Autor Thema: Bin ich verliebt?  (Gelesen 4013 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline musicforever

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Bin ich verliebt?
« am: 27. Mai 2013, 22:35:01 »
Hi Leute,

ich glaub ich brauch eure Hilfe.
Ich weis bei sowas kann man keine allgemeine Aussagen treffen, aber das will ich auch gar nicht. Ich möchte einfach wissen wie ihre damit umgeht, gibt es irgendwelche Tricks usw..

Also, ich bin 20 Jahre Alt und bin seit nem guten Jahr von meiner Freundin getrennt (5 1/2 Jahre), ich hab Schluss gemacht weil ich einfach keine Gefühle mehr für Sie hatte, hab auch lange gezögert, aber nach einer Woche war mir klar dass es die richtige Entscheidung war.
Ich hatte in diesem Jahr was mit 4-5 Frauen und in zwei davon hab ich mich tierisch verknallt. Die eine hat sich dann von nem "Kumpel" flachlegen lassen und die andere hat mir kurz vor knapp nen Korb gegeben...
Im Winter hatte ich dann aufgrund von zu viel Stress, Druck, Arbeit und bla und noch dazu den schlimmsten Liebeskummer den ich je hatte und bin des öfteren zusammengebrochen.
Es ging ne Zeitlang bergauf aber über 4 Monate hat es mich immer wieder runter gezogen.

Sorry, dass war die Vorgeschichte, jetzt komm ich mal auf den Punkt!

Seitdem ich mich von meiner Ex getrennt hab, hab ich iwie ziemliche Schwierigkeiten, vor allem im Bezug auf das verliebt sein. Ich kann es nicht deuten. Klar alle sagen immer Hör auf dein Herz aber is halt nicht so einfach.

Ich hab vor ein paar Wochen ein echt hübsches und tolles Mädchen kennen gelernt, in meinem Alter. Wir verstehen uns gut, machen viel miteinander; vor kurzem hat sie auch bei mir geschlafen und sowas wie küssen und umarmen steht auch auf der Tagesordnung.
Ich weis dass es dafür schon zu spät ist, aber ich will sie nicht verletzen und kann mir aber einfach die Frage nicht beantworten: Bin ich verliebt?

Ich wär euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.


VG Kevin

marple

  • Gast
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #1 am: 27. Mai 2013, 23:09:40 »
Du sammelst doch noch Erfahrungen.

Mach, was dir Spass macht und verletze dabei keinen.

Verliebt ist man schnell mal. Verliebtsein ist (mehr oder weniger) nur ein Hormonzustand.



Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #2 am: 27. Mai 2013, 23:25:38 »
Wahre Worte!

Hallo Kevin
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline musicforever

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #3 am: 27. Mai 2013, 23:34:40 »
Ich hab einfach das Gefühl dass ich mich da immer in etwas verrenne...
Und kann wirklich oft selbst nicht sagen ob ich so etwas wie liebe spüre. Auf der anderen Seite weis ich wohl einfach nicht mehr wie sich das anfühlt.

marple

  • Gast
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #4 am: 27. Mai 2013, 23:40:11 »
Hoho, Liebe und Verliebtsein ist schon ein Unterschied. Liebe entwickelt sich bestenfalls mit der Zeit in einer Beziehung.

Glaub nicht den Quark von Liebe auf den ersten Blick und so weiter. Liebe ist etwas, da fragst du dich dann wirklich nicht mehr. Dann liebst du halt.

Was auch nicht besser oder schlechter ist, als wenn du es nicht tust.

Für den Anfang sind Schmetterlinge im Bauch und Verliebtheit völlig in Ordnung.

Stress dich bloss nicht. Oder dein Gegenüber.


 

Offline musicforever

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #5 am: 27. Mai 2013, 23:43:24 »
Danke schon mal!!

Aber was ist wenn ich keine Schmetterlinge spüre. Ich denke relativ oft an sie, aber ich hab da immer wieder das Gefühl dass ich mir dass irgendwie auzwinge und mir somit selbst dieses Verliebtheitsgefühl einrede...
-> totaler quatsch?

marple

  • Gast
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #6 am: 27. Mai 2013, 23:47:58 »
Was ist schon totaler Quatsch?

Mal anders herum gefragt - brauchst du Schmetterlinge, um erst mal Spass zu haben?

Du warst seit dem du 14 oder so warst, mit einem Mädel zusammen. Jetzt sammle doch erst mal Erfahrungen, hol dir paar Körbe, verteile paar, lerne dabei, wie sich das anfühlt und was du nicht willst und was du keinem anderen nochmal tun willst. Das ist deine Jugendzeit jetzt.

Schmetterlinge, Verliebtsein, Liebe, das kommt dann schon - besonders, wenn du eben NICHT darauf lauerst und dich hinterfragst und jede Regung analysierst.

Wenn du jetzt gerne mit dem Mädel was unternimmst, dann tu das. Wenn nicht, dann lass es.

Geh raus und lebe. Sei jung. Hab Spass.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #7 am: 28. Mai 2013, 00:26:07 »
Kopfmensch!  :.)
Lass es doch einfach geschehen.
Oder redet dir dein Kleinhirn Gewissenbisse ein?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Yossarian

  • Gast
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #8 am: 28. Mai 2013, 07:36:59 »
Genau. Weniger Denken, mehr Machen!

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #9 am: 28. Mai 2013, 13:29:41 »
Klingt wie Spartakus. "Der Kelch ist leer". Hm.

Ich tippe mal auf: Du leidest unter einem seelischen Tief (Depression), dadurch ist Dein Gefühlsleben allgemein ein wenig verflacht. Ganz normal heutzutage.
The union is behind us, we shall not be moved.

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #10 am: 29. Mai 2013, 00:17:39 »
Ich weis dass es dafür schon zu spät ist, aber ich will sie nicht verletzen und kann mir aber einfach die Frage nicht beantworten: Bin ich verliebt?

Nein, bist du nicht. Gefühle sind fühlbar, man fragt sich ja auch nicht, ob man hungrig, traurig, fröhlich ist, man befindet sich einfach in einem wahrnehmbaren Gefühlszustand.

Eine andere Frage ist, ob "verliebt" wirklich notwendig ist. Wenn realistische Sympathie und gegenseitiges Mögen da ist, kann das durchaus tragfähiger sein, als Verliebtheit, die an ihrem -zeitlich absehbaren- Ende vllt. einfach nur feststellen muss, dass hinter dem Verliebtheitsgefühl eigentlich wenig Substanz war/ist.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #11 am: 29. Mai 2013, 01:13:33 »
wohl wahr, aber der übliche Ablauf ist doch, dass erst die rosarote Brille und der Hormonüberschuss das Pärchen zueinanderfinden lässt und nach Abklingen derselben geschaut wird, ob mann/frau eigentlich zueinander passt.
Von Anfang an ne Zweckgemeinschaft anzustreben, mag intellektuell nachvollziehbar sein, aber ob sich darauf ne dauerhafte Partnerschaft aufbauen lässt?
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline simplemachine

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #12 am: 29. Mai 2013, 01:25:20 »
Jede Beziehung ist eine Zweckgemeinschaft, denn jeder will etwas von dem anderen und wenn dies dauerhaft nicht mehr rüberkommt, ist die Beziehung gefährdet bzw. kaputt.

Was ich zuvor zum Ausdruck bringen wollte, war allerdings nicht, dass eine reine Zweck-/Nutzenbeziehung nüchtern kalkuliert erstrebenswert wäre, sondern dass reale Werte und Qualitäten als Basis gegenseitigen Mögens und gegenseitiger Wertschätzung ggf. besser geeignet sind, als flüchtige Hormoninputs.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #13 am: 29. Mai 2013, 01:40:48 »
da stimm ich dir zu, frage aber, ob nicht flüchtige Hormoninputs die notwendige Basis allen Folgenden sind.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ElTorro

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin ich verliebt?
« Antwort #14 am: 29. Mai 2013, 08:54:39 »
Nein, zumindest nicht zwangsläufig.
Viele bestens funktionierende Beziehungen sind ohne Verliebtheit entstanden. Gerade solche, die auf der Basis von Sympathie und vor allem sehr gutem "zueinander passen" entstehen, haben viel bessere Voraussetzungen, dass es auch auf Dauer funktioniert und sich eine Liebe entwickeln kann (natürlich nicht muss).