Autor Thema: Da geht er...  (Gelesen 3824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Da geht er...
« am: 03. Februar 2015, 08:56:36 »
Seit geraumer Zeit beobachte ich schon, daß die Einschläge näher kommen.

Seit Monaten ist der Mann meiner Exfrau dran. Wenn er Glück hat, bemißt sich seine Zeit in Tagen, wenn er Pech hat, in Monaten.

Ich sollte ihn gelegentlich im Krankenhaus besuchen.

Eigentlich kann ich ihn gut leiden, nicht nur, weil er dumm genug war, meine Exfrau zu heiraten.

Das Blöde ist nur, daß wir uns nichts zu sagen haben. Ist irgendwie doof, sich am Kranken- / Sterbebett anzuschweigen.

Ichweißesauchnicht...


Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.331
Re: Da geht er...
« Antwort #1 am: 03. Februar 2015, 10:20:46 »
Geh hin, mach ein wenig Smalltalk. Vielleicht ein Buch/Hörbuch/Zeitschrift mitbringen, das kann das Einstiegsthema sein.

Wenn man was Ernsthaftes hat, tut jeder Zuspruch gut und nichts ist schlimmer als der Rückzug enger Freunde.
Überwinde Dich.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.088
Re: Da geht er...
« Antwort #2 am: 03. Februar 2015, 11:38:04 »
Manchmal genügt es auch nur, einfach "da" zu sein. Du weißt doch eh nicht, ob Smalltalk ihn ggf. aufgrund seines Zustandes zu sehr belastet.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.565
  • Geschlecht: Männlich
Re: Da geht er...
« Antwort #3 am: 03. Februar 2015, 12:10:14 »
Wenn Dir nicht wohl dabei ist, lass es.

Frag Dich auch, wie wohl Dir bei dem Gedanken ist, es gelassen zu haben.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Da geht er...
« Antwort #4 am: 03. Februar 2015, 12:18:26 »
es reicht manchmal nur da zu sein, Gesprächsthemen werden sich ergeben oder eben nur um die Stille der letzten Tage/Monate nicht allein überstehen zu müssen( für sterbende ist es beängstigend Angelegenheit)

auch wenn es belastend sein kann, wirst du es nicht bereuen.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #5 am: 03. Februar 2015, 12:39:17 »
Es ist ja nixht so, daß ich noch nicht dort gewesen wäre. Normalerweise hänge ich mich da an meine Stieftochter und / oder meinen Sohn, wenn die ihn besuchen. Da fällt das alles nicht so auf. Aber alleine hinzugehen und nichts zu sagen zu haben, fühlt sich schon noch mal ganz anders an.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Da geht er...
« Antwort #6 am: 03. Februar 2015, 12:55:48 »
Aber alleine hinzugehen und nichts zu sagen zu haben, fühlt sich schon noch mal ganz anders an.

der Überschrift deines Threads lässt mich vermuten, dass du eher mit der Situation/dem Tod überfordert bist und nichts zum sagen hast/findest...kann das sein?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #7 am: 03. Februar 2015, 15:27:33 »
Nein, der Tod macht mir nichts; er gehört zum Leben. Ich habe das schon ml vor ein paar Jahren mitgemacht, als meine Sekretärin zum Sterben ins Hospiz kam. Damals haben ihre beiden besten Freundinnen und ich uns abgeklatscht und auch die Nächte im Hospiz verbracht, damit sie nicht alleine ist.

Aber der Mann meiner Ex hat panische Angst vorm Sterben; nützt ihm nur nichts. Und eigentlich hatte die arme Socke ein ziemlich mieses Leben.

Wie gesagt, ich mag ihn eigentlich ganz gut leiden, aber wir haben uns nichts zu sagen.

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #8 am: 03. Februar 2015, 15:29:40 »
Wenn es rein um das Thema sterben ginge, sollte man eigentlich meinen, daß man gerade mit ihm drüber reden könnte, immerhin ist er Arzt und hat im OP schon genug Menschen sterben sehen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Da geht er...
« Antwort #9 am: 03. Februar 2015, 15:54:05 »
immerhin ist er Arzt und hat im OP schon genug Menschen sterben sehen.

eben deswegen, er weiss was ist zu sterben, war aber auf die "Macht"-Seite, jetzt ist er "machtlos" dem Tod ausgeliefert.... schon schwierig für ihn das zu akzeptieren/hinzunehmen.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #10 am: 03. Februar 2015, 21:25:37 »
Je nachdem, was das bei euch für eine Art Schweigen das wäre

Betretenes, fürchte ich. Nicht das andere Schweigen.

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Da geht er...
« Antwort #11 am: 05. Februar 2015, 12:07:48 »
Wie Du selbst weißt, hast Du mehrere Möglichkeiten.
Keine Ahnung, warum Du nun alleine zu ihm möchtest, aber wenn es Dir ein Bedürfnis ist; mach's. Sag ihm doch einfach, dass Du ihn besuchst, weil Du ihn magst, auch wenn Du nicht weißt, worüber Du mit ihm reden solltest.
Oder nimm die Stiefkinder mit. Hat dann aber sicher eine andere Wirkung ...

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #12 am: 05. Februar 2015, 12:27:33 »
Ich war gestern mit meiner Ex und unserem Sohn dort. Wahrscheinlich ist es besser, wenn ich mich da anschließe und nicht alleine gehe.

Yossarian

  • Gast
Re: Da geht er...
« Antwort #13 am: 11. Februar 2015, 08:42:32 »
Vorgestern das letzte mal bei ihm gewesen. Jetzt liegt er wieder im Koma. Die Woche wird er wohl nicht überleben...

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Da geht er...
« Antwort #14 am: 12. Februar 2015, 12:58:57 »
In irgendeiner Form steht uns das allen bevor ...