Das Männerforum

Plaudereien => Small Talk => Thema gestartet von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:48:46

Titel: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:48:46
Hier kann man nicht zum Thema gehörendes Zeugs hinschieben, mit andere Threads zugemüllt wurden.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:50:10
Außer zum Bierbrauen, Du Depp.  :.)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:51:16
Bonmot hin oder her, die Annahme:

ist definitiv falsch:

Raider (http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_5_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=london+kondome&sprefix=london%2Caps%2C205)

Twix (http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Ddrugstore&field-keywords=durex&rh=n%3A64187031%2Ck%3Adurex)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:52:15
Jedenfalls war in den frühen 90ern noch London, was heute Durex ist.

Anscheinend ist London/Durex heute so wie Bosch blau/Bosch grün, also Profi/Heimwerker. Wieder was gelernt.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:53:27
Apropos Bosch: Gibt es eigentlich Black & Decker noch? Aus den hiesigen Baumärkten ist die Marke völlig verschwunden.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:53:43
Geh halt mal zu Obi. Die haben B&D noch.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:54:07
Hilft Dir zwar nicht wirklich  ;) ,  aber hier gibt es B&D Geraete fuer Heimwerker und fuer die Kueche (Microwellen, Kaffeemaschinen, Mixer, etc.).
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:54:30
Also so ein B&D Mixer täte mir schon Spaß machen! Geht der auch für Beton?  :evil
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:55:31
Aber nur mit DEM (https://www.carrefouruae.com/webstore/Product.aspx?productid=75107&name=BLACK_and_DECKER_BLENDER_BX225_B5__) hier  ;D
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:55:50
Bei Euch gibt es Carrefour? Da bin ich baff!
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:56:07
Wir haben Carrefour und Geant. Die Franzosen waren wohl recht flott Gewehr bei Fuss.
Dazu gibt es noch Abu Dhabi Co-op und Lulu Hypermarket (https://en.wikipedia.org/wiki/Lulu_Hypermarket). Daneben tummeln sich noch Abela, Spinneys und Waitrose. Diese Laeden verkaufen auch Schwein - in abgetrennten Raeumen. Ist zwar schweineteuer, aber manchmal darf es auch mal ein Serano- oder Parma-Schinken sein.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:56:25
Da wissen wir jetzt wenigstens, wo der Begriff schweineteuer herkommt.  ;)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:56:40
Habt Ihr da eine schlimme Bürokratie, hohe Steuern oder beides, oder warum macht keiner einen Import/Export auf und importiert Schinken, Schweinshaxen und Blutwurst?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:57:00
Gibt's auf der Karte des Brauhauses. 185 Dirham - das entspricht bei dem momentanen Umrechnungskurs: 44 Euro !  :kotz
Wie der Alkohol ist auch der Verkauf von Schwein nur in vereinzelten (Familien-)Haenden. Bei Alkohol verdient der Staat mal soeben 30% mit. Bei Schwein weiss ich es nicht. Da aber jeder Betrieb zumindest zu 51% in emiratischen Haenden ist, rollt der Rubel.
Meinereiner hat mindestens die Eichsfelder Schlacke und die VW-Currywurst immer auf den Rueckreisen im Koffer.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:57:17
Ach so. Dann haben die so eine Art staatsmonopolistischen Kapitalismus da unten.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:57:31
Aber hallo.
Die einträglichen Firmen wurden und werden fein säuberlich innerhalb der Familien aufgeteilt.
Wie auch Grundstücke. Wobei der Vater der Nation, Sheikh Zayed, zu seinen Lebzeiten Grundstücke und Firmen an besonders enge Freunde und Vertraute verteilt hat.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:57:47
Sieht mir mehr nach einem Feudalsystem aus.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:58:01
Nee, dann würden die Scheichs Gianluca jedes Jahr ein paar Wochen für lau bei sich arbeiten lassen, ihn gelegentlich zum Kriegsdienst einziehen und ihm ein Stück Acker verpachten. Sie würden ihn aber nicht gegen Entgelt ausbeuten oder ausbeuten lassen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 03. September 2015, 20:58:16
Davon habe ich dir er doch in Rom erzählt, Yossi.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: grashopper am 03. September 2015, 21:16:46
Öhem, übertreibst Du es jetzt nicht ein wenig?

Dann hättest Du das - Deiner Meinung nach - Geschwurbel auch löschen oder in die Gelbe Tonne verschieben können.

Alles "basisdemokratisch", versteht sich ja von selbst 8)

Mit dem Geschwurbel hier kann auch keiner - ohne Zusammenhang - was anfangen. Also für die Tonne.

Nur meine Meinung dazu...

Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kulle am 03. September 2015, 21:24:34
.....Mit dem Geschwurbel hier kann auch keiner - ohne Zusammenhang - was anfangen. Also für die Tonne......
Sch... Ich würde es glatt dahin verschieben. Oder ganz löschen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 03. September 2015, 23:14:10
Ich glaube, daß der Zusammenhang genauso gut oder schlecht erkennbar ist wie vor der Verschiebung, zumal die Beiträge alle in   der gleichen Reihenfolge auch im State of the Art - Thread standen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: ganter am 03. September 2015, 23:23:46
also von Basisdemokratie oder gar Konsens kann ich jetzt auch nix erkennen.
Hier müsste der Oberste Herrscher, also der MannMitDemStecker mal dringend für Konsens sorgen. Immerhin gings ihm doch um Konsens oder hab ich da etwas falsch verstanden?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 03. September 2015, 23:45:34
Irgendwie komme ich mir manchmal nicht Ernst genommen vor.  :.)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: ganter am 04. September 2015, 00:57:14
oh, doch, wir nehmen dich alle ernst.
Doch uns fehlt die Richtung, die starke Hand, die uns leitet auf dem Weg zu Basisdemokratie und Konsens. Vllt. sollte TheManWhoHeldTheStecker eindeutige Regeln vorgeben, wer wann was zu redigieren, bearbeiten oder löschen soll.
ach ne, das widerspricht ja dem mantra, alles wird sich regeln.
Keine Sorge, wir nehmen dich ernst.

(moody hat schon die ersten Stäbe losgerüttelt. Ich werd ihn nicht mehr lange bändigen können)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 04. September 2015, 14:48:30
Wenn Dir die Verschiebung nicht paßt, dann beanstande sie und verlange eine Rückverschiebung. Oder schieb selbst zurück.

Ich dachte nur, daß die Zweckentfremung des state of the art - Threads offensichtlich war, und daß man dort ein wenig Ordnung schaffen mußte.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 04. September 2015, 15:21:10
Ich dachte nur, daß die Zweckentfremung des state of the art - Threads offensichtlich war, und daß man dort ein wenig Ordnung schaffen mußte.
Basisdemokratische Zustimmung.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 04. September 2015, 15:22:12
Wenn Dir die Verschiebung nicht paßt, dann beanstande sie und verlange eine Rückverschiebung.

In achtfacher Ausfertigung und bei elektronischer Übermittlung an das nicht vorhandene EGVP-Postfach des Domaininhabers.

Juristen - man muß sie lieben...  8)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 04. September 2015, 15:37:57
Oder schieb selbst zurück.

Einfach so? Das wäre ja Anarchie!  O0
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 04. September 2015, 15:51:59
Ist unterschiedlich. Ich hatte heute einen Schrieb des örtlichen Verwaltungsgerichts in Händen, in dem verlangt wurde, künftig alle Schriftsätze mit Anlagen in 17-facher Ausfertigung einzureichen, anderenfalls würden Kosten i. H. v. 0,50 € pro fehlender (Kopie-)Seite in Rechnung gestellt.

Ein ebenfalls heute über meinen Schreibtisch gewanderter Schrieb des örtlichen Sozialgerichts las sich in etwa so:

In den Sachen

Knautschke, Nicole  ./. Jobcenter team.arbeit.hamburg

Az. L 12 AS 120/14 bis L 12 AS 126/14

trifft das Gericht jeweils Beschlüsse folgenden Inhalts:

...

Na ja. Irgendwie sparen beide Gerichte Papier. Jedenfalls eigenes.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2015, 09:32:52
Mein befreundeter Kollege hat es ja bekanntlich mit Asiatinnen, vornehmlich Chinesinnen und Vietnamesinnen; letztere können wenigstens Kochen, auch wenn diese Rollen aus halb durchsichtigem Reisteig aussehen wie gemüsegefüllte Kondome. Egal.

Jetzt hat er mal wieder ein Gspusi aufgetan und meinte, ihr beim Umzug helfen zu müssen (was bedeutet, daß er mich fragt, was ich denn Samstagnachmittag so vorhabe). Ich hab das ja schon mal bei seiner letzten Vietnamesin durch und bin mit entsprechendem Magengrummeln hingefahren.

Also gestern Arbeitseinsatz, Möbel aufbauen in der neuen Wohnung von Madamchen. Kannst Du bitte Akkuschrauber und Stichsäge mitbringen? Na klar.

In der Wohnung begrüßt mich ein vietnamesischer Kumpel der Dame mit dem durchaus fordernd vorgetragenen Wort "Bohrmaschine?!". Na gut, ich kenn mich da nicht so aus; vielleicht ist "Bohrmaschine" ja der vietnamesische Ausdruck für "Hallo, ich kenn Dich nicht, mein Name ist soundso; schön, daß Du da bist und uns helfen willst". Die asiatische Höflichkeit ist ja manchmal undurchschaubar.

Eine Bohrmaschine hatte ich natürlich nicht mit, war mir ja auch nicht aufgetragen worden.

