Autor Thema: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)  (Gelesen 1097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #15 am: 29. September 2015, 11:15:52 »

 Komisch, dass das Thema dann trotzdem solche Reaktionen hervor ruft....

q.e.d.

s.o.


Ah ja? Welche Reaktion? Dass ich Schwierigkeiten mit euren Fragen habe?

Und dass ich mehr Probleme mit der Dummheit mancher Menschen als mit einer Behinderung anderer habe?
Was demonstriert das denn?

Genau das ist auch bei eurem Fragebogen das Problem - er ist interpretierbar. Und das sollte nicht passieren.

Wenn ich ankreuze, dass ich nicht für eine Sonderbehandlung Kleinwüchsiger bin, kann das entweder bedeuten, ich gönne es ihnen nicht, ich halte Geld/Zuwendungen für Behinderte für rausgeschmissen -oder - wie in meinem Fall- ich glaube, dass Sonderbehandlung Ausgrenzung ist. Und ich kenne Behinderte, die genau das nicht wollen.

Also wie soll man diese Frage beantworten, ohne Erklärung.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #16 am: 29. September 2015, 11:19:47 »
Fein gesprochen, Marple. Gib's dem Onkel.  8)
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #17 am: 29. September 2015, 11:22:14 »
Ebenso die Fragen, ob der Artikel einen betroffen gemacht hat und ob man mit anderen darüber reden würde.

Nein und Nein angekreuzt.

Und zwar nicht, weil mir das Thema am Arsch vorbeigeht, sondern weil der Artikel unemphatisch und lieblos runtergehunzt ist. Keinen Ansatzpunkt für eine weitere Diskussion bietet.

Schlechter Artikel - fehlinterpretierbare Datensätze.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #18 am: 29. September 2015, 11:29:19 »
Schlechter Artikel

Ja, berühmt ist der nicht.

Dieses Betroffenheitswischiwaschi findet man viel zu oft in solchen Fragebögen, wenn auch die Benutzung des Wortes "Betroffenheit" deutlich abgenommen hat. Aber auch sie stattdessen benutzten Umschreibungen sind nicht besser.

So führt dann letztendlich jeder Fragebogen zu dem Ergebnis "Gut, daß wir drüber gesprochen haben", d.h. zu gar keinem greifbaren Ergebnis.

Eigentlich sollte man auch mal ganz dringend evaluieren, was die Leute, die sich solche Fragebögen ausdenken sich dabei so denken.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #19 am: 29. September 2015, 11:30:28 »
Und die besonders geliebte Frage - würde ich mir einen behinderten Partner vorstellen können.

Klar. Kann ich. Aber nicht mit jeder Behinderung. Einen an Alzheimer erkrankten Querschnittsgelähmten zum Beispiel nicht. Weil ich gar keinen Zugang zu ihm finden könnte. Ihn gar nicht kennenlernen könnte.

Also - wie soll ich das mit ja oder nein beantworten?

Durch solche Fragen schafft ihr eine negative Tendenz in den Datensätzen , die so nicht existiert.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.656
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #20 am: 29. September 2015, 11:36:04 »
Und immer die Mitte ankreuzen kann bedeuten - ist mir doch scheissegal oder - kann ich nicht ohne Erklärung beantworten.

Nicht auswertbar.

Offline StigmAl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #21 am: 29. September 2015, 14:02:59 »
Vielen Dank nochmal für die vielen Rückmeldungen. Da sind ja doch noch, trotz des manchmal unhöflichen Umgangstons, einige konstruktive Kritikpunkte bei rumgekommen, die wir auf jeden Fall berücksichtigen werden.
Um die Frage der Auswertbarkeit braucht ihr euch aber echt keine Gedanken zu machen. Auswertbar ist ja zunächst einmal alles. Die Interpretation ist dann die Schwierigkeit.  ;)

Wer wissen will, worüber hier so ausgiebig diskutiert wird, hier nochmal der Link:
http://www.e-befragung.de/tudo_start/

Danke!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #22 am: 29. September 2015, 14:38:49 »
trotz des manchmal unhöflichen Umgangstons

Wir sind halt so.  ;)

Zitat
Auswertbar ist ja zunächst einmal alles. Die Interpretation ist dann die Schwierigkeit.

Ein gut auswertbarer Fragebogen sollte die Notwendigkeit der Interpretation aber deutlich reduzieren!
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #23 am: 29. September 2015, 14:54:28 »
Und die besonders geliebte Frage - würde ich mir einen behinderten Partner vorstellen können.

Darauf wird jeder politisch korrekt antworten, tatsächlich aber etwas ganz anderes denken.

Die Frage ist wirklich extrem ungeschickt formuliert.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umfrage zur Wahrnehmung von Personen (Männer gesucht!)
« Antwort #24 am: 29. September 2015, 15:27:35 »
Wer nach Durchackern des halben Fragebogens - weiter bin ich nicht gekommen - nicht geschnallt hat, wohin der Hase läuft, auch ohne die Fragestellung der Studie zu kennen, der dürfte mit einem unterdurchschnittlichen IQ gesegnet sein. Ob das repräsentative Ergebnisse zulässt? Wahrscheinlich dank geschickter Auswertung und virtuoser Interpretation schon.

Oder war der Zweck der Studie doch ein ganz anderer?

  8)
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.