Autor Thema: Das Leben und ich  (Gelesen 31984 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.887
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #405 am: 09. Mai 2017, 19:27:36 »
Das grenzt ja schon an Kuppelei.

Quatsch. Die Matratze hat ihm 3 Wochen nach dem Kauf doch nicht gepasst, die habe ich für mich behalten. Ein 90 cm Matratze auf 1,40 Bett ist nicht gerade einladend auch mal eine über Nacht mitzubringen, auch auf Rücksicht auf mich obwohl das ein oder andere mal was es sich ergeben hätte ( das waren seine Worte) ich habe ihm gesagt, dass es mir überhaupt nichts ausmacht, entweder werde ich gar nicht zuhause oder schon im tiefen Schlaf. Und so nutzte ich einen Turnier aus und renovierte das Zimmer entsprechend.

Zitat
Sag mal, ist der Knabe schon 18?  ;)

Klar, im Juni wird er 19....und "Jungfrau" ist er schon lange nicht.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.441
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #406 am: 09. Mai 2017, 20:48:24 »
....Sein Zimmer haben Tochter und ich neu gestaltet und mit einem 1,40 Bett ausgestattet ....
Das grenzt ja schon an Kuppelei....
Man könnte auch Zwangsprostitution vermuten. /duck und weg/

......und "Jungfrau" ist er schon lange nicht.
Glückwunsch! Ich bin fast 50 und Jungfrau. Yossie ist noch älter und ist auch Jungfrau. Und ein paar weitere Foristen sollten es auch sein.  8)

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.887
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #407 am: 09. Mai 2017, 21:20:39 »
Man könnte auch Zwangsprostitution vermuten. /duck und weg/

Natürlich, irgendwo muss die Kohle reinkommen. Ich bin zu alt dafür  ;D
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.887
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #408 am: 09. Mai 2017, 21:30:48 »
Glückwunsch! Ich bin fast 50 und Jungfrau. Yossie ist noch älter und ist auch Jungfrau. Und ein paar weitere Foristen sollten es auch sein.  8)

Jungfrau bist als Sternzeichen nur nach dem gregorianischem Kalender, in meiner Kultur gibt es so was nicht.
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.441
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #409 am: 09. Mai 2017, 21:54:20 »
..... Ich bin zu alt dafür  ;D
Verständlich!  8)

....., in meiner Kultur gibt es so was nicht.
Echt? Ich dachte der Ursprung des ganzen Astrologie-Zirkus ist älter als das alte Testament.

Hameel

  • Gast
Re: Das Leben und ich
« Antwort #410 am: 09. Mai 2017, 22:01:10 »
Echt? Ich dachte der Ursprung des ganzen Astrologie-Zirkus ist älter als das alte Testament.
Der "westliche" Astrologie-Käse kommt aus Babylon.

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.441
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Leben und ich
« Antwort #411 am: 09. Mai 2017, 22:05:05 »
Und was ist älter, Babylon oder das alte Testament? Wir reden von 3000 Jahren BC.

Hameel

  • Gast
Re: Das Leben und ich
« Antwort #412 am: 10. Mai 2017, 11:10:56 »
Nun.
Über das Alter des alten Testamentes gibt es unterschiedliche Ansichten. Traditionell wurde es während der "babylonischen Gefangenschaft" der Juden endredigiert, also im 6. Jh. v.u.Z. Andere Ansichten gehen von der makkabäischen Zeit im 2. Jh. v.u.Z. aus. In Jedem Fall wurden natürlich ältere Quellen verwendet. Da Ortsnamen aus der ägyptischen 19. Dynastie verwendet werden, können diese durchaus auf die Zeit um 1000 v.u.Z. zurückgehen.

Die astrologische Tradition wurde über lange  Zeit in eben diesem Babylon entwickelt, war aber 3000 v.u.Z. sicherlich noch nicht so da.

Griechische Philosophen (Thales von Milet) haben nachweslich im frühen 6. Jh. v.u.Z. astronomische Aufzeichnungen aus Babylon benutzt.

Die Frage "was ist älter" lässt sich so also kaum beantworten. Die Anfänge der Astrologie dürften aber die älteren sein.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.681
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Leben und ich
« Antwort #413 am: 10. Mai 2017, 11:23:16 »
Thales von Milet

Wenn der wüßte, was er damals alles losgetreten hat...
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Hameel

  • Gast
Re: Das Leben und ich
« Antwort #414 am: 10. Mai 2017, 11:50:40 »
Wenn der wüßte, was er damals alles losgetreten hat...
Na ja.
Erstmal kam Platon, die große Nebelkerze, und hat alles wieder für 2000 Jahre aufgehalten.

Offline fritzi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Das Leben und ich
« Antwort #415 am: 07. Oktober 2017, 10:46:25 »
Der "westliche" Astrologie-Käse kommt aus Babylon.

das Chinesische ist noch älter soweit ich weiß

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.681
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Leben und ich
« Antwort #416 am: 02. Februar 2018, 15:20:45 »
Meine Mutter (83) hatte gestern möglicherweise einen leichten Schlaganfall, weshalb sie mich gestern Morgen aus dem Büro beizitierte (Sie wohnt 120 km weg und ist alles andere als wehleidig. Wenn sie mal drum bittet, daß einer nach ihr sieht, geht es ihr wirklich verdammt schlecht). Als ich nach einer kurzem Fahrt mit am Bodenblech festgespaxtem Gaspedal im Westerwald ankam, war der Arzt schon wieder weg. Auf dem Wohnzimmertisch lag die Krankenhauseinweisung mit dem handschriftlichen Vermerk des Arztes "Soforteinweisung ins Krankenhaus verweigert".

Sie sah aus wie der leibhaftige Tod, berappelte sich aber unglaublich schnell wieder. Heute früh war sie wieder topfit - ich war sicherheitshalber über Nacht geblieben. Das war toll, aber insofern kontraproduktiv, als sie von Ärzten jetzt gar nichts mehr hören will. Das nächste mal schleife ich sie zum Arzt oder ins Krankenhaus, so lange sie noch zu schwach ist, sich zu wehren.  :evil
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.501
Re: Das Leben und ich
« Antwort #417 am: 02. Februar 2018, 17:36:57 »
Oh man, diese Uneinsichtigkeit hat mich so manches Mal verrückt gemacht. Bei uns war es ja auch nicht gerade nebenan. Ich drücke die Daumen, dass es auch so gut bleibt jetzt.
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 987
Re: Das Leben und ich
« Antwort #418 am: 02. Februar 2018, 19:23:06 »
Die Haltung deiner Mutter ist gar nicht so unvernünftig. Alte Leute sind ein gefundenes Fressen im KH, die finden da immer was und dann liegt sie ruckzuck unterm Messer. Eine OP verkraften die nicht so leicht, die Heilung könnte zuviel Energie kosten, eine Vollnarkose kann Demenz auslösen.
Mein Vater hat auch so gedacht und ich bereue es, ihm nicht seinen Willen gelassen zu haben.

wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.681
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Das Leben und ich
« Antwort #419 am: 02. Februar 2018, 20:26:29 »
Wenn auf der Einweisung so tolle Sachen stehen wie Transitorische ischämische Attacke mit Augenflackern, Atemaussetzer etc., wäre es vernünftig gewesen, ein paar (wenige) Tage zur Beobachtung ins Krankenhaus zu gehen und sich mal komplett durchchecken zu lassen. Ob sie sich dann eine Behandlung hätte aufschwätzen lassen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich brauche bei freier Autobahn eine gute Stunde bis zu ihr und hab nicht mal einen Haustürschlüssel.  :-\

Wenn die da rumliegt, kann ich erst mal ein Fenster einwerfen, um reinzukommen.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2018, 20:28:02 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac