Autor Thema: knurd  (Gelesen 677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.642
knurd
« am: 01. August 2014, 16:06:53 »
Terry Pratchett hat für diesen Zustand

Unser Wahrnehungs- und Denkapparat ist in der biologischen und kulturgeschichtlichen Evolution entlang der Wirklichkeit entwickelt worden. Entfernt er sich zu weit von dieser, ist das natürlich ein Problem, und verursacht Leiden.
den Begriff "knurd" gefunden.
knurd ist, wenn du auf der falschen Seite der Realitätswahrnehmung bist und zuviel von der Wirklichkeit mitkriegst. Meistens sind männer knurd. Gegen knurd hilft Allohol.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Conte Palmieri

  • Gast
Re: knurd
« Antwort #1 am: 01. August 2014, 16:14:36 »
Gegen knurd hilft Rom!

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.350
Re: knurd
« Antwort #2 am: 01. August 2014, 17:00:57 »
Wieder was dazu gelernt....


Allgemeines

Ist man betrunken, so verzerren sich die Sinneswahrnehmungen als Reaktion des Organismus auf eine alkoholische Vergiftung. Ist man nüchtern sieht man klar und ist weitestgehend frei von alkoholischen Giften. Dennoch geben sich Menschen auch in diesem Zustand gewissen Illusionen hin und erfinden verrückte Geschichten. Dies kann als instinktiver Überlebensmechanismus angesehen werden und dient dazu, das Leben etwas erträglicher zu machen. Ist man jedoch knurd, so ist man komplett entgiftet. Dies geschieht zum Beispiel durch den exzessiven Konsum von klatschianischem Kaffee. Das Denken klärt sich, alle tröstlichen Illusionen und rosaroten Brillen verschwinden und man sieht die Realität zum ersten mal im Leben so, wie sie wirklich ist. Sinnlos zu erwähnen, dass nur wenige diese traumatische Erfahrung überstehen, ohne dabei den Verstand zu verlieren.

Da das Knurdsein von den Betroffenen als recht schmerzhaft empfunden wird, haben sie es meist recht eilig etwas alkoholisches zu trinken. Einige unglückliche Individuen, wie zum Beispiel Sir Samuel Mumm von der Ankh-Morpork Stadtwache, deren Körper nicht genügend natürlichen Alkohol produzieren, sind stets etwas knurd, außer sie genehmigen sich einen Drink. Die falsche Dosierung bei dem Versuch das natürliche Knurdsein zu kurieren kann zum Alkoholismus führen.

Um die Wirkung klatschianischen Kaffees abzumildern, trinken manche Scheibenweltnomaden ihn mit Orakh gewürzt. Hergestellt aus vergorener Kaktusmilch und Skorpiongift, ist dies eines der giftigsten alkoholischen Getränke des gesamten Universums.

Jene, die Trunkenheit kurieren wollen, in dem sie dem Betroffenen klatschianischem Kaffee einflößen, sollten sich vorsehen, da sie ihn möglicherweise über die Nüchternheit hinaus direkt auf die andere Seite befördern.
Übersetzung

Rückwärts gelesen bedeutet knurd drunk (engl. besoffen) womit knurd selbst in geschriebener Form das Gegenteil von betrunken darstellt. Dies wurde jedoch in der Übersetzung nicht aufgegriffen. Ansonsten wären beispielsweise neknurt oder neknurteb adäquate Entsprechungen gewesen.
Kategorien: Scheibenwelt | Sprachen | Übersetzungen


Quelle: http://www.thediscworld.de/index.php/Knurd
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline jonah_hex

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Nicht viel Platz für was Persönliches: Wurst
Re: knurd
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2014, 20:50:26 »
Terry Pratchett hat für diesen Zustandden Begriff "knurd" gefunden.
knurd ist, wenn du auf der falschen Seite der Realitätswahrnehmung bist und zuviel von der Wirklichkeit mitkriegst. Meistens sind männer knurd. Gegen knurd hilft Allohol.

Realität ist eine Illusion die durch den Mangel an Alkohol entsteht - Karl Valentin (meine ich zumindest)

Sorry für den Thread-Resurrect, aber Karl Valentin ists halt wert.

LG
Wie zeigt ein Mann, dass er Zukunftspläne macht? Er kauft zwei Kisten Bier.