Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 102299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1080 am: 07. September 2016, 12:48:15 »
Ich bin kein Grüner.

Klar, wer gegen Mord ist ist ein Gutmensch und daher verachtenswert. Beim treuen Heinrich hieß das "Gefühlsduselei".

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1081 am: 07. September 2016, 13:07:15 »
Wenn ein marokanischer Jugendlicher hierhin kommt, ausgestattet mit Smartphone aber ohne Ausweis,

Ich verstehe das Smartphone-Argument nicht. Als wäre ein Smartphone was besonderes. Sowas ist auch in der 3. Welt nicht besonders teuer und ersetzt da oft andere Dinge wie z.B. ein Bankkonto.

Zitat
und behauptet, dass er Syrer ist, warum muss der deutsche Staat dann seine wahre Nationalität beweisen. Die Beweislast sollte dann doch wohl der Asylant tragen.

So selbstverständlich geht das nicht. Man kann nicht davon ausgehen, daß jeder Flüchtling seine Papiere behält. Was machst du mit jemandem, der im Iran als Dissident unter Hausarrest steht und dem deshalb von den Behörden die Papiere weggenommen werden? Wenn der es trotzdem zu Fuß über diverse Grenzen schafft, kommt er hier ohne Papiere an. Und dann willst du ihn wegschicken? Soll er sich beim iranischen Konsulat neue Papiere holen?

Zitat
Nichtaufnehmen gibt's dann nicht. Ansonsten werden alle Kooperationen eingestellt.

Da würde ich tatsächlich auch härtere Bandagen ansetzen. Kein Land hat das Recht, die eigenen Bürger abzuweisen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1082 am: 07. September 2016, 13:09:31 »
Muß er das denn?

Muß er aus praktischen Gründen. Manche geben sich auch als Minderjährige aus. Es geht auch umgekehrt. Einer ist wirklich minderjährig und der Beamte unterstellt, daß er es nicht ist. Momentan sind eben alle Syrer, sofern sie nicht zu schwarzafrikanisch daherkommen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1083 am: 07. September 2016, 13:14:23 »
Was Putin erreicht hat nach dem Abschuß der russischen Maschine durch die Türken ?
Der hat sich Erdogan vorgeknöpft, sodass der beim nächsten G20 Treffen, Putin mit raushängender Zunge hinterhergelaufen ist.

Hat er das? War es nicht eher so, daß Erdogan neue Verbündete suchen muß, nachdem er im Westen als Schmuddelkind dasteht?

Und nicht zu vergessen, hat Erdogan nun mal kein deutsches Flugzeug abgeschossen. Er hat eigentlich gar nichts gemacht, was uns irgendeinen Grund für Sanktionen geben würde. Das bißchen Gestichel mit den Bundestagsabgeordneten, das uns immerhin Reisekosten spart. Oder hat er in irgendeiner Weise deutsches Recht gebrochen oder Deutschland geschadet? Sein innenpolitischer Kurs reicht nicht als Grund.

In der Putin-Bewunderung sind sich links und rechts jedenfalls erstaunlich einig.
« Letzte Änderung: 07. September 2016, 13:21:21 von Araxes »

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1084 am: 07. September 2016, 13:16:43 »
Ich bin kein Grüner.

Klar, wer gegen Mord ist ist ein Gutmensch und daher verachtenswert. Beim treuen Heinrich hieß das "Gefühlsduselei".

Ich weiß gar nicht, wer von euch den größeren Unsinn erzählt. Laß dir mal von Yossarian den Begriff "Mord" erklären. Das zum einen und zum anderen werden zurückgeschickte Marokkaner wohl kaum in ihrer Heimat umgebracht. Wenn das so wäre, hätten sie per se einen Asylgrund. Dann müßte man gar nicht prüfen und es müßte auch niemand die Identität verschleiern.
« Letzte Änderung: 07. September 2016, 13:19:20 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Political LowLights
« Antwort #1085 am: 07. September 2016, 14:10:55 »
Ach Mensch Araxes. Konstruier doch nicht zwängisch Einzelfälle. So kann doch ein Staat nicht ernsthaft vorgehen, dass er jedem alles abnimmt.
Auf die Art und Weise kommts doch dazu dazu, dass hier Asylanten rumlaufen, die schon 6, 7 Identitäten angenommen haben.

