Autor Thema: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?  (Gelesen 6685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline olli1970

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« am: 29. Juni 2014, 21:09:13 »
Wollte mal Euere Meinung hören: Ich bin 43, und natürlich hat man in vielen Bereichen des Lebens schon einiges an Erfahrung gesammelt. Prinzipiell find ich das gut, oftmals erleichtert das ja auch einiges, da man doch die ein oder andere Situation kennt bzw. weiß, wie man das am besten handeln kann.

Manchmal jedoch finde ich das auch etwas hinderlich. Ich komme immer wieder mal in Situationen, die ich relativ schnell einschätze und mir dann im Vorfeld schon Gedanken mache was passieren kann oder wie das verläuft.

Beispiel( ist zwar nicht aktuell oder gegeben, nur damit Ihr wißt, wie ich das meine)

Ich lerne z.B. eine Frau kennen, die in einer anderen Stadt wohnt. Bevor da irgendwas passiert, analysiere ich schon jedes Wort und überlege dass das nichts ist, weil wir zu weit auseinander wohnen und ich eigentlich keine Lust auf Fernbeziehung habe.

Früher bin ich an viele Dinge sehr unbefangen herangegangen, heutzutage geht das manchmal nicht. Das stört mich doch sehr, da ich in vielen Dingen nach wie vor spontan bin. Vor allen möchte ich gar nicht ständig denken....

Liegt das wirklich an der Erfahrung oder liegts am Alter?
Wie sind da Euere Erfahrungen?

Offline Kulle

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.216
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #1 am: 29. Juni 2014, 21:33:46 »
.... Vor allen möchte ich gar nicht ständig denken....
...
Das dürfte der Kern deiner Ansage sein!

Offline olli1970

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #2 am: 29. Juni 2014, 21:56:24 »
ok, und was jetzt tun? 8)

Yossarian

  • Gast
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #3 am: 29. Juni 2014, 22:15:19 »
ok, und was jetzt tun? 8)

Aufhören mit Denken.  8)

Ich komme immer wieder mal in Situationen, die ich relativ schnell einschätze und mir dann im Vorfeld schon Gedanken mache was passieren kann oder wie das verläuft.

Relativ schnell im Sinne von vorschnell?

Zitat
Ich lerne z.B. eine Frau kennen, die in einer anderen Stadt wohnt. Bevor da irgendwas passiert, analysiere ich schon jedes Wort und überlege dass das nichts ist, weil wir zu weit auseinander wohnen und ich eigentlich keine Lust auf Fernbeziehung habe.

Klingt ausgesprochen vernünftig, es sei denn, Du verbringst Deine Wochenenden gerne im Auto / Zug / Flugzeug.

Zitat
Früher bin ich an viele Dinge sehr unbefangen herangegangen, heutzutage geht das manchmal nicht. Das stört mich doch sehr, da ich in vielen Dingen nach wie vor spontan bin.

Ich glaube, Du vermischt da zwei Sachen. Du bist immer noch spontan, nur läßt Dich Deine Lebenserfahrung etwas früher die Bremse ziehen als früher.

Ich finde das völlig okay.

Offline olli1970

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #4 am: 29. Juni 2014, 22:24:35 »
Aufhören mit Denken.  8)

Ja, ich weiß, aber das sagt sich immer so leicht.... Diese Denkerei bringt mich manchmal um :heuld

Relativ schnell im Sinne von vorschnell?

nein, das nicht.


Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.602
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #5 am: 29. Juni 2014, 22:42:43 »
Ja, ich weiß, aber das sagt sich immer so leicht.... Diese Denkerei bringt mich manchmal um :heuld
...
oder sie erhält dir dein Leben.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline olli1970

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #6 am: 29. Juni 2014, 23:08:50 »
oder sie erhält dir dein Leben.

Stimmt, das ist eine andere Sichtweise. Nicht schlecht, danke  ;D

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.602
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #7 am: 29. Juni 2014, 23:26:52 »
da nicht für.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #8 am: 30. Juni 2014, 11:19:51 »
Ja, ich weiß, aber das sagt sich immer so leicht.... Diese Denkerei bringt mich manchmal um

"Es" denkt, richtig?

Dagegen kannst Du wenig machen. Laß es zu und beachte es nicht weiter; irgendwann isses mit einem bißchen Glück einfach weg.

Zitat
nein, das nicht.

Okay.

Ist dieser gefühlte Verlust von Spontaneität vielleicht verbunden mit ein bißchen Wehmut über den Verlust der Jugend?

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #9 am: 30. Juni 2014, 12:36:15 »
Manchmal wünschte ich, ich könnte mit dem Wissen und der Erfahrung von heute (und der Gelassenheit aufgrund des gesunkenen Hormonspiegels) noch mal von vorne anfangen.

Jegliche Erfahrung - sofern sie nicht traumatisiert hat - kann eigentlich immer nur von Vorteil sein.

Yossarian

  • Gast
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #10 am: 30. Juni 2014, 13:54:38 »
Ganz von vorne? Viel zu anstrengend.

Nochmal zurücksetzen auf 45 fänd ich okay und völlig ausreichend.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.331
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #11 am: 30. Juni 2014, 14:43:06 »
Ganz von vorne? Viel zu anstrengend.

Nochmal zurücksetzen auf 45 fänd ich okay und völlig ausreichend.

Ganz von vorne auch nicht, aber so ab 20! Total sorglose Zeit. Hach ja. Aber nur mit dem Wissen von heute. Oder von morgen ;)
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #12 am: 30. Juni 2014, 15:17:57 »
manchmal wünsche ich mir weniger erfahren/wissen zu haben, mittlerweile denke ich, dass fast jeden erlebten Tag neue Erkenntnisse mitbringen kann was so gut wie nie verhindert werden kann, zurück mit heutigen Erkenntnisse ist trotz die Genialität von Einstein nicht machbar, somit bleibt ein und allein der Umgang mit dieser Erkenntnisse!

wir würden so erzogen, dass wir alles was wir aufnehmen auswerten und behalten müssen, was die Eltern sagen, die Lehrer, Priester, .... wir müssen alles abspeichern weil alles in der Prüfung gefragt werden konnte, früher haben die Kinder draußen im Freien gespielt, heute sind die meisten Spiele mit Wissen verstopft, Abspeichern und wiedergeben können, dies wird mindestens 18 Jahre lang antrainiert und danach stellt sich daraus dass nicht alles was wir Tage und Nächte gelernt haben relevant war oder notwendig um die eine oder die andere Hürde zu bewältigen!.. selbst für "Nutzloses Wissen" gibt es ein App womit die Jugendliche sich beschäftigen können wenn sie keine Lust oder Bock auf "nützliches Wissen" haben  :.)

wenn man diesen enorme Input die Wichtigkeit und Relevanz entsprechend aussortiert, bleibt ein gesunden wichtigen Teil übrig der meistens auch zu bewältigen ist, weil man eben durch weglassen von überflüssigen wissen ein Gewinn an Energie erzielt hat.       
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #13 am: 30. Juni 2014, 15:23:26 »
Aber nur mit dem Wissen von heute.

Manchmal wünschte ich, ich könnte mit dem Wissen und der Erfahrung von heute (und der Gelassenheit aufgrund des gesunkenen Hormonspiegels) noch mal von vorne anfangen.

Auf gar, gar keinen Fall würde ich das wollen, ich wollte NIEMALS mit dem Wissen von heute nochmal jung sein. Meine Jugend wäre ja dann strunzlangweilig, weil ich alle diese beknackten und wunderbaren Fehler nicht mehr machen würde  ;D ;D ;D. Ich wäre völlig vernünftig, welch schrecklicher Gedanke. Nein, bitte, wenn nochmal jung, dann wieder ganz genauso doof wie damals! Und dann aber auch genau wieder soviel Spaß haben  :P :evil!

Offline Schelm

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.083
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ist die Erfahrung, die man hat, immer soooo gut?
« Antwort #14 am: 30. Juni 2014, 15:37:28 »
Auf gar, gar keinen Fall würde ich das wollen, ich wollte NIEMALS mit dem Wissen von heute nochmal jung sein. Meine Jugend wäre ja dann strunzlangweilig, weil ich alle diese beknackten und wunderbaren Fehler nicht mehr machen würde  ;D ;D ;D. Ich wäre völlig vernünftig, welch schrecklicher Gedanke. Nein, bitte, wenn nochmal jung, dann wieder ganz genauso doof wie damals! Und dann aber auch genau wieder soviel Spaß haben  :P :evil!

Genau!!! Der Weg ist das Ziel! Ich erinnere mich gerne an "die" Prophezeiung meiner Mutter !!! Du wirst deinen 18. Geburtstagtag sowas von langweilig erleben!...Sie hatte Recht!.. Als ich 18 und älter wurde .. wusste ich, was sie damit meinte ... dass gilt auch für jede Altersstufe
« Letzte Änderung: 30. Juni 2014, 15:48:08 von Schelm »
"Die spinnen die Bayern" ...  Bodo