Autor Thema: Bin neu / Umgang mit Kindern  (Gelesen 3734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #15 am: 04. Februar 2016, 07:48:56 »
Wenn es sonst doch gut läuft zwischen euch, würde ich deshalb kein Fass aufmachen. Kannst ja hin und wieder mal freundlich darum bitten, ob sie mal einspringen könnte, aber mach es nicht zum Streitthema, auch nicht zum Dauerthema.

Das sehe ich ganz genauso. Ich kenne so viele Fälle, in denen der väterliche Umgang nach der Trennung schlecht läuft, weil die Mütter sich sperren, die Kinder aufhetzen und den Umgang erschweren  :kotz. Mein Sohn ist fast 22, meine AE-Zeit ist also schon ein bißchen her, aber ich meine mich zu erinnern, dass es früher immer hieß, derjenige, der die Entfernung herbeigeführt hat, hat dann für den "Transport" zu sorgen. Das waren aber Fälle, in denen beispielsweise der Vater oder die Mutter mal eben 300 kmg weggezogen ist und der Umgang durch die Entfernung sowieso schwierig war. 

Sei froh, dass sonst alles gut läuft. Nutz die Zeit im Auto, um dir schon mal von der vergangenen zwei Wochen erzählen zu lassen. Und vor allem, instrumentalisiere nicht die Kinder, indem du bei ihnen klagst, dass doch auch mal die Mama fahren soll  ;).
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #16 am: 04. Februar 2016, 08:40:06 »
Du stellst deiner Ex einfach die Fahrten zur Hälfte in Rechnung, wenn du Spass haben willst.
Das wird eher unlustig und schafft noch mehr Verdruss (@ganter - da fehlt ein Smilie, gell?), der dann wahrscheinlich noch bei den Kids ankommt.
Die Nummer "ich zahle doch Unterhalt" vergiss auch mal ganz schnell, das ist Deine Pflicht.
50 km - wie niedlich. 1 Stunde Fahrt, mehr nicht.
Halt einfach die Fuesse still, bringt nichts. Die Kids werden Dir danken. Und eine Verschlimmbesserung im Verhaeltnis zu Deiner Ex hilft auch nicht.
Ich habe damals, als ich noch nicht bei den Kamelen war, immer die Maedels abgeholt. Von der Schule, vom Sport oder von ihrem Daheim. Ist ein tolles Gefuehl, wenn mann die Kinder so in die Arme nehmen kann.
Spaeter hat mich das pro Jahr mindestens einen Flug pro Nase gekostet. Immerhin hatten sie dann Sonne satt. Und wir hatten 2-3 Wochen am Stueck.
Mach bloss keinen Nebenkriegsschauplatz auf. Die Scheidung hat bestimmt schon genug an Euch gezehrt. Ist nur noch ein Schritt mehr bis zum Magengeschwuer.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.321
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #17 am: 04. Februar 2016, 09:30:58 »
ich hab mich damals über jede minute gefreut, die ich meinen sohn hatte. ja, ich bin immer gefahren.

und wenn ihr jetzt eine einvernehmliche finanzielle regelung habt, - wackel da nicht am zaun. das echo könnte schlimmer werden als das bisken spritgeld..
I`M EASY, SO EASY....

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.192
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #18 am: 04. Februar 2016, 10:50:38 »
Wenn es sonst doch gut läuft zwischen euch, würde ich deshalb kein Fass aufmachen. Kannst ja hin und wieder mal freundlich darum bitten, ob sie mal einspringen könnte, aber mach es nicht zum Streitthema, auch nicht zum Dauerthema.

Würd ich auch abwägen.

Und wegen der hälftigen Rechnung: Weck keine schlafenden Hunde. Sei froh, dass es bzgl. der Besuchsrechte keine Nickeligkeiten gibt.


Als wir noch in derselben Stadt wohnten, fuhren mal er, mal ich, wir hatten aber keine feste Regelung, halt so, wie es gerade jeweils besser passte. Ich bin irgendwann 200 km weit weggezogen, da ich die Entfernung zwischen uns brachte, war es für mich selbstverständlich, das Kind (damals 16) auch zu bringen und zu holen. Allerdings wurde der Nachwuchs höchstens alle zwei Monate "angefordert", ich musste also nicht jedes zweite Wochenende fahren. Aber selbst wenn wäre es mir lieber gewesen, das Kind bei mir im Auto zu wissen, als bei ihm. Nicht, dass ich der bessere Fahrer bin, aber den Frust, dass er so weit fahren muss, hätte das Kind mitbekommen, wenn nicht abgekriegt. Das wollte ich einfach nicht.

Schöne Geschichte, und was bringt das nun für Rapsöl? Willst Du Dich für die Fahrdienste anbieten?
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.889
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #19 am: 04. Februar 2016, 11:34:00 »
Hach ja, ich verliere mich immer im Quatschen, schluck es halt. Aber deutlicher für Dich: zum Einen spiele ich damit auf die Entfernung an, 50 km ist nicht viel, zudem führt er die Entfernung herbei  - vergleiche auch Korinthe - wer verursacht, fährt. Für mich eine Frage des Anstands. Zum Anderen - was bringt es, Kinder mit jemanden fahren zu lassen, der ungern fährt oder sich dazu gezwungen fühlt? Nur wenige  haben sich soweit im Griff, sich das gegenüber den Kindern nicht anmerken oder keine doofe Bemerkung fallen zu lassen.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.192
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #20 am: 04. Februar 2016, 11:46:43 »
zum Einen spiele ich damit auf die Entfernung an, 50 km ist nicht viel, zudem führt er die Entfernung herbei  - vergleiche auch Korinthe - wer verursacht, fährt.

Geht doch.



Zum Anderen - was bringt es, Kinder mit jemanden fahren zu lassen, der ungern fährt oder sich dazu gezwungen fühlt? Nur wenige  haben sich soweit im Griff, sich das gegenüber den Kindern nicht anmerken oder keine doofe Bemerkung fallen zu lassen.

Findet Rapsöl auch.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #21 am: 04. Februar 2016, 11:55:46 »
Nur wenige  haben sich soweit im Griff, sich das gegenüber den Kindern nicht anmerken oder keine doofe Bemerkung fallen zu lassen.
Dann fällt halt mal eine doofe Bemerkung! Für wie doof hälst Du die Kinder? Wenn es Spannungen gibt, merken die das, und wenn sie feststellen, das es nur wegen dem Fahren ist (und kein schlimmes Geheimnis), muss das kein Schaden sein.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.889
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #22 am: 04. Februar 2016, 13:04:22 »
Kinder lieben beide und wollen sowas meistens nicht mitbekommen, es ist ihnen einfach unangenehm. Das hat nun überhaupt nichts damit zu tun, ob ich Kinder für doof halte. Aber letztlich kann das natürlich jeder handhaben, wie er will und wie er es für richtig hält.
Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.346
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #23 am: 04. Februar 2016, 13:57:00 »
. Sei froh, dass es bzgl. der Besuchsrechte keine Nickeligkeiten gibt.

Das sehe ich genauso.

Überhaupt hat es ein bißchen den Eindruck, als sei das Ganze eine Stellvertreterauseinandersetzung eines anderen - tatsächlichen - Konflikts.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Rapsöl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #24 am: 08. Februar 2016, 14:46:35 »
Überhaupt hat es ein bißchen den Eindruck, als sei das Ganze eine Stellvertreterauseinandersetzung eines anderen - tatsächlichen - Konflikts.

Oh.... da bin ich aber gespannt... Klär mich auf, Dr. Freud, ich lausche Deinen Vermutungen!  :.)

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.346
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #25 am: 08. Februar 2016, 15:26:43 »
Naja, alles Friede, Freude, Eierkuchen, und dann soll so ein Pillepalle auf einmal verschärftes Konfliktpotential darstellen?

Ich hab schon umfangreiche Scheidungsvereinbarungen im letzten Moment wegen eines gebrauchten Videorekorders oder gar einer Friteuse scheitern sehen, aber da stellte sich jedesmal hinterher raus, daß es um was ganz anders ging.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Rapsöl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Bin neu / Umgang mit Kindern
« Antwort #26 am: 08. Februar 2016, 15:55:54 »
ich wäre froh, wenn ich wüsste, dass es sowas ist...!