Autor Thema: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber  (Gelesen 159399 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.494
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1950 am: 01. Februar 2018, 08:11:51 »
Es scheint ebenso so schwer für Dich zu sein, zu kapieren, dass die Zweit-, Dritt-, Viertfrauen nicht im Rahmen eines Familiennachzugs hierher kommen können. Vielehe ist hier nun mal nicht erlaubt. Niemand hindert sie, sich selbst auf den Weg zu machen.
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.517
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1951 am: 01. Februar 2018, 08:22:16 »
Niemand hindert sie, sich selbst auf den Weg zu machen.

Genauso ist es.

Das Konzept, nur ein Familienmitglied vorzuschicken, leuchtet mir bei Kriegsflüchtlingen ohnehin nicht ein. Es wäre nur logisch, wenn sich eine Familie (in welcher Ausprägung auch immer) komplett auf den Weg macht, um aus einem Kriegsgebiet rauszukommen.

So erinnert mich das eher an die europäischen Auswanderer im 19. Jahrhundert. Einer wird vorgeschickt, in den USA Quartier zu machen, und dann werden die anderen nachgeholt. Die Menschen in Europa sind damals auch nicht zum Spaß, sondern aus Not in die USA ausgewandert. Halb Irland ist so während der großen Kartoffelfäule nach Amerika gekommen.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Hameel

  • Gast
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1952 am: 01. Februar 2018, 09:53:03 »
Und wenn Ihr damals die USA regiert hättet, hättet ihr sie verhungern lassen?

-- das Bild zeigt Opfer eines türkischen Luftangriffes in Rojava. Beweisen kann ich dass nicht, aber es ist auch nicht so wichtig - wo immer das auch passiert ist, den Leuten, gegen die ich mich zu Wehr setze, kommt es ja nur darauf an, dass sie dort bleiben und nicht hier her kommen.

Hysterisch sind wir alle - ich werde hysterisch, wenn die Leute im Bombelhagel verrecken, und ihr, wenn sie hier her kommen.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.517
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1953 am: 01. Februar 2018, 10:07:02 »
Und wenn Ihr damals die USA regiert hättet, hättet ihr sie verhungern lassen?

Bevölkerungsdichte USA 1850 gegen Bevölkerungsdichte BRD 2018?

Fruchtbare Prairieböden USA gegen verfügbare Landwirtschaftsflächen BRD?

USA 1850: Ich fahr mit dem Planwagen gen Westen und da, wo es vielversprechend aussieht und ich keinen störe, bau ich mir mit meinen eigenen Händen erst mal eine Blockhütte, und wenn das nicht klappt und ich im ersten Winter verhungere und erfriere, habe ich halt Pech gehabt.

BRD 2018: Ich fahr mit dem Bus nach Meck-Pom und such mir eine aufgelassene Wüstung, wo ich eine alte Hütte renoviere und - ne. irgendwie nicht.

Hatte eigentlich jemand die Indianer gefragt, was sie von den ganzen europäischen Migranten hielten?

Zitat
das Bild zeigt Opfer eines türkischen Luftangriffes in Rojava.


Aha.

Zitat
]Beweisen kann ich dass nicht

Aha. Aber vielleicht gibt es ja eine halbwegs vertrauenswürdige Quellenangabe für das Bild. Fotos fallen ja nicht vom Himmel.

Zitat
den Leuten, gegen die ich mich zu Wehr setze, kommt es ja nur darauf an, dass sie dort bleiben und nicht hier her kommen.

Janatürlich...  :.)

Zitat
Hysterisch sind wir alle

Wie sind alle irgendwo ein bißchen Bluna.

Zitat
ich werde hysterisch, wenn die Leute im Bombelhagel verrecken

Gegen einen besonders schlimmen Bombenhagel irgendwo in der Welt nehme man eine dreifache Portion Hysterie. Die stoppt jeden Bombenhagel sofort.  8)

Zitat
und ihr, wenn sie hier her kommen.

Ich kann nur für mich sprechen; aber ich bin bei dem Thema nicht hysterisch, sondern in Sorge.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1954 am: 01. Februar 2018, 10:31:55 »
HIMMELARSCHUNDZWIRN!

Ich befürworte es nicht, Frauen und Kinder mit sachfremden Ausreden in Kriegsgebieten zu belassen! Ist das denn so furchtbar schwer zu kapieren?

Falls sie wirklich im Kriegsgebiet sind, haben sie aus der eigenen Situation einen Anspruch auf Aufnahme. Dazu müssen sie gar nicht mit irgendwem verheiratet sein. Es geht vielmehr um Fälle von Mehrfrauen, die in irgendwelchen Lagern in der Türkei oder im Libanon sind. Du gehst darüber hinweg, daß die gar nicht mehr im Kriegsgebiet sind. Deine Argumentation ist unsauber und beschränkt sich vermutlich deshalb auf ein paar empörte Ausrufe.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1955 am: 01. Februar 2018, 10:35:58 »
Und wenn Ihr damals die USA regiert hättet, hättet ihr sie verhungern lassen?

Tatsächlich war das so. Man hat sie verhungern lassen. Deshalb durften sie nur einwandern, wenn die aufnehmenden Gemeinden vorher zugesichert haben, daß sie sich um die Neuankömmlinge kümmern. Es gab keine Sozialleistungen. Wie viele würden noch nach Deutschland kommen, wenn außer der Unterstützung durch Moscheegemeinden kein einziger Euro an Hilfe zu erwarten wäre? Ja, ich weiß, du wirst auch diese Frage übergehen.

Will ich das? Nein, will ich nicht, aber du argumentierst unsauber.

Und nebenbei: In Brasilien z.B. wurde von den Deutschen verlangt, daß ihnen ihre Heimat, z.B. der Pfarrer, ein Art Führungszeugnis ausstellt. Ohne so ein Papier durfte man gar nicht rein. Die USA hat noch im 20.Jahrhundert straffällige Einwanderer bis zu drei Jahre nach der Einwanderung wieder in die Heimat geschickt (siehe Vito Cascio Ferro).

Zitat
Hysterisch sind wir alle - ich werde hysterisch, wenn die Leute im Bombelhagel verrecken, und ihr, wenn sie hier her kommen.

Wie gesagt: die haben auch Bleiberecht, ohne Familiennachzug. Verdrehst du das eigentlich absichtlich oder vernebelt dir deine Rage das analytische Denken?
« Letzte Änderung: 01. Februar 2018, 10:46:15 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1956 am: 01. Februar 2018, 12:13:08 »
Das Beispiel USA ist doch Banane.
Die haben nie einfach ihre Grenzen für jedermann geöffnet - was bei uns immer noch der Status Quo ist - sondern selektiert, früher wie heute.
Außerdem ist da keiner nach Manhattan oder sonst wo reingekommen und hat nach dem Sozialamt gefragt. Und es ist genau das, was die Integration begünstigt hat.
Hierzulande gibt es Heerscharen von Sozialbetüddlern, die jedem Ankömmling alles aus der Hand nehmen.

Nirgendwo gibt es solche Bedingugen wie in D - weder in der Gegenwart noch in der Vergangenheit. Wie gesagt, nach wie vor wird jeder reingelassen - inzwischen auch die Abgelehnten aus Skandinavien. Abgeschoben wird im Promillebereich. Alle haben dichtgemacht. Die Kanadier haben 2 Flugzeugladungen Passagiere reingelassen.
Es ist eine Frage der Selbsterhaltung.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1957 am: 01. Februar 2018, 12:29:09 »
Bei den Niederländern erhält man als Abgelehnter gar keine Leistungen mehr. Nach 2 Wochen müssen sie das Land verlassen. Dann kommen sie natürlich nach D und die Gerichte entscheiden, dass es unmenschlisch ist, sie nach NL abzuschieben.

In Australien hat vor Jahren die Regierung eine Erklärung abgegeben, dass KEINER australischen Boden auf dem Seeweg erreichen wird und energisch hinzugefügt wirklich KEINER. Danach war es nicht mehr nötig Boote aufs Meer zu schleppen, die Fluchtwelle hat abrupt geendet. Das ist es, wenn ich sage, dass Gefühlsduselei keinen Platz in der Politik hat.

 
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 937
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1959 am: 14. Februar 2018, 00:21:12 »
Ein Schmuckstück der ÖR Volkserziehungspropaganda morgen im ARD

Ich weiß nicht, welche rhetorische Figur "Volkserziehungspropaganda" ist, aber es ist bestimmt eine, weil darin mit "Volkserziehung" ebenfalls ein Propagandabegriff, bzw. eigentlich eine Verschwörungstheorie, steckt.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1960 am: 14. Februar 2018, 00:23:10 »
Der Mann war heute bei Lanz: Imam Ramazan Demir. Es gibt auch gute Leute.

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1961 am: 14. Februar 2018, 00:51:53 »
Ach der Typ der die frohe Botschaft aus dem Paralleluniversum "Islam ist Frieden " verbreitet. Das ist für mich der Schlüsselsatz, wo ich jegliches Interesse verliere.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1962 am: 14. Februar 2018, 01:01:06 »
Ich weiß nicht, welche rhetorische Figur "Volkserziehungspropaganda" ist, aber es ist bestimmt eine, weil darin mit "Volkserziehung" ebenfalls ein Propagandabegriff, bzw. eigentlich eine Verschwörungstheorie, steckt.
Schlag einen besseren Begriff vor für diesen talentbefreiten,  drittklassigen, gebührenfinanzierten Schrott, der den Leuten einreden will, wir stünden kurz vor der Gründung des 4ten Reichs, weil soviele AMs Politik so desaströs finden.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1963 am: 14. Februar 2018, 10:18:56 »
Ach der Typ der die frohe Botschaft aus dem Paralleluniversum "Islam ist Frieden " verbreitet. Das ist für mich der Schlüsselsatz, wo ich jegliches Interesse verliere.

Dann hast du nicht richtig aufgepaßt. "Islam ist Frieden" kommt da überhaupt nicht vor. Man merkt an solchen Reaktionen, daß das Brett vorm Kopf mittlerweile komplett die Sicht versperrt. Du und Conte, ihr seid Spiegelbilder.
« Letzte Änderung: 14. Februar 2018, 10:31:26 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.054
Re: Flüchtlinge, Auswanderer, Asylbewerber
« Antwort #1964 am: 14. Februar 2018, 10:26:36 »
Schlag einen besseren Begriff vor für diesen talentbefreiten,  drittklassigen, gebührenfinanzierten Schrott, der den Leuten einreden will, wir stünden kurz vor der Gründung des 4ten Reichs, weil soviele AMs Politik so desaströs finden.

Offenbar hast du den Film schon vor seiner Ausstrahlung gesehen. Glückwunsch dafür. Davon abgesehen finde ich es nicht so verwerflich, die frühen Dreißiger fiktiv in die Gegenwart zu holen. Wenn's gut gemacht ist, kann das funktionieren.

Und nein, man muß nicht AfD wählen, wenn man mit Merkel unzufrieden ist. Man muß deshalb nicht seinen Anstand über Bord werfen. Die AfD ist seit dem "Rauswurf" von Henkel und Lucke nicht mehr wählbar. Solange die es nicht schaffen, Leute wie den Höcke rauszuschmeißen fehlt da einfach der Anstand.