Autor Thema: nett geschrieben - nett zu lesen  (Gelesen 43443 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.365
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #525 am: 13. Februar 2018, 10:36:42 »
Seit 2000 wird er im Duden geführt - negativ besetzt. Ich kenne auch niemanden, der das anders empfindet.

der Conte macht sich seinen eigenen Duden. Nur so kann er sein Empörungslevel hoch halten.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #526 am: 13. Februar 2018, 14:06:16 »
Ich komme noch ein mal auf diese Goebbelei zurück:

Der Gutmensch ist ein radikalisierter Gesinnungsethiker, der zudem Werte durch ethische Gefühle ersetzt hat. Für ihn ist eine Handlung vollständig „gut“, wenn sie auch nur gut gemeint ist. Und „gut gemeint“ bedeutet, dass es sich im Moment gut anfühlt, nicht mehr.

Der Begriff im obigen Sinne ist falsch und bezieht sich auf etwas, was es nicht gibt. Nichts davon ist wahr. Eine völlig freie Erfindung. Endlich begriffen?

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.365
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #527 am: 13. Februar 2018, 14:32:27 »
Nichts davon ist wahr. Eine völlig freie Erfindung.

Yeah, well, that's just, like, your opinion, man.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #528 am: 13. Februar 2018, 14:39:06 »
Andere Kultur, anderes Volk, andere Sprache.
Wenn ihr den Namen "deutsch" für eure Seite haben wollt, könnt ihr ihn gerne haben. Mir ist das alles sehr fremd.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #529 am: 13. Februar 2018, 16:23:27 »
Die zitierte Definition hat nichts mit irgendeiner Wirklichekeit gemein.
Sagen wir ein mal so - der Begriff des Gutmenschen, wie er von Neoliberalen, Prokapitalisten und Faschisten gebraucht wird, enstammt den gleichen geistigen Umfeld, in dem sie auch der Autor bewegt.

Ist man Neoliberaler, Prokapitalist oder Faschist, wenn man dieses Wort benutzt oder benutzen nur selbige dieses Wort? Also dann wundert es mich nicht, daß du dich von Faschisten umzingelt siehst.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #530 am: 13. Februar 2018, 16:25:13 »
Ich komme noch ein mal auf diese Goebbelei zurück:

Der Gutmensch ist ein radikalisierter Gesinnungsethiker, der zudem Werte durch ethische Gefühle ersetzt hat. Für ihn ist eine Handlung vollständig „gut“, wenn sie auch nur gut gemeint ist. Und „gut gemeint“ bedeutet, dass es sich im Moment gut anfühlt, nicht mehr.

Der Begriff im obigen Sinne ist falsch und bezieht sich auf etwas, was es nicht gibt. Nichts davon ist wahr. Eine völlig freie Erfindung. Endlich begriffen?
Natürlich gibt's das, aber vielleicht verstehen das nur Faschisten. Bei dir z.B. geht die Gesinnungsethik so weit, daß du überall nur noch Faschisten siehst. Das ist wie mit dem Geisterfahren. Und weil der Aufprall auf der Realität zu hart wäre, muß man umso mehr daran festhalten, daß alle anderen falsch liegen. Ein Teufelskreis.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 16:30:03 von Araxes »

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #531 am: 13. Februar 2018, 16:41:24 »
Ich beobachte, dass Faschisten, Neoliberale und Prokapitalisten dieses Wort benutzen.
Ich beobachte nicht, dass andere Leute dieses Wort benutzen.
Und nein, ich sehe mich nicht nur von Faschisten umzingelt. Neoliberale und andere Kapitalismusbefürworter sind auch da.
Und ein paar Freunde sind auch noch da.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #532 am: 13. Februar 2018, 20:44:24 »
Ich beobachte, dass Faschisten, Neoliberale und Prokapitalisten dieses Wort benutzen.
Ich beobachte nicht, dass andere Leute dieses Wort benutzen.

Du bist eben viel zu leichtfertig dabei, Leute abzuqualifizieren, "andere Leute" gibt's irgendwann gar nicht mehr. Wen du schon alles zum Faschisten gemacht hat, ist einfach lächerlich. Mussollini würde diese Gesellschaft bestimmt nicht gefallen. Neoliberale und Prokapitalisten kenne ich überhaupt nur Pejorativum. Selber würden sich sich vielleicht einfach nur als normal bezeichnen.

Extra für dich: Faschisten haben niemals Zeit.#

Ich verstehe auch nicht, warum man Gutmensch sagen muß, wenn man auch Heuchler sagen kann. Wobei der Gutmensch den Heuchler noch mal eingrenzt. Daneben gibt's noch den Weltverbesserer. Der Unterschied zum Gutmensch ist aber, daß der Weltverbesserer selber was tut, wogegen dem Gutmensch seine Gesinnung völlig ausreicht, um damit das zu kompensieren, was er selber nicht tut oder wovon er selber nicht betroffen ist.

Ich möchte mal einen Gutmenschen treffen, der seine eigene Fehlerhaftigkeit zugibt. Das Problem ist nur: dann ist er schon keiner mehr, denn dann wird man automatisch leiser.  (...und sieht nicht mehr überall Faschisten, Neoliberale und Prokapitalisten)
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 21:02:46 von Araxes »

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #533 am: 13. Februar 2018, 22:10:57 »
Ich verstehe auch nicht, warum man Gutmensch sagen muß, wenn man auch Heuchler sagen kann.
Na endlich gibst du es zu.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #534 am: 14. Februar 2018, 00:12:40 »
Na endlich gibst du es zu.

Da gibt's noch Unterschiede. Der Heuchler weiß, daß er heuchelt und nur so tut als ob. Der Gutmensch geht weiter. Er übertrumpft den Heuchler im Moralisieren und zieht daraus den Glauben, wirklich besser zu sein als er tut und vor allem besser als andere.

Online Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9.365
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #535 am: 14. Februar 2018, 08:53:50 »
Der Gutmensch geht weiter. Er übertrumpft den Heuchler im Moralisieren und zieht daraus den Glauben, wirklich besser zu sein als er tut und vor allem besser als andere.

Die Gutmenschen sind die neue Herrenrasse.  8)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #536 am: 14. Februar 2018, 10:04:15 »
Ihr nennt mich einen Heuchler.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.005
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #537 am: 14. Februar 2018, 10:32:54 »
Nur, wenn du willst.

Hameel

  • Gast
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #538 am: 14. Februar 2018, 10:50:26 »
Feigling! Was nun?

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.490
Re: nett geschrieben - nett zu lesen
« Antwort #539 am: 14. Februar 2018, 11:16:24 »
Was willst Du eigentlich, Conte?
Sicher bist Du ein Heuchler, wenn Du konvertierst, nur weil die Frau es will, aber selbst nicht glaubst.

Aber Dein ständiges "Ich habe den Heiligenschein über mir schweben und alle anderen hier sind nur schlecht-Getue" geht mir auf den nicht vorhandenen Sack.


Wenn ich eine Bezeichnung für Dich finden müsste, wäre "Nervensäge" meine erste Wahl.
Theorie und Praxis = Einkaufsliste und Kassenbon