Autor Thema: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber  (Gelesen 156555 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1965 am: 14. Februar 2018, 10:39:58 »
Dann hast du nicht richtig aufgepaßt. "Islam ist Frieden" kommt da überhaupt nicht vor. Man merkt an solchen Reaktionen, daß das Brett vorm Kopf mittlerweile komplett die Sicht versperrt. Du und Conte ihr seid Spiegelbilder.
Schneid den Filter aus der Rübe und guck dir den Beitrag nochmal an. Er hat den Satz so gesagt worauf ich weggezappt habe, weil solche Sätze das Bild des Islam völlig verklären.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1966 am: 14. Februar 2018, 10:49:15 »
Offenbar hast du den Film schon vor seiner Ausstrahlung gesehen. Glückwunsch dafür. Davon abgesehen finde ich es nicht so verwerflich, die frühen Dreißiger fiktiv in die Gegenwart zu holen. Wenn's gut gemacht ist, kann das funktionieren.
Abgesehen davon, dass ich diesen Schrott 2mal bezahlen darf - erstens durch Gebührengelder und zweitens aus üppig gefüllten Filmförderungstöpfen, die drittklassigen Filmamateuren ein Auskommen ermöglichen, gibt es aus Europa inzwischen ein echte Flüchtlingswelle, die kaum thematisiert wird (die jüdische Auswanderung). Frag dich also, wer die Extremisten sind.   
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1967 am: 14. Februar 2018, 14:33:05 »
Schneid den Filter aus der Rübe und guck dir den Beitrag nochmal an. Er hat den Satz so gesagt worauf ich weggezappt habe, weil solche Sätze das Bild des Islam völlig verklären.

Ich habe nur den Text gelesen. Natürlich ist "Islam ist Frieden" Käse, aber wenn er damit leicht unterbelichtete Knackis vom Extremismus abhalten kann, dann soll er denen das erzählen. Er hat für seine Arbeit Anerkennung verdient. Deine totale Ablehnung ist dagegen ziemlich unproduktiv und führt zu gar nichts. "dagegen sein" ist keine Haltung.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1968 am: 14. Februar 2018, 14:39:48 »
Abgesehen davon, dass ich diesen Schrott 2mal bezahlen darf - erstens durch Gebührengelder und zweitens aus üppig gefüllten Filmförderungstöpfen, die drittklassigen Filmamateuren ein Auskommen ermöglichen, gibt es aus Europa inzwischen ein echte Flüchtlingswelle, die kaum thematisiert wird (die jüdische Auswanderung).

Die Qualität des ÖR ist ganz allgemein nicht besonders gut. Das macht dann bei sowas keine Ausnahme. Es gibt nur noch wenig Plätze, wo der ÖR wirklich Niveau hat. Guck einfach Sonntags Mittag den Presseclub oder den Internationalen Frühschoppen. Thema der letzten Sendung: Die verfolgte Religion – Antisemitismus in Europa"

na sowas aber auch! Guckt sich der durchschnittliche AfDler sowas an?

Zitat
Frag dich also, wer die Extremisten sind.

Eine AfD-Republik wäre der blanke Horror. Für die ist doch "liberal" ein Schimpfwort, genauso wie für die Trump-Fans. AfD oder Islamismus ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Man sollte schon rechtzeitig wissen, welche Geister man ruft. Bei einer Kanzlerin "von Storch" packe ich auch die Sachen.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1969 am: 14. Februar 2018, 18:17:33 »
na sowas aber auch! Guckt sich der durchschnittliche AfDler sowas an?
Da bin ich wohl zu durchschnittlich für, um die Heribert Prantls der Republik zu ertragen.

Zitat
Eine AfD-Republik wäre der blanke Horror. Für die ist doch "liberal" ein Schimpfwort, genauso wie für die Trump-Fans. AfD oder Islamismus ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Man sollte schon rechtzeitig wissen, welche Geister man ruft. Bei einer Kanzlerin "von Storch" packe ich auch die Sachen.
Drängenste Probleme der Einwanderung und des Staatsversagens anzusprechen wird von dir mit Islamismus gleichgesetzt. Bei deiner Erziehung haben die ÖR echt ganze Arbeit geleistet.



wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1970 am: 14. Februar 2018, 21:17:24 »
Da bin ich wohl zu durchschnittlich für, um die Heribert Prantls der Republik zu ertragen.

Der ist übrigens Bayer.

Zitat
Drängenste Probleme der Einwanderung und des Staatsversagens anzusprechen wird von dir mit Islamismus gleichgesetzt. Bei deiner Erziehung haben die ÖR echt ganze Arbeit geleistet.

Als könnte man Probleme nicht ansprechen, ohne dazu in die erzkonservative Mottenkiste zu greifen. Wenn die AfD mit den Flüchtlingen fertig ist, ist sie mit ihter Agenda nicht am Ende. Ich will weder Islamisten, noch Bibeltreue an der Macht. Die AfD will uns in Adenauers Fünzigerjahre zurückwerfen. Danke auch.

Ich bin in meinem Denken viel freier als du. Du folgst nur noch den Stereotypen, die dir in deiner Filterblase antraniert werden. Ich bin vom ÖR weniger erzigen als du von deiner FIlterblase.

Ich habe den Werdegang der AfD genau verfolgt. Da waren von Anfang an die Storch'schen Netzwerke am Machen, die ein ganz anderes Land wollen. Das Flüchtlignsthema ist für die nur ein Vehikel, um Leute einzufangen. Wir erinnern uns, daß es anfags mal um die Eurorettung ging, keine Rede von Einwanderern. Da war die AfD sowas wie die neue ordoliberale Partei. Das ist lange vorbei. Die Liberalen werden langsam rausgemobbt. Die AfD kippt. Die internen Kämpfe werden hinreichend öffentlich ausgetragen. Wie geht's dem Landesverband Niedersachsen denn so?
« Letzte Änderung: 14. Februar 2018, 21:29:15 von Araxes »

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.403
  • Geschlecht: Männlich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1971 am: 14. Februar 2018, 21:43:11 »
.....Die AfD will uns in Adenauers Fünzigerjahre zurückwerfen. Danke auch.....
Adenauer hat Stein für Stein den Alliierten/Besatzungsmächten die neue Republik am Arsch "abgerungen". Deshalb gibt es ja auch diese "Reichsbürger"

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1972 am: 15. Februar 2018, 08:52:54 »

Ich habe den Werdegang der AfD genau verfolgt. Da waren von Anfang an die Storch'schen Netzwerke am Machen, die ein ganz anderes Land wollen. Das Flüchtlignsthema ist für die nur ein Vehikel, um Leute einzufangen. Wir erinnern uns, daß es anfags mal um die Eurorettung ging, keine Rede von Einwanderern. Da war die AfD sowas wie die neue ordoliberale Partei. Das ist lange vorbei. Die Liberalen werden langsam rausgemobbt. Die AfD kippt. Die internen Kämpfe werden hinreichend öffentlich ausgetragen.
Du hast die AfD und Islamisten auf eine Stufe gestellt und vertrittst damit eine antidemokratische Haltung. Davon wollen wir doch mal nicht ablenken. Was die 50ger Jahre betrifft, dafür hast du doch hoffentlich Belege oder ?
Außerdem willst du mutwillig nicht den Unterschied zwischen rechts, rechtsextrem und rechtsradikal unterscheiden.
Politisch rechts zu stehen, ist absolut legitim genauso wie links zu stehen. Rechtsextrem ist vergleichbar mit Antifa und rechtsradikal ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.365
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1973 am: 15. Februar 2018, 09:22:12 »
Adenauer hat Stein für Stein den Alliierten/Besatzungsmächten die neue Republik am Arsch "abgerungen". Deshalb gibt es ja auch diese "Reichsbürger"

Was genau willst Du uns damit sagen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1974 am: 15. Februar 2018, 11:19:18 »
Du hast die AfD und Islamisten auf eine Stufe gestellt und vertrittst damit eine antidemokratische Haltung.

Ich habe die nirgendwo auf eine Stufe gestellt. Die sind nicht mal auf der gleichen Treppe. Das sind völlig unterschiedliche Phänomene.

Zitat
Davon wollen wir doch mal nicht ablenken. Was die 50ger Jahre betrifft, dafür hast du doch hoffentlich Belege oder ?

Lies dich mal auf der Facebookseite von Frau von Storch ein und wofür ihre "Zivile Koalition" steht. Das sind die Netzwerke, die im Hintergrund um die Richtungshoheit in der AfD ringen, neben alten NPD-Seilschaften, Kameradschaften, Burschenschaften, Kolibri. Und die hassen sich alle gegenseitig mehr als irgendwen außerhalb. Die Liberalen haben sie schon erledigt. Petry kantet Henkel/Lucke raus, Gauland kantet Petry raus. Wer ist der nächste: Meuthen, Gauland? Das bewegt sich immer weiter nach rechts. Die haben es nicht geschafft, den Höcke/Poggenburg-Klüngel loszuwerden, weil die viel zu stark verankert sind. Das wird noch ein übler Kampf zwischen den Strömungen.

Zitat
Außerdem willst du mutwillig nicht den Unterschied zwischen rechts, rechtsextrem und rechtsradikal unterscheiden.

Wie kommst du darauf?

Zitat
Politisch rechts zu stehen, ist absolut legitim genauso wie links zu stehen. Rechtsextrem ist vergleichbar mit Antifa und rechtsradikal ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

frei nach Loriot: "ach was"
« Letzte Änderung: 15. Februar 2018, 11:28:23 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1975 am: 15. Februar 2018, 11:29:53 »
Adenauer hat Stein für Stein den Alliierten/Besatzungsmächten die neue Republik am Arsch "abgerungen". Deshalb gibt es ja auch diese "Reichsbürger"

Abgerungen? Er hat sich ihnen an den Hals geworfen und dafür die SBZ geopfert.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.403
  • Geschlecht: Männlich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1976 am: 15. Februar 2018, 19:29:43 »
Abgerungen? Er hat sich ihnen an den Hals geworfen und dafür die SBZ geopfert.
Was sollte er zu der Zeit anders machen?

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.403
  • Geschlecht: Männlich
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1977 am: 15. Februar 2018, 19:30:20 »
Was genau willst Du uns damit sagen?
Bin mir nicht genau sicher was du gerade raus liest.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1978 am: 15. Februar 2018, 20:27:56 »
Ich habe die nirgendwo auf eine Stufe gestellt. Die sind nicht mal auf der gleichen Treppe. Das sind völlig unterschiedliche Phänomene.
"AfD oder Islamismus ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera." Der Satz stammt von dir.

Zitat
Lies dich mal auf der Facebookseite von Frau von Storch ein und wofür ihre "Zivile Koalition" steht.
Ich kenne keine Äußerung von Frau von Storch, die neonazistisch oder antisemitisch wäre. Nenne mir was konkretes, sonst ist das nur vom Hörensagen.

Zitat
Das sind die Netzwerke, die im Hintergrund um die Richtungshoheit in der AfD ringen, neben alten NPD-Seilschaften, Kameradschaften, Burschenschaften, Kolibri.
Hört sich nach dunklen Mächten an. ->Verschwörungstheorie.

Zitat
Und die hassen sich alle gegenseitig mehr als irgendwen außerhalb.
Ich kenne deren Gefühlswelt nicht.

Zitat
Die Liberalen haben sie schon erledigt. Petry kantet Henkel/Lucke raus, Gauland kantet Petry raus.
Henkel Lucke wollten eigentlich eine neue FDP nur ohne Euro.

Zitat
Wer ist der nächste: Meuthen, Gauland? Das bewegt sich immer weiter nach rechts. Die haben es nicht geschafft, den Höcke/Poggenburg-Klüngel loszuwerden, weil die viel zu stark verankert sind. Das wird noch ein übler Kampf zwischen den Strömungen.
Die werden sich nicht weiter nach rechts bewegen, sondern zielen Richtung 20 Pro. Das sieht man schon an Gaulands öffentlichen Auftritten.

Alles nur Hysterie von deiner Seite.
Der Vorwurf mit dem 50er Jahre Quatsch hast du kritiklos aus der SPD/Grünen Ecke übernommen. Für die ist das Modell Familie schon ad akta gelegt. Allein, dass es von vielen Leuten heute noch so gelebt wird. Die sehen natürlich, dass ihr Modell als antiquiert gilt und sind zurecht stinksauer, dass ihre Kinder schon in der Grundschule mit allerlei Fragen von Sexualität und "bunten" Lebensentwürfen konfrontiert werden bzw. die Frauen, die sich um ihre Kinder kümmern unter permanenten Rechtfertigungsdruck gesetzt werden.



« Letzte Änderung: 15. Februar 2018, 20:37:56 von maxim »
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1979 am: 15. Februar 2018, 20:34:01 »
Bin mir nicht genau sicher was du gerade raus liest.
Er hat eine Frage gestellt, die ich mich auch gestellt habe.
Du wolltest, glaube ich, ein Pro Adenauer Statement abgeben, was sehr lobenswert ist, nur fragt man sich, was gemeint ist.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht