Autor Thema: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber  (Gelesen 211385 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.325
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2265 am: 08. August 2018, 21:49:45 »
Ich kann jetzt echt nicht anfangen, Witze zu erklären.

Schade. Du erklärst doch sonst so gerne anderen Deine die Welt.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2266 am: 08. August 2018, 21:57:43 »
Fünf Personen kriegen keine 3000 Euro "Taschengeld". Mit "Taschengeld" hast du Bargeld bzw. Konsumausgaben suggeriert. Das will ich erstmal vorgerechnet haben.
Einfache Addition beherrschen wir doch hoffentlich.

Zitat
Bitte was?
Nix, bitte was. Das was da steht.

Zitat
Kein anständiger Mensch macht einen Unterschied zwischen einer Hundeattacke auf einen Asylbewerber oder tätlichen Angriffen auf Kippa-Träger. Du spielst das erste aber runter bis hin zu der Bezeichnung "Folklore". Merkst du überhaupt noch was?

Bist Du ja ein anständiger Mensch ?
Du hast es nicht mit den Fakten: Von "Folklore" war keine Rede. Es ist schon auffällig. Seinerzeit war der Vorfall mit dem Kippa-Träger in allen Medien, musste dir also bekannt sein. Eine eigenartige Selektion ist das - das gibt schon zu denken.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2267 am: 08. August 2018, 22:01:27 »
Schade. Du erklärst doch sonst so gerne anderen Deine die Welt.
Ich würd' es schon gerne machen, aber es ist einfach unmöglich (ein analysierter Witz ist kein Witz mehr). Freud's Witzanalyse ist auch komplett humorbefreit.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.325
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2268 am: 08. August 2018, 22:18:04 »
Bekommen bei Dir nur die Privatpatienten Deine Witze erklärt?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Männlich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2269 am: 09. August 2018, 01:08:40 »
Man weiß nicht, wo man anfangen soll. Das ist der größte Stuß,  den ich jemals gelesen habe. Hier hast du dich mal selbst übertroffen.

In der Tat. Wobei ich persönlich Fremdschämen ehrlich gesagt nicht als angenehmes Gefühl empfinde.

Araxes tut nichts anderes, als eine völlig unkontrollierte Zuwanderung als "anständig" zu deklarieren und alle anderen, die sich ein dauerhaft leistbares und funktionierendes System wünschen, mit Nazisprache zu belegen.

Ja, ich gebe es zu, ich habe ein Interesse daran, dass man in D später noch wenigstens die "üppigen" 48 % Rente bekommt, um deren Sicherung sich die Politik gerade so bemüht. Und dabei geht es um Leistungen an diejenigen, die lebenslang in das System eingezahlt haben. Wenn selbst nicht einmal so ein Mindeststandard in D anhand der Sozialversicherungsysteme garantiert werden kann, dann darf die Frage danach, wieviel Geschenke wir an große Massen von Nicht-Einzahlern dauerhaft verteilen können, doch wohl erlaubt sein. Jedes System kann überlastet werden und große Reserven haben wir momentan in D in Bezug auf die leistungsgewährenden Systeme offenbar nicht. Es ist keine Frage von Neid, Mißgunst oder Nazitum, wenn man einfach und zutreffend feststellt, dass man nicht 10 Leute zum Essen einladen kann, wenn danach nichts mehr für einen selbst übrig ist.


Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.190
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2270 am: 09. August 2018, 02:04:19 »
Araxes tut nichts anderes, als eine völlig unkontrollierte Zuwanderung als "anständig" zu deklarieren und alle anderen, die sich ein dauerhaft leistbares und funktionierendes System wünschen, mit Nazisprache zu belegen.
Mit der Wirkung, dass die Naziideologie inzwischen mit Parolen wie "Merkel muss weg" assoziiert wird.
Es ist eine neue Form des Fundamentalismus, deren Speerspitze die Antifa ist.

Das System in den Staaten hat Charme. Zwischen Asylanten und Flüchtlingen zu unterscheiden. Um den Flüchtlingsstatus kann man sich bewerben.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.950
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2271 am: 09. August 2018, 02:50:11 »
maxim, siple, mein problem mit euch ist, dass ihr aus einem kriminellen ausländer sofort "die Flüchtlinge/nn " macht.

ich bin auch dafür, dass merkel verschwindet - aber halt nicht , damit höcke kanzler wird. dann behalte ich lieber mutti.

-----
wegen der flüchtlinge ier im land, hat sich nicht viel verändert. all die defizite, die eh schon da waren sind nur deutlicher geworden.
jetzt kommt zb allmählich der soziale wohnungsbau wieder in gang, nicht für die neuen, aber z.t. wegen der neuen. und diesen unterschied ignoriert ihr halt gern. das gleiche gilt für die tafel/armut, schulen, ...
I`M EASY, SO EASY....

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.214
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2272 am: 09. August 2018, 12:31:01 »
Du hast es nicht mit den Fakten: Von "Folklore" war keine Rede.

Du hast es "irgendwelchen Provinzpossen" genannt und daß "Angriff" ein "überzoger Begriff" sei.

Zitat
Es ist schon auffällig. Seinerzeit war der Vorfall mit dem Kippa-Träger in allen Medien, musste dir also bekannt sein. Eine eigenartige Selektion ist das - das gibt schon zu denken.

Ich selektiere überhaupt nichts. Habe ich in irgendeiner Weise Anlaß gegeben, daß ich diesem Vorfall weniger Bedeutung gebe? Du bist es doch, der Vorfälle danach bewertet, wer betroffen ist. Bezüglich der Hundeattacke fandest du es "Lächerlich ..., darüber einen Artikel in der SO zu machen".
« Letzte Änderung: 09. August 2018, 12:50:08 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.214
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2273 am: 09. August 2018, 12:40:04 »
Araxes tut nichts anderes, als eine völlig unkontrollierte Zuwanderung als "anständig" zu deklarieren und alle anderen, die sich ein dauerhaft leistbares und funktionierendes System wünschen, mit Nazisprache zu belegen.

Ach hör doch auf. Wenn ich dich darauf hinweise, daß du mit deiner Denkweise in dunkle Zeiten abrutschst, heiß das noch lange nicht, daß ich die derzeitige Asylpolitik rundum toll finde. Der Schluß ist nicht zulässig. Man muß nicht mit der AfD ins Bett gehen, um Kritik anbringen zu dürfen. Es geht zunächst mal darum, aus der Diskussion die Häme, Gehässigkeit und den ideologischen Schmutz rauszunehmen. Wer hier von Sozialschmarotzern, Martyrern, Selbsterhalt und Untergang redet, ist ideologisch auf der falschen Spur.

Noch mal dein Ausfall zum Nachlesen: "Weil Selbsterhalt vor Hilfe für andere kommt und (außer bei Märtyrern) auch kommen muss, wenn man nicht untergehen will.  Die ganzen Sozialsystemschmarotzer hingegen, die leider wohl die Mehrheit bilden, verdienen überhaupt nicht die Bezeichnung "Flüchtling", hier wäre es vllt. besser, von Zuwanderern zu reden."

Wer so daherkommt, dem glaube ich nicht, daß es ihm um eine sachliche Diskussion geht. Das ist einfach nur Pöbelei. Und mit ein bißchen (wirklich nicht viel) Geschichtskenntnis, erkennt man die Parallen zur Untergangsrhetorik der Nazis. Die AfDler machen das schon geschickt, immer wieder diese Nähe herzustellen, um dann wieder Rückzieher zu machen. Man bringt damit diese Ideologie wieder in den Diskurs und bei dir scheint das zu funktionieren. Sonst hättest du dir selber auf die Zunge gebissen. Die demonstrative Empörung von maxim spricht auch Bände.
« Letzte Änderung: 09. August 2018, 12:46:50 von Araxes »

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.325
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2274 am: 09. August 2018, 13:14:25 »
Es gibt einfach den Punkt, wo man einsehen muß, daß man mit dem Gegenüber lieber doch nur über das Wetter redet. irgendwie muß ich gerade an Impfgegner und Homöopathen denken.

Also was rackerst Du Dich hier wegen den beiden ab?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 12.428
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2275 am: 09. August 2018, 14:49:19 »
besser ist das.
Wenn solche Sprüche hier unwidersprochen stehen bleiben, denken noch welche, so was sei hier mehrheitsfähig.

Also noch ein paar
Fakten
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.325
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2276 am: 09. August 2018, 15:09:49 »
Wenn solche Sprüche hier unwidersprochen stehen bleiben, denken noch welche, so was sei hier mehrheitsfähig.

Das ist in der Tat *ein* Problem. Seine Lebensenergie darauf zu verwenden, zwei Ochsen ins Horn zu petzen, ein anderes.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.214
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2277 am: 09. August 2018, 16:41:59 »
Also was rackerst Du Dich hier wegen den beiden ab?

Weiß ich auch nicht. Das Rumgestreite nervt. Ich finde, daß es mit Facebook eine passende Schmuddelecke gibt und daß das nicht hier eingetragen werden sollte.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.214
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2278 am: 09. August 2018, 16:52:06 »
Also noch ein paar
Fakten

Die Integration in den Arbeitsmarkt ist langfristig ein Problem, gerade weil viele Tätigkeiten gering qualifiziert sind und gerade die Älteren werden es oft gar nicht mehr schaffen. Aber es gibt dann eben auch bestimmte Erlebnisse. Bei kam letzte Woche ein Pizza-Kurier ins Haus als ich gerade rausging. Ganz offensichtlich ein Pakistani oder Afghane. Ich war gerade nicht so kommunikativ und hätte ihn fast übersehen, aber er begrüßte mich mit auffälliger Freude. Das brachte mich kurz zum Stutzen. Der war vermutlich einfach in dem Moment stolz, mit Arbeit unterwegs zu sein und das zeigen zu können.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #2279 am: 09. August 2018, 17:35:05 »
Der war vermutlich einfach in dem Moment stolz, mit Arbeit unterwegs zu sein und das zeigen zu können.

Ähnliches habe ich letztens bei Ikea erlebt. Da haben sich zwei junge Männer, ich tippe auf Nordafrika, in der Markthalle gegenseitig bei der Arbeit unterstützt und erklärt, welche Paletten und wohin wollte der Leiter abgestellt werden. War irgendwie lustig, scheinbar ist einer schon länger dabei und der zweite hat seinen ersten Tag gehabt. Stolz war auch der Leiter auf die motivierten Neulingen.

Außergewöhnlich war eine junge Kopftuchträgerin auf die blaue Nacht letztes Wochenende. Sie war hinter der Bar für den Ausschank zuständig. Üblich sind Bäckerei und Eisdielen.
« Letzte Änderung: 09. August 2018, 18:31:59 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein