Das Männerforum

Männergesundheit => Männergesundheit => Thema gestartet von: Ragnar am 22. September 2016, 17:59:50

Titel: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Ragnar am 22. September 2016, 17:59:50
Servus. Ich hab zurzeit immer ziemliche Probleme beim Einschlafen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich bei mir die Arbeit gerade stapelt. Es geht ziemlich zu im Büro und wenn ich nach Hause komme, habe ich irgendwie für nichts mehr Energie - weder für Sport, noch für sonst was. Ich wälze mich teilweise bis 3 in der Früh im Bett herum und kann nicht einschlafen. Habt ihr da irgendwelche Tipps dagegen? Ich hab ja mal gelesen, dass Baldrian da helfen soll. Hat das schon einmal wer ausprobiert?
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: marple am 22. September 2016, 18:11:42
Bei mir hilft in Härtefällen heisse Milch mit Honig oder mit echtem Kakao und Chili. Baldrian hat mir noch nie geholfen.

Aber wenn Gedanken und Problemewälzen die Ursache sind, hilft es nur, etwas ANDERES zu denken. Ich richte in solchen Fällen in Gedanken meine 5.000 qm Traumluxusvilla samt 20.000 qm Park ein... Spätestens bei der Planung der Sorten für die Obstbaumallee bin ich weg.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Ragnar am 28. September 2016, 22:27:11
Danke, das mit der Gedankenumstellung ist gut, nur leider nicht so einfach, wenn sich die Gedanken immer wieder um dasselbe kreisen. Ich werde es aber weiter versuchen, vielleicht hilft es ja. Das mit dem Baldrian teste ich trotzdem auch einmal. Danke auf jeden Fall für deine Hilfe :)
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: ganter am 28. September 2016, 22:45:41
mann, besorg dir zwei Schlaftabletten.
Eine Blonde und eine Brünette.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Araxes am 28. September 2016, 23:08:09
Ich wälze mich teilweise bis 3 in der Früh im Bett herum und kann nicht einschlafen. Habt ihr da irgendwelche Tipps dagegen?

Johanniskraut und Füße unter kaltes Wasser. Die funktionieren wie ein Wärmetauscher. Das abgekühlte Blut senkt die Gehirntätigkeit.

Aber am wichtigsten: nicht ins Bett gehen, wenn man nicht todmüde ist.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Kjeld am 29. September 2016, 02:44:55
Was heißt denn "geht ziemlich zu"?

Gibt es hier evtl. eine Ursache, die angegangen werden mußte, statt mit zweifelhaften Mittelchen an Symptomen herumzudoktorn?
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Yossarian am 29. September 2016, 06:37:56
Gibt es hier evtl. eine Ursache, die angegangen werden mußte, statt mit zweifelhaften Mittelchen an Symptomen herumzudoktorn?

Das wäre auf jeden Fall besser.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Schmusekatze am 19. Oktober 2016, 10:33:58
1. Stress reduzieren
2. mehr Sex
3. gesund Ernähren
4. Supplemente: ZMA oder Melatonin ausprobieren
5. 60 Min. vor dem Zubett gehen keiner blauen Strahlung mehr aussetzen (TV, Handy etc.)
6. Abendritual (heißer Tee, Glas Wein, Sex, Masturbation, lesen...)
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Yossarian am 19. Oktober 2016, 10:38:22
60 Min. vor dem Zubett gehen keiner blauen Strahlung mehr aussetzen (TV, Handy etc.)

Hä?
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Kjeld am 19. Oktober 2016, 12:44:56
Licht mit größerem Blauanteil - wie bei Tageslicht. Dämmerungslicht / Glühbirne haben wenig Blau, das stimmt auf Nachtruhe ein. Morgenlicht, Tageslicht, Fernseher, Bildschirm, Handy haben viel Blau, das macht wach. Bei Beleuchtung gibt es meist Angaben der Farbtemperatur: 2.500 bis 3.000 K ist warmweiß, bis 5.000 ist weiß/reinweiß/tageslichtweiß (eigentlich falsch), 6.500 ist kaltweiß/tageslichtweiß. Richtiges Tageslicht hat 6.500 bis 7.000.

