Autor Thema: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...  (Gelesen 60427 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.116
Re: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #735 am: 19. Januar 2017, 15:26:31 »
Bröselschutz.

Das stimmt allerdings. Das, was unten in der Tüte war, hatte genug Platz und korrelierte auch nicht mit den benachbarten Chips.

Zitat
Ist auch keine Luft, sondern Stickstoff oder Argon. Soll zusätzlich den Sauerstoff verringern und damit die Oxidation der Chips verhindern.

Früher (*jammer*) ging es auch ohne dieses Gedöns. Da sprangen einem beim Öffnen der Tüte gleicher Größe die Chips nur so entgegen, so voll war die Tüte.
Und geschmeckt haben sie trotzdem. Bruch wurde tolerant hingenommen.

Ich muss demnächst mal den Test mit den Erdnussflips machen und prüfen, ob es da inzwischen genauso ist mit der "Dürre" des Inhaltes.

"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.591
Re: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #736 am: 19. Januar 2017, 21:03:33 »
Bei denen "wo es sich lohnt" gibt's immmer mal Riesenpackungen von fast einem halben Kilo mit riesigen Erdnußflips drin.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.053
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #737 am: 03. Februar 2017, 17:41:25 »
...aber gut zu wissen:

Wo ist die Toilette?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.053
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Ihr - Sie - Du
« Antwort #738 am: 07. April 2017, 07:18:49 »
Ich lese mich gerade durch die Wachtmeister Studer Reihe. Die Krimis handeln in der deutschsprachigen Schweiz in den frühen 1930ern.

Neben anderen sprachlichen Schrulligkeiten ist mir der Umgang mit Anreden aufgefallen. So wird dort nebeneinander das "Ihr" wie das "Sie" gebraucht, wobei es da Regeln im Gebrauch dieser Anreden gibt, die ich aber noch nicht durchblicke. Ich war immer in dem Glauben, daß die Anrede "Ihr" irgendwann abgelöst wurde durch das "Sie", von einem parallelen Gebrauch beider Formen wußte ich bisher nichts. Weiß jemand, wie sich das entwickelt hat, oder ist das möglicherweise auch eine spezielle Schweizer Schrulle?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.053
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #739 am: 28. September 2017, 09:05:44 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.953
  • Geschlecht: Männlich
Re: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #740 am: 28. September 2017, 21:04:09 »
 ;D   ;D