Autor Thema: Altersarmut  (Gelesen 9740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #15 am: 18. November 2010, 17:30:16 »
Vor Allem ist es wichtig, nicht co-altersarm zu werden.

Paddong?

Mockingbird

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #16 am: 18. November 2010, 17:31:22 »
Noch Fragen? ;D

Ich musste drei mal lesen, bis ich das Zitat verstanden hatte. Wird das ausgeglichen, wenn ich dafür dreimal soviel störe?

Mockingbird

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #17 am: 18. November 2010, 17:43:16 »
Die Frage ist, sind diese Existenzängste begründet? Darum geht es mir!

Existenz meint aber in diesem Zusammenhang doch wohl eher die Lebensform / den Lebensstandard, den man aktuell hat. Und nicht, dass lediglich die Lebensfunktionen erhalten bleiben.

Sonst könnte man in Deutschland das Wort Existenzangst ja ganz aus dem Vokabular nehmen. Die Grundversorgung ist ja tatsächlich gewährleistet.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Altersarmut
« Antwort #18 am: 19. November 2010, 09:44:42 »
"Menschenwürdig" wäre das eigentliche Stichwort...
wohl eher fernreise vs. balkonien.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #19 am: 19. November 2010, 09:49:59 »
wohl eher fernreise vs. balkonien.
Glücklich, wer einen Balkon hat. Das Stichwort heißt übrigens "Angemessene Gesellschaftliche Teilhabe".

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Altersarmut
« Antwort #20 am: 19. November 2010, 09:52:17 »
Glücklich, wer einen Balkon hat. Das Stichwort heißt übrigens "Angemessene Gesellschaftliche Teilhabe".
also machen können was die masse tut? - vor rtl verblöden..... sollte drin sein.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Missovercover

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
Re:Altersarmut
« Antwort #21 am: 19. November 2010, 10:08:14 »
Altersarmut?Wieso?Sind die Renten etwa nicht mehr sicher? :P
Statt Riester entschied ich mich mal vor einigen Jahren für Investmentfonds.Das war auf alle Fälle auch keine so schlaue Idee!

Yossarian

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #22 am: 19. November 2010, 10:13:55 »
wohl eher fernreise vs. balkonien.

Wohl eher möbliertes Zimmer mit Ofenheizung und Toastbrot mit Mayo vs. "echte" Wohnung" und was zu Essen im Kühlschrank.

Ich fürchte, Du unterschätzt, was da auf uns zukommt.

Luxusgegenstände wie Auto etc. gibts eh nicht mehr, und wenn die Supermärkte bis dahin noch so weit draußen auf der grünen Wiese sind.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Altersarmut
« Antwort #23 am: 19. November 2010, 11:45:01 »
arm ist wer weniger hat als andere. wenn aber alle alten nichts haben....da ist doch keiner arm?
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Yossarian

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #24 am: 19. November 2010, 12:35:37 »
wenn aber alle alten nichts haben..

Es werden aber nicht alle Alten nichts haben.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #25 am: 19. November 2010, 13:16:37 »
Es kommt nur darauf an, was man draraus macht.

Yossarian

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #26 am: 19. November 2010, 13:54:44 »
Es kommt nur darauf an, was man draraus macht.

Ja, das Leben ist schön, immer und überall. Wenn man die positiven Aspekte von Kälte, Hunger, Obdachlosigleit und fehlender ärztlicher Versorgung nicht sieht, dann hat man einfach den falschen Blickwinkel.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #27 am: 19. November 2010, 13:59:10 »
Pass bloß auf. Du bist schon so gut wie co-altersarm.

Yossarian

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #28 am: 19. November 2010, 14:05:44 »
co mit wem?

So viel Rente wie meine Mutter werde ich nicht haben.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Altersarmut
« Antwort #29 am: 19. November 2010, 14:40:59 »
co mit wem?
Hoffentlich nicht mit Dir selber. Das wäre Selbstmitleid.