Es stellte sich heraus, daß der Typ sich am Aufbau einer Küchenzeile versuchte. Füße und Sockelleiste der Unterschränke hatte er kurzerhand weggelassen, so war dann zwischen Arbeitsplatte und Wand noch ordentlich Platz, Küchenabfälle nach hinten zwischen Schrank und Wand zu schieben; das erspart über Wochen das Heraustragen des Mülls. Egal, ich muß da ja nicht wohnen. Mein befreundeter Kollege fuhr also nach Hause und holte seine Bohrmaschine, während ich mich an dem Aufbau eines Tisches von Poco versuchte.

Man kann dem Mädel nicht vorwerfen, dort eingekauft zu haben; das Budget, das vom Sozialamt für den Möbelkauf zur Verfügung gestellt wird, ist nun einmal knapp bemessen, obwohl kostenlose Möbel vom Sperrmüll sicherlich von höherer Qualität gewesen wären. Ich bin außerdem überzeugt, daß Konstruktion und Aufbauanleitung von der Werbeikone dieses Möbeldiscounters persönlich stammen müssen; so einen Murks kann nur ein Blondchen wie die Katzenberger verzapfen.

Es stellte sich heraus, daß noch mehr fehlte, Poco nur die Hälfte der gekauften Sachen auch herausgegeben hatte, und so fuhr mein Freund mit seinem Häschen in den Baumarkt und ließ mich mit dem anderen Typen zurück.

Es gab in dem Haushalt dann auch nicht nur keine Bohrmaschine, sondern auch keinen Hammer, keine Ahle und keine Zange, insbesondere weder Wasserpumpenzange noch Kombizange. Wer jemals BilligstsperrmüllMöbel aufgebaut hat, weiß, was ich meine. Dagegen sind die Aufbauanleitungen von Ikea literarisch hochstehende Werke, und der Verpackungsinhalt bei Ikea das reinste Bernsteinzimmer zur Selbstmontage.

Erwähnen sollte ich vielleicht noch, daß diese zwei vietnamesischen Phantasten alle Packungen bereits geöffnet hatten, was das Puzzle und die Möglichkeiten, die falschen Teile zusammenzusetzen, enorm vergrößert hatten. Die Aufbauanleitungen bei Poco enthalten keine Packlisten; das Bett von Poco nicht einmal eine Aufbauanleitung - wozu auch.

Das zog sich so ca. drei bis vier Stunden hin, bis ich definitiv die Schnauze voll hatte - mein Kollege auch.

Was mich immer wieder bei solchen Gelegenheiten überrascht und verärgert ist, wie schnell diese Asiatinnen zu Weibchen mutieren, wenn sie erst einmal hier sind. Das Muster war genau das gleiche wie bei seiner letzten Vietnamesin: Daheim noch die Wasserbüffel durchs Reisfeld getrieben und das komplette Leben des Clans alleine gewuppt, sind sie hier auf einmal zu blöd, sich die Schuhe selbst zuzubinden.

Banalstes Werkzeug, das in jeden Haushalt gehört? Fehlanzeige.
Irgendein systematisches Vorgehen bei irgendwas? Fehlanzeige. Aber Hauptsache, wir reißen erst mal alle Kartons auf und verteilen die Einzelteile in der Wohnung.
Irgendwie mal Hand mit anlegen und irgendwas festhalten? Fehlanzeige. Man ist irgendwann schon froh, wenn sie das Zimmer verlassen und nicht mehr im Weg rumstehen.
Rudimentäre Selbstverständlichkeiten der Gastfreundschaft? Beim Gehen fragte sie und dann, ob wir denn eigentlich Durst hätten und was trinken wollten. Wahrscheinlich behandeln die Asiaten ihre Domestiken so. In dem Moment konnte sie sich ihre Flasche Mineralwasser jedenfalls bereits rektal applizieren. Im Auto habe ich dann meinen Sohn angerufen und ihn gebeten, mir eine Flasche Bier ins Gefrierfach zu legen.

Das ganze wurde getopt durch diesen vietnamesischen Künstler, der kein - und ich meine *kein* - Werkzeug mitgebracht hatte, aber den großen Zampano markierte und meinte, eine Küche aufbauen zu wollen. Die vietnamesischen Männer scheinen mir noch üblere Tiefflieger zu sein als die Frauen. Zwischendrin war ich mal versucht gewesen, ihm in den Arsch zu treten, als er von der Küche in "mein" Zimmer kam, wortlos irgendwas suchte und en Passant beim Räumen eine offene Tüte Schrauben hinter einen rumstehenden Hängeschrank fallen und mich somit eine Viertelstunde nach meinen Schrauben suchen ließ.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: phoenix am 06. September 2015, 10:59:51
Das paßt in Mein Leben und ich. Aber alle Achtung , Du hast 3-4 Stunden ausgehalten. Ich hätte vermutlich nach spätestens 30min die Nase voll gehabt.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2015, 11:21:31
Ich habe das auch nur für meinen Kollegen gemacht. Normalerweise hätte ich mich wahrscheinlich gleich nach der Begrüßung umgedreht und wäre gegangen, spätestens aber, nachdem ich den Inhalt einer Verpackung wieder hätte zusammensuchen sollen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 06. September 2015, 11:39:29
Sind denn wenigstens ein paar benutzbare Möbel dabei herausgekommen? Mich macht die Vorstellung, daß diese Frau ihr letztes bißchen Geld für diesen Pocoschrott ausgegeben hat und nun in einem Haufen aus nutzlosem Sperrmüll und unsortierten Kleinteilen sitzt, irgendwie traurig.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 06. September 2015, 18:17:12
Warum ist der deutsche Rassismus eigentlich immer so bitter? In Südostas5 wurden treffliche rassistische Witze gerissen über mich.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2015, 18:35:19
Sind denn wenigstens ein paar benutzbare Möbel dabei herausgekommen? Mich macht die Vorstellung, daß diese Frau ihr letztes bißchen Geld für diesen Pocoschrott ausgegeben hat und nun in einem Haufen aus nutzlosem Sperrmüll und unsortierten Kleinteilen sitzt, irgendwie traurig.

