Autor Thema: Augenlasern?  (Gelesen 2010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.501
Re: Augenlasern?
« Antwort #15 am: 15. Januar 2015, 11:36:34 »
Augen lasern zu lassen birgt wie jede Op Risiken. Mit meinen -14 Dioptrien wäre eine komplette Korrektur eh nicht möglich. Aber auch sonst .. Ich kann sehen, das ist mir das Wichtigste. Das Risiko einer OP ist mir einfach zu groß.

Stachelhaut, ich trage bei meiner Stärke auch nur Glasgläser, Kunststoff ist mir viel zu empfindlich. Ich achte neben den bestmöglichen bezahlbaren dünnen Gläsern auch auf möglichst kleine Fassungen, um das Gewicht zu minimieren. Das macht schon was aus.
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Augenlasern?
« Antwort #16 am: 15. Januar 2015, 11:43:57 »
Glas ist auch empfindlich. Brille im Bad runterschmeißen kostet i. d. R. zwei neue Gläser.

Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden mit Gläsern aus Flintglas (Bleikristall) mit einer Brechzahl von 1,9. Das sind, glaube ich, die dünnsten Gläser, die es überhaupt gibt. Leider auch die schwersten.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.501
Re: Augenlasern?
« Antwort #17 am: 15. Januar 2015, 13:07:31 »
Bisher hab ich nur 1x ein Glas zerdeppert, runtergefallen sind sie mir allerdings schon oft. Ich nehme meistens Kunststofffassungen, da man darin die Glasränder besser verstecken kann. Das dämpft eventuell auch den Aufprall ab.

Hier in Kassel gibt es einen ganz kleinen Optikerladen, der wirkt anhand der Deko immer so, als ob der noch Brillen von Hand fertigt. Drin war ich allerdings noch nicht. Soll ich da mal fragen, ob der Dir eine Nurglasfassung mit Glas macht?
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon

Offline Küchenchef

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Zwischen Gelee und Wahnsinn
Re: Augenlasern?
« Antwort #18 am: 15. Januar 2015, 20:22:17 »
Gefährliche Worte.

Wer im Netz anonym bleiben will, der soll es halt bleiben. Soll der denn nachweisen müssen, daß er kein Spammer ist? Und wie soll er das im Vorhinein bei der Registrierung überhaupt können?

Ja is klar. Und wer auch noch anonym telefonieren möchte, kauft sich eine Prepaidkarte beim Discounter, wo er keinen Ausweis vorlegen muss und bar bezahlen kann. Er schaltet  die SIM dann in einem Internetcafé online frei und gibt dabei einfach eine "gütige" Adresse aus dem Telefonbuch an. Keiner kann (oder will) es kontrollieren und der Mensch, dessen Adresse missbrauch wurde, kriegt auch erstmal nichts mit. Nur wenn dann z.B. die Karte längere Zeit nicht mehr aufgeladen wurde, wird sie vom Anbieter gesperrt und der vermeintliche Adressat (im konkreten Fall: ich) kriegt Post zu einen Mobilfunkvertrag, den er nie abgeschlossen hat, für eine Nummer, die ihm gänzlich unbekannt ist, aber an seine Adresse, bei der bis auf den Vornamen alles stimmt! Also in Zeiten, in denen die Politiker schon wieder mit der Vorratsdatenspeicherung herumspieln, wo sie doch mit den so schon abgegriffenen Daten überfordert sind, möchte ich meine Daten nicht mit einem, auf "Anonymität" bedachten Wixxer in Verbindung gebracht sehen!!!! Soviel zum Thema, wer anonym bleiben möchte, der soll das ruhig tun.  >:(

 :kotz :kotz :kotz :kotz :kotz :kotz
« Letzte Änderung: 15. Januar 2015, 20:27:24 von Küchenchef »
"Lieber Gutmensch als Arschloch" - Oliver Kalkofe

Yossarian

  • Gast
Re: Augenlasern?
« Antwort #19 am: 15. Januar 2015, 21:57:57 »
Ich sehe nicht, was der Wunsch, im Internet anonym bleiben zu wollen mit Identitätsklau zu tun haben soll.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.438
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenlasern?
« Antwort #20 am: 15. Januar 2015, 22:02:35 »
Soweit ich es verstehe hat Küchenchef reale Erfahrung gemacht mit jemanden der anonym bleiben wollte und Küchenchef seine reale Identität geklaut hat und das mit Folgen.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.855
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Augenlasern?
« Antwort #21 am: 15. Januar 2015, 23:16:46 »
es reich, wenn jemand mit gleichem namen, der in mehreren städten gemeldet war mist baut und der name dann bundesweit abgefragt wird.

ich kenn eine, die wird desshalb mit mahverfahren zugeballer. obwohl sie nirgend schulden hat.
I`M EASY, SO EASY....

Online Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.843
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenlasern?
« Antwort #22 am: 16. Januar 2015, 10:29:58 »
Soweit ich es verstehe hat Küchenchef reale Erfahrung gemacht mit jemanden der anonym bleiben wollte und Küchenchef seine reale Identität geklaut hat und das mit Folgen.

Und das wird der jemand getan haben, weil er eben nicht anonym mobiltelefonieren kann. Könnte er das, bräuchte er keine fremde Identität.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Augenlasern?
« Antwort #23 am: 16. Januar 2015, 10:37:39 »
Wenn es eine legale Option zur Anonymität gäbe, wäre dem Küchenchef das nicht passiert. Ein prächtiges Anwendungsbeispiel dafür, das "verschärfte" Gesetze keine bessere, sondern eine schlechtere Sicherheitslage erzeugen.

Offline Küchenchef

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Zwischen Gelee und Wahnsinn
Re: Augenlasern?
« Antwort #24 am: 16. Januar 2015, 10:50:54 »
Wenn es eine legale Option zur Anonymität gäbe, wäre dem Küchenchef das nicht passiert. Ein prächtiges Anwendungsbeispiel dafür, das "verschärfte" Gesetze keine bessere, sondern eine schlechtere Sicherheitslage erzeugen.

So siehts aus. Mir ist ja (erstmal) kein Schaden entstanden, außer, dass ich keine Kontrolle darüber habe/hatte, wer mit meinen Adressdaten eine Prepaid-Mobilfunknummer betreibt und ich im Fall der Fälle der erste Adressat fürs S.W.A.T Kommando wäre. Denen kann ich dann ja gerne erklären, dass ich mit der Nummer nichts zu tun habe, nach dem sie meine Wohnung "aufgeräumt" haben. Das wäre vielleicht noch plausibel machbar, wenn der Knilch sein Telefon möglichst weit weg von meinem Wohnort betreibt und am "Bewegungsmuster" klar erkennbar wäre, dass ich das nicht sein konnte. Aber was ist, wenn der Typ auch noch in derselben Stadt wohnt? :o
"Lieber Gutmensch als Arschloch" - Oliver Kalkofe

Offline Paetrie

  • Vollpfosten
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenlasern?
« Antwort #25 am: 20. Januar 2018, 00:24:51 »
Habe jetzt erst gelesen, um was es hier geht, aber alle Achtung - ich würde mich das niemals trauen. Wie ist es denn so gewesen, falls er es gemacht hat?
Hohn und Spott können Motivation für etwas sein, was langfristig Neid verdient.