Autor Thema: Terrorbekämpfung vs Datenschutz  (Gelesen 26912 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Koenich

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #45 am: 23. November 2010, 13:50:15 »
Hört den Arschlöchern in Berlin denn überhaupt noch irgendjemand zu?

Ich für meinen Teil würde den Spacken nicht mal die Uhrzeit glauben.

Bin mal aufs näxte Werder-Heimspiel gespannt. Für gewöhnlich passten da bisher schon vor lauter Imperialen Sturmtruppen kaum noch Fahrgäste aufs Bahnhofsgelände. Vielleicht stehen dann am Sonntag noch die hier auf dem Vorplatz rum.  
Achtung! ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.628
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #46 am: 25. November 2010, 01:05:12 »
Intoleranz war schon immer ein Markenzeichen Gläubiger. Die Eierwerfer glauben offensichtlich an den Nutzen von google streetview.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Yossarian

  • Gast

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #48 am: 27. November 2010, 01:30:54 »
Vor Terror hab ich jedenfalls weder mehr noch weniger Angst als vor Jahren. Et kütt wie et kütt. Und: Et hätt noch immer jot jejange.

Die Politiker machen wir da viel mehr Angst.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #49 am: 27. November 2010, 10:11:54 »
Die Politiker machen wir da viel mehr Angst.
Diese Lachnummern?
einzig Schäuble schürrte bedenken als er noch im Inneren rumstocherte.

Im Moment macht mir nur das Volk sorgen, dieses anhimmeln der adligen von und zu Gelkappe kann noch zu seltsamsten auswüchsen führen... die Masse hängt dem über seine Hauspostille am Maul und alles was der sagt wird in Gold aufgewogen...wenns so weiter geht müssen wir demnächst wieder nen Palästle basteln.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Yossarian

  • Gast
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #50 am: 27. November 2010, 12:12:53 »
wenns so weiter geht müssen wir demnächst wieder nen Palästle basteln.

Solange wir es von außen zuschließen und die Telefonleutungen vergessen...  :.)

Yossarian

  • Gast
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #51 am: 12. Januar 2011, 13:31:10 »
Verfassungsbeschwerde gegen Kfz-Massenabgleich in Hessen

Der Beschwerdeführer warnt, die eingesetzte Technik weise Fehlerquoten von 5-40% auf, weshalb es mindestens stündlich zu Falschmeldungen von nicht gesuchten Fahrzeugen komme. Das Gesetz erlaube überdies die verdeckte Erstellung von Bewegungsprofilen. Dies könne Menschen von der Teilnahme an Demonstrationen abschrecken. Während der Proteste gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm 2007 etwa sei im Umfeld ein Kfz-Massenabgleich vorgenommen worden. Der Beschwerdeführer befürchtet, ein routinemäßiger Abgleich beliebiger Kfz-Kennzeichen ebne den Weg auch für eine zukünftige elektronische Gesichtskontrolle beliebiger Bürger.

Hessen gleicht Kfz-Kennzeichen nicht zum ersten Mal automatisiert ab. Bereits von Januar bis April 2007 sind in Hessen nach Angaben der Staatskanzlei[3] 360.000 Kfz-Kennzeichen abgeglichen worden. Die Zahl der Treffer belief sich auf 123, was einer Trefferquote von 0,03% entspricht. Unter den Treffern befanden sich zu 67% säumige Versicherungszahler, zu 19% Fahrzeuge mit verlorenem oder gestohlenem Kennzeichen und zu 14% Personen, die zur Beobachtung oder Festnahme ausgeschrieben waren. Eine Festnahme erfolgte allerdings nicht. Auch in anderen Bundesländern sind die Ergebnisse derartiger Kfz-Massenabgleiche mager geblieben.

2008 erklärte das Bundesverfassungsgericht das hessische und ein schleswig-holsteinisches Gesetz zum Kfz-Massenabgleich für verfassungswidrig und nichtig. Der schleswig-holsteinische Innenminister Lothar Hay gab daraufhin bekannt, er verzichte auf eine Neuregelung, denn das Kfz-Scanning binde Personal, das an anderen Stellen sinnvoller für operative Polizeiarbeit eingesetzt werden könne. „Das Kfz-Scanning hat sich als ungeeignetes Instrument zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit erwiesen“, so Hay.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #52 am: 06. März 2011, 22:44:05 »
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neuer-Innenminister-will-rasch-neue-Vorratsdatenspeicherung-1202623.html

Fr. Merkel, bitte nochmal den Innenminister austauschen.

Vielleicht sollten wir uns Tunesien und Co anschließen und hier auch nochmal von vorne anfangen...  :kotz >:( Ich bin schon wieder sauer.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #53 am: 06. März 2011, 22:58:48 »
Vielleicht sollten wir uns Tunesien und Co anschließen und hier auch nochmal von vorne anfangen...  :kotz >:( Ich bin schon wieder sauer.
Hörthört.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #54 am: 06. März 2011, 23:37:05 »
Ja was denn? Die gleiche Diskussion fängt schon wieder an.
Ich will keinen Überwachungsstaat.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Yossarian

  • Gast
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #55 am: 07. März 2011, 06:36:05 »
nochmal von vorne anfangen...

Jeder mit 40 Mark?  ;)

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #56 am: 07. März 2011, 12:05:41 »
Ja was denn? Die gleiche Diskussion fängt schon wieder an.
Ich will keinen Überwachungsstaat.
wenn du ihn wolltest wärs auch langweilig.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.743
  • Geschlecht: Männlich
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #57 am: 07. März 2011, 20:14:07 »
Jeder mit 40 Mark?  ;)

ja das hatten wir schon öfters. ;-)
Wenn es nochmal 50 Jahre  hält, reichts.
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Yossarian

  • Gast
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #58 am: 31. Oktober 2011, 13:42:52 »
Okay, püaßt vom Threadtitel her nicht so wirklich, ist aber auch nicht ohne:

Der Schultrojaner

Offline TurboC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
Re:Terrorbekämpfung vs Datenschutz
« Antwort #59 am: 14. November 2011, 11:04:48 »
Ist das in dem Sinne gemeint, dass der Trojaner die Hacker schulen soll :) ?