Autor Thema: Genderscheiße  (Gelesen 81650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.992
Re: Genderscheiße
« Antwort #450 am: 21. August 2020, 11:58:29 »
DAS Christkind? Oder gab es in der ehemaligen DDR noch ein/e (m/w/d) andere Figur?

Sicher, daß man das auch in SSH sagt?

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Genderscheiße
« Antwort #451 am: 21. August 2020, 12:06:03 »
Sicher, daß man das auch in SSH sagt?

Wo oder was oder wer ist SSH?
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.992
Re: Genderscheiße
« Antwort #452 am: 21. August 2020, 12:09:37 »
Schleswig-Holstein

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Genderscheiße
« Antwort #453 am: 21. August 2020, 12:36:31 »
Schleswig-Holstein

Und wie sollen die "Holsteiner/innen (m/w/d) das Christkind dort benannt haben?
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.276
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Genderscheiße
« Antwort #454 am: 21. August 2020, 13:19:45 »
Und wie sollen die "Holsteiner/innen (m/w/d) das Christkind dort benannt haben?

N´ Steifen Grog?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.353
  • Geschlecht: Männlich
Re: Genderscheiße
« Antwort #455 am: 21. August 2020, 19:59:02 »
So elegant wie Kita und Azubi?

Das sind ja nur Abkürzungen. Allerdings mit guter Alltagseignung.


Und was ist an Lehrling falsch?

Es geht ja nicht um richtig oder falsch, aber Sprache macht eben auch eine Evolution durch. Wenn jemand den Begriff Lehrling nutzt, weiß man schon, ohne ihn jemals  gesehen zu haben, der muss relativ alt sein. Irgendwer hier im Forum benutzt sogar noch den Begriff "Stift", da weiß man, der ist nochmal deutlich älter oder ist jedenfalls schon länger nicht mehr gegenwartsaffin. Jüngere Leute denken hingegen, wenn sie "Stift" hören, an ein Schreibgerät, keinesfalls an eine Person. Das ganze zeigt, dass man, was ja die Hauptfunktion von Sprache ist, vor allem im Alltag, also der Gegenwart, kommunikationsfähig sein muss, wenn man nicht nur in seiner Alterskohorte verbleiben und sonst als Dinosaurier daherkommen werden will.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.992
Re: Genderscheiße
« Antwort #456 am: 21. August 2020, 21:38:52 »
Und wie sollen die "Holsteiner/innen (m/w/d) das Christkind dort benannt haben?

ich glaube, das gibt's da gar nicht. Das ist eine Eigenheit katholischer Gegenden.

Wikipedia sagt dazu: "Somit ist das Christkind als Gabenbringer hauptsächlich einerseits in mehrheitlich katholischen Gebieten wie Österreich, Bayern, Saarland, den katholischen Teilen Baden-Württembergs, Westfalen und den Rheinlanden, anderseits aber auch in den traditionell evangelischen Regionen Frankens, Baden-Württembergs, der Pfalz und Hessens sowie in der Deutschschweiz überhaupt verbreitet."

Übrigens dachte ich immer, das Christkind ist das Christuskind. Dabei ist das so eine Gold-Barbie. Wir hatten übrigens in der Familie auch keinen Weihnachtsmann. Den gab's nur bei den Atheisten.
« Letzte Änderung: 21. August 2020, 21:49:45 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.992
Re: Genderscheiße
« Antwort #457 am: 21. August 2020, 21:45:33 »
Das sind ja nur Abkürzungen. Allerdings mit guter Alltagseignung.

Nee, Kita kommt von Kindertagesstätte. Das ist ein reines Kunstwort. Auszubildender statt Lehrling ist auch bescheuert. Braucht beides keiner. Ich weiß nicht, wo das herkommt.

Zitat
Es geht ja nicht um richtig oder falsch, aber Sprache macht eben auch eine Evolution durch.

Die Evolution sollte aber nicht von Beamtendeutsch getrieben sein. Erst erschafft man so ein Wortungetüm und dann ist es zu lang und wird abgekürzt.

Seit den Nazis geht die deutsche Sprache vor die Hunde.

Offline amaru

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: Genderscheiße
« Antwort #458 am: 21. August 2020, 21:55:58 »
Die Evolution sollte aber nicht von Beamtendeutsch getrieben sein. Erst erschafft man so ein Wortungetüm und dann ist es zu lang und wird abgekürzt.

Seit den Nazis geht die deutsche Sprache vor die Hunde.

Eine interessante Beobachtung!  :schild
Moderne Menschen sehen Gott nicht, weil sie nicht tief genug schauen (C. G. Jung)

Wer keine überzeugenden Argumente für das Böse hat, hat nur schwache Argumente für das Gute (J.B. Peterson)

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.634
Re: Genderscheiße
« Antwort #459 am: 21. August 2020, 22:17:11 »
also in S-H gibts kein Christkind, was Weihnachtsmann spielt, sondern das Original. Auf die Tanne kommt, wenn überhaupt, eine Baumspitze. Der Rest individuell.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Gutmensch

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
    • Musikmuseum
Re: Genderscheiße
« Antwort #460 am: 23. September 2020, 07:14:49 »
Wo bitte ist Studenten völlig geschlechtsneutral? Das ist der Plural von Student. Der Plural von Studentin hingegen ist Studentinnen.

Ich feiere meinen Einstand in diesem Forum mal mit dem leidlichen Gender-Unfug. :)

Das Wort Student bzw. Studenten ist formal männlich. Völlig richtig. Nur fungiert es in der Alltagssprache und entsprechendem Kontext eben generisch. Das erkennst du auch daran, daß Frauen sogar in der ersten Person Singular für sich das generische Maskulinum verwenden: Ich bin Vegetarier. Ich bin kein Freund von... etc.

Leider wollen die Gender-Ideologen mit dieser mehr als offensichtlichen Empirie nichts zu tun haben. Die Gendersprache ist wohl eines der irrationalsten und absurdesten Versatzstücke der feministischen Manipulation der Gesellschaft. Man kann an diesem Thema schön sehen, wie vermeintliche Experten und Wissenschaftler (also Linguisten und dergleichen) systematisch alles ausblenden, was ihrer Ideologie zuwider läuft. Die Gendersprache ist ja de facto ein Kult von linken Bildungsbürgern. Kein normaler Bürger käme von selbst darauf, so zu sprechen oder zu schreiben.

Bei privaten Sendern habe ich diese akademische Kunstsprache noch nicht erlebt, aber die Staatssender sind wahrlich voll davon seit vielleicht ein paar Jahren. Auch der "Spiegel" und andere linke Zeitungen. Ich bin da immer schockiert, wie sehr die Menschen es lieben, ihren Verstand abzuschalten.

Ich bin Ossi und hätte diesen Unfug vor 10 Jahren nicht für möglich gehalten. Diese Printmacher fragen sich ja auch nicht, warum ihre früheren, angeblich nicht "geschlechtergerechten" Texte vor 10 oder 20 Jahren problemlos funktioniert hatten.

In der DDR gab es Repressionen. Im Westen bzw. heutigen Deutschland passen sich die Leute freiwillig der herrschenden Ideologie an. :)

Zitat
Frauen wollen heute eben nicht immer nur mit der männlichen Form eines Wortes "mitgemeint" sein.

Du meinst wohl eher Feministinnen. Den meisten Frauen ist - wie gezeigt - die Gendersprache völlig egal.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.276
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Genderscheiße
« Antwort #461 am: 23. September 2020, 07:56:26 »
Ich feiere meinen Einstand in diesem Forum mal mit dem leidlichen Gender-Unfug. :)

Nur zu und herzlich willkommen!  ;)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.422
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Genderscheiße
« Antwort #462 am: 28. September 2020, 07:56:39 »
Ich feiere meinen Einstand in diesem Forum mal mit dem leidlichen Gender-Unfug. :)

Wie wäre es damit?
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 16.276
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Genderscheiße
« Antwort #463 am: 08. Oktober 2020, 20:27:21 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Alte Männer sind gefährlich. Sie haben keine Angst vor der Zukunft.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.816
Re: Genderscheiße
« Antwort #464 am: 08. Oktober 2020, 21:18:50 »
Recht so!

Das war doch der ursprüngliche Witz über Johannes Heesters und seine Simone.
Da stand aber noch DER TOD vor der Tür. 8)
"draußen nur Kännchen" - Bodo