Autor Thema: Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...  (Gelesen 60422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.632
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #30 am: 26. April 2010, 00:39:45 »
auf Teebeutelpackungen steht ein MHD von ca. 2 Jahren. Vllt. ist das ein Ansatz.

In China steht auf Kaufhausware drauf , wie lange das Zeugs gut ist. Sprich, der Aufdruck ist das Produktionsdatum, nicht das MHD.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #31 am: 26. April 2010, 09:56:37 »
Noch mal zur Erinnerung: Das MHD sagt nicht aus, wann das Zeug schlecht wird.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

marple

  • Gast
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #32 am: 26. April 2010, 10:12:57 »
Tee ist wie getrocknete Kräuter. Die werden, wenn sie trocken gelagert sind, auch nicht schlecht, verlieren aber ihre Würzkraft. Ich hab hier schon mal einen Selbstversuch mit vergessenem Earl Grey meiner Schwester gemacht, die etwa 5 Jahre vorher weggezogen war. Schmeckte einfach nur lasch, war aber weder giftig noch magenunfreundlich. Ich hätte allerdings auch gleich Heu aufbrühen können. Und den Earl Grey kenne ich sonst gut vom Geschmack her.

Wichtig ist nur, dass der Tee tatsächlich noch absolut trocken ist. Ich würde die Nase in die Packung stecken und nach Schimmel- oder Pilzgeruch "fahnden".

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #33 am: 26. April 2010, 10:29:04 »
Alter Tee kann, mit Bier aufgegossen, immer noch als reizvoller Saunaaufguss dienen.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.632
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #34 am: 27. April 2010, 01:46:41 »
Trocken ist er.

Ist eher etwas kräftig dieser grüne China Tee.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.630
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #35 am: 27. April 2010, 02:04:57 »
Earl Grey ist eine Teemischung, die ursprünglich aus ausschließlich chinesischen Teesorten bestand und mit dem feinen, duftig-bitteren Öl der Bergamotte  leicht aromatisiert wurde.

was da verfliegt ist das bergamottöl. kräftiger tee, trocken und luftdicht gelagert hält ziemlich lange.

Je nach Teekultur und Verbrauchergewohnheiten wird Tee in verschiedenen Darbietungsformen gehandelt, die unabhängig von der Sorte sind. Frische Teeblätter sind vor allem in Erzeugerländern erhältlich. Sie verwelken wie anderes Blattgut, sind nur kurze Zeit haltbar, lassen sich aber auch feinfrosten. Damit hergestelltes Getränk ist stets grün und hat einen deutlich anderen Geschmack als Getränk aus Trockenformen, weil keine Fermentation eingetreten ist und auch frische Pflanzensäfte ins Getränk übergehen. Getrocknete ganze oder gebrochene Teeblätter sind weltweit die am häufigsten verwendete Darbietungsform. Dieser Tee ist bei sachgerechter Lagerung unbegrenzt haltbar, unterliegt aber mit der Zeit geschmacklichen Veränderungen. Gepresster Tee besteht aus trockenen Blättern, die zu Ziegeltee (Barren), Stangen oder Halbkugeln gepresst werden.

ich hab mal nach ca 10 jahren eine vergessene dose mit gunpowder wiedergefunden. der knallte noch genauso rein wie frisch..
I`M EASY, SO EASY....

Eber

  • Gast
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #36 am: 27. April 2010, 02:23:06 »
Earl Grey ist eine Teemischung, die ursprünglich aus ausschließlich chinesischen Teesorten bestand und mit dem feinen, duftig-bitteren Öl der Bergamotte  leicht aromatisiert wurde.

was da verfliegt ist das bergamottöl. kräftiger tee, trocken und luftdicht gelagert hält ziemlich lange.

Je nach Teekultur und Verbrauchergewohnheiten wird Tee in verschiedenen Darbietungsformen gehandelt, die unabhängig von der Sorte sind. Frische Teeblätter sind vor allem in Erzeugerländern erhältlich. Sie verwelken wie anderes Blattgut, sind nur kurze Zeit haltbar, lassen sich aber auch feinfrosten. Damit hergestelltes Getränk ist stets grün und hat einen deutlich anderen Geschmack als Getränk aus Trockenformen, weil keine Fermentation eingetreten ist und auch frische Pflanzensäfte ins Getränk übergehen. Getrocknete ganze oder gebrochene Teeblätter sind weltweit die am häufigsten verwendete Darbietungsform. Dieser Tee ist bei sachgerechter Lagerung unbegrenzt haltbar, unterliegt aber mit der Zeit geschmacklichen Veränderungen. Gepresster Tee besteht aus trockenen Blättern, die zu Ziegeltee (Barren), Stangen oder Halbkugeln gepresst werden.

ich hab mal nach ca 10 jahren eine vergessene dose mit gunpowder wiedergefunden. der knallte noch genauso rein wie frisch..

Trotz der Steilvorlagen, die mann so gehaüft selten kriegt -
ich enthalte mich mal und sage, selbst wenn ich umgehend kotzen muß,
ist nicht immer dat Jetränk schuld ...

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #37 am: 17. Mai 2010, 23:50:49 »
das Äußere vom Brot nennt mann die Kruste, aber wie nennt mann das gebackene Innere?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #38 am: 18. Mai 2010, 00:23:16 »
kennt gurgel nicht.
Der Duden auch nicht
(mann beachte die Reihenfolge!)
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #39 am: 18. Mai 2010, 01:36:09 »
wie wär´s mit krume? (platt: krumme)

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.630
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #40 am: 18. Mai 2010, 02:16:35 »
entenfutter ?
I`M EASY, SO EASY....

Yossarian

  • Gast
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #41 am: 18. Mai 2010, 08:16:05 »
Wieso kommen die Töne aus dem WLAN-Radio später raus als aus dem "richtigen" Radio?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #42 am: 18. Mai 2010, 09:13:15 »
Wahrscheinlich, weil die analoge Signalverarbeitung schneller geht als die digitale; sowohl beim Sender wie auch beim Empfänger.

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.325
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #43 am: 18. Mai 2010, 10:34:50 »
Wieso kommen die Töne aus dem WLAN-Radio später raus als aus dem "richtigen" Radio?

Ist mir auch schon aufgefallen:

Vermutung:
Datenübertragung im Internet im Allgemeinen. Spezifisch: Kabel (nicht alle Lichtleiter). Paketübertragung: warten bis alle Pakete für ein Signal angekommen sind.

Dann hat der Comte bestimmt auch Recht:

Digitale Datenverarbeitung hat wie die analoge natürlich Verzögerungen verursacht durch Leitungen, Widerstände, etc. Darüberhinaus ist die digitale Datenverabeitung taktgesteuert (zusätzliche Verzögerung). Dann ist der Signalweg (Coding und Decoding) normalerweise länger als im analogen Empfang (Modulieren und Demodulieren).

Was noch?
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Worauf ich schon immer eine Antwort haben wollte...
« Antwort #44 am: 18. Mai 2010, 22:04:50 »
Wahrscheinlich, weil die analoge Signalverarbeitung schneller geht als die digitale; sowohl beim Sender wie auch beim Empfänger.

genau, das hab ich bei "unserer" fussball-wm erleben dürfen dank hd-tv... da gröhlten schon die nachbarn, bevor das tor erzielt wurde...