Autor Thema: Trennung.. endgültig oder nicht?  (Gelesen 9306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #15 am: 18. März 2010, 13:36:20 »
Zitat
Also hatte ich mir als wir zu Hause waren (wir wohnen zusammen) die einzigsten schönen Dessous die ich habe angezogen und meine Stiefel dazu.
Ich hatte Angst und hab gezittert weil ich nicht wusste was passieren wird.

ich würde auch kein opferlamm begatten wollen.

ohne selbstrespekt, respekt vor ihm und LUST wird das nichts. - oder meinst du ein porno-nachturn-fick rettet eine beziehung?
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

sanni

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #16 am: 18. März 2010, 13:50:03 »
.. stimmt wohl ...

Offline Korinthenkackerin

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.071
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #17 am: 18. März 2010, 14:26:25 »
Wie war das denn tatsächlich bei dir, als du dir deine Wäsche und die Stiefel angezogen hast? Hast du das nur gemacht, weil du ihn zufriedenstellen wolltest oder weil du ihn tatsächlich begehrt hast? Du schreibst, es sind die einzigen schönen Dessous, also fühlst du dich unter Umständen nicht mal wohl drin? Lust läßt sich ja nicht einfach anknipsen und nigel hat schon recht, welcher Mann will schon ein Opferlamm begatten? Vielleicht solltest du dir für dich - mal unabhängig von dem ganzen Drumherum - sondieren, warum dir die Lust bislang gefehlt hat oder wann sie verloren ging? Vier Jahre Partnerschaft sind ja nun nicht sooo lange? Die erste Zeit ist man ja meistens ziemlich heiß aufeinander, dass die Lust dann etwas nachlässt, finde ich nicht unnormal. Hast du ihn denn anfangs begehrt? So richtig mit Haut und Haar? Fandest du den Sex mit ihm schön und befriedigend? Begehren hat meines Erachtens bei Frauen soviel mit anderem Kram zu tun, da tragen oft völlig bescheuerte Kleinigkeiten dazu bei, dass Frau die Lust verliert   :-\ , oder besser, meint die Lust zu verlieren oder gar, ihn mit Sexentzug strafen zu wollen. Ich frage jetzt soviel hierzu, weil ich denke, selbst wenn ihr das jetzt kittet, muss ja eine Perspektive da sein, ansonsten seid ihr in einem Jahr wieder in derselben Situation.

Darf ich mal fragen, wie alt ihr beiden seid? Hört sich irgendwie nach "ziemlich jung" an.
Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt!
(Elbert Hubbard)

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

sanni

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #18 am: 18. März 2010, 14:49:29 »
ich hab es gemacht weil ich ihn wirklich wollte.. ihn spüren wollte etc..
weil er mir fehlt...

es sind die einzigsten weil ich hier keine anderen habe.. und hab mich gestern auch wohl darin gefühlt..

ich weiß mitlerweile woran das gelegen hat das ich keine lust hatte usw.

er ist gerade 30 geworden.. ich 27..



jetzt gerade hab ich nur auch irgendwie das gefühl völlig verarscht zu werden.. er hält mich hier an der langen leine und kann mit mir machen was er will.
und hat da anscheinend auch noch spass dran...
und irgendwie.. abwarten und tee trinken.. wird dann schon... da freut er sich doch nur drüber das da so ne blöde kuh is die ihm hinterrennt und auf ihn wartet..

:( :( :(

marple

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #19 am: 18. März 2010, 15:15:00 »
er hält mich hier an der langen leine und kann mit mir machen was er will.
und hat da anscheinend auch noch spass dran...

Nun. Vielleicht hat er das in der Zeit, wo du keine Lust hattest, auch von dir gedacht.

Wenn ich das richtig interpretiere, hast du 1 (in Worten: EINEN) Korb von ihm bekommen. Wieviel hast du vorher an ihn verschenkt?

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #20 am: 18. März 2010, 17:03:02 »
und ich denke auch das er einfach nicht weiss was er eigentlich will.

Du auch. Also Gleichstand.

... kann mit mir machen was er will.

Nö. Wie sollte er? Bist du sein Sklave? Du machst genau das, was du willst. Schieb ihm die Verantwortung nicht in die Schuhe.

und ich möchte ihn da auch net in die enge treiben. er soll sich einfach nur entscheiden was er will.
zu etwas zwingen kann ich ihn ja nicht.
und dann soll er darüber nachdenken.. ob er mich wirklich noch liebt oder nicht..

Entweder nicht in die Enge treiben oder er soll. Zusammen ergibt das einen Widerspruch.

Edit: Natürlich kannst du ihn zu nichts zwingen. Genausowenig wie er dich. Wenn zwei Leute zusammen sind, ist das immer auf freiwilliger Basis, ausser der eine kettet den anderen an.
« Letzte Änderung: 18. März 2010, 17:35:17 von Teppichporsche »
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #21 am: 19. März 2010, 12:49:29 »
jetzt gerade hab ich nur auch irgendwie das gefühl völlig verarscht zu werden.. er hält mich hier an der langen leine und kann mit mir machen was er will.
und hat da anscheinend auch noch spass dran...
und irgendwie.. abwarten und tee trinken.. wird dann schon... da freut er sich doch nur drüber das da so ne blöde kuh is die ihm hinterrennt und auf ihn wartet..

:( :( :(

na, das führt das generelle männerbild hier ja ad absurdum! da hat ein mann eine frau und will sie nicht! lässt sie an der langen leine leben... und hat spaß daran...

woran?! an keinem sex? was hat er davon, dich leiden zu lassen? du denkst zu kurz.

irgendwas stimmt bei euch in eurem körperlichen zusammensein nicht. da können wir dir nicht helfen. nur dein mann. es ist für manche/n schon ein schritt, über körperliche gefühle zu reden. aber besser darüber reden, damit man weiss, was tacheles ist, als in einem forum antworten dafür zu finden!


Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #22 am: 19. März 2010, 13:09:32 »
Zitat
irgendwas stimmt bei euch in eurem körperlichen zusammensein nicht.

ok, reden ist gut. nützt aber nichts, wenn die körperchemie nicht stimmt.
wenn sie nicht wirklich lust hat, riecht er das. der riechnerv hat direkten kontakt zum kleinhirn und damit zur hormonfabrik. wenn sie gefälligkeitssex anbietet, funktioniert das auf dauer nicht. da können die reden soviel sie wollen.

sanni, du willst dass er dich begehrt, ohne, dass du ihn wirlich begehrst. er soll deine eitelkeit mit seiner lust füttern. das funktioniert nicht. -dennk erst mal nen tag darüber nach, bevor du erzählst, das sei nicht so.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #23 am: 19. März 2010, 13:59:24 »
... funktioniert das auf dauer nicht.

Ich glaube jede Beziehung funktioniert auf Dauer. Eine Beziehung von 2 Minuten Dauer, funktioniert offensichtlich auch auf Dauer. Die Dauer ist nur etwas kürzer.

Mit Dauer meinst du ein Paar Jahre, wenn nicht Jahrzehnte.

Warum muss eine Beziehung Jahre und Jahrzehnte dauern?
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #24 am: 19. März 2010, 16:55:49 »
wenn sie gefälligkeitssex anbietet, funktioniert das auf dauer nicht. da können die reden soviel sie wollen.
Wenn er bereit ist sich abzufinden mit dem, was ist, dann funktioniert das sehr wohl. Mit einer Alles-oder-Nichts-Ideologie funktioniert es nicht, aber das ist freilich keine besonders originelle Erkenntnuss, denn damit funktioniert so gut wie überhaupt nichts.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.890
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #25 am: 19. März 2010, 18:59:59 »
dann lies noch mal oben nach. anscheinend will er das nicht.
ich beziehe mich auf die beiden, so wie sie es schildert und schreibe, was mir dazu einfällt.
vielleich hat er einfach nur ne lustlose phase oder einen vereiterten zahn oder blinddarm..

der punkt ist, das sex anbieten, um irgendetwas zu erreichen nichts mit lust zu tun hat.
Man fährt an den See, um zu schwimmen - nicht wegen der Mücken, oder? - Lemmy Kilminster

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #26 am: 19. März 2010, 20:03:44 »
der punkt ist, das sex anbieten, um irgendetwas zu erreichen nichts mit lust zu tun hat.
Aber mit Liebe vielleicht schon. Denk' mal darüber nach.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #27 am: 19. März 2010, 21:50:40 »
Aber mit Liebe vielleicht schon. Denk' mal darüber nach.
Nö, nicht in der oben beschriebenen Situation.
da wird Sex geboten um etwas zu erreichen, also ein Geschäft gemacht und fertig.

Glaubst du wirklich das wenn ihm Kochen da nicht wichtiger gewesen wäre das die beiden dann nun öfter...häufiger...naja hin und wieder so richtig geilen Sex haben?

Ne Lachnummer das ganze...ich will was also streif ich mir die Dessous über und halt ne viertel Stunde still...
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

sanni

  • Gast
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #28 am: 20. März 2010, 14:41:30 »
ich hab irgendwie wohl angefangen aufzuhören das zu machen was ich selber eigentlich wollte.
habe erwartet das ich das so bekomme (zuneigung, liebe.. usw) ohne dafür selber etwas zu tun oder zu ändern.
die meiste zeit war ich damit beschäftigt es ihm recht zu machen, was natürlich nicht klappen konnte.

er sagt er braucht zeit.. er sagt ich soll wieder die taffe frau sein die er mal kennengelernt hat.
ich hab sie irgendwo verloren..

klar es bringt mir jetzt gar nichts hier nur rumzuheulen..
also versuche ich mich jetzt auf mich zu konzentrieren, das zu machen was mir spass macht.
und vielleicht kommen die gefühle und das begehren dann wieder.. vll auch nicht.

das ist für mich gerade nicht so einfach.. weil ich ihn liebe und glücklich mit ihm sein will.
nur muss ich jetzt wohl damit klarkommen und mich zurechtfinden.. und erstmal versuchen loszulassen...

schwierige situation für mich..

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Trennung.. endgültig oder nicht?
« Antwort #29 am: 22. März 2010, 11:36:36 »
ich hab irgendwie wohl angefangen aufzuhören das zu machen was ich selber eigentlich wollte.

Sag mal, wie du das machen kannst? Du machst -glaube ich- immer genau das, was du willst.

habe erwartet das ich das so bekomme (zuneigung, liebe.. usw) ohne dafür selber etwas zu tun oder zu ändern.

Naja, genau das wäre nämlich Liebe. Bedingungslos eben. Von seiner Seite zumindest. Und das -behaupte ich- gibt es nicht.

Aber ich frage mich, wie dieses Geschäft (ich tu etwas damit ich Zuneigung von dir bekomme) eigentlich funktionieren kann. Woher willst du wissen, was dein Partner als Gegenleistung fordert?


die meiste zeit war ich damit beschäftigt es ihm recht zu machen, was natürlich nicht klappen konnte.

Nö. Das klappt nicht. Habe ich auch schon probiert.

er sagt er braucht zeit.. er sagt ich soll wieder die taffe frau sein die er mal kennengelernt hat.

Sag ihm, er kann dich mal! Aber so richtig. Du bist genauso wie du bist. Entweder klappt es so, oder es klappt halt nicht.

das ist für mich gerade nicht so einfach.. weil ich ihn liebe und glücklich mit ihm sein will.
nur muss ich jetzt wohl damit klarkommen und mich zurechtfinden.. und erstmal versuchen loszulassen...

schwierige situation für mich..

Jo. Das kenn ich auch. Das tut weh.
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx