Autor Thema: Masterarbeit: Entwicklung eines Fragebogens zur sexuellen Orientierung  (Gelesen 4811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cilli

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Hey Leute,

im Rahmen meiner Masterarbeit in der Abteilung für Biologische Psychologie und Sozialpsychologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf arbeite ich mit an der Entwicklung eines Fragebogens zur sexuellen Orientierung. Dafür suche ich noch nach Teilnehmern an unserer Online-Umfrage.

Hintergrund: Die sexuelle Orientierung umfasst viele Facetten. Bisher wird sie jedoch häufig nur über erotische Aspekte beschrieben. Aus diesem Grund hat unsere Arbeitsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Bettina M. Pause den Fragebogen zur Sexuellen Orientierung (FSO) entwickelt, der die sexuelle Orientierung auf vielfältigen Ebenen beschreibt. Wir möchten nun sicherstellen, dass der FSO für Menschen verschiedener Altersklassen gleichermaßen einsetzbar ist.

Gesucht werden: Männer und Frauen ab 30 Jahren.

Zeitlicher Aufwand: im Mittel 6,5 Minuten ;)

Wer mag, kann am Gewinnspiel teilnehmen, wir verlosen 10 amazon.de-Gutscheine je 20,-€.

Links zu den Fragebögen:

Version für Männer: www.soscisurvey.de/fso15/?q=m

Version für Frauen: www.soscisurvey.de/fso15/?q=w

Link zu weiteren Informationen: Universität Düsseldorf: FSO

Vielen Dank an alle Unterstützer!

Cindy Manner


Ansprechpartnerin: Cindy Manner, B.Sc. Psychologie (cindy.manner@hhu.de)
Studienleitung: Dr. Katrin Lübke (Mitglied im LSVD)
Leitung der Arbeitsgruppe: Prof. Dr. Bettina M. Pause (Mitglied im LSVD)

Bemerkung:  Es arbeiten auch drei Männer in unserer Abteilung  ;)

Conte Palmieri

  • Gast
Der Name Prof. Dr. Bettina M. Pause ist auf alle Fälle satirefähig.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Der Name Prof. Dr. Bettina M. Pause ist auf alle Fälle satirefähig.

Bei einer Bluesmusikerin hieße das wahrscheinlich Bettina "Menno" Pause.  8)

Vielleicht auch zwei aufstrebende weibliche Stand-Up Comedians: Bettina "Menno" Pause & Cindy "Nichtausmarzahn" Manner.

Aber abgesehen davon ist der Post vorbildlich. Endlich mal unaufgefordert alle Angaben. Eine Wohltat nach allem, was bescheuerte Studniks hier sonst alles so schnoddrig hinrotzen.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2015, 20:49:45 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline HighMachine

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Have fun helping.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Bemerkung:  Es arbeiten auch drei Männer in unserer Abteilung  ;)

Sind die auch im LSVD? Oder warum erschien es Euch nötig, das zu erwähnen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.042
Das schrieb Cindy wohl vorsorglich, um der Frage, ob es bei ihnen in der Abteilung nur Frauen gäbe, vorzubeugen  ;) Von wegen Gender und so 8)

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Das schrieb Cindy wohl vorsorglich, um der Frage, ob es bei ihnen in der Abteilung nur Frauen gäbe, vorzubeugen  ;) Von wegen Gender und so 8)

Dann bleibt immer noch die Frage, warum sie es für wichtig hält, mitzuteilen, welche der Teammitglieder Mitglied im LSVD sind.

Muß man schwul / lesbisch sein, um Mitglied zu werden? Oder nehmen die vielleicht auch heterosexuelle Fördermitglieder zum fünffachen Beitragssatz?

"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline cilli

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Danke für das Lob für den vorbildlichen Post. Ich habe mich mal bemüht, etwas männlicher zu denken und bei den Fakten zu bleiben.  ;D.  Das fällt uns Frauen ja bekanntlich manchmal schwer.

Und die Männer in der Abteilung habe ich  tatsächlich erwähnt, weil ich den Eindruck hatte, ihr hättet nichts dagegen, wenn hier mal ein paar mehr männliche Studenten ihre Studien posten würden. So des Ausgleichs wegen... ;)

Der Hinweis der Mitgliedschaft im LSVD ist für euch vielleicht nicht so wichtig. Da ich aber auch Schwule und Lesben für die Umfrage suche, habe ich mich entschieden, ihn immer mit aufzunehmen (wäre ja auch wieder ein Vorurteil anzunehmen, dass in bestimmten Gruppen nur heterosexuelle Menschen anzutreffen sind). Mir erschien das auch wichtig, um klar herauszustellen, dass die Forschung in unserer Abteilung von Wertschätzung gegenüber Menschen mit anderer sexueller Orientierung geprägt ist. Und ob man im LSVD heterosexuell sein darf, weiß ich ehrlich gesagt nicht.  ;)

Hab mich auf jeden Fall sehr über eure Kommentare gefreut, aber Cindy aus Marzahn ? Der war echt gemein  >:(  :D




Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.515
Version für Männer: www.soscisurvey.de/fso15/?q=m

Version für Frauen: www.soscisurvey.de/fso15/?q=w

Oben hieß es noch "Die sexuelle Orientierung umfasst viele Facetten." und jetzt soll man sich hier doch gleich wieder festlegen.

Offline HighMachine

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Being a man and being male is not the same.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Oben hieß es noch "Die sexuelle Orientierung umfasst viele Facetten." und jetzt soll man sich hier doch gleich wieder festlegen.

Was hast Du denn erwartet? Das einfache Schubladensystem soll vernichtet werden, um ein neues, tausendfach komplizierteres Schubladensystem installieren zu können.

Oder um Jürgen von der Lippe zu zitieren: ich kann diese Genderscheiße nicht mehr hören.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.042
Bleibt mal geschmeidig. Die Umfrage wurde laut Frühstücksdirektor korrekt erstellt und zugelassen.

Und wurde nicht mal einfach so in die Runde geworfen, um Teilnehmer anzuwerben.

 Ich mache mir jetzt nicht die Mühe zur Suche, ob man darüber irgendwo und irgendwie Mitglied sein oder werden muss.

An der Umfrage teilnehmen kann ich eh nicht, da zum Thema emotionslos.

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Oder um Jürgen von der Lippe zu zitieren: ich kann diese Genderscheiße nicht mehr hören.
Das es einen Unterschied zwischen der Schwulen- und Lesbenbewegung einerseits und den Genderätätäh gibt, ist also auch an Dir vorbeigerauscht.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Das es einen Unterschied zwischen der Schwulen- und Lesbenbewegung einerseits und den Genderätätäh gibt, ist also auch an Dir vorbeigerauscht.

Wenn Du Dir die gepostete Umfrage durchliest / mitmachst, siehst Du dann einen großen Unterschied zwischen Schwulen- und Lesbenbewegung und Gendertäterätä?

Bzw.: Wo würdest Du sie zuordnen? Bei Schwulen- und Lesbenbewegung oder Gendertäterätä?

Bleibt mal geschmeidig. Die Umfrage wurde laut Frühstücksdirektor korrekt erstellt und zugelassen.

Und deshalb darf man sie nicht kommentieren?

Ist das hier jetzt Artikel-5-freie Zone?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.791
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Die Schwulen- und Lesbenbewegung geht übrigens fast allen mir persönlich bekannten Schwulen und Lesben am Arsch vorbei.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac