Autor Thema: Jungenarbeit  (Gelesen 11961 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stern

  • Supermann
  • Volles Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #30 am: 04. Mai 2010, 23:51:14 »
das erklärt vielleicht den exorbitanten Schokolaxdenverbrauch. ;D

du ärmster ;)

Offline Stern

  • Supermann
  • Volles Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #31 am: 04. Mai 2010, 23:54:17 »
davon abgesehen...

wenn man mal schaut,welchen "süßen müll" unsere kinder mitunter schon im kindergarten in der brotdose haben zum frühstück,dann brauch man sich der hyperkinder nicht zu wundern.

die füttern ihre kinder buchstäblich in den hype.


Online ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.025
Re:Jungenarbeit
« Antwort #32 am: 05. Mai 2010, 00:03:54 »
vergesst nicht die zuckerhaltigen Getränke, Cola, Fanta usw.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Stern

  • Supermann
  • Volles Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #33 am: 05. Mai 2010, 00:13:56 »
nach der wende stieg die zahl der hype-kinder in den neuen bundesländern extrem an.
und das nicht,weil die schule plötzlich stressig wurde.
nein,weil der ganze müll an süßkram rüberschwappte.

man was waren wir jut drauf nach der wende :P ;)


Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.554
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Jungenarbeit
« Antwort #34 am: 05. Mai 2010, 00:15:58 »
bei manchen kids kann man nach 3 mal treffen vorhersagen, nach wieviel süßkram sie anfangen zu rappeln. zuviel zucke, zu viel energie, muß weggetobt werden.
I`M EASY, SO EASY....

Online phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #35 am: 05. Mai 2010, 00:19:49 »
bei manchen kids kann man nach 3 mal treffen vorhersagen, nach wieviel süßkram sie anfangen zu rappeln. zuviel zucke, zu viel energie, muß weggetobt werden.

Schön wärs, wenn dies der generelle Auslöser wäre.
Blöderweise isses das diesmal nicht.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.554
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Jungenarbeit
« Antwort #36 am: 05. Mai 2010, 00:26:48 »
ich weiß, aber das gibts halt auch.
I`M EASY, SO EASY....

Online phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #37 am: 05. Mai 2010, 00:28:32 »
Yepp.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Eber

  • Gast
Re:Jungenarbeit
« Antwort #38 am: 06. Mai 2010, 21:24:36 »
Was mir beim betrachten des Films auch spontan durch den Kopf ging,
ein Text, der in verschiedenen Versionen kursiert, wie z. Bsp. hier:

http://www.andreas-kalt.de/blog/wir-waren-helden

Wenn ich an meine Kindheit denke, wie oft kamen wir total verdreckt, verschrammt, müde,
aber - absolut ausgetobt und glücklich nach Hause.
Es hat niemand interessiert, was passiert ist, waren die Klamotten kaputt gab's einen
Anschiß, ansonsten "ab unter die Dusche". Fertig.

Wieviele Kinder müssen heute in der 3-Zimmer-Wohnung aufwachsen, außenrum Betonwüste,
niemals ohne Aufsicht ...

Das ist doch keine "artgerechte Haltung" mehr.

Yossarian

  • Gast
Re:Jungenarbeit
« Antwort #39 am: 06. Mai 2010, 21:31:33 »
Wenn ich an meine Kindheit denke, wie oft kamen wir total verdreckt, verschrammt, müde,
aber - absolut ausgetobt und glücklich nach Hause.
Es hat niemand interessiert, was passiert ist, waren die Klamotten kaputt gab's einen
Anschiß, ansonsten "ab unter die Dusche". Fertig.

Yep. So war´s.

Eber

  • Gast
Re:Jungenarbeit
« Antwort #40 am: 06. Mai 2010, 22:23:26 »
Yep. So war´s.

Aber was hat's geändert? Früher waren Kinder einfach Kinder. Mit allem Unfug, der dazu gehört.

Online phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #41 am: 06. Mai 2010, 22:39:40 »
Was mir beim betrachten des Films auch spontan durch den Kopf ging,
ein Text, der in verschiedenen Versionen kursiert, wie z. Bsp. hier:

http://www.andreas-kalt.de/blog/wir-waren-helden

Wenn ich an meine Kindheit denke, wie oft kamen wir total verdreckt, verschrammt, müde,
aber - absolut ausgetobt und glücklich nach Hause.
Es hat niemand interessiert, was passiert ist, waren die Klamotten kaputt gab's einen
Anschiß, ansonsten "ab unter die Dusche". Fertig.

Wieviele Kinder müssen heute in der 3-Zimmer-Wohnung aufwachsen, außenrum Betonwüste,
niemals ohne Aufsicht ...

Das ist doch keine "artgerechte Haltung" mehr.

Ja, das waren noch schöne Zeiten früher.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)

Eber

  • Gast
Re:Jungenarbeit
« Antwort #42 am: 06. Mai 2010, 22:49:14 »
Ja, das waren noch schöne Zeiten früher.

Nicht unbedingt, materiell gesehen. Und auch politisch.

Ich erinnere mich gut der Erzählungen meiner Großväter, Baujahre zw. 1912 und 1915,
aber selbst wenn ich die Alterssentimentalität abziehe, war die Kindheit wohl nicht unglücklich.

Es klang mehr eine Freiheit heraus, die mich als Kind sehr beeindruckt hat.
Anders formuliert, Natur pur und die Freiheit, als Kind herumzustreifen.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Jungenarbeit
« Antwort #43 am: 06. Mai 2010, 22:58:48 »
die gute alte zeit...

leider sieht man in diesem artikel nur das gute, bzw. wird das schlechte nicht artikuliert oder zu etwas gutem gemacht. wie das "musste erst nach hause, wenn die laternen angingen". dass es usus war, dass die kinder draussen sein MUSSTEN, weil es den eltern so genehmer war, wird nicht beschrieben. aber ja: damals war es als kind besser als heutzutage, wenn man nicht zur privilegierten mittelschicht gehört!

Eber

  • Gast
Re:Jungenarbeit
« Antwort #44 am: 06. Mai 2010, 23:09:35 »
die gute alte zeit...

Eben nicht, das wollte ich mit dem letzten Post anmerken.
Sondern aus Kinderaugen betrachtet.

leider sieht man in diesem artikel nur das gute, bzw. wird das schlechte nicht artikuliert oder zu etwas gutem gemacht. wie das "musste erst nach hause, wenn die laternen angingen". dass es usus war, dass die kinder draussen sein MUSSTEN, weil es den eltern so genehmer war, wird nicht beschrieben. aber ja: damals war es als kind besser als heutzutage, wenn man nicht zur privilegierten mittelschicht gehört!

War es für die Kinder ein "musste", wenn alle draußen waren? Kommt drauf an.

Was die "privilegierte Mittelschicht" angeht, da möchte ich nicht aufwachsen.
Leistung schon im Kindergarten? Das ist das kranke.