Autor Thema: Robin Hood des Altersheimes  (Gelesen 11349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #75 am: 24. Mai 2018, 08:50:50 »
Gibt es überhaupt ein gesetzt, das die "Kinder" zum Ausziehen verpflichtet?

Die Frage ist falsch gestellt. Sie muß heißen: Gibt es ein Gesetz, das mich verpflichtet, mein volljähriges Kind weiter bei mir wohnen zu lassen?  ;)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.527
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #76 am: 24. Mai 2018, 08:53:37 »
Gibt es überhaupt ein gesetzt, das die "Kinder" zum Ausziehen verpflichtet?

Wo ist das geregelt?

Wie bist Du denn drauf? Das ist genetisch im Uberlebenstrieb verankert. Der der Eltern natürlich. In manchen Fällen auch im Überlebenswillen der Sprößlnge, soll ja auch miese Eltern geben. ;D
Guck mich nicht in diesem Ton an!

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #77 am: 23. Juli 2018, 19:50:48 »
Yessss!  :evil  :musik
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline DieFrau

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.039
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #78 am: 23. Juli 2018, 20:09:18 »
Yessss!  :evil  :musik

Die Adresse des Zahnarztes möchte ich haben  :evil
Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat!...Einstein

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.868
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #79 am: 25. Juli 2018, 14:53:32 »
Apropos Altersheim: Irgendwie ist es meiner geistlichen Verfassung nicht zuträglich, dass es immer wieder Versuche (über Twitter) gibt, mich zu einer Sugarmum zu machen.

Seit wann gehöre ich in das Suchraster: alt (okay), weiblich (naja), unglücklicher (ich lach mich tot) Single, doof (nur im Suff), naiv (pfff, klaaar) und REICH??!

Als würde ich auch nur 2 Cent dafür bezahlen, dass mir jemand Honig ums Maul schmiert. Die erkennen offensichtlich nicht mal einen trockenen Knochen, wenn sie draufbeissen.


Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #80 am: 25. Juli 2018, 16:13:50 »
Sugarmum

Was es nicht alles gibt. Ich kannte bisher nur Sugardaddies.

Was sind das für Typen?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.868
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #81 am: 28. Juli 2018, 13:17:52 »
Was es nicht alles gibt. Ich kannte bisher nur Sugardaddies.

Was sind das für Typen?

Laut meinen Recherchen sitzen die in irgendwelchen afrikanischen Ländern, klauen Facebookfotos von ahnungslosen Männern ( meist US- Militär) und versuchen dich in eine Romanze zu quatschen.

Ich bin genau  einmal für etwa 4 Stunden drauf reingefallen  - aber marple ist ja von Hause aus misstrauisch, erst recht, wenn es Komplimente hagelt. Darum  habe  ich eine Foto- Revers- Suche gemacht und bin auf dutzende Fakeidentitäten mit immer den selben Fotos und auf Warnseiten gestoßen.

Weil ich  aber einmal geantwortet habe, werde ich jetzt immer wieder von anderen mit der gleichen  Masche angetwittert obwohl ich den ersten nicht mur geblockt, sondern auch bei Twitter gemeldet habe.

Bis zur Geldforderung ist es nicht gekommen, da war ich zu schnell unromantisch. Aber "mein" Romeo hat bei anderen bis zu 60.000 US- Dollar abgebettelt.

Ich bin dann in den US- Medien auf eine Reportage über einen Mann gestoßen, dessen Fotos (von ihm unbemerkt) hunderte Male weltweit zur Abzocke genutzt wurden. Da waren leider auch Fotos von seiner Ranch bei. Betrogene haben ihn damit aufgespürt und er wird wohl den Rest seines Lebens damit verbringen, gegen Windmühlen zu kämpfen. Bilderklau an sich ist wohl nicht strafbar. Viele Frauen können nicht verstehen, dass er nicht ihr Liebster ist, der ihnen sogar Verlobungsringe geschickt hat. Sie lassen ihn nicht los. Obwohl er verheiratet und auch ein Opfer ist. Vielleicht sogar das größte Opfer.


Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Robin Hood des Altersheimes
« Antwort #82 am: 07. August 2018, 16:43:04 »
So gefällt mir das.

Warum gibt es das nicht in Deutschland?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10.316
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac