Autor Thema: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage  (Gelesen 4806 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #15 am: 01. Oktober 2015, 09:35:35 »
mich interessiert beim essen nur ein gefühl : schmeckts gut ?

auf romantische gefühle bei salatblättern kannste hier lange warten...

Emotion und Eßverhalten ist halt noch ein bißchen mehr als nur Gefühle beim Essen.

Allerdings macht mir der Fragebogen appetitschneidende Bauchschmerzen.

Das fängt schon mit der Frage nach dem Geschlecht an. "anderes, und zwar..."?
Was soll der Scheiß?

Dann wird im zweiten Teil, wo es ums Essen geht, in der Folge ein Klischee nach dem anderen abgearbeitet. Wirklich überraschend oder wenigstens neu sind die Fragen nicht. Alles schon mal gelesen, bis runter auf diese "Psychotests" in Frauenzeitschriften.

Wenn ich etwas Schmackhaftes sehe oder rieche, würde ich es am liebsten sofort essen.

Ja klar möchte ich das; wer würde das nicht wollen? Daraus kann man aber doch keinen Rückschluß auf mein Eßverhalten ziehen. Wenn ich satt bin, esse ich nichts. Daran ändert auch nichts, daß ich in dem Zustand am liebsten etwas Schmackhaftes am Wegesrand essen *würde*.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #16 am: 01. Oktober 2015, 10:15:47 »
So jemand wäre für mich als Freundin untauglich. Ißt sie denn wenigstens gern?

Ja, aber sie ist sehr kritisch. Nicht gemeckert ist genug gelobt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #17 am: 01. Oktober 2015, 11:58:53 »
Ja, aber sie ist sehr kritisch. Nicht gemeckert ist genug gelobt.
Das auch noch, sowas als Partner geht mir irgendwann auf die Nerven und wird rausgeschmissen.
Der Ex hat es ganz am Anfang gemacht, nach paar Kommentare habe ich ihn vor der Küchenrür gesetzt  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #18 am: 01. Oktober 2015, 12:03:30 »
Ja, aber sie ist sehr kritisch. Nicht gemeckert ist genug gelobt.

Aha. Mir fällt dazu gerade der Musikkritiker von Kreisler ein: Selber nix Können, aber Meckern.

Deine Freundin würde nicht sehr alt bei mir. Oder sie müßte Hungern. Oder Beides.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.498
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #19 am: 01. Oktober 2015, 12:51:40 »
Ja, aber sie ist sehr kritisch. Nicht gemeckert ist genug gelobt.

Die Frau klingt schwierig. Rumgekasper beim Essen setzt sich in anderen Bereichen fort.

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #20 am: 01. Oktober 2015, 12:55:15 »
Die Frau klingt schwierig. Rumgekasper beim Essen setzt sich in anderen Bereichen fort.
Umgekehrt ist es auch nicht einfach, wenn bei jedem zubereitetem Essen fast eine Loala-Welle gefordert wird. Demnaechst muss ich wohl noch den Kaffee loben, der da aus der Maschine laeuft ...

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.498
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #21 am: 01. Oktober 2015, 13:09:37 »
Es werden weiterhin dringend Männer gesucht. Es scheint, als sei das Thema für Frauen interessanter... Wie würdet ihr das einschätzen?

Nicht interessanter, aber Frauen übertragen ihre Komplexe auf's Essen. Da kann man sofort erkennen, wie eine drauf ist. Guck ihr beim Essen zu und du weißt mehr über ihre Psyche als durch irgendwas anderes.

Noch was: schon mal aufgefallen, daß Frauen sich ständig gegenseitig fragen, mit welcher Fluggesellschaft sie geflogen sind und wie das Essen war? Das ist das letzte, was mir zum Fliegen einfällt, für Frauen ist es das erste. Frauen und Essen. Das ist irgendwie so ein selbstanalytisches Befindlichkeitsding.

Und natürlich noch mehr. Das wird auch mal zum Beziehungstest, wenn sie sich im Restaurant kaum was bestellt und dann vom Teller des Partners ißt. Da wird dann getestet, ob der Typ bereit ist, für sie auf sein Essen zu verzichten.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #22 am: 01. Oktober 2015, 13:28:18 »
Raxi, kann es es sein, dass du einbisschen übertreibt, diese Verallgemeinerung?
Frustessen z.B. ist menschlich und ist nicht geschlechtsabhängig.

Und natürlich noch mehr. Das wird auch mal zum Beziehungstest, wenn sie sich im Restaurant kaum was bestellt und dann vom Teller des Partners ißt. Da wird dann getestet, ob der Typ bereit ist, für sie auf sein Essen zu verzichten.
Woher hast du das?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #23 am: 01. Oktober 2015, 13:33:34 »
Woher hast du das?
Den Quellenverweis haette ich auch gern. Oder stelle ein Video ein.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #24 am: 01. Oktober 2015, 13:35:45 »
bei aller liebe.. aber wer ohne erlaubniss an meinen teller geht, hat die gabel im handrücken. sag ich jedem vorher.
"och, ich ess nur´n salat" isst auch nur den salat. MEINS NICHT.
einmal durchziehen und gut ist. ab da läufts vernünftig  ;D
I`M EASY, SO EASY....

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #25 am: 01. Oktober 2015, 13:37:57 »
das größte lob in berlin und brandenburg : kanste nich meckern..
I`M EASY, SO EASY....

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.498
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #26 am: 01. Oktober 2015, 13:57:32 »
Frustessen z.B. ist menschlich und ist nicht geschlechtsabhängig.

Nee, Essstörungen sind bei weitem mehr weiblich. 90% der Magersüchtigen und Bulimischen sind Frauen. Bei Essucht ist es immerhin noch 60:40. ist aber auch weit weniger erforscht.

Zitat
Woher hast du das?

Erfahrung

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.498
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #27 am: 01. Oktober 2015, 13:58:22 »
bei aller liebe.. aber wer ohne erlaubniss an meinen teller geht, hat die gabel im handrücken. sag ich jedem vorher.
"och, ich ess nur´n salat" isst auch nur den salat. MEINS NICHT.
einmal durchziehen und gut ist. ab da läufts vernünftig  ;D

Da hängt vor allem erst mal der Haussegen schief.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #28 am: 01. Oktober 2015, 14:06:43 »
Umgekehrt ist es auch nicht einfach, wenn bei jedem zubereitetem Essen fast eine Loala-Welle gefordert wird. Demnaechst muss ich wohl noch den Kaffee loben, der da aus der Maschine laeuft ...

Wie? Und Du hast die Kaffeepads ganz alleine in die Maschine eingelegt? Toll!!!  :evil :musik
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Die Rolle unserer Gefühle beim Essen - Online-Umfrage
« Antwort #29 am: 01. Oktober 2015, 14:09:55 »
Nee, Essstörungen sind bei weitem mehr weiblich.

Mit abnehmender Tendenz.

Das wird auch mal zum Beziehungstest, wenn sie sich im Restaurant kaum was bestellt und dann vom Teller des Partners ißt. Da wird dann getestet, ob der Typ bereit ist, für sie auf sein Essen zu verzichten.

So was ist mir zum Glück nicht oft passiert. Wenn ich Essen gehe und meine Begleitung nichts Essen will (oder nur einen Salat), dann verschlägt es mir auch den Appetit und ich esse nichts, oder nur einen kleinen Salat.

Derartige Spekulationen von Begleiterinnen sind deshalb bei mir nie aufgegangen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac