Autor Thema: ڪے~ ~(̅_̅_̅_̅(̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅̅_̅()  (Gelesen 4693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline janteloven

  • Supermann
  • Neuling
  • *****
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
  • Vielen Dank euch allen!!
ڪے~ ~(̅_̅_̅_̅(̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅̅_̅()
« am: 11. März 2015, 22:54:14 »
Also vorab mal eins: Ich weiss, dass ich da wahrscheinlich gar nix tun kann und dass es mich vielleicht auch nix angeht aber mich interessiert einfach mal, was ihr dazu denkt.
« Letzte Änderung: 27. März 2015, 16:42:22 von janteloven »

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Familientragödie
« Antwort #1 am: 11. März 2015, 23:51:26 »
Du hast recht, da kannst du gar nix tun. Jedenfalls nicht als Normalo.
Aber vllt. kennst du das Prinzip, dass sich 2 Streitende gegen den 3. wenden, der sich einmischt und den Streit schlichten will.
Also wenn du richtig Spass haben willst und anschließend die nächsten 10 Jahre den Kontakt abbrichst, nimmst du sie dir erst einzeln und bei passender Gelegenheit auch zusammen vor. Vllt. kommen sie dann zu sich, vllt. auch nicht, aber du bist dann erst mal der Buhmann.

Ich würds wahrscheinlich nicht tun.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Familientragödie
« Antwort #2 am: 11. März 2015, 23:55:53 »
Wie wird das nur enden???

was soll denn noch alles passieren? sie hat den respekt  ...aufgegeben. >"Naja, auf den musst du nicht so viel Rücksicht nehmen."

es ist geendet.
I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Familientragödie
« Antwort #3 am: 11. März 2015, 23:59:51 »
Wie wird das nur enden???

...sie hat den respekt  ...aufgegeben. >"Naja, auf den musst du nicht so viel Rücksicht nehmen."

...
fragt sich nur, warum? Was hat er sich geleistet, dass sie den Respekt verloren hat. Und warum holt er sich den Respekt nicht zurück?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Familientragödie
« Antwort #4 am: 12. März 2015, 00:03:30 »
sie ist MUTTER und promoviert. doppelter sockel zum runterschauen. kann er machen, was will er. ist nicht zu toppen.
I`M EASY, SO EASY....

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Familientragödie
« Antwort #5 am: 12. März 2015, 00:08:00 »
tja, der zahlungskräftige samenspender ist jetzt überflüssig.
I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Familientragödie
« Antwort #6 am: 12. März 2015, 00:13:40 »
da wird ihm nicht zu helfen sein. Wenn er nicht mal zu Hause den Arsch in die Hose kriegt, wird er kurz über lang den Zahlvater machen. Scheiß Spiel!
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Familientragödie
« Antwort #7 am: 12. März 2015, 00:21:54 »
klingt alles boshaft...kann man auch diplomatisch andeuten....was aber nichts ändern würde.
hab selbst ein paar betiehungen incl. 2 ehen hinter mir und erlebe seit ..45 jahren andere paare.

manchmal reichen 3 minuten und die frage ist dann nur noch vor oder nach weihnachten/geburtstag/urlaub, (je nach dem was ansteht) manche quälen sich dann noch ein jahr gegenseitig... - aber im prinzip ist das schnell klar.
und nein, ich bin kein hellseher , nur ein guter beobachter.
I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Familientragödie
« Antwort #8 am: 12. März 2015, 00:25:03 »
Interessant finde ich allerdings, dass meine Schwester, die mit 15 von zuhause ausgezogen ist, weil sie ihren / unseren Vater damals wirklich gehasst hat, sich jetzt fast exakt genauso verhält - totaler Psychoterror...
Kinder werden von ihren Eltern geprägt.

(Ich kann nur hoffen, dass ich meinen Kiddies nicht allzuviel negatives mitgegeben habe)
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.684
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Familientragödie
« Antwort #9 am: 12. März 2015, 00:58:11 »
dann bleibt nur ein wort übrig : ein wehmütiges, ernst gemeintes "schade".
I`M EASY, SO EASY....

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.732
Re: Familientragödie
« Antwort #10 am: 12. März 2015, 01:05:29 »
... um das Kind, das in solch eine Geschichte hineingeboren wurde und nun der Mutter hilflos ausgeliefert ist.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.727
Re: Familientragödie
« Antwort #11 am: 12. März 2015, 01:07:54 »
Interessant finde ich allerdings, dass meine Schwester, die mit 15 von zuhause ausgezogen ist, weil sie ihren / unseren Vater damals wirklich gehasst hat, sich jetzt fast exakt genauso verhält - totaler Psychoterror...

Sie muß in Therapie oder als Single leben.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.346
Re: Familientragödie
« Antwort #12 am: 12. März 2015, 08:07:22 »
Ich weiß nicht, nix dazu zu sagen, wenn ich es schon so hautnah mitbekomme, wäre jetzt innerhalb einer Familie nicht meine Option. Ich lasse doch meine Schwester nicht sehenden Auges vor eine Felswand rennen. Zumindest würde ich versuchen, mit ihr zu reden.
Wie alt ist das Kind? Noch kein Jahr oder? Da gibt es auch ganz gravierende krankheitsbedingte Änderungen des Verhaltens nach einer Entbindung. Dazu kommt, dass sie offensichtlich auch noch an ihrer Karriere bastelt (Doktor). Er ist auch sehr erfolgreich. Und das Kind schmeißt vermutlich alles um.
Die beiden sollten sich therapeutische Hilfe holen, aber auch, soweit noch nicht geschehen, haushaltstechnisch Entlastung verschaffen. Wenn sie genug Kohle haben, dürfte eine Art Nanny oder Haushälterin ja nicht das Problem sein.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Yossarian

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #13 am: 12. März 2015, 08:39:06 »
Also vorab mal eins: Ich weiss, dass ich da wahrscheinlich gar nix tun kann und dass es mich vielleicht auch nix angeht

Es ist Deine Familie, also geht es Dich was an. Ob Du Dich einmischst, ist eine andere Frage.

Zitat
Sie hat aber völlig den Respekt vor ihm verloren. Er hat jetzt angefangen öfter mal Rammstein zu hören und hat auch andere seltsame Anwandlungen, die er früher nie hatte.

Was für Anwandlungen?

Bisher ist die Rollenverteilung immer so gewesen, sie ist das Vorzeigekind und ich das schwarze Schaf.

Und? Benimmt sie sich Dir gegenüber auch so, als sei sie was Besseres?

Zitat
Und ob sie sich von mir einen Ratschlag annimmt, keine Ahnung. Das kann auch ganz schön nach hinten losgehen.

Natürlich kann es das. So ist das halt, wenn man ungefragt seine Meinung äußert.

Yossarian

  • Gast
Re: Familientragödie
« Antwort #14 am: 12. März 2015, 09:02:31 »
in letzter Zeit tritt er mir gegenüber oft ein wenig kotzbrockenmässig auf.

So sollte er eher mal Deine Schwester behandeln.

Zitat
Was natürlich nicht gerade einen hohen Anreiz schafft.

Niemand hat gesagt, daß Du Dich da einmischen *mußt*. Hör auf Deinen Bauch.