Autor Thema: Handyviren  (Gelesen 928 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Handyviren
« am: 07. April 2016, 09:06:59 »
Mir ist gestern was Merkwürdiges passiert.

Ich bekomme eine SMS von einer "Telekom.de" mit der freudigen Mitteilung, daß ich mit meinem Handy auch MMS versenden könne. Die dazu erforderlichen Änderungen der Einstellungen werde man mir gleich zukommen lassen, und ich solle die ausführen / aktivieren.

Keine Minute später eine Mitteilung, daß Änderungen in meinen Einstellungen "angekommen" seien, Aktiviren ja / abbrechen.

Ich habe das sofort abgebrochen und sie SMS gelöscht.

Was war das denn für ein komisches Ding?

Muß ich noch weitere Maßnahmen ergreifen, um mein Handy zu schützen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Handyviren
« Antwort #1 am: 07. April 2016, 10:04:48 »
Das Handy ist jetzt vielleicht ein Jahr alt, Vertrag läuft über T-Mobile. MMS kann ich aber schon die ganze Zeit versenden und empfangen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Handyviren
« Antwort #2 am: 07. April 2016, 10:44:26 »
So was dachte ich mir auch. Könnte das Handy durch den reinen Empfang der beiden SMS kontaminiert sein?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Handyviren
« Antwort #3 am: 07. April 2016, 10:59:02 »
Könnte das Handy durch den reinen Empfang der beiden SMS kontaminiert sein?

Theoretisch wäre sowas möglich, dazu müsste man wissen, welches Handy Du hast und in welcher Konfiguration das läuft.

Ist in dem Fall aber unwahrscheinlich, wozu hättest Du sonst noch etwas aktivieren sollen?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Handyviren
« Antwort #4 am: 07. April 2016, 11:01:11 »
Ich habe ein Lumia 1020, das läuft unter Windows.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Handyviren
« Antwort #5 am: 07. April 2016, 11:52:40 »
Ich wäre vorgestern beinahe auf eine Spoofmail hereingefallen. Angeblich von paypal zur Umstellung auf das Sepiaverfahren. Ich hab den Link angeklickt und Namen, Adresse etc eingegeben wie gewünscht. Erst, als ich auch meine (bei paypal hinterlegten) Kontodaten noch einmal komplett eingeben sollte, bin ich stutzig geworden. Es sah alles absolut normal nach paypal aus, aber trotzdem. Hab dann paypal angerufen und die haben sofort mit mir eine Paßwortänderung durchgeführt und um Übersendung der Mail gebeten.

Eindeutig eine betrügerische Mail zur Erlangung aller meiner Daten.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Handyviren
« Antwort #6 am: 07. April 2016, 13:21:03 »
Es sah alles absolut normal nach paypal aus

bis auf die URL in der Adressleiste. Manche Browser zeigen die aber gar nicht mehr standardmäßig an.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Handyviren
« Antwort #7 am: 07. April 2016, 16:44:10 »
bis auf die URL in der Adressleiste. Manche Browser zeigen die aber gar nicht mehr standardmäßig an.

Richtig.

Bei mir stand:
Von: "service@paypal.com" <service@paypal.de>
Betreff: PayPal SEPA Datenabgleich
Datum: 4. April 2016 16:44:36 MESZ
An: <…marplechen ;))...>
Antwort an: "service@paypal.com" <service@securityfor.org>

Erst der letzte Baustein <service@securityfor.org> hätte mich stutzig machen können, aber der ist erst nach Doppelklick sichtbar.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.042
Re: Handyviren
« Antwort #8 am: 07. April 2016, 16:50:09 »

Whatsapp mache ich nicht. Dennoch bekam ich irgendwann mal spät abends eine Mitteilung über der Startseite des Handys angezeigt, dass jemand unterwegs und  gleich am Bahnhof sei. Hä?
Das war keine SMS. Ich konnte es daher auch nicht nachverfolgen.

Und Paypal wird gerne für Spoofmails genutzt von wegen Verifizierung oder Überprüfen der Daten oder es wären Unstimmigkeiten aufgefallen. Irgendwie schaffen es diese Idioten, damit auch in meinen "Freunde und Bekannte"-Ordner zu kommen und werden nicht vorneweg aussortiert.

Fast wäre ich auch einmal darauf reingefallen. Aber PP verlangt nie das Anklicken einer Url bzw. eines Links.
Im Zweifel logge ich mich unabhängig von diesen Nachrichten in mein Konto ein und schaue dort nach etwaigen Mitteilungen von PP.

Mit Sparkassen/Banken wird so etwas auch gerne mal betrieben. Da hat es mich Naive vor ca. fünf Jahren erwischt. Ohne böse Folgen, aber mit allem Gedöns (Sofortiges Sperren des Kontos etc.) verbunden.





"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Handyviren
« Antwort #9 am: 07. April 2016, 17:16:56 »
Bei mir stand:
Von: "service@paypal.com" <service@paypal.de>
Betreff: PayPal SEPA Datenabgleich
Datum: 4. April 2016 16:44:36 MESZ
An: <…marplechen ;))...>
Antwort an: "service@paypal.com" <service@securityfor.org>

Das ist der Header der Mail.

Nein, ich meine die Adressleiste des Browsers, nachdem Du den Link angeklickt hast, wenn er die Seite dargestellt, auf der Du Deine Daten eingeben sollst. 

Meist ist der Top Level Domain - Teil in der Adresse was ausländisches, also ".ru" oder ."com "statt ".de"
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Handyviren
« Antwort #10 am: 07. April 2016, 20:20:50 »
Nö. War ganz "normal" Paypal.com. Eingangsseite identisch mit der von PP. Das richtige Paypal agiert auch mit .com.


Erst wenn man die URL kopieren will, verändert es sich zu secur--blabla--scheiss.
« Letzte Änderung: 07. April 2016, 20:25:50 von marple »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.515
Re: Handyviren
« Antwort #11 am: 07. April 2016, 20:30:41 »
Einfach nie auf einen Link klicken. Wenn die was von einem wollen, teilen sie einem das auch nach einem regulären Login mit.