Glühbirnen haben 2.700, Halogendinger liegen meist um die 3.000. LEDs und Leuchtstoffdinger gibt es meist mit 2.700, 4.000 und 6.500. Im Büro würde ich 4.000 oder 6.500 nehmen, in der Küche und im Bad auch. Im Wohnzimmer und im Schlafzimmer eher 2.700.

Je kälter das Licht ist, also je höher die Farbtemperatur (isso), desto mehr Licht braucht man. Nimmst Du zu schwaches 6.500er Licht, sieht alles trist und grau aus. Wo Dir eine 20er Leuchstoffsparlampe mit 2.700 K reicht, brauchst Du bei 6.500 K mindestens eine 30 W Lampe, besser noch zwei.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Araxes am 19. Oktober 2016, 13:11:23
Viel zu kompliziert. Dann lieber: "heißer Tee, Glas Wein, Sex, Masturbation, lesen..."

Wenn man dann noch nicht müde ist, fängt man wieder von vorne an.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: grashopper am 19. Oktober 2016, 13:29:55
Komisch. Früher ist man einfach ins Bett gegangen und hat das Licht ausgemacht. Da waren keine Zeremonien für notwendig. Ok, heute ist es anders.

Aber das Problem des TE kenne ich nur zu gut. Ratschläge habe ich keine. Leider.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Kjeld am 19. Oktober 2016, 13:58:23
Viel zu kompliziert. Dann lieber: "heißer Tee, Glas Wein, Sex, Masturbation, lesen..."

Wenn man dann noch nicht müde ist, fängt man wieder von vorne an.

Ej, so lang ist die Nacht doch gar nicht.  ;D
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Yossarian am 19. Oktober 2016, 14:26:02
Ej, so lang ist die Nacht doch gar nicht.  ;D

Spätestens nach der dritten Flasche Wein ist Dir das egal.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Gordy am 14. November 2016, 15:54:54
Hey, ich hatte vor einigen Jahren auch mit Einschlafproblemen zu kämpfen - alles stressbedingt. Hab erst dann einschlafen können, wenn ich vom Sport völlig ausgepowert war. Wenn es deine Zeit zulässt, würde ich auf jeden Fall so zwei bis drei Stunden vorm ins Bett gehen irgendwas Sportliches tun. Vielleicht ergibt sich die Baldrian-Frage dann ja auch von selbst - nämlich, dass du nichts Derartiges mehr brauchst.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: nigel48 am 14. November 2016, 16:09:51
meine (selbst-) beobachtung : es gibt "einschlaf-fenster". zb so gegen 23h werde ich müde. wenn ich dann innerhal 15-20 minuten zu bett gehe, bin ich weg. ab halb 12 bin ich wieder fit. bis 1 /1.30... usw. leg ich mich um 24 lang, bleib ich wach im bett liegen und schlaf danach auch flach und unruhig.

ganz wichtig: warme füße. kalte füße (meine) halten mich auch wach...
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: flatulene am 13. März 2017, 14:31:59
Hey,
ich hatte jetzt auch längere Zeit Schlafprobleme. Also ich habe einfach nicht richtig gut geschlafen. Stressbedingt kann man wohl sagen, aber auch gesundheitlich war ich nie so richtig auf der Höhe.
Meine Frau ist auch gleich mit Johanniskraut gekommen, das war ganz okay. Den besseren Tipp hab ich allerdings von einem Kumpel, der in solchen Situationen Omega 3 Kapseln nimmt. Der hat mir von vitaminexzess.würg (http://www.bestatter-preisvergleich.de/content/Discount-Bestattungen) gleich welche mitbestellt und ich weiß nicht, ob Placebowirkung oder nicht, es hat geholfen :)
Ich schlaf jetzt wie ein Baby.
Was vielleicht auch noch wichtig anzumerken ist, ist dass ich jetzt auch wieder mehr Sport betreibe, das ist für mich total wichtig. Körperlich und geistig gesehen zum Abschalten!
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Araxes am 13. März 2017, 19:05:44
ganz wichtig: warme füße. kalte füße (meine) halten mich auch wach...

Eher umgekehrt: kalte Füße, weil sich das Blut dort abkühlt und das abgekühlte Blut die Gehirnaktivität bremst.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: DieFrau am 13. März 2017, 22:30:36
Eher umgekehrt: kalte Füße, weil sich das Blut dort abkühlt und das abgekühlte Blut die Gehirnaktivität bremst.

Das könnte stimmen. Ich kann nicht einschlafen wenn die Füße warm sind  ???
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Gianluca am 13. März 2017, 22:47:59
Das könnte stimmen. Ich kann nicht einschlafen wenn die Füße warm sind  ???
Du siehst mich überrascht. Ich kenne nur die Aussage "ich habe kalte Füße und kann nicht einschlafen, kannst Du helfen?". Klar doch, war meine erste Pflicht  ;)
Fußtemperatur ist mir wumpe, hauptsächlich obenrum ist alles abgedeckt.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: ganter am 13. März 2017, 23:26:19
interessante Einschlafvarianten
meiner einer zieht bei 16 Grad Schlafzimmertemperatur die Bettdecke bis an die Nase und lässt die Füße draußen.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: DieFrau am 13. März 2017, 23:55:44
interessante Einschlafvarianten
meiner einer zieht bei 16 Grad Schlafzimmertemperatur die Bettdecke bis an die Nase und lässt die Füße draußen.

genauso ist es  ;D unter Umständen die Hände bleiben auch draußen.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: fritzi am 30. Mai 2017, 07:58:04
bei mir ist's momentan immer ein hin und her zwischen zu warm und zu kalt. zu und abdecken und zu und abdecken.. bäh
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Ruddy777 am 14. Juni 2017, 14:49:40
hey, ab und zu habe ich so was auch  :(
vor kurzem hab zu viel stress, liegt sicherlich daran, aber baldrian hilft mir nicht, schlaftee sogar auch
der arzt meint, dass ich keine sorgen darüber machen muss...ist blöd, weil ich um 7 uhr aufstehen muss, aber bis 2-3 kann ich gar nicht einschlafen
was mir vielleicht helfen könnte: urlaub, aber den habe ich erst im herbst
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: nigel48 am 15. Juni 2017, 15:47:37
bis zum 60. hatte ich niedrigen blutdruck. wenn ich dann nicht schlafen konnte, hab ich nen espresso getrunken. 10 minuten später: chrrrr-püüüh.
oder tasse brühe. normalisiert den druck.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: DieFrau am 15. Juni 2017, 20:29:49
bis zum 60. hatte ich niedrigen blutdruck. wenn ich dann nicht schlafen konnte, hab ich nen espresso getrunken. 10 minuten später: chrrrr-püüüh.
oder tasse brühe. normalisiert den druck.

Das ist interessant.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: Ronni am 13. März 2018, 13:37:43
also bei mir hat das immer mit akutem Stress zu tun. Falls ich dann doch einschlafe, werd ich nachts wach. Ich hab jetzt begonnen mehr Sport zu machen, das hilft mir dabei entspannter zu sein und auch besser zu schlafen.
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: FreakFlow am 25. März 2018, 17:37:44
Servus. Ich hab zurzeit immer ziemliche Probleme beim Einschlafen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich bei mir die Arbeit gerade stapelt. Es geht ziemlich zu im Büro und wenn ich nach Hause komme, habe ich irgendwie für nichts mehr Energie - weder für Sport, noch für sonst was. Ich wälze mich teilweise bis 3 in der Früh im Bett herum und kann nicht einschlafen. Habt ihr da irgendwelche Tipps dagegen? Ich hab ja mal gelesen, dass Baldrian da helfen soll. Hat das schon einmal wer ausprobiert?

Reiß dich zusammen und mach den Sport , den brauchst du um abzuschalten.... Musik an Welt aus ... lauf was das zeug hält. Duschen und dann ab ins bett und ich garantier dir du schläfst wie ein murmeltier . Lass die arbeit arbeit sein , hör auf anderen zu helfen oder dich nur auf die arbeit konzentrieren, es ist auch zeit ...nicht nur zeit sondern auch ein muss das du dich um dich kümmerst , keinem hilft das wenn du ohne energie durchs leben läufst. Kümmere dich um dich selbst, hast du dich selber zu 100% im griff kannst du alles erreichen #TeamworkSelfmade#
Titel: Re: Probleme beim Einschlafen
Beitrag von: bruto am 13. April 2018, 15:32:52
Ich hatte auch mal Diese Probleme weil ich tausend Sachen im Kopf hatte. Meditieren hat da sehr geholfen. Nicht nur bei der Konzentration sondern auch beim Einschlafen. Hier mal ein Artikel:
tja..leider keine Links erlaubt...