Autor Thema: Die Bahn streikt!  (Gelesen 13795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #30 am: 07. November 2014, 17:24:43 »
Das mit den Gewinnen bei der Bahn ist aber so, dass die keinesfalls in irgendeine private Tasche fliessen. Der Bund ist zu 100% Eigentümer der Bahn, kein privater Aktionär.
Ich glaube nicht, dass der Paln, die Bahn an die Börse zu bringen, endgültig beerdigt ist.

Offline Cine

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 419
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #31 am: 07. November 2014, 17:34:03 »
Ich glaube nicht, dass der Paln, die Bahn an die Börse zu bringen, endgültig beerdigt ist.

Möglich, trotzdem fliesen die Gewinne JETZT an die Allgemeinheit und nirgendwohin sonst.
Ich glaube nicht, Tim !
Cetero censeo FaciesLiber esse delendam !

Yossarian

  • Gast
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #32 am: 07. November 2014, 18:20:04 »
Wenn wir wollen, das alle Lokführer wie Piloten bezahl werden, müssen wir auch dazu bereit sein, für ein Zugticket soviel auszugeben wie für ein Flugticket.

Wenn ich bei Ryanair ein Ticket von "Frankfurt" Hahn nach Rom kaufe oder alternativ bei der Bahn ein Ticket für den ICE von Frankfurt/M. HBF nach Rom, muß ich mich wundern, daß die Lokführer nicht schon längst wie Piloten bezahlt werde.

Offline Cine

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 419
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #33 am: 07. November 2014, 18:24:05 »
Wenn ich bei Ryanair ein Ticket von "Frankfurt" Hahn nach Rom kaufe oder alternativ bei der Bahn ein Ticket für den ICE von Frankfurt/M. HBF nach Rom, muß ich mich wundern, daß die Lokführer nicht schon längst wie Piloten bezahlt werde.

Ich wusste, dass das einer schreibt.
Ich glaube nicht, Tim !
Cetero censeo FaciesLiber esse delendam !

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.983
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #34 am: 07. November 2014, 19:15:34 »
Wenn ich bei Ryanair ein Ticket von "Frankfurt" Hahn nach Rom kaufe oder alternativ bei der Bahn ein Ticket für den ICE von Frankfurt/M. HBF nach Rom, muß ich mich wundern, daß die Lokführer nicht schon längst wie Piloten bezahlt werde.

Ryan Air ist nicht so das glückliche Beispiel.

http://www.airliners.de/pilotengehalt-lufthansa-bestverdiener-im-cockpit/31906

Hat mal einer die Telefonnummer von Schneewittchens Stiefmutter? Ich brauche dringend ein paar Äpfel!

Yossarian

  • Gast
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #35 am: 08. November 2014, 11:53:02 »
Gestern Abend bin ich von meinen linken Freunden in die rechte Ecke gestellt worden, weil ich den feministischen Konsens nicht mittrage

Wo bei der Wortpaarung "links" und "feministsch" ein Zusammenhang sein soll, habe ich sowieso nie verstanden. Zumal sich die kleinbürgerlichen Feministinnen von heute ohnehin nicht auf Zetkin und Luxemburg berufen.

Zitat
jetzt muss ich mir hier diese kryptofschistische Scheiße anhören

Gaaanz ruhig, mein Alter.  8)

Zitat
Unabhängige Geister sind in einer Welt voller Schafe, Mitläufer, Spießer und Nichtdenker eben immer Außenseiter.

Was hast Du denn geglaubt?

Conte, wie kommst du als Individualist überhaupt dazu, dich in einer starren Gruppe aufgehoben fühlen zu wollen?

Eben.

Zitat
Das Leben widert mich immer mehr an.

Du weißt ja, wo der Ausgang ist.  8)

Allerdings habe ich heute irgendwo die interessante These gelesen, daß nur Optimisten sich suizidieren; nämlich wenn sie nicht mehr erfolgreich sind bei dem Versuch, optimistisch zu sein.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #36 am: 08. November 2014, 14:51:21 »
Unabhängige Geister sind in einer Welt voller Schafe, Mitläufer, Spießer und Nichtdenker eben immer Außenseiter. Das Leben widert mich immer mehr an.

Aber ist Augstein wirklich ein unabhängiger Geist? Ich finde ihn immer furchtbar gefangen in einer ritualisierten richtig-falsch-Denke. Langsam ist die Zeit, wo man Ideen ganz unabhängig davon vertreten kann, welchem Lager sie zuzuordnen sind.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #37 am: 08. November 2014, 14:59:21 »
Selbst wenn Araxes Berechnung richtig ist, finde ich die Entlohnung der Lokführer erschreckend schlecht. Nach 15 Jahren irgendwas um 2.600 bis 3.300 finde ich bei dem Job wirklich zu wenig. Das hab ich ja 2001 schon als dämliche Tippse gehabt.

Das war dann aber auch ziemlich viel und sicher ein regionaler Lohn. ich vermute mal, daß Lokführer bundeseinheitlich bezahlt werden und dann ist die Höhe regional durchaus unterschiedlich zu bewerten. In MV ist das dann viel mehr als in BY.

Zitat
Piloten mögen ja eine qualifiziertere Ausbildung haben, aber letztlich haben sie doch eines mit den Lokführern gemeinsam - sie transportieren Menschen im Eiltempo und es kann eine Menge passieren.

Piloten sind auch überbezahlt. Dennoch gehört da viel mehr dazu. Ein Flugzeug zu landen ist was anderes als einen Zug anzuhalten. Im Grunde haben Lokführer eh nur noch Kontrollfunktion und man kann das automatisieren. U-Bahnen ohne Lokführer sind jetzt schon Realität. Berlin wird das nicht so bald machen, weil die öffentlichen Betriebe der Arbeitsplatzbeschaffung dienen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #38 am: 08. November 2014, 15:02:15 »
Was heißt hier Inflationszuschlag? In Schland werden Produktivitätszuwächse seit 20 Jahren nicht mehr zwischen den Sozialpartnern geteilt.

Gibt's bei der Bahn Produktivitätszuwächse? Laut Augstein sollen Staatsbetriebe ja nicht auf Produktivität getrimmt werden.

Und ja, die Reallöhne steigen seit einer Weile wieder.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #39 am: 08. November 2014, 15:05:42 »
öpnv, gesundheit, wasser, strom, straßennetz ist für alle da. muß auch alles bezahlt werden - von allen. aber nicht für gewinne, die in private taschen fließen.

Das ist ein alter Denkfehler. Ohne Gewinnstreben, also ohne Druck zu Effizienz wird's bei gleicher Leistung einfach so nur teurer. Und selbstverständlich nutzen kommunale Eigentümer diese Betriebe genauso für die Aufbesserung der Haushalte. Und dafür wird auch die Monopolstellung genutzt. Und ja, das ist auch dem Bundeskartellamt bekannt. Das darf aber bei Betrieben in kommunalem Besitz nicht eingreifen.

Denk einfach mal an die Staats-Post-Zeiten. Willst du Telefontarife wie damals? Wie teuer hat man in den alten Mobilfunknetzten telefoniert?

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #40 am: 08. November 2014, 15:07:28 »
Meiner Meinung nach, ist es nicht das Ziel dieser staatlichen Unternehmen / Einrichtungen Gewinn zu erwirtschaften, sondern möglichst kosteneffizient ihre Dienstleistung zu erbringen.

Das eine bedingt das andere. Ohne Gewinnstreben keine Kosteneffizienz. Das beste Beispiel ist der Bundeshaushalt. Viel Geld, kein Sparzwang => viel Verschwendung.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.348
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #41 am: 08. November 2014, 15:23:35 »
Lufthansel bietet bei einem 45 Minuten-Flug immer noch kostenlos Getränke und einen süßen Snack an. Bei 45 Minuten wirklich nicht nötisch. Der Ire gibt bei 2,5 bis 5 Stunden Flug nix umsonst ab. Ob der kostenpflichtige Umsatz zum Teil dem Flugpersonal als Gehalt zu Gute kommt, ist dann noch eine andere Frage.


Von beispielsweise 1600 Euro Euro netto im Monat zu leben bei all den monatlichen Kosten, die regelmäßig anfallen,stelle ich mir schwierig vor.
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.354
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #42 am: 08. November 2014, 16:54:45 »
Von beispielsweise 1600 Euro Euro netto im Monat zu leben bei all den monatlichen Kosten, die regelmäßig anfallen,stelle ich mir schwierig vor.

Davon kann man sicher leben, aber der Mensch will ja immer so viel haben und konsumieren, wie er sich gerade so nicht mehr leisten kann.

Ich zahle 500 € Warmmiete und gebe ganz sicher keine 1100 € zum Leben aus. Eher so 100 € pro Woche.

Yossarian

  • Gast
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #43 am: 08. November 2014, 17:16:59 »
Davon kann man sicher leben, aber der Mensch will ja immer so viel haben und konsumieren

Wie viele Personen kann man wohl von 1.600 netto ernähren, nachdem die Miete bezahlt ist? Du vergißt, daß viele Menschen komplette Familien durchzubringen haben.

Und für 500 warm bekommst Du im Rhein-Main Gebiet inzwischen vielleicht eine beheizte Garage, aber keine Drei-Zimmer-Wohnung.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.346
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bahn streikt!
« Antwort #44 am: 08. November 2014, 17:28:13 »
Ist viell. (ein wenig) off-Topic:

Ich verdiene ziemlich genau € 1.600,-- pro Monat netto  :o  - und mit diesem
Gehalt versuche ich ein via Kredit finanziertes Domizil zu suchen - das nur so
nebenbei ... - Kreditraten u. Betriebskosten dürfen zusammen max. 500-550
pro Monat ausmachen, da meine Fixkosten 1.000-1.100/Monat sind.

..nur so nebenbei erwähnt,....

LG v. Druiden