Autor Thema: Beziehungskiller Internet?  (Gelesen 12197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yossarian

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #15 am: 09. Mai 2012, 20:42:05 »
Ich würde gerne wissen, was einen mann so sehr an anderen frauen interessiert, wenn er ne echt gute zu hause hat.

Keine Ahnung.

Zitat
Vielleicht ist das ja so ein männerding.

Quark.

Zitat
Mir wurde nämlich gesagt (auch von einem Mann), dass es bei Männern absolut niemals sexuelle treue gibt. Emotionale, vielleicht. Aber NIE NIE NIEMALS sexuelle.

Aha. Und bei Frauen gibt es sie, die absolute sexuelle Treue?

Also bei mir ist das reines Phlegma. Mein Arbeitskollege hat Affären, und den Streß möchte ich für das bißchen Fickerei nicht haben. Ich bin aus rein pragmatischen Gründen treu wie ein Storch. Seriell monogan nennt man das, glaub ich.

Das wird nun nen ellenlanger Fred.
ich sag dir schon mal das Ende:

Das Vertrauen ist weg. Trennt euch.

Es ist nicht "nur" das Vertrauen weg. Er ist ja auch weg und kommt anscheinend zum Pennen nur noch in einen funktionierenden Hotelbetrieb anstatt nach Hause.

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #16 am: 09. Mai 2012, 21:02:47 »
Es ist schon so, und auch schon oft geschrieben...der Instinkt des Mannes ist es seinen Samen möglichst weit zu streuen, der Instinkt der Frau ist es EINEN möglichst potenten Besamer zu ergattern.

Schon aus dem Grund funktioniert dies "bis der Tod euch scheidet" Ding mit für 20-35Jahren konstruierten Probanten in den frühen 50igern nur noch bedingt....
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline DüDo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.956
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #17 am: 09. Mai 2012, 21:10:38 »
Es ist schon so, und auch schon oft geschrieben...der Instinkt des Mannes ist es seinen Samen möglichst weit zu streuen, der Instinkt der Frau ist es EINEN möglichst potenten Besamer zu ergattern.

Schon aus dem Grund funktioniert dies "bis der Tod euch scheidet" Ding mit für 20-35Jahren konstruierten Probanten in den frühen 50igern nur noch bedingt....
find ich nicht. mit 18-25 jahren war jede frau sexobjekt. danach ging es dann in richtung familie.

klar gibt es weiterhin rentner, die nur auf das eine aus sind. aber das sind ausnahmen einer immer noch geltenden regel.

Yossarian

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #18 am: 09. Mai 2012, 21:27:45 »
der Instinkt des Mannes ist es seinen Samen möglichst weit zu streuen

Das mag für junge Männer zutreffen.

Zitat
der Instinkt der Frau ist es EINEN möglichst potenten Besamer zu ergattern.

Dann gibt´s inzwischen aber ne ganze Menge instinktloser Frauen...

Zitat
Schon aus dem Grund funktioniert dies "bis der Tod euch scheidet" Ding mit für 20-35Jahren konstruierten Probanten in den frühen 50igern nur noch bedingt....

Das "bis der Tod euch scheidet" ist eine Erfindung der Kirche und grade mal knapp 2.000 Jahre alt.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #19 am: 09. Mai 2012, 23:09:52 »
Es ist schon so, und auch schon oft geschrieben...der Instinkt des Mannes ist es seinen Samen möglichst weit zu streuen, der Instinkt der Frau ist es EINEN möglichst potenten Besamer zu ergattern.
zementiert das weibliche Vorurteil, dass mann alles poppt, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Die meisten männer, die ich so kenne, sind seriell monogam. Selbst die Fremdpopper in der Umgebung haben nur mit ihrer neuen fremdgepoppt und sind nun auch seriell monogam.

Schon aus dem Grund funktioniert dies "bis der Tod euch scheidet" Ding mit für 20-35Jahren konstruierten Probanten in den frühen 50igern nur noch bedingt....
hier auf der Ecke funktioniert das meistens sehr gut. Weil die männer wegsterben wie die Fliegen. Letztens wieder nen guten Bekannten zu Grabe getragen. Der ist nicht mal 50 geworden. Eingepennt und nicht wieder wachgeworden. Mann kann über jeden Tag froh sein, den mann noch erleben darf.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 14.626
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #20 am: 09. Mai 2012, 23:12:57 »
...

Also bei mir ist das reines Phlegma. ...
Also erst mal ist mir bisher keine über den Weg gelaufen, gegen die ich das gänslein eintauschen möchte, und zum anderen wär mir der Stress zu viel. Außerdem kriegen frauen alles raus. männer (mann beachte die Verallgemeinerung) sind da einfach zu einfach gestrickt.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

marple

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #21 am: 09. Mai 2012, 23:21:13 »
Es ist nicht nur das Vertrauen weg, sondern beidseitig das Verständnis.

Unikum du Prophet! 8)

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #22 am: 10. Mai 2012, 10:27:06 »
Was ich mich da nur frage: warum soll das Internet da nun dran schuld sein?

wird da nicht Nebenwirkung mit Ursache verwechselt? Und nimmt das Internet hier nicht einfach die Blitzableiterfunktion der ehemals vorn, mittig oder hinten gequetschten Zahnpastentube ein?
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Störti

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #23 am: 10. Mai 2012, 10:44:35 »
Vielleicht habe ich das hier auch einfach nur überlesen, aber ich denke es ist garnicht so schwer.. Auch wenn es für dich blöd ist, aber ...

Er hat einfach keinen Bock mehr auf dich!

In einer Beziehung in der alles in Ordnung ist, würde so etwas nicht passieren. Und ich denke du solltest dich damit abfinden und dir einen Neuen suchen. Wenn du so ein Volltreffer bist wie du erzählst sollte dir das doch nicht schwer fallen! Wenn das für dich keine Option ist dann triff dich doch auch mit anderen Kerlen. Spätestens da wirst du doch feststellen obe ihm noch irgendwas an dir liegt!

Frau Nachbarin

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #24 am: 10. Mai 2012, 17:20:38 »
Super Idee. Wenn mein Freund keinen Bock mehr auf mich hat, schmeiß ich mich dem Nächsten an den Hals. Sehr erwachsen. Womit wir auch wieder bei Sex-and-the-city wären.
Ne. Is nich so mein Stil. Mir gehts nicht darum, (irgend)einen Mann zu haben.
Mir gehts um diesen Mann. Um meine Beziehung, die ich scheinbar für größer gehalten habe, als sie in der Tat ist.
Bisher wurden hier meine eigenen Befürchtungen (leider) nur bestätigt.
Ich hätte Single belieben sollen.

Und was ich an dieser Stelle schonmal loswerden möchte: Danke!
Für euer Interesse und eure Meinungen.

Yossarian

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #25 am: 11. Mai 2012, 09:45:15 »
Mir gehts um diesen Mann. Um meine Beziehung, die ich scheinbar für größer gehalten habe, als sie in der Tat ist.

Bzw. die früher mal größer war als sie jetzt noch ist.

Zitat
Bisher wurden hier meine eigenen Befürchtungen (leider) nur bestätigt.

Ja, sorry. Wenn Du Scheiße schöngeredet haben willst, mußt Du das vorher sagen - hier zumindest.

Zitat
Ich hätte Single belieben sollen.

Und Dich grämen, was Du ohne Beziehung alles verpaßt?  ;)

Wenn Dein Freund nicht kommunizieren will, kannst Du nur schulterzuckend zuschauen und für Dich die Konsequenzen ziehen. Wenn er da, wo er jetzt steht partout alleine durch will, dann ist das so.

Yossarian

  • Gast
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #26 am: 11. Mai 2012, 09:46:56 »
Was das Ganze jetzt eigentlich mit dem Internet zu tun haben soll, hab ich allerdings auch nicht verstanden.

Wenn Du hier die universale Weltformel zur Rettung Deiner Beziehung gefunden hättest, hättest Du dann den Titel des Threads in "Beziehungsretter Internet" geändert?

Offline Teppichporsche

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.332
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #27 am: 11. Mai 2012, 10:15:39 »
Um meine Beziehung, die ich scheinbar für größer gehalten habe, als sie in der Tat ist.

Wie misst du das denn? In Meter?
Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.

Groucho Marx

Offline GiftUndGalle

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
  • released into the public domain
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #28 am: 13. Mai 2012, 12:59:29 »
Er hält permanent sein handy unter Verschluss. (Um mal eins festzuhalten: Bevor das alles passiert ist, wäre ich nichtmal auf die idee gekommen, überhaupt darauf zu achten, wo sein handy ist!) Er hat es sogar Passwortgeschützt. Und immer auf lautlos.

Na sowas.

Ist der doch tatsächlich in einer Zweierbeziehung - wo selbstredend nichts privat sein sollte - der Meinung, ein Recht auf Privatleben, auf private Daten zu haben.

Erinnert mich daran, wie es war vor zig Jahren, in meiner längstverflossenen Ehe, als das Internet kam.
(Ja, ist sehr lange her ...)

Da sagte meine Exfrau, als es um das Thema "Mailadresse für mich privat" ging, und um eigene Logins:

"Wieso, hast du etwa was zu verbergen?"
Später hat sie behauptet, das sei ja nur Spaß gewesen.

Zu der Zeit hatte ich übrigens noch nichts zu verbergen. Zu DER Zeit noch nicht ...

Erst viel später kam heraus, was ich aber schon geahnt hatte:
sie hatte bspw. in ein paar alten Tagebüchern - ja, so ganz alte auf Papier - von mir rumgestöbert.

Gut, dass es sowas wie Passwörter gibt.

Sunny Sunday!

Gallinsky
Es gibt im Leben etwas wie die Hysterie am Ende des Frühlings. (E.M. Cioran)

Offline GiftUndGalle

  • Supermann
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
  • released into the public domain
Re:Beziehungskiller Internet?
« Antwort #29 am: 14. Mai 2012, 22:17:24 »
Beziehungskiller Internet? Ja, vielleicht. Beziehungskiller "zufällig" private E-Mails oder SMS "entdeckende" Schnüffel-Frau/Partnerin? Ganz sicher...

KLICK.

Herr Forumsanwalt, ist das denn nun strafbar?
Also, nicht das Nachspionieren per Ortung. DAS ist gegen's Gesetz, denk ich mal.
Aber das Verletzen des Briefgeheimnisses, nur eben auf dem Handy.

Gut's Nächtle!

Gallikowski

Ich mach mir jetzt noch ein wenig Spaß mit diesem Ewigendlosroman, der sich über drei Jahre hinzieht.
Es gibt im Leben etwas wie die Hysterie am Ende des Frühlings. (E.M. Cioran)