Autor Thema: paralympics  (Gelesen 499 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
paralympics
« am: 31. August 2012, 13:46:03 »
gerade gesehen bei den olympischen spielen der behinderten: SCHWIMMEN VON DEPPEN!

hallo?!?! geht´s noch?! "unser deutscher schwimmer, 17 jahre, hat einen iq knapp unter 75". denn das ist die grenze für deppenschwimmen... müssten dann nicht 2/3 der bundesliga-fußballspieler in den behindertensport wechseln?! oder unsere boxerriege?

hammerhart. sowas hab ich noch nicht gesehen. forrest gump und sein direktor lassen grüßen... aber nein - der hat ja sogar ein football-stipendium erhalten...

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:paralympics
« Antwort #1 am: 31. August 2012, 14:50:19 »
Ich verstehe dabei nicht das die Medailliengewinner bei den Paralympics mit 5000 Euro abgespeist werden, ist ein Behinderter weniger wert oder seine Leistung gar minderwertig?
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Conte Palmieri

  • Gast
Re:paralympics
« Antwort #2 am: 20. September 2012, 15:06:49 »
Ich dachte ein IQ von 65 wäre die Obergrenze für Leistungssportler?

Yossarian

  • Gast
Re:paralympics
« Antwort #3 am: 20. September 2012, 15:09:08 »
Nur wenn man Fußballer ist oder Jürgen Hingsen heißt.

Offline Heiko

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re:paralympics
« Antwort #4 am: 25. September 2012, 12:00:05 »
Das sieht man wieder mal, wie unsere Gesellschaft tickt. So ein Behinderter der braucht nicht so viel Geld und ist natürlich weniger Wert. Anders kann man das doch gar nicht sehen, wenn man sowas liest.