Autor Thema: Gesundheit  (Gelesen 4886 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gesundheit
« Antwort #15 am: 10. Dezember 2015, 19:28:52 »
ich möge zumindest ein wenig meinen täglichen Kaffeekonsum reduzieren.

Ein frommer Wunsch.  ;D
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Gesundheit
« Antwort #16 am: 11. Dezember 2015, 10:49:35 »

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #17 am: 11. Dezember 2015, 11:10:51 »
@Conte: Gibt's den Text event. auch auf deutsch ?

LG v. Druiden

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Gesundheit
« Antwort #18 am: 11. Dezember 2015, 11:12:45 »
Gurgele mal nach "Kurkuma" und "Honig".

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #19 am: 11. Dezember 2015, 11:13:32 »
OK - werde ich machen,... - Danke !

LG v. Druiden

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #20 am: 20. Januar 2016, 11:40:21 »
Sodala - nach ca. 5 Monaten wurde mir (auf meinen Wunsch hin) heute wieder ein wenig Blut abgenommen. Am Mo., gegen 08:30 Uhr wird der Befund (durch)besprochen werden. Bin schon sehr !!! gespannt, wie meine Werte sind  :schild

LG v. Druiden

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #21 am: 25. Januar 2016, 11:18:51 »
Termin bei der Hausärztin hatte ich um 08:30 Uhr - meldete mich an und fragte, ob es sich in Punkto Befundbesprechung so ausginge, dass ich meinen Zug nach Wien um 09:15 Uhr erreichen könnte; ..."das geht sich leider nicht aus - warten Sie einen Moment, ich rede kurz mit Fr. Dr. ... . Sodala - bei den Werten passt alles, eine Besprechung ist nicht unbedingt erforderlich"... meinte die Ordinationshilfe.

Was mir so auffiel ist der 2. Wert der Blutsenkung (23, max. Referenzwert liegt bei 20). Die "Zuckerwerte" sollte ich - anscheinend - auch "im Auge behalten" (ebenso die Cholesterin-Werte).

Ich hoffe, dass dies eine "brauchbare/g'scheite Auswertung" ist - ich habe in Punkto Blutabnahme ausdrücklich erwähnt: "Bitte alles Wichtige/Relevante austesten (lassen)" :schild . Vielleicht fällt ja Euch noch etwas hierzu ein ?






LG v. Druiden

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.578
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesundheit
« Antwort #22 am: 25. Januar 2016, 12:10:45 »
Bei der Blutsenkung läuft das so: die Medizinische Fachangestellte, bei euch die Ordinationshilfe, muss sich einen Wecker stellen und nach einer Stunde ablesen, ebenso nach der zweiten Stunde. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass das manchmal nicht ganz pünktlich hinhaut, wenn eine Menge Praxisbetrieb ist. Da wird schon mal 10 min später abgelesen  ;).  Deine Blutsenkung ist jetzt nicht außergewöhnlich hoch, normalerweise zeigt sie durch eine Erhöhung als erstes auf eine Entzündung hin, was dann durch die Leukozyten bestätigt würde. Die sind bei dir aber völlig unauffällig. Wenn du ganz sicher gehen willst und  dich der zweite Wert der Blutsenkung sehr irritiert, könntest du noch um die Bestimmung des CRP-Wert bitten. Ich würde es bei mir persönlich nicht besorgniserregend finden und ich bin ziemlich kleinlich mit meinen Werten  :evil. Deine Blutfettwerte finde ich alle ziemlich gut, deinen Zucker auch. Wieviel Stunden vorher hattest du deine letzte Mahlzeit? Ggf. könnte man mal interessehalber einen Langzeitzucker mitmachen, den HbA1c-Wert. Keine Ahnung, wie das bei euch mit den Kosten ist? In Deutschland würde sich ein Arzt eher sträuben, den HbA1c-Wert bei deinem Zuckerwert zu messen, höchstens, wenn du eine familiäre Diabetes-Belastung hättest. Ich hatte bei meinem Prädiabetes vor drei Jahren einen Zuckerwert von 124 und meine Hausärztin wollte keinen Langzeitwert bestimmen.  Durch meine Hartnäckigkeit wurde er aber dann doch gemacht und siehe da - er war zu hoch. Diese Tatsache hat ja dann diese gesamte Abnehm-/Sportschiene in Gang gesetzt und mittlerweile ist mein Zuckerwert auch immer knapp unter 100, also in Ordnung, auch der Langzeitwert.

Insgesamt würde ich mal sagen: herzlichen Glückwunsch zu den Blutergebnissen!

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #23 am: 25. Januar 2016, 12:39:38 »
@Korinthe: Danke für Deine Zeilen  :) .

Die letzte(n) Mahlzeit(en) habe ich zw. 21.30-21.45 Uhr eingenommen; ausreichend Milch und Nuss-Müsli-Zeug''s, welches "länger anhält". Ich bin es gewohnt, dass ich spät. 1,5 Std. nach dem Aufstehen feste Nahrung zu mir nehme; ansonsten bekomme ich Magenschmerzen,... mir wird übel,... . Die Blutabnahme war dann am nächsten Morgen um ca. 08.30 Uhr.

LG v. Druiden

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.578
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesundheit
« Antwort #24 am: 25. Januar 2016, 12:53:36 »
Die letzte(n) Mahlzeit(en) habe ich zw. 21.30-21.45 Uhr eingenommen; ausreichend Milch und Nuss-Müsli-Zeug''s, welches "länger anhält".

Die Empfehlung zur Abnahme des Nüchtern-Blutzucker lautet 8-12 Stunden vorher das letzte Mal etwas essen. Das passt ja dann.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #25 am: 04. Februar 2016, 20:01:53 »
Ich war heute wieder mal' bei der TCM-Ärztin. Während wir über dieses und jenes plauderten erwähnte ich, dass ich max. 3-5 Thomapyrin im Monat (!) konsumiere, falls ich heftige Kopfschmerzen habe - UND, dass ich am Freitag und Samstag lediglich 20-25 Zillen anstatt 35-40 geraucht habe und mir auffiel, dass ich an diesen 2 Tagen keine Magenschmerzen bzw. keinen aufgeblähten Bauch hatte. Ein bissl' habe ich mich die letzten Wochen und Monate schon informiert, wie das Rauchen unter anderem mit medizinischer Unterstützung (stark) reduziert werden kann; sie erzählte mir, dass sie vorichweißnichtwievielen Jahren mit Neurologen, sonstigen Medizinern, Sozialarbeitern, Psychotherapeuten, Psychiatern,... in der Bronx mitgearbeitet hat, um "wirklich schwer süchtige Patienten (Heroin-, Kokain- u. Crackabhängige)" beim Loskommen von dem Zeugs zu unterstützen,.... blablablablabla - auch mit Unterstützung von Akupunktur. Sie wollte in Österreich auch so eine Therapie anbieten,.... - doch es scheiterte an der Politik... .
Mit meinem Blutbefund war sie sehr zufrieden,... und ich bekam wieder einige Nadeln rein und döste auf der vibrierenden Massageliege dahin; abschließend setzte mir die Ärztin so an die 7 (mehr habe ich noch nicht entdeckt - und nein, ich mache kein "Ohren-Selfie"  ;)) Nadeln in die Ohren zwecks Reduktion auf ca. 20 Zillen pro Tag. Irgendwelche Stellen/Punkte, die auf die Lunge wirken, auf die Psyche,... - was weiß ich - ich probiere es eben aus. Die nächste Tee-Granulat-Mischung hole ich mir am Sa. oder am Mo. aus der Apotheke und am 03.03.16 habe ich wieder einen Termin bei ihr.

Schaun wir mal' ...  .

LG v. Druiden  :musik :musik
« Letzte Änderung: 04. Februar 2016, 20:35:55 von Druide »

Online ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.515
Re: Gesundheit
« Antwort #26 am: 05. Februar 2016, 00:11:53 »
Liest sich gut. Du schaffst das!
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.740
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Gesundheit
« Antwort #27 am: 05. Februar 2016, 18:18:55 »
Schaun wir mal' ...  .

Akupunktur soll helfen bei der Reduzierung der Qualmerei. Viel Erfolg!
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Kjeld

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Geschlecht: Männlich
  • "Ni dieu ni maître!"
Re: Gesundheit
« Antwort #28 am: 05. Februar 2016, 19:42:13 »
Was tatsächlich hilft, ist Nichtmehrqualmen. Das ist hart, für eine Weile. Aber es ist möglich.

Ich habe jetzt ein Jahr durchgehalten. Das Verlangen nach einer Kippe kommt gelegentlich noch hoch. Aber wenn ich dem nachgebe und eine rauche (zuletzt passiert im Oktober), dann ist das eklig und unbefriedigend und stillt das Verlangen nicht. Ich habe mich da einfach nur gefragt, wieso ich solches Zeug früher ständig konsumiert habe, und wonach es mich wirklich verlangt - darauf habe ich keine Antwort gefunden, und ich habe dann nicht weiter geraucht und die Schachtel weggeschmissen.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gesundheit
« Antwort #29 am: 26. April 2016, 21:17:52 »
Sodala - heute habe ich meinen 4. Zahnarztbesuch absolviert  :musik. Summasummarum verlief alles prima  :)
1. Termin: Blablablabla, Röntgen, Begutachtung - Vorschlag zur Mundhygiene.
2. Termin: Mundhygiene - untere Zähne
3. Termin: Mundhygiene - obere Zähne; alles nochmals durchsehen und Zähne polieren (oder versiegeln ?)
4. Termin: 2x alte Amalgamplomben raus und neue weiße rein

Abschließend fragte er mich noch:"Wie lange waren Sie vorher nicht beim Zahnarzt ? - Gute 20 Jahre ?! - So geht's natürlich nicht  ;D  ;D - vereinbaren Sie bitte einen Kontrolltermin in 6-9 Monaten. Bei 3 Zähnen ist es jetzt noch nicht erforderlich Maßnahmen zu ergreifen; es sei denn Sie haben Schmerzen, dann können Sie natürlich früher vorbei schauen." 8)

Rat/Tipp vom Zahnarzt: 2x täglich Zähneputzen danach mit Zahnbürstchen die Zahnzwischenräume reinigen, dann Mundspülung.
Weiters weniger Kaffee und Tee konsumieren und mit dem Rauchen aufhören.

Er meinte ich habe sehr gutes Zahnmaterial und ich soll möglichst drauf schauen, meine Zähne vernünftig zu pflegen.

So - genug hiervon - wieder etwas "erledigt" und für mich getan !!!

Next step - das Rauchen (noch mehr) reduzieren, ggf. ganz aufhören. Wenn die Magenschmerzen (oder was das wirklich ist) nicht besser werden - Termin beim Internisten und Magen-Darm-Spiegelung durchführen lassen.

LG v. Druiden