Na ja, es war ja das Geld des Sozialamts...

Der Kram wird halten bis zum nächsten Spermüll, dann kann sie sich dort für lau richtige Möbel auflesen.

Edit: Auf dem "Bett" sollte mein Kollege jedenfalls besser keine allzu artistischen Nummern schieben.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: phoenix am 06. September 2015, 19:29:28
Warum ist der deutsche Rassismus eigentlich immer so bitter? In Südostas5 wurden treffliche rassistische Witze gerissen über mich.

Wie kommst Du da nun auf Rassismus?
Den gleichen Kommentar und Aktion bekommen Deutsche auch.

Bei so einem Verhalten. Kein Werkzeug und da sein, aber rumkommandieren?
Das schaffen deutsche Mitbürger genauso "gut". :P
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 06. September 2015, 19:58:27
Den gleichen Kommentar und Aktion bekommen Deutsche auch.

Bei so einem Verhalten.

Bei denen würde man sich sogar viel eher trauen, ihnen was zu sagen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 08:02:47
Bei denen würde man sich sogar viel eher trauen, ihnen was zu sagen.
Als wenn Du Dich jemals nicht trauen würdest, was zu sagen.

Und das Du diesen ethnographischen Schundroman genau an dem Wochenende schreibst, an dem meine Süße hier eintrifft, ist natürlich vollkommen zufällig.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 08:11:07
Und das Du diesen ethnographischen Schundroman genau an dem Wochenende schreibst, an dem meine Süße hier eintrifft, ist natürlich vollkommen zufällig.

Ja. Aber ich werde meinen Kumpel bitten, das nächste mal bei der Terminierung seiner Aktivitäten mehr Rücksicht auf Deine Befindlichkeiten zu nehmen.

Die Zwischenzeit kann ich Dir gerne mit ethnographischen Schundromanen über meine beruflichen Erlebnisse mit Asiatinnen (und Asiaten) füllen.

Ich habe die Schote gestern Nachmittag noch ausführlich mit meiner Freundin erörtert, die ein paar Jahre in Indonesien gelebt hat. So richtig überrascht war sie von dem, was ich erzählt habe, nicht.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 08:12:38
Da hast Du jetzt ein Glied der Kausalitätskette übersprungen O0
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 08:14:22
Welches denn?

Den - allerdings selbst nicht ganz koscheren - Mandanten, der mich schon vor Jahren gewarnt hatte, daß insbesondere Chinesinnen alles Borderlinerinnen seien?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 08:22:27
Welches denn?

Eigentlich mehrere.

Was treibt Dein Kumpel so?
Wer ist seine Freundin?
Wann zieht die um?
Warum lässt Du Dich darauf ein?
Warum gehen Dinge schief?
Warum vermutest Du Problemursachen in der Ethnizität?
Warum schreibst Du jetztso viel zu diesem Thema?
Warum bist Du meiner Gefährtin gegenüber so skeptisch?

Alles Fragen die sich einzel beantworten lassen. Alles Dinge, die Teil Deiner und anderer Existenzen sind.

Wenn Du zum Beispiel darn erinnern möchstest, dass es bei mir schon mal schiefgegangen ist, darf ich Dich daran erinnern, dass die damalige Trulla nicht aus Asien, sondern aus Europa stammte.
Wenn die Gefährtin Deines Kumpels handwerklich unbegabt ist, dann ist es meine nicht.
Wenn Sozialfälle keine keine Bohrmaschinen besitzen, ist das normal.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 08:23:44
Den - allerdings selbst nicht ganz koscheren - Mandanten, der mich schon vor Jahren gewarnt hatte, daß insbesondere Chinesinnen alles Borderlinerinnen seien?
Offenbar ein Depp.

P.S. Es gibt ca. 750 Mio Chinesinnen. Der Kern kennt sie alle.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 09:25:27
Was treibt Dein Kumpel so?

Er ist Anwalt.

Zitat
Wer ist seine Freundin?

Irgendeine Vietnamesin, die sich mal von einem deutschen Touristen ein Kind machen ließ, womit ihr Aufenthalt hier gesichert ist.

Zitat
Wann zieht die um?

Das ist sie schon. Es geht "nur" um den Aufbau der Möbel und ein paar Möbelstücke, die noch in der alten Bude stehen.

Zitat
Warum lässt Du Dich darauf ein?

Weil mich ein Freund darum gebeten hat.

Zitat
Warum gehen Dinge schief?

Das ergibt sich eigentlich aus meiner Schilderung, oder nicht?

Zitat
Warum vermutest Du Problemursachen in der Ethnizität?

Ersetze von mir aus Ethnizität durch andere, mit den hiesigen Verhaltensstandards nicht ohne weiteres kompatible Sozialisation.

Ich habe den Samstag gerade eben noch mal mit dem Kollegen bei einem Kaffee durchgesprochen, weil ich mich ganz besonders über das Verhalten dieses Typs aufgeregt hatte. Er meinte dazu trocken, Vietnamesen seien nach unseren Maßstäben autistisch. Ich konnte da nicht widersprechen. Jeden Deutschen, der sich wie er verhalten hätte, hätte ich ganz laienhaft alternativ als Autisten oder einfach nur als Arschloch in Verdacht gehabt. Die gestrigen Ausführungen meiner Freundin über ihre Erfahrungen mit Vietnamesen waren ähnlich.

Zitat
Warum schreibst Du jetztso viel zu diesem Thema?

Weil der Vorfall eben gerade jetzt so passiert ist, und ich mich sehr geärgert habe. Reine Koinzidenz, aber ich will Dir Deine Paranoia nicht nehmen, wenn Du Spaß dran hast.

Zitat
Warum bist Du meiner Gefährtin gegenüber so skeptisch?

Ich bin gegenüber dem Häschen von Samstag genauso skeptisch. Und die ist dabei, einer ramponierten Ehe von außen den Todesstoß zu geben. Ich mag die Frau meines Kollegen.

Das Häschen ist jetzt seit über einem Jahr in Deutschland und spricht immer noch fast kein deutsch. Ich bin da ja mitunter sehr gehässig und kann bei Bedarf fast kein englisch mehr.

Zitat
Wenn Du zum Beispiel darn erinnern möchstest, dass es bei mir schon mal schiefgegangen ist


Bei mir ist es auch schon oft genug schief gegangen. Aber irgendwann läßt man halt die Finger von der heißen Herdplatte, andere wiederum haben Spaß an Händen voller Brandblasen.

Zitat
Wenn die Gefährtin Deines Kumpels handwerklich unbegabt ist, dann ist es meine nicht.

Das Hasi hat nach ihrem Lebenslauf bereits eine gigantische Karriere in der vietnamesischen Tourismusbranche hinter sich; da hat man bzw. frau wahrscheinlich seine Domestiken für so was. Wenn man einen sicheren, nach lokalen Verhältnissen geradezu gigantischen Job gegen den Sozialhilfebezug in Deutschland eintauschen will, muß man / frau mit den Konsequenzen leben und sich auch mal die Hände schmutzig machen wollen.

Zitat
Wenn Sozialfälle keine keine Bohrmaschinen besitzen, ist das normal.

Wenn man nach einem Jahr in Deutschland im Sozialhilfebezug damit prahlt, so sparsam zu leben, daß man von der Stütze sogar noch was nach Hause schicken kann, ist das Fehlen eines Hammers für 5 € meiner Meinung nach nicht normal. Wovon Hasis autistischer Kumpel lebt, der die Küche anscheinend mit bloßen Händen aufbauen wollte, weiß ich nicht.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 10:49:21
Vielleicht sollte ich auch etwas autistischer werden. Immerhin haben die die USA geschlagen  :musik
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 11:05:27
Vielleicht sollte ich auch etwas autistischer werden.

Wenn Du Dich aufmerksam umsiehst, wirst Du entsetzt sein, wie viele Autisten herumlaufen.

Zitat
Immerhin haben die die USA geschlagen

Hä?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 11:47:08
Hä?
Man nennt es den Vietnamkrieg. Die USA haben gegen die Autisten verloren.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 11:48:25
Achso.  :evil
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Stachelhaut am 07. September 2015, 12:36:17
Den - allerdings selbst nicht ganz koscheren - Mandanten, der mich schon vor Jahren gewarnt hatte, daß insbesondere Chinesinnen alles Borderlinerinnen seien?