Nach dem Abschuß hatte Erdogan noch Rückendeckung in der Allianz und Putin war isoliert. Vom G20 Treffen gibt es Videomaterial, dass Erdogan und Putin zeigt.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1086 am: 07. September 2016, 15:46:37 »
In der Putin-Bewunderung sind sich links und rechts jedenfalls erstaunlich einig.
Ich bewundere den Bastard nicht, und ich kenne auch keine Linken, die ihn mögen.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1087 am: 07. September 2016, 16:12:40 »
Ach Mensch Araxes. Konstruier doch nicht zwängisch Einzelfälle. So kann doch ein Staat nicht ernsthaft vorgehen, dass er jedem alles abnimmt.

Es ist ein Unterschied, ob der Staat "jedem alles abnimmt" oder ob er jeden ablehnt, der keine Dokumente hat. Und Du hast was grundsätzlich nicht verstanden. Das Asylverfahren ist immer eine Einzelfallprüfung. Wenn dabei rauskommt, daß derjenige aus einem sicheren Drittstaat ist, wird er höchstwahrscheinlich abgelehnt. Aber deshalb und nicht, weil er keine Dokumente hat.

Zitat
Auf die Art und Weise kommts doch dazu dazu, dass hier Asylanten rumlaufen, die schon 6, 7 Identitäten angenommen haben.

Das ist ein anderer Fall. Es ist ein Unterschied, ob einer immer wieder neue Identitäten hat oder ob der die eine, die er vorträgt, nicht mit Dokumenten belegen kann.

Übrigens: Asylant ist man, wenn man den Asylstatus hat. Bis dahin ist man Asylbewerber. "Asylanten" hat einen abwertenden Klang.

Zitat
Nach dem Abschuß hatte Erdogan noch Rückendeckung in der Allianz und Putin war isoliert. Vom G20 Treffen gibt es Videomaterial, dass Erdogan und Putin zeigt.

Das war aber eine sehr zaghafte Rückendeckung. Die Nato war überhaupt nicht glücklich über den Abschuß. Ich weiß immer noch nicht, was du uns sagen willst. Soll man auch mal einen russischen Jet abschießen, der über dem Ärmelkanal in britisches Hoheitsgebiet kommt? Die Annäherung zwischen Türkei und Russland gibt es nicht, weil Putin so ein toller Hecht ist, sonder weil es in Erdogans Interesse ist.

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1088 am: 07. September 2016, 16:16:19 »
Ich bewundere den Bastard nicht, und ich kenne auch keine Linken, die ihn mögen.

Es ist bei der Linken doch eine verbreitete Sicht, daß die NATO Russland einkreist, daß die CIA in der Ukraine einen regime change gemacht hat, daß in der Ukraine von den USA bezahlte Faschisten regieren, daß der Krim-Beitritt musterdemokratisch war, daß Russland nicht in der Ost-Ukraine kämpft. All diese Dinge. Aber wahrscheinlich sind das alles keine Linken.

Oder auch in der sanfteren Form: "Man muß die russischen Befindlichkeiten verstehen."

Viele Anhänger von AfD und Die Linke vertrauen Putin mehr als Merkel

oder noch ein bißchen deutlicher:
Warum die Linken und die Rechten Putin so lieben

"AfD und Linkspartei werden vom gemeinsamen Hass gegen westlichen Liberalismus und "Amerikanismus" getrieben. Die größte Herausforderung für die Bundesrepublik besteht somit in zwei Pro-Putin-Parteien."

Ist leider so. Nur einem Realitätsverweigerer ist das noch nicht aufgefallen.
« Letzte Änderung: 07. September 2016, 16:20:50 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Political LowLights
« Antwort #1089 am: 07. September 2016, 20:21:13 »
Mr. Oberlehrer. Zum Mitschreiben.
Wir sollen nicht bei der Größenordnung eine Einzelfallprüfung machen und noch jede Behauptung
grundsätzlich glauben, es sei denn sie kann widerlegt werden.
Hinzu kommt, dass ein abgelehnte Asylbewerber (stell dir vor, ich kenn den Unterschied) schon ein Vollpfosten sein muss, wenn er abgeschoben wird. Wer glaubt, dass die das abstellen, ist auch nicht heller.

Bedenken hier, Bedenken da, genauso zauderhaft wie Du, stellt sich die
Regierung dar. Wenn die Ösis nicht gehandelt hätten, wär jetzt Chaos.

Ein bißchen Putinsche Durchsetzungsfähigkeit ohne dauernd drauf zu schielen, ob
wir noch geliebt werden, wäre angesagt. Typen wie Erdogan haben null Respekt vor
der deutschen Regierung, was der sich geleistet hat oder glaubst Du ein Treffen mit Merkel ist auf Augenhöhe?







wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #1090 am: 07. September 2016, 23:17:29 »
Mr. Oberlehrer. Zum Mitschreiben.

Und für dich zum Mitschreiben: Asylrecht ergibt überhaupt nur bei Einzelfallprüfung Sinn. Das erschließt sich eigentlich jedem, der mal 3 Sekunden darüber nachdenkt, was Asyl bedeutet.

Kriegsflüchtlinge gehören aber nicht in das Asylverfahren. Das ist eine ganz andere internationale Norm. Da braucht man keine Einzelfallprüfung, wenn man die Leute am Krisenherd abholt, statt sie erst die Schleuserroute nehmen zu lassen. Und dann können sich da auch keine Marokkaner oder Tunesier runterschummeln. Wobei es auch aus diesen Ländern Leute mit echtem Asylgrund gibt. Die müssen aber keine Papiere vernichten.

Zitat
Ein bißchen Putinsche Durchsetzungsfähigkeit ohne dauernd drauf zu schielen, ob
wir noch geliebt werden, wäre angesagt. Typen wie Erdogan haben null Respekt vor
der deutschen Regierung, was der sich geleistet hat oder glaubst Du ein Treffen mit Merkel ist auf Augenhöhe?

Putin ist ein geiler Typ, aber sein Land ist trotzdem am Arsch und die Leute da merken nicht, wie sie veräppelt werden. Und Erdogan reitet sein Land auch in die Scheiße. Das geht auch nur, weil seine Unterstützer zu blöd sind, um zu erkennen, daß er dem Land langfristig schadet. So eine Form von "Durchsetzungsfähigkeit" brauche ich nicht. Und Respekt ist eine Kategorie, in der Leute denken, die nichts anderes haben, auf das sie stolz sein können.

Und nein, ein Treffen von Merkel mit Erdogan ist nicht auf Augenhöhe. Die Türkei ist ein Schwellenland. Deswegen pustet der sich doch so auf. Das deutsche BIP ist 4x so groß. Da kann man den Sultan vom Bosporus sich auch mal ein bißchen aufpusten lassen. Das muß uns nicht kratzen.
« Letzte Änderung: 07. September 2016, 23:32:14 von Araxes »

Offline maxim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Political LowLights
« Antwort #1091 am: 08. September 2016, 09:05:23 »
Deutschland ist ein selbstgewählter politischer Zwerg. I'm Gegensatz zur Türkei.
wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1092 am: 08. September 2016, 09:39:15 »
I'm Gegensatz zur Türkei.

Dann heißt der gar nicht Erdogan, sondern Tur Tur?
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Conte Palmieri

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.113
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #1093 am: 08. September 2016, 10:08:56 »
Deutschland ist ein selbstgewählter politischer Zwerg.
Immer wenn es Ärger gibt in Europa, sind die Deutschen darin verwickelt. Vielleicht ist ja garnicht die Religion das Problem, sondern das Deutschsein?

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #1094 am: 08. September 2016, 10:50:50 »
Vielleicht ist ja garnicht die Religion das Problem, sondern das Deutschsein?

Ja klar. Vielleicht liegt es aber auch an der Ernährung. Oder am Fernsehprogramm. Oder Deutschland hat ein schlechtes Feng Shui.  :.)
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac