Autor Thema: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen  (Gelesen 30265 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.268
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #510 am: 20. Juli 2017, 13:07:01 »
Auf die Religion geschissen.

😆😆😆 ich finde die die Berichterstattung lustig.

Aber man soll nicht viel hineininterpretieren , entweder ein psychisch kranker oder in dem Fall:
Zitat
Bereits im September, ergänzt der Polizeihauptkommissar, sei im Beichtstuhl menschlicher Kot gefunden worden.

ein, der einfach "Schiss gehabt" hat  ;D

Aber das mit dem Hausfriedensbruch verstehe ich nicht, sind denn Gottes Häuser nicht für alle Menschen offen?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline schnorchel

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #511 am: 21. Juli 2017, 00:22:19 »
Aber das mit dem Hausfriedensbruch verstehe ich nicht, sind denn Gottes Häuser nicht für alle Menschen offen?
Dennoch gibt es Grenzen des Hausfriedens.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #512 am: 21. Juli 2017, 11:11:47 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #513 am: 23. Juli 2017, 21:13:38 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #514 am: 24. Juli 2017, 09:08:57 »
Arbeit ist Scheiße.

Aristoteles zum Beispiel glaubte fest daran, dass seelische Zufriedenheit und bezahlte Arbeit unvereinbar sind. Körperliche Arbeit führte erst recht zu geistiger Deformation. Die Bürger konnten Musik und Philosophie nur dann genießen, wenn sie ein Leben in Muße führten.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #515 am: 31. Juli 2017, 10:08:14 »
Männerkaufhaus

Ich werde berichten, sobald ich mal wieder nach Gießen komme.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #516 am: 04. August 2017, 08:12:32 »
Berlin: Pissoirs "ungerecht"

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin scheint keine echten Probleme zu haben...
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #517 am: 04. August 2017, 15:24:26 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.502
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #518 am: 05. August 2017, 00:43:34 »
Berlin: Pissoirs "ungerecht"

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin scheint keine echten Probleme zu haben...

Das ist alles noch viel schlimmer. Berlin hat der Firma Wall den Vertrag für den Betrieb von Toilettenhäuschen gekündigt. Die werden ab nächstes Jahr stillgelegt und für zwei Jahre provisorische Häuschen danebengestellt. Wall muß die alten Toiletten abreissen und der neue Betreiber darf neue bauen. Ein ökonomischer Irrsinn... rotrot eben.

Da reden wir nicht über Dixie-Klos, sondern diese Häuschen:


Quelle RBB


Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #519 am: 07. August 2017, 10:32:33 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.649
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #520 am: 07. August 2017, 11:26:24 »
Das ist alles noch viel schlimmer. Berlin hat der Firma Wall den Vertrag für den Betrieb von Toilettenhäuschen gekündigt. Die werden ab nächstes Jahr stillgelegt und für zwei Jahre provisorische Häuschen danebengestellt. Wall muß die alten Toiletten abreissen und der neue Betreiber darf neue bauen. Ein ökonomischer Irrsinn... rotrot eben.

Da reden wir nicht über Dixie-Klos, sondern diese Häuschen:


Quelle RBB




Das ist ein bisschen anders gelagert. Wall und andere Aussenwerber - ja auch mein Hauptkunde - sind vertraglich verpflichtet, im Ausgleich für attraktive Werbestellplätze ( insbesondere die großen Megaligths) City-Toiletten zu errichten (oder z.b. Auch die Stadtbrunnen zu pflegen). Auf eigene Kosten. Diese Ausgaben sind nicht gerade gering. Wenn also Wall gute Werbeplätze verliert, haben sie kein Interesse mehr an der Betreibung der WC's. Der Konkurrent, der den neuen Vertrag bekommt, muss neue errichten und betreiben. Dass sich die Konkurrenten die WC's nicht gegenseitig schenken oder verkaufen liegt an der gegenseitigen Antipathie, denke ich.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #521 am: 07. August 2017, 12:07:54 »
Dass sich die Konkurrenten die WC's nicht gegenseitig schenken oder verkaufen liegt an der gegenseitigen Antipathie, denke ich.

Die können sich wahrscheinlich nicht riechen.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.649
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #522 am: 07. August 2017, 13:08:58 »
Außerdem sind diese City-Toiletten Module, die relativ schnell umgesetzt werden können. Die werden dann einfach anderswo wieder aufgestellt. Stückpreis so um die 100TE hab ich mal aufgeschnappt. Das zahlt nicht der Steuerzahler.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.502
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #523 am: 07. August 2017, 22:32:04 »
Außerdem sind diese City-Toiletten Module, die relativ schnell umgesetzt werden können. Die werden dann einfach anderswo wieder aufgestellt. Stückpreis so um die 100TE hab ich mal aufgeschnappt. Das zahlt nicht der Steuerzahler.

Damit ist doch klar, daß sich das nicht rechnen kann. Wenn sich so ein Klo in 5 Jahren rechnen soll, dann müssen da täglich 55 Leute einen Euro ausgeben. Und da ist noch nicht Wartung, Betrieb und Reinigung drin, also eher das doppelte. Glaubt die Stadt im Ernst, irgendeine Firma wird sich um einen Vertrag bewerben, der nur den Toilettenbetrieb beinhaltet? Nie im Leben oder allerhöchstens für die touristischen Hotspots mit wirklich viel Umsatz. Die vielen Toiletten an Stellen, wo am Tag 3 Leute reingehen, fallen dann weg. Der alte Deal mit den Werbeflächen war eben doch sinnvoller.

Anscheinend glaubt man bei der Stadt, die Werbeflächen besser loszuwerden und trotzdem noch jemanden zu finden, der alleine die Toiletten betreibt, ohne irgendwelche Koppelgeschäfte. Dazu kommt, daß die provisorischen Häuschen nicht behindertengerecht sind, abgesehen von dem Unsinn, gute, moderne Toiletten zu entfernen und neue aufzubauen.

Vielleicht verkauft Wall dann seine Häuschen nach Pjöngjang. Da fährt auch schon unsere alte U-Bahn.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.767
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Dem Zeitgeist bei der Arbeit zuschauen
« Antwort #524 am: 17. August 2017, 08:45:59 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac