Autor Thema: Geht meine Frau fremd?  (Gelesen 12762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nikibo

  • Gast
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #15 am: 14. Juli 2010, 12:41:47 »
wenn es einen schmerzt und er trost und hilfe braucht ist es schnurzegal, ob es noch jemandem genauso geht. ER ist dann bedürftig. undmit wtwaspech bleibt er damit allein.
Nun, das gilt dann auch genau so für sie:
Wenn sie die Fehlgeburt schmerzt und sie Trost und Hilfe braucht, dann ist es schnurzegal, ob es ihm genau so geht. SIE ist dann bedürftig und mit etwas Pech bleibt sie damit allein.


und er soll mehr verständnis für sie haben und sie trösten ? wie denn? und vor allem: warum?
Und sie soll nach einer Fehlgeburt mehr Verständnis für seine Abschlussprüfungen haben und ihn unterstützen? (Das: Wie denn? spare ich mir, das hat sie all die Jahre vorher schon gemacht und das "wie" hat sie offensichtlich gewußt.) Die Frage nach dem: warum? - bleibt allerdings.

Meine Güte, die sollen sich Hilfe holen. Muss es denn immer gleich auf Trennung hinauslaufen?


Online nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #16 am: 14. Juli 2010, 14:23:29 »
die beziehng der beiden  IST beendet. doppelt sogar. sie haben gar keine wahl.

was tun können ist, jetzt als bild beschrieben: sich verabschieden, zueinander "schade" sagen und sich umdrehen, einen halbkreis gehen und sich wieder begegnen und hallo sagen - und dann können sie wider zusammenkommen.
alles andere wird krampf- oder gar kampf.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.736
  • Geschlecht: Männlich
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #17 am: 14. Juli 2010, 15:58:37 »
die beziehng der beiden  IST beendet. doppelt sogar. sie haben gar keine wahl.

was tun können ist, jetzt als bild beschrieben: sich verabschieden, zueinander "schade" sagen und sich umdrehen, einen halbkreis gehen und sich wieder begegnen und hallo sagen - und dann können sie wider zusammenkommen.
alles andere wird krampf- oder gar kampf.

Es würde erstmal reichen, wenn beide Tacheles miteinander reden. Dieses Rumgeieiere in (Noch)-Beziehungen verstehe ich manchmal einfach nicht.
Wo ist eigentlich das Problem  ehrlich und halbwegs sachlich so ein Problem zu besprechen?

Da tun sich gerade beide nicht viel, aber wie kann man sein eigenes Kind so angehen und wegstoßen, wo es nichts dafür kann?
Oder aber es liegt noch etwas anderes im Argen.  (der augen roll Smiley klappt hier nicht?)
Was im Internet die unerwünschten Ads sind, sind im Real Life die politischen Ankündigungen von  Corona Gegenmaßnahmen. Ich hätte bitte meinen Real Life Corona Ankündigungblocker.

"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Online nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #18 am: 14. Juli 2010, 18:26:51 »
glaubts mir, ich finds auch scheisse, aber ich hab recht.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #19 am: 14. Juli 2010, 19:50:00 »
glaubts mir, ich finds auch scheisse, aber ich hab recht.
Ah ja. Und wenn sie dann Deine Regentänze aufführen, fühlst Du Dich wieder besser.

Online nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #20 am: 14. Juli 2010, 19:52:47 »
neun du torf, dann regnets
die müssen etwas anderes anstellen.

kiss your elbow..
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Schmatse

  • Gast
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #21 am: 15. Juli 2010, 08:43:12 »
@ marple

Als ich deinen Beitrag las, hatte ich Gänsehaut...ich denk mir, DAS sind wahre Probleme! Meine dagegen irgendwie hausgemacht, natürlich ist eine Fehlgeburt auch tragisch, aber ich bin der Meinung, ich habe einen gesunden Sohn (dafür danke ich Gott oder wasweißichwem täglich!) und das Leben geht weiter! Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, wenn ein Fötus nicht überlebt...zumindest ist es besser als ein vllt. behindertes Kind zu haben!

@ Oldtimer

Ich bin baff...ich habe mir den Artikel über Wikipedia durchgelesen und finde zu 90 % meine Frau wieder...und das macht mir echt Angst! Ich habe selbstverständlich auch mit meiner Mutter über die Situation geredet...sie ist der Meinung, dass meine Frau (als Kind alkoholabhängiger Eltern) unbedingt eine Therapie machen müsste, da sie wahrscheinlich ein Trauma hat!
Die Tante meiner Frau (zu der ich ein besseres Verhältnis habe als meine Frau) meinte sogar, dass ihr jetziges Verhalten Parallellen zu ihrer erlebten Kindheit aufweist...sie kennt ja persönlich die Kindheit!

Mittlerweile hat sich unsere Situation zu Hause ein wenig entspannt, meine Schwiegermutter hatte mit ihr geredet (sie wusste von nichts, hat es im Dorf von anderen erfahren, dass sie mit einem anderen um die Häuser zieht) und meine Frau hat klar gemacht, dass sie nichts mit dem Typen hatte, sondern er nur ein sehr guter Freund ist. Verstehen kann ich es, dass sie sich einen anderen zum Reden gesucht hat, da ich leider nicht da sein konnte! Schulbedingt musste ich täglich 150 km fahren und mich auf die besch... Prüfungen vorbereiten! Aber wenn man die Wahl hat zwischen Bestehen eines 2-jährigen Fachstudiums (welches natürlich auch für die Zukunft sehr wichtig ist!) und dem in Selbstmitleid baden nach einer Fehlgeburt, dann entscheide ich mich für die Zukunft!