Mit Chinesinnen kenne ich mich nicht so aus, allerdings halte ich Frauen aus Osteuropa allesamt für grauenhafteste Borderlinerinnen. O.k., Ungarn und Tschechien geht noch, ganz schlimm sind Polinnen, und unerträglich sind, sorry, marple, Bulgarinnen. Sie sind unselbständig, weinerlich, agressiv; ich weiß nicht warum, aber ich habe noch keine getroffen, die nicht so gewesen wäre.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Mattieu am 07. September 2015, 12:43:56
Nur zur Sicherstellung einer einheitlichen Gesprächsgrundlage:

Borderline-Persönlichkeitsstörung (https://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Persönlichkeitsstörung)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 12:49:04
Nur zur Sicherstellung einer einheitlichen Gesprächsgrundlage:

Borderline-Persönlichkeitsstörung (https://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Persönlichkeitsstörung)
Spielverderber!
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 12:50:59
Also, ich habe noch keine Osteuropäerin erlebt, die sich auf dem Flur des Familiengerichts schreiend und laut schluchzend auf dem Fußboden gerollt hätte. Aber vielleicht handelt man ja so in manchen Teilen Ostasiens die Unterhaltsvergleiche aus.  :.)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Gianluca am 07. September 2015, 13:27:51
Also, ich habe noch keine Osteuropäerin erlebt, die sich auf dem Flur des Familiengerichts schreiend und laut schluchzend auf dem Fußboden gerollt hätte.
Die fackeln das viel subtiler in den eigenen vier Waenden ab.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 13:31:38
Ich hatte auch mal eine Inderin, die sich fast gewaltsam Zutritt zu meiner Kanzlei und meinem Besprechungszimmer verschaffte, wo ich gerade mit ihrem (deutschen) Ehemann saß, der mich mit seiner Scheidung von ihr beauftragen wollte.

Mit Chinesinnen kenne ich mich nicht so aus, allerdings halte ich Frauen aus Osteuropa allesamt für grauenhafteste Borderlinerinnen. O.k., Ungarn und Tschechien geht noch, ganz schlimm sind Polinnen, und unerträglich sind, sorry, marple, Bulgarinnen. Sie sind unselbständig, weinerlich, agressiv; ich weiß nicht warum, aber ich habe noch keine getroffen, die nicht so gewesen wäre.

Prinzipiell sollte man wohl besser den Umgang mit Frauen vermeiden.  :evil
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 07. September 2015, 14:47:02
Es gab in dem Haushalt dann auch nicht nur keine Bohrmaschine, sondern auch keinen Hammer, keine Ahle und keine Zange, insbesondere weder Wasserpumpenzange noch Kombizange.

Sowas gibt's bei meinen Schwiegereltern auch nicht und die könnten auch gar keinen Hammer bedienen.

Das hat auch nichts mit Asien zu tun. Deutsche ticken bei sowas einfach anders als der Rest der Welt. Eine Nachfrage bei meinem halbrussischen Kollegen ergibt auch, daß seine Schwiegereltern keine Werkzeuge zu Hause haben und nichts selber machen. Und es wird auch nichts ordentlich gemacht. Warum sehen Häuser in Spanien nach zwei Jahren so aus als ob sie Jahrzehnte alt sind? Warum sind da die Fallrohre grundsätzlich zu eng, so daß man kein Klopapier runterspülen darf? Warum fällt da bei jedem Gewitter der Strom aus? Warum gibt's in Großbritannien keine dichten Isolierfenster?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 07. September 2015, 14:52:13
Das Hasi hat nach ihrem Lebenslauf bereits eine gigantische Karriere in der vietnamesischen Tourismusbranche hinter sich; da hat man bzw. frau wahrscheinlich seine Domestiken für so was

Erinnert mich an die indischen Oberschichten-Sprachwissenschaftler, die meine Eltern doof angeguckt haben, weil keiner zum Koffertragen da war. Die heben auch keinen  runtergefallenen Kugelschreiber auf.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 15:08:21
Am schlanden Wesen die Welt genesen (http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1349018.1387797776/640x360/neandertatler-evolution-steinzeitmensch.jpg)
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 15:37:26
Ist das der Effenberger?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 07. September 2015, 15:43:04
Erinnert mich an die indischen Oberschichten-Sprachwissenschaftler, die meine Eltern doof angeguckt haben, weil keiner zum Koffertragen da war. Die heben auch keinen  runtergefallenen Kugelschreiber auf.

So was kenne ich von der Tochter des gerade verstorbenen Mannes meiner Ex. Die hat die volle Packung singhalesischer Oberschichtensozialisation drauf.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 07. September 2015, 16:00:37
Mich erinnert es an unsere Geschäftsführer hier.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 07. September 2015, 16:22:44
Also, ich habe noch keine Osteuropäerin erlebt, die sich auf dem Flur des Familiengerichts schreiend und laut schluchzend auf dem Fußboden gerollt hätte. Aber vielleicht handelt man ja so in manchen Teilen Ostasiens die Unterhaltsvergleiche aus.  :.)

Kann man dafür auch Klageweiber anheuern, die das für einen tun?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: marple am 07. September 2015, 16:41:36
Ungarn und Tschechien geht noch, ganz schlimm sind Polinnen, und unerträglich sind, sorry, marple, Bulgarinnen. Sie sind unselbständig, weinerlich, agressiv; ich weiß nicht warum, aber ich habe noch keine getroffen, die nicht so gewesen wäre.

Wahrscheinlich ist man im eigenen Land anders, als im Ausland. Hier kenne ich eigentlich nur LaMama as Bulgarin im Ausland und die ist mit Sicherheit aggressiv, arrogant bis zur Kotzgrenze, unselbstständig aber nur im Haushalt und mit Sicherheit nicht weinerlich.

Bulgarinnen in Bulgarien sind ziemlich normal. So wie hier. Nur heiratsfixierter. Was bei der hohen Arbeitslosigkeit und sozialen Bedrängnis eigentlich nicht wundert.

Ich denke generell, man kann Leute, die sich in einem fremden Land orientieren/organisieren müssen, nicht mit ihren Landsleuten daheim in einen Topf schmeissen.

Viele Deutsche kommen in fremden Landen auch merkwürdig rüber. Wegen denen möchte ich ebenfalls nicht in Sippenhaft genommen werden.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Gianluca am 07. September 2015, 17:34:09
Viele Deutsche kommen in fremden Landen auch merkwürdig rüber.
Allerdings!
Ob hier, wo ich mich aufhalte, oder im "17. Bundesland".
Da sollten wir uns mal ganz ruhig verhalten und nicht mit dem Finger auf andere zeigen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: marple am 07. September 2015, 17:50:14
Meine eine Cousine (deutsch) wohnt ja nach jahrzehntelangem Aufenthalt in Arizona nun fest in Belize. In einer fast ausschliesslich deutsch und/oder mormonisch besiedelten Gegend - alteingewanderte Deutschstämmige.

Ich empfinde einige ihrer Berichte als (gelinde ausgedrückt) befremdlich, sei es, dass man nur untereinander bleibt, deutschem Urbrauchtum frönt oder die echten Belizianer grundsätzlich nur als Schwarzköppe bezeichnet. Im Prinzip behandeln sie die Ureinwohner ihres Gastlandes wie viele Deutsche hier Asylanten behandeln. Als niederere Klasse.

Man muss also offensichtlich nicht mal der "Gastgeber" sein, um sich über andere Nationen zu erheben.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 08:35:54
Gestern noch eine SMS bekommen. Ob ich heute helfen könnte, die Küchenschränke aufzuhängen. Ich sollte gegen Nachmittag vielleicht besser einen Herzinfarkt simulieren, um nicht mit einer Ablehnung unhöflich zu erscheinen...  :P
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 08. September 2015, 08:45:56
Sei lieber unhöflich. Sonst musst Du es wieder im Forum an anderen auslassen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 09:00:31
Wieso? Dafür seid Ihr doch da.  :heuld
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 09:27:07
Man nennt es den Vietnamkrieg. Die USA haben gegen die Autisten verloren.

Eigentlich logisch, wenn man es zu Ende denkt. Die amerikanische Außenpolitik ist mindestens genauso autistisch.

Hier haben Autisten auf ihrem eigenen Terrain andere Autisten geschlagen, die nicht gelernt haben und nie lernen werden, die Hand von der heißen Herdplatte runterzunehmen.

Ich meine, die Schnappsidee, schwere Artillerie kurzerhand zu zerlegen und auf Berge hochzutragen, weil man partout meint, ein französisches Fort von oben beschießen zu müssen, hat schon was autistisches.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: marple am 08. September 2015, 09:38:27
Ich glaube, Autismus ist an dieser Stelle der falsche Begriff. Autisten sind in der Mehrzahl sehr empfindsam und viele haben große Inselbegabungen. Man könnte fast meinen, sie wären zu sensibel/intelligent für diese Welt.




Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 09:49:38
Ich glaube, Autismus ist an dieser Stelle der falsche Begriff.

Was würdest Du vorschlagen?

Zitat
Man könnte fast meinen, sie wären zu sensibel/intelligent für diese Welt.

Das bin ich auch. Bin ich deshalb gleich autistisch?  :.) :evil
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 08. September 2015, 10:40:38
Hier haben Autisten auf ihrem eigenen Terrain andere Autisten geschlagen, die nicht gelernt haben und nie lernen werden, die Hand von der heißen Herdplatte runterzunehmen.

In den Medien geht gerade das Gejammer los, daß die Amis sich zu sehr aus Syrien raushalten. Demnächst geht Putin da mit Bodentruppen für Assad rein. Sollen die Amis auch? Jedes Mal, wenn der IS in Palmyra was zerstört, heißt es "der Westen muß...". Es heißt aber nie "die arabische Liga muß..." Oder in Ruanda. Da hieß es: "der Westen hat nicht...". In Somalia heißt es: "der Westen will nicht mehr..."

Man muß sich erstmal entscheiden, was man eigentlich will. Will man immer noch in der Welt als postkoloniale Ordnungsmacht auftreten und sich aber gleichzeitig über westliche Arroganz beschweren, was eine gewisse Schizophrenie offenbart? Oder dem Chaos tatenlos zusehen und gegebenenfalls nur die Flüchtlinge aufnehmen?

Daß diese Regionen nämlich ohne Einmischung des Westens auch nur annähernd friedlicher sind, kann man vergessen. Waren sie vorher nicht und werden sie hinterher auch nicht sein.

