Autor Thema: ڪے~ ~(̅_̅_̅_̅(̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅̅_̅()  (Gelesen 4525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
Re: Familientragödie
« Antwort #30 am: 12. März 2015, 19:20:51 »
Jante,
wegen dem was du in deinem ersten Post über Backen und Laktose-Intoleranz geschrieben hast, zeig mal deiner Schwester nen Vogel oder Stinkefinger. Sie hat da eine Grenze überdeutlich überschritten. Ich finde es nicht lustig wenn man mein Essen manipuliert dass ich danach zum Arzt muss. Oder schickst du einen Allergiker mit Absicht in die Nähe eines Wespennests?
Ich würde den Abschnitt löschen. Das dürfte auch in Schweden vorsätzliche Körperverletzung sein.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.953
  • Geschlecht: Männlich
Re: Familientragödie
« Antwort #31 am: 12. März 2015, 20:16:08 »
Was will sie denn kompensieren? Daß sie nicht wie ihr Vater ist? Und ist sie nur mit einem Partner zufrieden, in dem sie den Vater erkennt?

@Araxes/janteloven: Sorry - ist vielleicht (ein wenig) off-Topic. ABER diese Sätze erinnern mich an diverse Aussagen/Formulierungen (diese liegen schon einige Jahre zurück,...)  der "Hausbesitzerin". Sinngem. Zit.: "Ich weiß, dass ich hohe Anforderungen an (m)eine(n)Partner/Männer hatte/habe - aber ich messe eben an meinem Vater, für den war ich immer die/seine "Prinzessin" und ich weiß, die Latte für meine Partner/Männer/Freunde ist (von mir) extrem hoch gelegt; das hat bis jetzt noch keiner geschafft,... ".

LG v. Druiden



Yossarian

  • Gast

Offline simplemachine

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Männlich
Re: Familientragödie
« Antwort #33 am: 14. März 2015, 12:57:40 »
Was hat er sich geleistet, dass sie den Respekt verloren hat.

Er hat ihr ein Kind gemacht. Als Beziehungspartner war er vllt. mit irgendwelchen Fehlern und Schwächen noch ok, aber im arbeitsintensiven Familienbetrieb mit sabberndem, spuckenden, immerzu schreienden Kind wollen Frauen heute 100 % Performance sehen, dass der Mann was bringt in seiner Rolle, um zuhause maximal zu entlasten. Er bringts jedoch offenbar in seiner neuen männlichen Rolle nicht.  Das verursacht Kritik, Gemeckere, Genörgele, Rumgezicke und nach ner Weile, weil er sich das alles auch noch bieten lässt, fast schon gezwungenermaßen den Respektverlust. Als verachteter Beta wird er natürlich irgendwann auch nicht mehr rangelassen. Die typische Abwärtsspirale eines von ner Frau dominierten unmännliches Mannes. Der noch dazu tragischer Weise teilweise selbst schuld ist, schließlich liegt in dem ganzen weiblichen Verhalten nichts anderes, als die wiederholte Aufforderung, endlich der Mann zu sein, der über die ganze Kritik eingefordert wird.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.591
Re: Familientragödie
« Antwort #34 am: 14. März 2015, 14:22:43 »
Er hat ihr ein Kind gemacht. Als Beziehungspartner war er vllt. mit irgendwelchen Fehlern und Schwächen noch ok, aber im arbeitsintensiven Familienbetrieb mit sabberndem, spuckenden, immerzu schreienden Kind wollen Frauen heute 100 % Performance sehen, dass der Mann was bringt in seiner Rolle, um zuhause maximal zu entlasten.

So ändern sich die Zeiten. Früher war es üblich, daß das Kind einmal in der Woche für 2 Stunden dem Vater vorgeführt wird. Den Rest der Zeit hat sich das Kindermädchen darum gekümmert.

Heute sind die Rollen einfach nicht mehr klar. Der Mann soll alles bieten und alles sein: Karriere, Familie, Partner.

Zitat
Er bringts jedoch offenbar in seiner neuen männlichen Rolle nicht.

Was ist denn die männliche Rolle?

Zitat
Die typische Abwärtsspirale eines von ner Frau dominierten unmännliches Mannes.

Ach was. Die Frau muß erst mal selber wissen, was sie will und dann soll sie das sagen. Einfach nur mobben ist unreif und neurotisch. Aber der Mann soll ja auch alleine erraten, was nicht stimmt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #35 am: 15. März 2015, 10:40:14 »
Nimm doch diesen Faschobot nicht ernst.

Yossarian

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #36 am: 15. März 2015, 11:00:18 »
So gesehen hat mein Schwager da schlechte Karten.

Was die Frage aufwirft, was Deine Schwester mal an Deinem Schwager anziehend fand, und warum das mit der Geburt des Kindes verschwunden ist.

Zitat
Mal ganz davon abgesehen, dass ich das bescheuert finde.

Natürlich ist das bescheuert. Hormone schlagen Verstand, wie so oft.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #37 am: 16. März 2015, 10:26:59 »
Natürlich ist das bescheuert. Hormone schlagen Verstand, wie so oft.
Jetzt übe Dich doch ein wenig in dialektischem Denken. Was übrig bleibt, wenn nur die Ratio regiert, sehen wir an simplemachine. Nomen es omen.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #38 am: 16. März 2015, 11:01:48 »
Doof ist er ja jetzt auch nicht, der simplemachine.
Aber völlig gefühllos. Yossie würde sagen, hormonlos.

Offline glotzgurke

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
Re: Familientragödie
« Antwort #39 am: 25. März 2015, 21:37:52 »
Bei meinem Sarkasmus würde ich sagen. Da hat einer tausend Volt in den Armen, aber kein Licht in der Birne.
Das aber nur am Rande.

Dein Schwager sollte einfach mal ein paar Klamotten packen und für einige Zeit wo anders untertauchen.
Beim verlassen der Wohnung sollte er deiner Schwester mitteilen.

"Ich liebe dich, doch das mache ich nicht mehr mit. Kannst ja anrufen wenn du dich beruhigt hast."

Ist vielleicht krass und hart, aber einige Menschen lernen es nur auf die harte Tour. Denn dein Schwager "kämpft" ja nicht nur gegen deine Schwester. Papi scheint ja auch noch kräftig mitzumischen.

Ich könnte mir denken das sie dann eher darüber nachdenkt was sie eigentlich will. Und was schief läuft.

Offline Merteg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: ڪے~ ~(̅_̅_̅_̅(̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅̅_̅()
« Antwort #40 am: 09. November 2015, 11:01:48 »
Der Anblick dieses Threads brachte mich gerade umgehend dazu, mir eine Zigarette zu nehmen....
So wird das mit dem Aufhören nichts.... ^^'

LG