Autor Thema: Merkels Liste der Grausamkeiten  (Gelesen 4285 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GraceCutter

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • ((0->1)<=>(1->0))~(1v0)
Merkels Liste der Grausamkeiten
« am: 28. September 2010, 19:38:25 »
Okay nicht alles ist Grausam aber vieles.
Hier zum Lesen http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/30/0,3672,8077694,00.html.
Irgendwie schafft sie es, alle zu auf die Palme zu bringen. Die Industrie mit ihren Steuern und die Arbeitslosen mit ihren Sozialeinschnitte, und die Arbeitenden mit Rößlers Gesundheitsreform. Wie sie vielleicht eine 2t Margaret Thatcher?

Wenn ich Dinge lese wie keine Einzahlung mehr in die Renten Kasse für Arbeitslose oder das verteuern der Energie für Unternehmen wird es mir schwindlig.
Homo homini lupus est.
I'm busy hunting wild boar with my bare hands. When this manly task is done, I will be back ...

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #1 am: 28. September 2010, 20:22:17 »
Okay nicht alles ist Grausam aber vieles.
 Wie sie vielleicht eine 2t Margaret Thatcher?

Na bestens, wurde Margaret Thatcher nicht auch abgewählt?

Dann ist ja ein Ende der Merkeleien in Sicht.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #2 am: 28. September 2010, 20:23:44 »
Na bestens, wurde Margaret Thatcher nicht auch abgewählt?

Aber erst nach dem sie ihren Krieg beendet hatte.....
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #3 am: 28. September 2010, 20:42:35 »
Teilweise werden nur Sachen zurückgenommen, die in den letzten 10 Jahren eingeführt wurden.

Mir würde schon Hartz, Peitschenhiebe (man gebe ihm IV),  reichen,
« Letzte Änderung: 28. September 2010, 20:44:44 von phoenix »
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #4 am: 28. September 2010, 22:06:05 »
Ich hätte jetzt fast gefragt, wer es bezahlen soll, aber dann viel mir wieder ein, daß für ALG2 heute mehr ausgegeben wird als für die Sozialhilfe damals.

Deshalb die Gegenfrage: was wäre dein Gegenvorschlag? Die alte Sozialhilfe?

Der Zustand vor Hartz IV, Arbeitslosengeld.
Lieber füttere ich einige mit durch, muss dann aber nicht selbst diese Grausamkeiten fürchten, wenn ich mal kurz den Job verliere oder wechseln muss.

Dieses geheuchelte Interesse der Arbeitsvermittlung von heute, auf das kann doch jeder gewillte Arbeitssuchende verzichten.
« Letzte Änderung: 28. September 2010, 22:15:21 von phoenix »
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline GraceCutter

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • ((0->1)<=>(1->0))~(1v0)
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #5 am: 28. September 2010, 22:18:07 »
Das beweist nur, daß man nichts tun kann, ohne daß irgendwer dagegen ist. Nicht alles ist ausgewogen, aber wirklich grausam ist davon nichts. Teilweise werden nur Sachen zurückgenommen, die in den letzten 10 Jahren eingeführt wurden.
Nein nicht 10 sondern eher 1-2 Jahre ->Elterngeld. Ach ja nicht jemand sonder fast alle(Siehe weiter unten wieso)

Der Zuschuß zum Rentenbeitrag für Hartz-IV-Empfänger kostet pro Jahr 1,8 Mrd €. Demgegenüber steht ein Wegfall der Rente pro Jahr ALG2-Bezug von 2,09 Euro.
Das kann nicht so statisch sein, je nach Verdienst vor ALG2  und Länge des Ausfalls kann da sich auch locker mindestens 200 Euro weniger Rente dabei herum kommen.

Was einen wirklich sorgen machen kann was das mit der Wirtschaft anrichten kann, das meiste von dem Geld wird im Konsum fehlen 80 Mrd weniger + weniger durch mögliche Arbeitslosenversicherungsbeitrag + weniger durch höherer Krankenversicherungsbeiträge.
Ich schätze so ungefähr 90-100 Mrd  hinzu kommt das ab ich glaube 2014 bis ? noch mal 80Mrd eingespart werden sollen/müssen.
So was wie Binnennachfrage wird es wohl in nächster Zeit nicht wirklich geben. *Schwarzer Humor*(Heil dem Export  :kotz) ;D

Homo homini lupus est.
I'm busy hunting wild boar with my bare hands. When this manly task is done, I will be back ...

Offline GraceCutter

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • ((0->1)<=>(1->0))~(1v0)
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #6 am: 28. September 2010, 22:27:11 »
Du willst es nicht hören aber , ich sag es:Ich bin ein Fan von Inflation
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32637/1.html
« Letzte Änderung: 28. September 2010, 22:29:22 von Krieger »
Homo homini lupus est.
I'm busy hunting wild boar with my bare hands. When this manly task is done, I will be back ...

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #7 am: 28. September 2010, 22:30:58 »
Wenn du mal kurz den Job verlierst, hast du heute auch nichts zu befürchten. Oder was ist für dich kurz? Und wenn du den Job aus eigenem Antrieb hinschweißt, kannst du nicht erwarten, daß andere dafür einstehen. Für jemanden, der sich gegen sowas oder dauerhaften Jobverlust absichern will, sollte es eine freiwillige Zusatz-ALV geben. Dann können all die, die "andere durchfüttern" wollen, sich da zusammentun. Dann werden sie merken, daß das nicht machbar ist bzw. dieser Komfort sehr teuer kommt.

Wer aus eigenem Antrieb hinwirft, ohne sich um bündig passenden Ersatz kümmert ist selber schuld.
Ich erwarte auch nicht, das ich dann aufgefangen werden. Hier gehts wirklich um Jobverlust.

Wer heute den Job verlierst, fährt ein Rennen das 12 Monate dauert. Danach startet die Folter.
Es kann ja nicht Sinn sein, jeden noch so dummen nicht ertragreichen "Spargel "Job anzunehmen, nur um Hartz IV zu entkommen.

Ich selbst war noch nie länger als 5 Monate arbeitslos. Ob das nun Initiative, zu billig verkauft, oder an sonstwas liegt, sei mal dahingestellt.
Sollte es aber mal 12 Monate dauern, kommt der Hammer, und dir wird stückchenweise alles genommen, was dir lieb ist, und sei es der mobile Untersatz, der dir den nächsten Jiob sichern könnte.

Einer meiner Bekannten ist aus der Hartz IV Situation nach Spanien geflüchtet, alles weg, Haus, Auto, usw.
Was ist der Sinn, einem das Eigentum zu nehmen, dafür hat er xx Jahre gearbeitet und eingezahlt, und das mehr als 2 Jahre, die er ALG1 und ALG2 bekam.

Soviel zum Leistungsprinzip und Leistung lohnt sich.  :iro


Dennoch ist die Arbeitslosigkeit heute um 1,5 Mio niedriger als vor Einführung von Hartz 4.

Wenn ich das noch recht in Errinnerung habe, sind die Zahlen "schöngerechnet".  :evil
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #8 am: 28. September 2010, 22:35:37 »

Man sollte nicht vergessen, daß dieses Sparpaketchen noch lange nicht für einen ausgeglichenen Haushalt reicht.

Das wird egal wie nicht reichen. Machen wir uns hier nichts vor.


 Es gibt also kaum was anderes, wo man streichen könnte. Wer die Einnahmeseite erhöhen will, muß dafür ein nachhaltiges Konzept vorlegen.

Wenn mehr Geld in der Tasche ist, bin ich mir sicher, dass auch mehr ausgegeben wird.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration

Offline GraceCutter

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • ((0->1)<=>(1->0))~(1v0)
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #9 am: 28. September 2010, 22:41:20 »
Das wird egal wie nicht reichen. Machen wir uns hier nichts vor.

Wenn mehr Geld in der Tasche ist, bin ich mir sicher, dass auch mehr ausgegeben wird.
Hm um es einfach zu sagen da haste recht deswegen:
Du willst es nicht hören aber , ich sag es:Ich bin ein Fan von Inflation
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32637/1.html

Alles ist ganz easy,
alles ist ganz happy,
denn das Wetter ist so schön. ;D
Homo homini lupus est.
I'm busy hunting wild boar with my bare hands. When this manly task is done, I will be back ...

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 13.633
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #10 am: 28. September 2010, 23:50:22 »
mich würden 10 % Inflation nicht stören. Meine Bank schon.
Blöd ist nur, dass bei einer Inflation die Einkommen nicht inflationsgerecht angepasst werden. Das kann mann sehr schön an allen von der Regierung abhängigen Honorarregelungen wie HOAI, GOÄ, GOZ, RVG, Besoldungstabellen u.ä. ablesen. Da sind Freiberufler und Beamte mal wieder gearscht.
Wobei Beamte nach deutscher Diktion eh zuviel und übertariflich besoldet werden, also bei einer Inflation nur gerecht bestraft werden.
Eigentlich könnten doch diese ganzen hoheitlichen Aufgaben auch durch Private wie google und facebook erledigt werden.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #11 am: 29. September 2010, 00:05:43 »
Ich hätte jetzt fast gefragt, wer es bezahlen soll, aber dann viel mir wieder ein, daß für ALG2 heute mehr ausgegeben wird als für die Sozialhilfe damals.

Deshalb die Gegenfrage: was wäre dein Gegenvorschlag? Die alte Sozialhilfe? Daß man nicht jahrzehntelang bedingungslos 58 Prozent vom letzten Netto (pauschaliertes Nettoentgelt) zahlen kann, dürfte irgendwo klar sein. Das konnte nicht ewig funktionieren.
wieso? klappte damals  doch auch. zudem solltest du mal bedenken, dass 1€-jobber und zeitarbeit immer weiter den stundenlohn senken! das gab es damals nicht. heute wird es als erfolg gewertet, dass es schlecker xxl im gros gibt. weil dann die hivler wieder einer tätigkeit nachgehen. natürlich durch das selbe täschchen mitgefüttert, weil der stundenlohn nicht reicht. wenn ich sehe, dass es leute gibt, fachkräfte!, die für 1-2 euro arbeiten müssen, weil die firmen sagen: wir hätten was, müsste aber nicht unbedingt sein.. und diese fachkräfte haben dann sogar leute unter sich, die nach tarif bezahlt werden! dann wird mir speiübel. aber so geht´s nunmal ab heutzutage im arbeitsleben. hauptsache, hivler bekommen nix für zigaretten und alkohol - genau das, was uns die medien vom gemeinen hivler immer zeigen. welche existenzen dahinter stecken, sollte dagegen den politikern nicht egal sein, ist es aber, da ja medial nutzbar...

Offline GraceCutter

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • ((0->1)<=>(1->0))~(1v0)
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #12 am: 29. September 2010, 00:18:59 »
mich würden 10 % Inflation nicht stören. Meine Bank schon.
Blöd ist nur, dass bei einer Inflation die Einkommen nicht inflationsgerecht angepasst werden. Das kann mann sehr schön an allen von der Regierung abhängigen Honorarregelungen wie HOAI, GOÄ, GOZ, RVG, Besoldungstabellen u.ä. ablesen. Da sind Freiberufler und Beamte mal wieder gearscht.
Wobei Beamte nach deutscher Diktion eh zuviel und übertariflich besoldet werden, also bei einer Inflation nur gerecht bestraft werden.
Eigentlich könnten doch diese ganzen hoheitlichen Aufgaben auch durch Private wie google und facebook erledigt werden.

JA mein Informatik Lehrer hatte mal gesagt das ihm mal 130.000 Jahresgehalt angeboten worden wäre, er meinte mit seinen A13 Gehalt und seinen Beamtenstatus würde er besser dar stehen.

Allerdings wenn man es ernsthaft sehen will müsste man die Ausgaben für Soziales spätestens jährlich anpassen und wenn es einen Mindestlohn gäbe denn auch, unter dem Strich würde es aber immer noch sozusagen einen Gewinn von 10% weniger Schulden pro Jahr geben.
Wir haben mehr Ausgaben, mehr Einnahmen hebt sich auf, nur die Schulden werden weniger Wert.
Homo homini lupus est.
I'm busy hunting wild boar with my bare hands. When this manly task is done, I will be back ...

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #13 am: 29. September 2010, 00:44:39 »
es klappte allenfalls in sich zusammen.

Ja, damals gab es den Konsens, daß Arbeitslose sich großzügig alimentiert rauszuhalten haben. Ein gegenseitiges Einvernehmen. Aber das führte zu immer mehr Langzeitarbeitslosen. Mehr als irgendwo sonst und zu immer höheren Kosten.
wie kommst du dadrauf? du darfst nicht vergessen, dass die zeit bis hiv erschwert wurde durch die große arbeitslosenzahl in den neuen bundesländern! davor war das system prima. und es wäre auch weiter prima, wenn fachleute in der arge arbeiten würden, die von ihrem job ahnung haben! wenn ich lese, dass informatiker zu office-lehrgängen genötigt werden oder personaler zum bewerbungstraining, da denk ich gerne zurück und kann sagen: damals gab´s sowas nicht. aber was will man verlangen, wenn die arge-mitarbeiter selber nur befristet angestellt sind, wenig verdienen und sich dann nem besser verdienenden gegenüber sehen... (du siehst, ich nehme algI nicht aus)

ich denke, es sollte mal ne unternehmensberatung starten, die völlig neutral ist, dazu noch kompetent und all ihre ansichten sofort per twitter o.ä. an das volk übergibt. dann würden nicht nur einige aufwachen, sondern viele.


Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
Re:Merkels Liste der Grausamkeiten
« Antwort #14 am: 29. September 2010, 17:36:44 »
http://www.n-tv.de/politik/Hartz-IV-Berechnung-bleibt-geheim-article1598486.html

Also ich fände es nett, wenn man das nachrechnen koennte.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2019+xth  Iteration