Autor Thema: Wechselkennzeichen  (Gelesen 1006 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chico1989

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Wechselkennzeichen
« am: 20. Februar 2013, 19:01:43 »
Verwendet jemand von euch ein Wechselkennzeichen? Spart man überhaupt damit?

marple

  • Gast
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #1 am: 20. Februar 2013, 19:47:29 »
Seit wann gibts das denn in D? Ich kenne das nur aus der Schweiz.

Yossarian

  • Gast
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #2 am: 20. Februar 2013, 20:07:23 »
Die Versicherungswirtschaft hat in D dafür gesorgt, daß die Wechselkennzeichen extrem unattraktiv sind; man spart fast nichts dabei. Bis jetzt habe ich erst ein einziges Fahrzeug damit gesehen.

Offline Druide

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.917
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #3 am: 20. Februar 2013, 21:51:08 »
Ich fahre mit Wechselkennzeichen (bin aber aus AUT); zahle lediglich für den 173 PS-igen Hyundai Santa Fè, der
Jeep-Wrangler mit seinen 120 PS kostet mich - versicherungstechnisch - nix

LG v. Druiden

Offline Koenich

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #4 am: 20. Februar 2013, 23:58:52 »
Ich kenne es nur bei Oldtmern und habs da bisher auch nur einmal gesehen. Folgendes hatte ich seinerzeit mal für ne Story recherchiert:
Das Wechselkennzeichen kostet das Gleiche wie das H-Schild (191,73 Euro pauschale Jahressteuer plus Gebühren) und kann für mehrere Fahrzeuge verwendet werden, wobei jeweils nur eines zur Zeit in Verkehr sein darf. Erlaubt sind laut StVZO Probefahrten, Prüfungsfahrten durch Sachverständige, Werkstattfahrten sowie Fahrten zu Oldtimertreffen. Voraussetzungen für den Erwerb eines 07-Kennzeichens sind zum einen die vorübergehende Stilllegung des Fahrzeugs, um Doppelanmeldungen zu verhindern, sowie ein besonderer Versicherungsschutz für Oldtimer. Problematisch können Fahrten ins Ausland werden, da das rote Nummernschild nicht immer als reguläres Kennzeichen anerkannt wird.

MWn wird das 07er hauptsächlich von Autohändlern benutzt. Für Oldtimer ist es mE zu unflexibel und hat eben keinen finanziellen Vorteil. 
Achtung! ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!

Yossarian

  • Gast
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #5 am: 21. Februar 2013, 09:10:23 »
Das inzwischen leider abgeschaffte 07er Kennzeichen ist nicht das selbe wie das neu eingeführte Wechselkennzeichen.

Sinn des Wechselkennzeichens wäre z.B., eine Limousine und ein Cabrio oder ein Wohnmobil mit ein und demselben Kennzeichen fahren zu dürfen, wobei natürlich auch immer nur ein Auto auf einmal bewegt werden kann. In der Schweiz bezahlt man Versicherung (Steuer auch, glaub ich) dann nur auf das teurere der beiden Fahrzeuge, das andere gibt´s für lau oder jedenfalls nur einen kleinen Betrag mit dazu. Genau das hat die Versicherungswirtschaft in Deutschland erfolgreich torpediert, und jetzt ist eine Regelung herausgekommen, die umständlich und vor allen Dingen für den potentiellen Nutzer wenig attraktiv ist.

Offline Koenich

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #6 am: 21. Februar 2013, 23:08:10 »
Aaaaach so. Danke für den Hinweis, wusste ich tatsächlich noch nicht.
Achtung! ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!

Offline Chico1989

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Wechselkennzeichen
« Antwort #7 am: 22. Februar 2013, 17:39:40 »
ich habe auf http://www.kfzkennzeichen.net/ sowas gelesen: "Sparfüchse hier der Hinweis: Durch ein Wechselkennzeichen spart man nicht bei der KFZ-Steuer. Diese wird auch weiterhin für beide Wagen benötigt. Allerdings können Sie bei manchen Versicherern einen Rabatt erhalten, wenn Sie das neue Umstecksschild verwenden." und nun meine Frage... bei welchen Versichern und wie groß können die Rabatte sein?