Autor Thema: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch  (Gelesen 6712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #16 am: 11. Dezember 2014, 08:53:07 »
Gianluca meinte eher die Pumpe nicht die Zange. Das war wahrscheinlich ein Insider von ihm.
Nee, Wort nicht zu Ende geschrieben ... Hatte vorher 'ne etwas komische Projekt-Besprechung und daher nicht mehr ganz beisammen
Es war natuerlich die Wasserpumpenzange gemeint.

Die machen mich hier noch fertig. Arbeiten an einem Milliardenprojekt (Aufbau der Infrastruktur fuer eine Insel) und bei den Honoraren scheissen die sich bei 2.000 Euro mehr im Monat in die Hose.

Yossarian

  • Gast
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #17 am: 11. Dezember 2014, 09:03:25 »
Arbeiten an einem Milliardenprojekt (Aufbau der Infrastruktur fuer eine Insel) und bei den Honoraren scheissen die sich bei 2.000 Euro mehr im Monat in die Hose.

Das ist völlig normal und demonstriert nur, daß keiner den Überblick hat und man sich deshalb an einem nebensächlichen Pipiposten verbeißen muß, um mal was gesagt zu haben und wichtig zu erscheinen.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #18 am: 11. Dezember 2014, 09:21:50 »
@ Nigel, wozu braucht man die erste?
Die Rolldingsbumszange habe ich, die dritte habe ich mal gehabt aber die finde ich nicht mehr, manche Teile hat der Ex zu seinem damaligen Geschäftslokal mitgenommen und diese habe ich nie wieder gesehen  :.) der blödmann
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2014, 11:04:38 von DieFrau »
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #19 am: 11. Dezember 2014, 11:16:48 »
Nee, Wort nicht zu Ende geschrieben ... Hatte vorher 'ne etwas komische Projekt-Besprechung und daher nicht mehr ganz beisammen
Es war natuerlich die Wasserpumpenzange gemeint.

diese habe ich auch, gut dass ich jetzt weiss wie sie heißt  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Gianluca

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #20 am: 11. Dezember 2014, 11:39:26 »
Ich werde mir aud D dieses Jahr zwei Drehmomentschlüssel mitbringen.
Habe beschlossen mir ein abgewrackte Honda CD200 zu holen und das Teil komplett neu aufbauen.
Werkzeug hole ich mir nur nach Bedarf, bin aber recht gut ausgestattet.

Yossarian

  • Gast
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #21 am: 11. Dezember 2014, 11:45:26 »
Habe beschlossen mir ein abgewrackte Honda CD200 zu holen

Nett!  :)

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #22 am: 11. Dezember 2014, 13:57:29 »
ältere mutten haben gern mal macken und dann passt der maulschlüssel nicht mehr. Der franzose lässt sich gut feststellen und tuts dann...
I`M EASY, SO EASY....

Yossarian

  • Gast
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #23 am: 11. Dezember 2014, 14:01:14 »
ältere mutten haben gern mal macken und dann passt der maulschlüssel nicht mehr.

Bei älteren, ausgeleierten Nutten helfen Distanzhülsen.

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #24 am: 11. Dezember 2014, 14:50:41 »
Ich schaffe mir jetzt ein Undercover Jig an. Das ist ein Set aus Schablone und Spezialbohrer, mit dem man Taschenlöcher in Bretter bohren kann.
The union is behind us, we shall not be moved.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #25 am: 11. Dezember 2014, 20:40:08 »
Taschenlöcher in Bretter bohren
Wisst Ihr, wie man ein Ofenrohr herstellt?

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #26 am: 11. Dezember 2014, 21:48:14 »
Wisst Ihr, wie man ein Ofenrohr herstellt?

Was genau meinst Du ? Die maschinelle Fabrikation, ... oder möchtest Du eines selbst
konstruieren, modifizieren ?

...ich schätze, nigel48 hat da so die eine od./und andere Idee...  :schild

LG v. Druiden

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.211
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #27 am: 11. Dezember 2014, 21:49:32 »
Wisst Ihr, wie man ein Ofenrohr herstellt?
Klar! Man nehme ein Loch, ziehe es in die Länge, und macht Blech drum rum. Prinzip Feuerzangbowle.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.320
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #28 am: 11. Dezember 2014, 22:07:53 »
Ich schaffe mir jetzt ein Undercover Jig an. Das ist ein Set aus Schablone und Spezialbohrer, mit dem man Taschenlöcher in Bretter bohren kann.
Taschenlöcher .. sind das diese Aufhängungen, in die man dann Hakenenden versenkt? Dafür gibt es doch auch Fräsköpfe (Oberfräse) oder? Wollte ich schon immer haben, nur trau ich mich nicht so richtig an das Gerät dran. Mir fehlt auch noch ein vernünftiger Werktisch.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Werkzeuge für den häuslichen Gebrauch
« Antwort #29 am: 11. Dezember 2014, 22:20:31 »
Wenn mir jetzt jemand gesagt hätte, er bräuchte das Undercover Jig, um Popmusik zu produzieren, hätte ich das "gefühlt" plausibler gefunden ... scheiß Anglizismen.