@ nigel
Das Problem ist, dass grundsätzlich ich die Gespräche suche, wenn was nicht stimmt. Ich habe absolut kein Problem damit, Kritik auszuteilen und auch einzustecken...wir sind alle Menschen, wir machen alle Fehler, nur bin ich der Meinung, dass man versuchen muss, seine Fehler zukünftig zu vermeiden...was nicht immer unbedingt einfach ist!
Von daher konnte ich es leider nicht bemerken, dass die Fehlgeburt sie so sehr mitgenommen hat...habe nicht das Denken einer Frau! Ein Gespräch hätte da sehr weitergeholfen...
Und ja, du hast recht...das direkte Gespräch zu suchen ist das Beste, aber das versuche ich ihr schon seit Jahren zu vermitteln...

Natürlich habe ich nicht vor mich zu trennen, für eine Ehe muss man kämpfen, vor allem, wenn man so viel erlebt hat wie wir...und ich denke, sie weiß es auch! Am WE geht sie nochmals für 3 Tage auf ein Festival, die Freiheit lasse ich ihr, aber danach will ich und müssen wir uns zusammensetzen und alles klären. In der Zwischenzeit fahre ich mit meinem Kleinen für 5 Tage zu meiner Mutter, so dass erstmal ein wenig Abstand reinkommt und vor allem der Kleine eine positive Umgebung findet...ich bin mir sicher, auch er merkt, dass etwas nicht wirklich stimmt!

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #22 am: 15. Juli 2010, 09:43:16 »
Hört sich doch erst mal gut an.

Es ist aber nicht jedem gegeben, ein offenes Gespräch zu suchen (und zu führen), wenn etwas nicht stimmt. Manche können's wenigstens lernen, andere leider nicht ... hoffen wir für Dich/Euch das Beste.

pepepausenschreck

  • Gast
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #23 am: 15. Juli 2010, 17:17:00 »
ich würde auch erstmal in den urlaub fahren um abstand zu nehmen und mir gedanken machen zu können wie es wietergehen soll
« Letzte Änderung: 02. August 2010, 15:15:36 von sibbdipp »

Offline Oldtimer

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #24 am: 16. Juli 2010, 08:42:16 »

@ Oldtimer

Ich bin baff...ich habe mir den Artikel über Wikipedia durchgelesen und finde zu 90 % meine Frau wieder...und das macht mir echt Angst! Ich habe selbstverständlich auch mit meiner Mutter über die Situation geredet...sie ist der Meinung, dass meine Frau (als Kind alkoholabhängiger Eltern) unbedingt eine Therapie machen müsste, da sie wahrscheinlich ein Trauma hat!
Die Tante meiner Frau (zu der ich ein besseres Verhältnis habe als meine Frau) meinte sogar, dass ihr jetziges Verhalten Parallellen zu ihrer erlebten Kindheit aufweist...sie kennt ja persönlich die Kindheit!


Hallo Schmatse,

dreissig Jahre habe ich mit so einer Person verbracht, um dann am Ende erkennen zu müssen, dass die Histrionische Persönlichkeitsstörung nicht therapierbar ist.

Deshalb noch mal mein ernst gemeinter Rat: Hau ab! Nimm Dein Kind und bring Euch beide in Sicherheit.

Oldtimer

redneb

  • Gast
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #25 am: 19. Juli 2010, 21:59:30 »
Ich  würde mixh davor hüten, in Beziehungsfragen irgendwelche Forums-Tipps, Wikipedia-Artikel oder was auch mmer zur Grundlage meines Handelns zu machen.


redneb

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #26 am: 19. Juli 2010, 23:02:50 »
wie jetzt?
Ich schreib grad an nem klassischen Beziehungsratgeber, basierend auf den objektiven und objektivierten Ratschlägen, die mann im Inet so finden kann, und du hältst alles für Bullshit? Der Sinn gerade dieser Seite? Alles umsonst?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #27 am: 19. Juli 2010, 23:05:56 »
ja, wir sollten redneb ignorieren. wenn mann unseren ratschlägen nicht glaubt und sie nicht durchlebt, dann ist er fehl am platz... beziehungen sind reine theorie, ansonsten würd es nicht soo viel lektüre darüber geben!! :)

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Männlich
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #28 am: 20. Juli 2010, 10:45:23 »
Ich  würde mixh davor hüten, in Beziehungsfragen irgendwelche Forums-Tipps, Wikipedia-Artikel oder was auch immer zur Grundlage meines Handelns zu machen.

Danke redneb. Sehr richtig.

Selbst ist der Mann. Und das Forum braucht neue Erkenntnisse und Erfahrungsberichte, nix Abgekupfertes und Nachgemachtes. Wenn ich Wiederholungen will, schalt ich den Fernseher ein.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Online nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Geht meine Frau fremd?
« Antwort #29 am: 20. Juli 2010, 14:20:04 »
härtetest?

kind zur oma.
eine woche zelten. 2-mann-iglu. wenn ihr drei tage überlebt, seid ihr noch ein paar. oder es ist endgültig aus.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster