Autor Thema: Political LowLights  (Gelesen 102295 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #750 am: 18. Januar 2016, 14:43:02 »
Es sind nicht immer die Gutmenschen. Die Arschlöcher können es auch ...

Hat keiner was anderes behauptet.
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #751 am: 30. Januar 2016, 14:57:26 »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #752 am: 30. Januar 2016, 15:52:26 »
"Was Ende des 19. Jahrhunderts die besseren Volksschüler vom Lande schafften, schaffen heute schlechtere Gymnasiasten nicht mehr. Die Absenkung unserer sprachlichen Standards liegt hier ebenso in der Luft wie die Anpassung an die Zuwanderer durch „leichte Sprache“."

Das stimmt leider. Und wenn die Sprache einfacher wird, werden die Gedanken es auch.

Offline Nikibo

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.342
Re: Political LowLights
« Antwort #753 am: 30. Januar 2016, 15:52:42 »
Ich habe die Seite der Celina angeklickt.
Das ist doch ein schlechter Scherz.
Hilfe.
Vernünftig ist wie tot.
Nur vorher.

Offline Yossarian

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8.211
  • Geschlecht: Männlich
  • alter Sack
Re: Political LowLights
« Antwort #754 am: 30. Januar 2016, 16:51:03 »
wenn die Sprache einfacher wird, werden die Gedanken es auch.

Das ist das Ziel, das dahinter steckt. Die Menschen sollen alle auf ein "behindertes" Denkvermögen reduziert werden, um (kritische) Gedanken nicht mehr formulieren zu können. Das ist ganz im Sinne des Paternalismus eines Big Brothers, und genau da wollen ganz besonders die grünen Wichser hin.

Die Guten Menschen aus der Regierung kümmern sich fürsorglich um die kleinen Dummerchen, die sie regieren müssen wie eine geplagte Mutter ihre retardierten Kinder erzieht.

In den Links in dem Artikel wird "komplizierte" Sprache explizit kritisiert. Hatz auf Intellektuelle wird auch heute noch gerne genommen, und darauf wird es hinauslaufen.

Das und nichts anderes macht Grüne Politik aus.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2016, 16:52:36 von Yossarian »
"I came to a point where I needed solitude and just stop the machine of thinking and enjoying what they call living, I just wanted to lie in the grass and look at the clouds."

— Jack Kerouac

Offline phoenix

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2.637
  • Geschlecht: Männlich
Re: Political LowLights
« Antwort #755 am: 03. Februar 2016, 14:24:55 »
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bargeld-einschraenken-Gute-Idee-article16918521.html

Ja super, immer wenn was eingeschränkt wird, sind es für die Politik gute Ideen. :P
Wieder soll einem eine weitere Freiheit genommen werden, wieder nähern wir uns ein Stückchen dem "gläsernen Bürger".

Bargeldzahlung ist doch eigentlich die einzige mir bekannte Möglichkeit, dem Staat das Gaffen in den eigenen  Zahlungsverkehr zu verweigern.

« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 14:31:17 von phoenix »
"Typical. Just when you're getting ahead, someone changes the odds." - MacGyver (Pegasus)
Matrix - 2017+xth  Iteration

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #756 am: 03. Februar 2016, 14:32:30 »
Außerdem können wir unser Geld dann nicht mehr nach Hause holen, bevor die irgendwelche Banken damit retten.

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #757 am: 03. Februar 2016, 16:46:01 »
das mit der sprache hat 2 seiten.

wenn man alles simplifiziert führt das gewiß zur verblödung.
aber andererseits.... briefe vom gericht, stromanbieter, krankenkasse sind derart verfachsprachlicht und kompliziert, dass sie nur sehr schwer zu verstehen sind.
dagegen sind schopenhauer, dosdojevski und gurdjieff comic-sprech.

man kann durchaus richtige und komplizierte sachen in positiven 5-wort-sätzen erklären.
und man kann den größten blödsinn in kettensätzen mit sondersprache verstecken.

I`M EASY, SO EASY....

Offline Araxes

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.657
Re: Political LowLights
« Antwort #758 am: 03. Februar 2016, 17:20:14 »
wenn man alles simplifiziert führt das gewiß zur verblödung.
aber andererseits.... briefe vom gericht, stromanbieter, krankenkasse sind derart verfachsprachlicht und kompliziert, dass sie nur sehr schwer zu verstehen sind.

Die sind ja nun auch nicht keine Vorbilder für eine schöne Sprache.

Zitat
dagegen sind schopenhauer, dosdojevski und gurdjieff comic-sprech.

Ich weiß nicht, ob die ersten beiden glücklich wären, mit dem letzten in einem Satz genannt zu werden.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #759 am: 04. Februar 2016, 09:02:23 »
Das und nichts anderes macht Grüne Politik aus.
Dein planloser Hass auf alles Grüne ist wohl auch mehr ein persönliches Problem.

Offline Küchenchef

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 408
  • Zwischen Gelee und Wahnsinn
Re: Political LowLights
« Antwort #760 am: 04. Februar 2016, 09:27:18 »
Die sind ja nun auch nicht keine Vorbilder für eine schöne Sprache.

Dieser Satz auch nicht.
"Lieber Gutmensch als Arschloch" - Oliver Kalkofe

Offline nigel48

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
  • THINK !
Re: Political LowLights
« Antwort #761 am: 04. Februar 2016, 09:33:10 »
geht das vielleicht mal irgendwo ohne diese kindische beinpinkelei?

I`M EASY, SO EASY....

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #762 am: 04. Februar 2016, 09:57:36 »
Sprache kann in verschiedenen Situationen verschiedene Ansprüche stellen.
Denkt doch einfach mal daran, dass Kinderbücher anders geschrieben sind als wissenschaftliche Publikationen. Eigentlich geht es hier um nichts anderes. Es gibt zwischen "Kinder" und "Gelehrte" noch jede Menge anderer Lebenslagen, und für jede auch eine angemessene Sprache.
Probleme gibt es an den Grenzen, wobei die Schnittstelle Jurist <-> Normalverbraucher offenbar besonders unfallträchtig ist.

Offline marple

  • Supermann
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.669
Re: Political LowLights
« Antwort #763 am: 04. Februar 2016, 12:16:16 »
Kinderbücher halte ich für ein Paradebeispiel falscher Entwicklung. Seitdem ich für meine 7-12 jährigen Nichten und Neffen Büchergeschenke besorge, bin ich am Kotzen. Was gab das für eine Rennerei, Jules Verne von Verne zu bekommen und nicht als Nacherzählung in Kindersprech. Und das ist nur ein Beispiel. Da werden Klassiker verhunzt, weil man dem Nachwuchs nichts mehr zutraut. Ich hasse Nacherzählungen.

Wir haben Dickens, Verne, Twain auch unnacherzählt verstanden und es hat unseren Sprachhorizont nicht unerheblich erweitert.

Conte Palmieri

  • Gast
Re: Political LowLights
« Antwort #764 am: 04. Februar 2016, 12:33:29 »
Wir haben Dickens, Verne, Twain auch unnacherzählt verstanden und es hat unseren Sprachhorizont nicht unerheblich erweitert.
Mit 6 oder mit 12? Das ist ein Unterschied.