Autor Thema: Empfehlenswerte Banken...  (Gelesen 3477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.631
  • Geschlecht: Männlich
Empfehlenswerte Banken...
« am: 02. Mai 2011, 19:45:27 »
Welche Banken  könnt Ihr empfehlen?


Suche :

* Kostenlose Überweisungen via Online
* Gute Dispositionskulanz ohne einen mit Kreditangeboten zuzumüllen.
* Sicheres Banking via HBCI


Zur Zeit habe ich 2 Banken durch:

* Die Sparkasse lehnt Kredite nach einem mir nicht durchschaubaren Scoring System ab. Hat aber ein vertrauenerweckenes Online Banking Systen
* Die Targobank ist sehr offensiv bei Kreditwerbungen vergibt einem leichter Kredite und man kann diese entsprechend absichern.

Wie sind Eure Erfahrungen?
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.630
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #1 am: 02. Mai 2011, 19:50:17 »
sparda-bank.
I`M EASY, SO EASY....

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #2 am: 02. Mai 2011, 20:29:42 »
* Die Targobank ist sehr offensiv bei Kreditwerbungen vergibt einem leichter Kredite und man kann diese entsprechend absichern.

Entschuldige, aber kommst Du vom Mond oder so?

Ich bewerte den Laden mal nicht. Nur so viel: Fast jeder bekommt bei denen Kredit, der Zinssatz ist jedoch an die Risikobewertung geknüpft und kann den Marktzins schnell um das Doppelte übersteigen, zudem muß man immer diverse Ausfallversicherungen abschließen, die den Kredit zusätzlich verteuern. Und wenn zuviele Kredite platzen, dann kriechen sie unter irgendeinen staatlichen Schirm.

EDIT: Ach ja. Tarogbank = Citibank.  ;)

2. EDIT: Ich war mal Scheidungsanwalt und Spezialist für soziale Fälle. Hoffnungslos überschuldete Geringverdiener waren bei mir i. d. R. bei der Citibank.

3. EDIT: 1. und 3. bekommst Du bei der DKB. 2. nur teilweise - kein Zumüllen, aber auch NULL Dispositionskulanz.
« Letzte Änderung: 02. Mai 2011, 20:32:53 von Stachelhaut »
The union is behind us, we shall not be moved.

Nikibo

  • Gast
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #3 am: 02. Mai 2011, 20:36:19 »
Ich habe Kollegen, die seit Jahren mit der ingdiba zufrieden sind.

Offline ganter

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 11.659
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #4 am: 02. Mai 2011, 23:42:59 »
bin ich altmodisch, weil ich voll auf Sparekasse abfahre?
Da hat der Kreditvergeber hinter der Theke wenigstens noch Spielraum.
Und wenns mal eng wird, ruf ich meine Sachbearbeiterin an, bitte sie höflich, dies, jenes und das mal durchzuwinken, weil in Kürze tatsächlich mal einige Kunden wieder ihre Rechnungen bezahlen. Worauf sie sich allerdings verlassen muss und auch kann.
"Männer definieren sich sowieso nicht über die Drogeneinwurfmenge."
"Im Vergleich zur bricom dürfte jede Wand einer öffentlichen Bedürfnissanstalt ein Quell unendlicher Weisheit sein...."
Bodo

Offline Unikum

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.696
  • Geschlecht: Männlich
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #5 am: 03. Mai 2011, 08:19:47 »
voba hier vor ort. da weiss ich wem ich aufs maul hau wenn meine kohle weg ist.

onlinebanking scheint mir durch tangeneratorhardware daheim sicher.
Früher war alles besser, sogar die Höhlen waren größer.

Wer, wenn nicht ich?

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #6 am: 03. Mai 2011, 10:23:17 »
Nachdem die hiesige Sparkasse die Identität ihrer Kunden durch telefonische Spracherkennung eines ihrer Mitarbeiter sicher erkennen zu können vorgibt, hat sich das Thema mit diesem Institut für mich erledigt.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.630
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #7 am: 03. Mai 2011, 14:35:27 »
http://www.gls.de/

evtl istdie hier "perfekt"
I`M EASY, SO EASY....

Offline Mattieu

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.583
  • Geschlecht: Männlich
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #8 am: 03. Mai 2011, 15:20:30 »
Wär auch noch die Frage, ob's eine reine Onlinebank oder eine Filialbank sein soll.

Als ich vor etwa einem Jahr ein echt kostenloses Girokonto suchte, hab ich nur Onlinebanken gefunden, bzw. Banken, deren nächste Filiale 50 km entfernt war. Da ich öfter Bareinzahlung habe, schieden die aus.

Für bargeldlosen Geldverkehr hab ich im Girobereich mit ING-DiBa gute Erfahrungen gemacht.

Wahrscheinlich muss man Kredit, Anlage und Giro eh auf verschiedene Banken aufteilen. Die Angebote sind da sehr unterschiedlich.
Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.

Conte Palmieri

  • Gast
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #9 am: 03. Mai 2011, 16:20:33 »
Ich bin bei der Volksbank immer sehr gut behandelt worden.

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.631
  • Geschlecht: Männlich
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #10 am: 03. Mai 2011, 19:39:40 »
Erstmal schonmal thx.

Stachi, danke, bestätigt meinen Eindruck.
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Offline grashopper

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.116
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #11 am: 03. Mai 2011, 20:51:45 »
Als ich irgendwann (zwangsweise, wegen mangelnden Stellenangeboten) von Lümmelland ins vermalledeite Rhein-Main-Land zog, wurde es mir ebenfalls irgendwann mit der heimatlichen "Kreissparkasse" und deren Kontoführungsgebühren zu doof (oder zu teuer).

Respektvoller Weise rief mich dann nach einem Beschwerdebrief (*hüstel....damals gab es noch kein Online-Banking oder so) ein Mitarbeiter aus dieserr KSK bzw. dem Basaltkopfland an und meinte: Wechsel doch zur Sparda. Die ist an Deinem Ort und verlangt keine Kontoführungsgebühren ( kein originales Zitat, da den Dialekt sowieso keiner verstehen würde... Aber ich bin heute noch stolz darauf ;D)

Habe ich auch gemacht. Und bin noch dabei. Fehler habe ich im Nachfolgenden gemacht. Nämlich zu splitten. Mit vermögenswirksamen Leistungen, die in Mischfonds investiert wurden (da müsste ich in ca. 3 Jahren Schulden bezahlen, die ich nicht habe. Also Investition über 14 Jahre mit Null Rendite!)

2007 - Ok, nach langem Weigern (wofür arbeite ich eigentlich? Auf eine vernünftige Rente? Vergiss es!) Riester-Rente woanders (wäre bei DER Bank auch nicht anders gewesen) monatliche Anlagen  in Mischfonds. Vergiss es. Inzwischen denke ich: Renditeloses Sparkonto oder der traditionelle Sparstrumpf unterm  Kopfkissen.... Da wird das Geld nicht MEHR, aber auch nicht WENIGER ;) ;D Außer beim Totalzusammenbruch des Systems...
Da kann ich mir sowieso nur noch den Po mit den Kontoauszügen abwischen......


Und selbst zu spekulieren und zu börsen; dazu fehlt mir einfach die Zeit und der Ein- bzw. Überblick. Die "alten" und oft vertrauensvollen Bau-/Sparkassen und sonstwie-Mitarbeiter gibt es so gut wie nicht mehr. :-\  
Da waren Berater dabei, die haben nicht nur an ihr Plus zum Fixum gedacht, die "standen " hinter dem, was sie anboten (später leider Frührentner; aus welchen Gründen auch immer......)


« Letzte Änderung: 04. Mai 2011, 07:04:39 von grashopper »
"draußen nur Kännchen" - Bodo

Offline Stachelhaut

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Danke für das Gespräch.
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #12 am: 03. Mai 2011, 21:22:55 »
Da waren Berater dabei, die haben nicht nur an ihr Plus zum Fixum gedacht, die "standen " hinter dem, was sie anboten (später leider Frührentner; aus welchen Gründen auch immer......)

Das liegt daran, daß Banken (und auch die "Post" in Form der Postämter, die eigentlich Postbankfilialen mit postalischen Zusatzleistungen sind) bloß noch ihre Anlageprodukte verkaufen. Beraten sollen die Mitarbeiter nicht mehr, nur noch verkaufen, und an den Verkäufen werden sie gemessen. Wer das Speil nicht mitmacht, wird entsorgt. Geh mal davon aus, daß die heutigen Banker arme Hunde sind, die sich kaum noch von Außendienstlern einer gewöhnlichen Drückerkolonne unterscheiden.
The union is behind us, we shall not be moved.

claudias

  • Gast
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #13 am: 31. Oktober 2011, 11:45:24 »
Also ich kann die Deutsche Bank empfehlen, die gibt es einfach überall.
Bei Krediten sehr zuverlässig und informativ insbesondere was Kreditvergabe und Absicherung angeht.
Selbst als ich nur testweise nach einem sogenannten Roll-over Kredit fragte war ich beeindruckt,
dass die Mitarbeiterin gleich bescheid wusste... :o

Ledeglich die manchmal zu hohe Abhebungsgebühr an manchen Automaten stört mich  :-X :-\
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2011, 11:47:34 von claudias »

Offline Dogwalk

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re:Empfehlenswerte Banken...
« Antwort #14 am: 31. Oktober 2011, 14:07:29 »
Bei der deutschen Bank Gebühren beim Abheben ??? Ich bin bei der Commerzbank, früher bei der Dresdner und die sind doch alle (also Deutsche,Commerzbank, Postbank, uvm) in so nem Verbund..Cash Group..da kannst doch innerhalb dieser Gruppe überall gratis an den Automaten abheben..grad gesehen, sogar bei vielen "Shell" geht das :o
http://www.cashgroup.de/

Edit sagt: Ich bin mit der Commerzbank zufrieden, kann nicht mosern. Liegt evtl daran das meine Frau da arbeitet :D