Autor Thema: Pfanne  (Gelesen 3946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pfanne
« Antwort #15 am: 07. Juni 2015, 18:58:13 »
Wie wäre es damit:
http://www.kaufland.de/Home/02_Sortiment/Treueaktion/_Bilder_Jamie/CM_15_jamie_oliver_bratpfanne_bv.jpg
Der Griff sollte im Herd überleben.
Findest du bei 3w punkt kaufland punkt de / treueaktion

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re: Pfanne
« Antwort #16 am: 07. Juni 2015, 21:39:11 »
sieht gut aus, thx!
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pfanne
« Antwort #17 am: 10. Juni 2015, 20:42:22 »
Meine Neue!

24 cm Durchmesser für 25 Ocken. Am WE werden Eierkuchen und Schnitzel darin gemacht. Der Griff ist außen eine Art Sllikon. Laut Beschreibung hält sie bis 400 Grad aus.
Einzig der Deckel der alten Pfanne passt nicht. Der ist einen halben Millimeter zu groß.

Yossarian

  • Gast
Re: Pfanne
« Antwort #18 am: 10. Juni 2015, 20:44:43 »
Sieht gut aus! Was hat sie für einen Boden?

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pfanne
« Antwort #19 am: 10. Juni 2015, 20:56:12 »
Die Pfanne ist aus Alu.
Hier der Boden:

Ob das Emaille ist, keine Ahnung. Ob ein blanker Metallboden nun besser oder schlechter ist? Das WE wird einiges klarer werden lassen.

Ich hoffe dass es nicht als Werbung aufgefasst wird.

Yossarian

  • Gast
Re: Pfanne
« Antwort #20 am: 10. Juni 2015, 21:04:46 »
Das wird schon Emaille sein. Der Boden muß nicht blankes Metall sein. Hauptsache, er ist plan und dick genug, daß er sich nicht verziehen kann.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pfanne
« Antwort #21 am: 10. Juni 2015, 21:26:30 »
...... Hauptsache, er ist plan und dick genug, daß er sich nicht verziehen kann.
Ich hab sie mal aufs Ceranfeld gestellt. Da wackelt im kalten Zustand nichts. Hoffe mal dass dies im Betrieb auch so bleibt. Silit sollte auch nicht so die Schrottmarke sein.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re: Pfanne
« Antwort #22 am: 10. Juni 2015, 22:17:35 »
Sieht gut aus. Ist sie für Induktion geeignet?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pfanne
« Antwort #23 am: 10. Juni 2015, 22:37:41 »
Laut Beschreibung Ja. Man soll sich nur auf eventuelle "summ" Geräusche einstellen.

Ich bin ein wenig platt, da ich scheinbar der erste hier im Forum bin der mit einer Keramik behafteten Pfanne hantiert.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.336
Re: Pfanne
« Antwort #24 am: 11. Juni 2015, 00:39:12 »
Keramikpfanne hab ich noch nie gehabt, würde ich jetzt auch nicht kaufen. Ich mag einfach meine billigen Pfannen und wäre mir nicht sicher, ob eine Keramikpfanne wirklich gleiche Antihafteigenschaften hat und für das mehr an Geld auch entsprechend länger hält. Zudem muss ich hier zwei 28er und zwei 24er vorhalten, da bin ich immer ganz froh um die Angebotspfannen.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Pfanne
« Antwort #25 am: 11. Juni 2015, 00:48:12 »
da ich scheinbar der erste hier im Forum bin der mit einer Keramik behafteten Pfanne hantiert.

Nein.

Die Beschichtung außen ist gefärbtes Aluminiumoxid - Eloxal. Nicht ganz so robust wie die Keramikbeschichtung innen. Diese hält gut, kann aber evtl. Flecken bekommen, wenn man Rindfleisch scharf anbrät. Funktion bleibt aber erhalten.

EDIT: Ich habe eine sehr ähnliche, allerdings mit Edelstahlgriff. Gekauft im letzten Schwedenurlaub, Hausmarke der dortigen Supermarktkette ICA. Will nix anderes mehr. Glückwunsch zu dem Kauf.
« Letzte Änderung: 11. Juni 2015, 00:51:19 von Stachelhaut »
The union is behind us, we shall not be moved.

marple

  • Gast
Re: Pfanne
« Antwort #26 am: 11. Juni 2015, 13:43:07 »
Wenn es induktionsgeeignet ist, kann es ja nicht Alu sein. Alu ist nicht magnetisch.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Pfanne
« Antwort #27 am: 11. Juni 2015, 13:51:06 »
Genau. Und Transformatoren und Generatoren funktionieren in Wahrheit auch alle nicht, weil Kupfer nicht magnetisch ist. Überhaupt gibt es auch nicht den geringsten Zusammenhang zwischen magnetischen Feldern und Stromfluß. Man kann auch Elektronenstrahlen nicht durch Magnetfelder beeinflussen, deshalb hat es auch nie funktionierende Bildröhren gegeben.
« Letzte Änderung: 11. Juni 2015, 13:53:22 von Stachelhaut »
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.591
Re: Pfanne
« Antwort #28 am: 11. Juni 2015, 13:58:39 »
Aluminium ist auch induktiv, aber ein viel besserer Leiter als Eisen, weshalb die Wirbelströme keine so starken Wärmeverluste verursachen. Alu-Pfannen haben dann immer Eisen- oder Stahl- Einlagen im Boden.

marple

  • Gast
Re: Pfanne
« Antwort #29 am: 11. Juni 2015, 14:03:21 »
Genau. Und Transformatoren und Generatoren funktionieren in Wahrheit auch alle nicht, weil Kupfer nicht magnetisch ist. Überhaupt gibt es auch nicht den geringsten Zusammenhang zwischen magnetischen Feldern und Stromfluß. Man kann auch Elektronenstrahlen nicht durch Magnetfelder beeinflussen, deshalb hat es auch nie funktionierende Bildröhren gegeben.

Der Test, ob deine alten Töppe und Pfannen auf Induktionsherden funktionieren, läuft aber nun mal mit einem Magneten. Ist der Boden nicht magnetisch, ist dein Topf nicht geeignet. So steht es zumindest in zich Internetseiten, z.B. hier:

http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/582,0/AEG/Neue-Toepfe-fuer-Induktion.html