Autor Thema: Der Rote Faden  (Gelesen 64752 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Rote Faden
« Antwort #30 am: 16. Februar 2010, 16:18:21 »
Dies bestätige frühere Studien, bei denen Wissenschaftler festgestellt hatten, dass Faktoren wie Attraktivität und Körperproportionen des Mannes die Häufigkeit sexueller Höhepunkte beeinflussten.

...wieso sollten sonst 20jährige handwerksgesellen für 50-60 jährige witwen und scheidungsopfer zu sexobjekten werden?

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Der Rote Faden
« Antwort #31 am: 16. Februar 2010, 16:40:35 »
und was machste dann im männerforum? oder haste deinen laptop im schlafzimmer?? ;)

Dionarap

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #32 am: 16. Februar 2010, 16:46:37 »
Dies bestätige frühere Studien, bei denen Wissenschaftler festgestellt hatten, dass Faktoren wie Attraktivität und Körperproportionen des Mannes die Häufigkeit sexueller Höhepunkte beeinflussten.

Äähm - sollt es nicht eher heissen "Dies widerlegte frühere Studien"? Ich mein was hat denn mein Einkommen mit meiner Attraktivität oder Körperproportionen (ausser die Beule am Arsch wegen dickem Portemonaie) zu tun?

Zudem erklärt es endlich meine Versagerqualitäten im Bett - Ich geh mal kurz Kotzen...

marple

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #33 am: 16. Februar 2010, 17:09:07 »
“Ein höheres Partnereinkommen wirkt sich stark positiv auf die von den Frauen selbst angegebene Orgasmus-Häufigkeit aus”, sagte der Psychologe.

Ein höheres Einkommen schafft einfach einen freieren Kopf!
Wenn ich nicht permanent am Grübeln bin, wie ich Miete und Strom bezahlen kann und nicht morgens um 5 im Berufsverkehr einpenne, kann ich auch entspannter an die schönen Dinge des Lebens gehen.

Und wie sind 1,5 T Chinesinnen auf Europa anwendbar?

Ich mag es nicht, immer in Sippenhaft genommen zu werden. Nieder mit Scheissstatistiken. (sorry fidibus)

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #34 am: 16. Februar 2010, 17:09:34 »
Äähm - sollt es nicht eher heissen "Dies widerlegte frühere Studien"? Ich mein was hat denn mein Einkommen mit meiner Attraktivität oder Körperproportionen (ausser die Beule am Arsch wegen dickem Portemonaie) zu tun?
Ich denke, das ist so gemeint, dass sich die Attraktivität aus Einkommen und Körperproportionen zusammensetzt.

Zitat
Zudem erklärt es endlich meine Versagerqualitäten im Bett - Ich geh mal kurz Kotzen...
Mit Bulimie kannst Du wenigstens was für Deine Körperproportionen tun.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #35 am: 16. Februar 2010, 17:14:57 »
Vielleicht ist es ja auch umgekehrt.

Frauen mit mehr Freude am Sex sind natürlich selber die attrakiveren Partnerinnen. Und reiche Männer können sich eben attraktivere Frauen leisten.

marple

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #36 am: 16. Februar 2010, 17:19:54 »
Frauen mit mehr Freude am Sex sind natürlich selber die attrakiveren Partnerinnen.

Unter günstigen Umständen hat wahrscheinlich fast jede Frau mehr Spaß am Sex.

Es sei denn, du bezeichnest als attraktivere Frauen diejenigen, die selber bereits genug Kohle haben, um den Kopf frei zu halten.
Was stimmen könnte - gleich und gleich gesellt sich gern.

Das würde aber genau so bedeuten, dass auch Männer von reicheren Frauen mehr stimuliert werden.

Dionarap

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #37 am: 16. Februar 2010, 17:48:18 »
Zitat
Mit Bulimie kannst Du wenigstens was für Deine Körperproportionen tun.

 :D Naja, 66 kg bei 1,85 m - Hey Conte ich muss schon beim duschen im Kreis laufen damit mich 'nen Strahl trifft! ;) Aber helfen tut es auch nicht, O-Ton einer bekannten: "Wer geht schon gerne mit nem Gerippe ins Bett?"

 :-X

Yossarian

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #38 am: 16. Februar 2010, 18:19:53 »

marple

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #39 am: 16. Februar 2010, 18:23:37 »
Ich bin das nicht. Ich lese aus dem Kaffeesatz.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #40 am: 16. Februar 2010, 18:34:33 »
Das würde aber genau so bedeuten, dass auch Männer von reicheren Frauen mehr stimuliert werden.
Was ich meine ist das folgende:

1. Reiche Männer ziehen generell mehr Frauen an.
2. Kein Mann hat lange Freude an so einem Gefrierhuhn.

Also wird ein Mann, der weiß, dass ihm die Ersatzbeschaffung nicht so schwer fallen wird, das Gefrierhuhn relativ schnell wieder abstoßen, während die arme Sau es vorsichtshalber doch noch behält. Warte einige Zeit, und Du hast das Ergebnis.

Yossarian

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #41 am: 16. Februar 2010, 18:35:07 »
Ich lese aus dem Kaffeesatz.

Auch die Vergangenheit?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #42 am: 16. Februar 2010, 18:36:21 »
:D Naja, 66 kg bei 1,85 m - Hey Conte ich muss schon beim duschen im Kreis laufen damit mich 'nen Strahl trifft! ;) Aber helfen tut es auch nicht, O-Ton einer bekannten: "Wer geht schon gerne mit nem Gerippe ins Bett?"
Damit würdest Du auch in Hollywood besten Falls für einen Horrorstreifen gecastet. Iss' was, oder lasse Dich amputieren!

marple

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #43 am: 16. Februar 2010, 18:52:12 »
Auch die Vergangenheit?

Die ist immer extrem schwer vorauszusagen, aber es klappt mit etwas Übung.  8)

marple

  • Gast
Re:Der Rote Faden
« Antwort #44 am: 16. Februar 2010, 18:59:05 »
Also wird ein Mann, der weiß, dass ihm die Ersatzbeschaffung nicht so schwer fallen wird, das Gefrierhuhn relativ schnell wieder abstoßen, während die arme Sau es vorsichtshalber doch noch behält. Warte einige Zeit, und Du hast das Ergebnis.

Damit degradierst du aber ziemlich viele nicht ganz so attraktive Frauen zum lediglichen Platzhalter des normalen Mannes. Meinst du, man bleibt nur bei ihnen, weil man an die Tauben auf dem Dach eh nicht rankommt?