Autor Thema: Ein rat wäre Super  (Gelesen 4462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #15 am: 10. Juni 2015, 12:20:21 »
Ein Ratsplatz wäre super.

Euer Bezirksvorsteher.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #16 am: 10. Juni 2015, 12:27:49 »
Das mit dem Schreiben kann vielleicht ein Grund dafür sein das ich in der Schule nicht gerade ne Leuchte war.. am gesundheitlichen kann es nicht liegen da ich wieder auf voller Höhe bin.

Mach Dir keine Sorgen. Man kann verstehen, was Du schreibst. Du machst gar nicht mal so viele Fehler. Insgesamt schreibst Du auf heutigem Akademikerniveau. Ich kann das beurteilen, denn es ist mein Job, schriftliche Beratungsanliegen von Menschen aus den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen zu beantworten. Es gibt Lehrer und Juristen in Deinem Alter, die nicht annähernd so gut schreiben wie Du.

Die Leute hier im Forum sind ein wenig versnobt, sonst aber ganz nett.

Verbessere ein wenig die Lesbarkeit Deiner Postings. Öfter mal einen Punkt, wenn der Gedanke zu Ende ist, und dann einen neuen Satz anfangen. Absätze in den Text einfügen. Orientiere Dich am Stil der Bildzeitung, wenn Du willst, daß man Dich schon beim ersten oberflächlichen Lesen versteht.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Schnecke

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #17 am: 17. Juni 2015, 23:02:16 »
Hallo Leute,

ich denke mal das mit dem schreiben werde ich schon noch hin bekommen. Vielleicht habt ihr ja auch recht, und ich mache mir einfach nur einen Kopf da das jetzt alles neue Situationen für mich sind.
Das Problem für mich ist eben einfach das bevor meine Frau ein Führerschein hatte ich immer da war der gefahren ist. Und es waren Jahre die ich das aber auch gern gemacht habe.
Ach so, Hausmann bin ich sei diese Jahr Februar.  Denn es ging bei mir in den letzten drei Jahren gesundheitlich nicht besonders gut. Und habe eben daher meinen Job als Trucker an den Nagel gehängt. Nun hat sich für meine Frau die Möglichkeit geboten eine Ausbildung zu machen ,wo ihr auch gleich der Führerschein mit bezahlt wurde.
Seid dem wir unsere vier Mäuse haben habe ich ja nun auch solche Sachen wie Wäsche, Geschirr, Kinder und so weiter nicht gemacht, oder eben nur so wie es damals meine Zeit und der Job zu gelassen hat.
Denn wenn man ständig unterwegs ist blieb nie viel Zeit für Familie. Ich meine wir haben uns dafür entschieden und wollen das auch beide, es ist für mich nur nicht einfach all diese ganzen Sachen unter einen Hut zu bekommen. und dann wie Ihr ja schon geschrieben habt dieses Kopf Kino noch dazu.
Sie ist eben jetzt in einer Branche wo man vielleicht auch nicht viel Zeit hat aber ich komme mir so allein gelassen vor.
Meine Frau hat Ihren Job und der Rest ist egal. Ich weiß mir einfach mit der ganzen Situation keinen Rat mehr. Es kommt dann nur der Spruch " Dann weist Du ja was ich die ganzen Jahre ja so gemacht habe mit den Kindern und so weiter". So jetzt stehe ich da mit meinem Talent und versuche das alles hin zu bekommen, und stoße dabei schnell an meine Grenzen.


Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #18 am: 18. Juni 2015, 09:28:37 »
Man wächst mit seinen Aufgaben. Wenn man will.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Yossarian

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #19 am: 18. Juni 2015, 10:05:40 »
Es kommt dann nur der Spruch " Dann weist Du ja was ich die ganzen Jahre ja so gemacht habe mit den Kindern und so weiter".

Damit hat sie ja nicht ganz unrecht.

Zitat
So jetzt stehe ich da mit meinem Talent und versuche das alles hin zu bekommen, und stoße dabei schnell an meine Grenzen.

Willkommen im Club der Hausfrauen.  ;)

Hausfrau / -mann sein ist todlangweilig. Ich weiß auch nicht, weshalb so viele junge Frauen geil drauf sind, sich ein Kind verpassen zu lassen, damit sie endlich mit der (Erwerbs-) Arbeit aufhören können. Je nachdem, wie alt die Kids sind (bin jetzt zu faul, nachzulesen), mußt Du sehen, daß Du Dir kleine Freiräume im Tagesablauf schaffst, die Du für Dich nutzt, um nicht zu verblöden.

An welche Grenzen stößt Du denn?

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #20 am: 18. Juni 2015, 10:19:43 »
Es gibt Jobs, die sind noch blöder als Hausarbeit.

Vielleicht könnt Ihr ihm ein kindgerechtes Kochbuch empfehlen?

Offline Schnecke

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #21 am: 18. Juni 2015, 10:34:30 »
Hallo

also, mein großer ist 8, meine große 7, die mittlere 5 und unsere jüngste ist 1,1/5. Sicherlich mag meine Frau mit den Spruch recht haben,klar kann ich auch nachvollziehen. Die grenzen an die ich komme sind einfach wenn dann alle zu hause sind und es dann los geht "Papa hier, Papa da, Papa dort. Dann kommen noch die Haus aufgaben von den großen. Ist klar machen wir dann auch zusammen.
Dann ist es so das meine Jüngste gerade am Zahnen ist und sie dabei natürlich nicht gerade gut drauf ist, und man der Maus nichts recht machen kann.
Sicherlich klar sie hat schmerzen!!!
So, dann kommt der Haushalt und alles was dazu gehört und der Hund möchte dann ja auch nochmal Gassi gehen. Dann gegen Abend kommt meine Frau nach Hause und dann geht es nur Arbeit hier Arbeit da. Wie mein Tag war ist dann Sch.... egal. Und Abends im Bett denke ich mir dann" na super was für nen scheiß Tag"
Klar kann ich verstehen das Sie eben viel macht, nur ich weiß einfach nicht wie es so weiter gehen kann.
Ist das Normal so?
Ich kannte es die ganzen Jahre ja nicht. ich weiß auch mit Sicherheit das es für so etwas keinen vorbereitungs- Kurs gibt oder der gleichen. Und dann das Ding das mir gerade was Wäsche und so angeht natürlich noch Fehler passieren die manchmal einfach misst sind.
Was derzeit Fass bei uns ist das wegen jedem Mist und wegen jeder Kleinigkeit nen Fass aufgemacht wird und alles aber auch alles auf die Gold Waage gelegt wird. So sieht das aus.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #22 am: 18. Juni 2015, 10:38:16 »
Ist das Normal so?
Ja.
Versuche, zu rationalisieren. Wenn die Geländeverhältnisse es zulassen, schicke die großen Kinder mit dem Hund raus und so weiter.

Zitat
Was derzeit Fass bei uns ist das wegen jedem Mist und wegen jeder Kleinigkeit nen Fass aufgemacht wird und alles aber auch alles auf die Gold Waage gelegt wird. So sieht das aus.
Deine Frau meckert also herum. Was hat sie denn zu meckern?

Yossarian

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #23 am: 18. Juni 2015, 10:51:42 »
Die grenzen an die ich komme sind einfach wenn dann alle zu hause sind und es dann los geht "Papa hier, Papa da, Papa dort. Dann kommen noch die Haus aufgaben von den großen. Ist klar machen wir dann auch zusammen.
Dann ist es so das meine Jüngste gerade am Zahnen ist und sie dabei natürlich nicht gerade gut drauf ist, und man der Maus nichts recht machen kann.
Sicherlich klar sie hat schmerzen!!!
So, dann kommt der Haushalt und alles was dazu gehört und der Hund möchte dann ja auch nochmal Gassi gehen. Dann gegen Abend kommt meine Frau nach Hause und dann geht es nur Arbeit hier Arbeit da. Wie mein Tag war ist dann Sch.... egal. Und Abends im Bett denke ich mir dann" na super was für nen scheiß Tag"

Willkommen in der Welt der gewöhnlichen Hausfrau.  :evil

Zitat
Klar kann ich verstehen das Sie eben viel macht

Du doch auch, und das weiß sie aus eigener Erfahrung selbst.

Zitat
nur ich weiß einfach nicht wie es so weiter gehen kann.

Es wird besser, je älter / selbständiger die Kinder werden.

Zitat
Ist das Normal so?

Absolut.

Zitat
ich weiß auch mit Sicherheit das es für so etwas keinen vorbereitungs- Kurs gibt oder der gleichen. Und dann das Ding das mir gerade was Wäsche und so angeht natürlich noch Fehler passieren die manchmal einfach misst sind.

Dann kann Deine Frau Dich ja mal in solche Sachen wie "warum haben rote Socken und weiße Blusen nichts zusammen in einer Wäschetrommel verloren?" einweisen.

Zitat
Was derzeit Fass bei uns ist das wegen jedem Mist und wegen jeder Kleinigkeit nen Fass aufgemacht wird

Sie kann nicht erwarten, daß Du als Hausmann auf die Welt gekommen bist.

Im Zweifelsfall bei Fragen des Haushalts: fragmutti.de

marple

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #24 am: 18. Juni 2015, 11:22:10 »
Als ich Hausfrau war, bin ich durchgedreht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich sah immer meinen Grabstein vor Augen, auf dem nur stand: sie war Hausfrau und Mutter in Hellersdorf.

Dann habe ich angefangen, zu Hause zu arbeiten. Genäht und das Zeug auf dem Markt verkauft.


Wenn deine drei Großen in der Schule sind, hast du "nur" die Kleine. Die kannst du in einer Krabbelbox spielen lassen und im selben Zimmer irgendetwas arbeiten. Kommt drauf an, was du kannst. Oder ein Hobby für dich allein suchen.

Zum Haushalt: nimm dir ein Blatt Papier und dchreib alle üblichen Hausarbeiten drauf und dann mache einen festen Wochenplan, wann was dran ist. Das ist wie arbeiten gehen. Als Trucker musstest du deine Strecken planen, jetzt deine Wochenaufteilung. Die beiden Großen können kleine Aufgaben fest übernehmen - Tidch abräumen, Geschirrspüler, was weiss ich.

Aus jedem Mist, den du baust, lernst du. Deine Frau hatte auch keinen Kurs vorher. Sie wird am Anfang selber Mist gebaut haben. Ich hab jedenfalls viel falsch gemacht. Ich konnte noch nicht mal kochen.
Und Wäsche hab ich gern mal in der Maschine vergessen. Welch lieblicher Duft.

Wenn dann Schadensbeseitigung länger dauert, als gleich richtig machen, lernst du das im Eiltempo.

Du musst begreifen, dass du jetzt nicht arbeitslos bist, sondern als Manager arbeitest. Du bist jetzt im Vorstand. Chef einer Rasselbande, nicht Sklave.

Zum Zahnen - es gibt so Gele in der Apotheke, die du der Kleinen auf das Zahnfleisch schmieren kannst, die betäuben leicht das Fleisch. Und Beissringe sind wichtig, damit der Zahn schneller durchkommt.


Im Prinzip bist du nicht eifersüchtig, sondern neidisch auf deine Frau.
« Letzte Änderung: 18. Juni 2015, 11:24:32 von marple »

marple

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #25 am: 18. Juni 2015, 11:34:55 »
Und du kannst deiner Frau beibringen, dass der Haushalt jetzt dein Revier ist und du ihn so machst, wie du es dir vorstellst. Mein Gatte hatte das Schlagwort Schmutzertragslevel. Seins war wohl höher, als meins und somit war ich "schuld", wenn ich mehr geputzt habe. Ich hätte ja auch warten können, bis er Handlungsbedarf sah. 8)

Ein Haushalt mit 4 Kindern wird sowieso nie perfekt sein. Das könnt ihr euch abschminken.

Yossarian

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #26 am: 23. Juni 2015, 08:24:09 »
Ein Haushalt mit 4 Kindern wird sowieso nie perfekt sein. Das könnt ihr euch abschminken.

No way. Es sei denn, Dein Zuhause ist die Militärakademie von Westpoint. Dann sind wenigstens die Zimmer aufgeräumt und das Essen steht pünktlich auf dem Tisch.  ;D

Offline Schnecke

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #27 am: 03. August 2015, 21:38:57 »
Hallo Leute,


vielen vielen Dank für eure Antworten und eure Ratschläge.... Ich denke mal das sich das alles einspielen wird denn man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.
ich für meinen Teil kann sagen das ich mein bestes geben werde und mir vor allem mit  den Kids Mühe gebe und ich bin der Überzeugung das meine Frau doch dann dieses auch akzeptieren sollte oder nicht? Nur genau das ist derzeit unser Problem das Sie genau das nicht tut. Sie hat Angst das wenn jetzt die Kinder wieder zur Schule gehen, und der große in die 3. Klasse kommt das es das wohl nicht alles so glatt geht wie wo Sie zu Hause war.
Das ist derzeit unser Streitpunkt. Wie toll !!
Wie Ihr schon gesagt habt bin ich jetzt mein eigener Disponent und Plane mein Zeug mit der Familie allein, nur warum in Gottes Namen ist das so schwer für Sie das zu verstehen? Sicherlich verstehe ich das Sie Angst hat das Ruder aus der Hand zu geben nur das habe ich ja jetzt auch ,weil ich ja nun der Eigentliche Ernährer war. Also ist es wieder wie immer man bekommt sich in die Haare und Sie verpisst sich, steigt ins Auto und ist weg. Wer weiß wohin. Sicherlich habe ich es früher auch so gemacht keine Frage, war aber immer dann der Dumme der dann noch dafür Stress bekommen hat.

Oder wird  Ihr die Situation einfach zu viel? Denn ich meine meine Frau war früher nie viel Arbeiten. Und jetzt hat Sie ne 40 Std. Woche kann ich mir schon vorstellen das es jetzt genau so Sch.... ist für Sie wie für mich. Nur jetzt kommt Sie wieder an und meint das Sie das alles ja so vermissen würde mit den Kindern und so da Sie das ja immer gemacht hat..... :o

verstehe ich nicht. Aber gut so sei es nun mal.

Nochmals vielen Dank an euch alle dafür...

Schnecke

marple

  • Gast
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #28 am: 03. August 2015, 22:09:19 »
Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert. Das wird auch deine Frau lernen müssen.

Vorher warst du der Ernährer und sie die Alleinherrscherin über Haushalt und Kinder.

Jetzt habt ihr getauscht.

Das bedeutet schlicht und ergreifend - sie ist die Ernährerin.
Und du bist der Alleinherrscher über Haushalt und Kinder.

Nicht - sie ist jetzt alles und du bist der ausführende Untergebene. Das ist keine vernünftige Basis. Das musst du ihr ohne Streit und Stress einfach so sagen.

wenn sie zurück in ihre Rolle will, muss sie jetzt zwangsläufig mindestens so lange warten, bis du (falls du das überhaupt willst) wieder einen Posten als Ernährer gefunden hast, der dir zusagt.

Da beisst die Maus keinen Faden ab.

Jeder von euch muss loslassen - und zwar eure alten Rollenbilder. Du musst ihr ihre Freizeiten und das Auto überlassen, sie dir die Haushaltung mit allem Drum und Dran.

Alles, was ihr jetzt nicht in Frieden klären könnt, wird zu falschen Gleislegungen führen, die auseinanderlaufen.

Offline Schnecke

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Ein rat wäre Super
« Antwort #29 am: 04. August 2015, 09:20:40 »
Hallo

@ marple

Mit was Du sagt gebe ich Dir Recht. Um vielleicht noch eine Kleinigkeit zu erwähnen, macht meine Frau jetzt ab 1.8. ne Umschulung. Sie muss ein Jahr nachholen weil die Umschulung nur 2,5 Jahre geht. So; das Ding ist einfach Sie meint das wenn was zu Hause liegen bleiben sollte Sie alles am WE auffangen müsse und es so immer schwerer und mehr wird, da sie ja am WE lernen muss um das alles auf die Reihe zu bekommen. Klar ist auch Streit ist immer misst. Nur Sie akzeptiert es einfach nicht wenn ich sage ich gebe mein Bestes und wenn was liegen bleibt dann ist es einfach so. Ich muss dazu sagen das wir keinerlei Unterstützung der Familie seitens meiner oder der meiner Frau haben, denn das ist leider Gottes alles zerrüttet. Gut, Fakt ist das ich einfach die Priorität gestern gesetzt habe das wenn die Schule wieder los geht, ich den Kindern helfe so gut ich eben kann weil der Große auch jetzt Englisch dazu bekommt und ich einfach nicht gerade ne tolle Leuchte in der Schule war.
Aber mehr als das Beste zu geben kann man doch nicht oder? Denn ich bin keine Maschine oder so. Aber es reicht Ihr anscheinend nicht. sie will jetzt alles wieder hin schmeißen und ich soll dann wieder los gehen. Nur wollen tue ich das nicht. Sicherlich wird es nicht immer leicht sein mit 4 Kindern nur ich finde Sie denkt einfach zu kompliziert. hinzu kommt das in der Firma wo sie jetzt ist, es nicht gerade so rund läuft. Aber gut da kann ich ja dann auch nichts zu.