Vielleicht sollte man wieder das Osmanische Reich als koloniale Ordnungsmacht installieren.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Mattieu am 08. September 2015, 11:04:01
Was würdest Du vorschlagen?

Merkbefreit.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 11:04:37
In den Medien geht gerade das Gejammer los, daß die Amis sich zu sehr aus Syrien raushalten.

Keiner ist verrückt genug, da mit Bodentruppen reinzugehen.

Zitat
Demnächst geht Putin da mit Bodentruppen für Assad rein.

Okay, fast keiner.

Zitat
Sollen die Amis auch?

Meiner Meinung nach, nein.

Zitat
Jedes Mal, wenn der IS in Palmyra was zerstört, heißt es "der Westen muß...". Es heißt aber nie "die arabische Liga muß..."

Das ist völlig richtig. Allerdings ist den Arabern das Weltkulturerbe sowieso scheißegal. Schon Nasser hat seinerzeit gesagt, "die" (d.h. die westlichen Archäologen, Kunst"sammler", was auch immer) könnten den ganzen Kram mitnehmen (solange sie dafür bezahlen). Muslims scheinen es nicht so sehr mit der vorislamischen Geschichte zu haben. Palmyra und das Zweistromland werden das ausschließliche Anliegen des Westens bleiben, fürchte ich.

Zitat
Man muß sich erstmal entscheiden, was man eigentlich will.

Das ist manchmal nicht ganz einfach.

Zitat
Will man immer noch in der Welt als postkoloniale Ordnungsmacht auftreten und sich aber gleichzeitig über westliche Arroganz beschweren, was eine gewisse Schizophrenie offenbart? Oder dem Chaos tatenlos zusehen und gegebenenfalls nur die Flüchtlinge aufnehmen?

Man muß dem Schlimmsten Einhalt gebieten und sich gleichzeitig weitestgehend aus dem Selbstbestimmungsrecht der Völker heraushalten. Dazu braucht es Mindeststandards, die auf einem gemeinsamen Konsens aller Völker beruhen müssen. So etwas haben wir nicht. Deshalb wird man sich immer, wenn man sich einmischt, Arroganz vorwerfen lassen müssen - ob berechtigt, oder nicht.

Zitat
Daß diese Regionen nämlich ohne Einmischung des Westens auch nur annähernd friedlicher sind, kann man vergessen. Waren sie vorher nicht und werden sie hinterher auch nicht sein.

Was schlägst Du also vor?

Zitat
Vielleicht sollte man wieder das Osmanische Reich als koloniale Ordnungsmacht installieren.

Manchmal gibt es keine andere Wahl, als eine Ordnungsmacht zu installieren.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 08. September 2015, 11:11:13
Vielleicht sollte man wieder das Osmanische Reich als koloniale Ordnungsmacht installieren.
Vielleicht sollte man mit einem stabilen Staat in der Region anfangen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 11:13:12
Vielleicht sollte man mit einem stabilen Staat in der Region anfangen.

Wie groß ist die Chance, daß sich dort ein stabiler Staat konstituiert, der nicht ein Konstrukt von ausländischen Interessengruppen ist?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 08. September 2015, 11:34:15
Was schlägst Du also vor?

Daß man sich erstmal entscheidet, was man will und die naive Vorstellung ablegt, daß man wegen seiner guten Absichten dann auch willkommen ist. Das können wir immerhin von den Amis lernen. Wenn man die Bundeswehr nach Afghanistan schickt, dann muß die da auch schießen oder einen von Taliban entführten Tanklaster bombardieren dürfen. Wenn nicht, muß man draußen bleiben. Man kann beides für richtig oder falsch halten, aber Soldaten hinschicken und hoffen, daß sie wie Zivilisten agieren können und wegen wegen ihrer guten Absichten in nichts verwickelt werden, ist naiv.

Und zuallererst sollte man die Vorstellung ablegen, immer verantwortlich sein zu müssen. Man sollte kommen, wenn man gerufen wird, aber wer schon mal zwei Schläger voneinander trennen wollte, wird gelernt haben, daß dann ganz fix mal die beiden auf den Dritten losgehen und sich anschließend weiterkloppen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 08. September 2015, 11:36:52
Palmyra und das Zweistromland werden das ausschließliche Anliegen des Westens bleiben, fürchte ich.

Für Palmyra hätte ich mir einen lokal begrenzten, massiven Militäreinsatz gewünscht, bevor der IS da war. Man hätte das durchaus beschützen können, aber in den Diskussionen auf SPON gab es genug Stimmen die meinten, daß man keine Steine beschützen muß, wenn woanders Menschen sterben. Und natürlich hätte man auch dann zivile Opfer verursacht und dann Diskussionen gehabt, ob es das Wert ist. Das muß man dann vorher ansprechen und einen Konsens finden.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 08. September 2015, 11:43:59
Vielleicht sollte man mit einem stabilen Staat in der Region anfangen.

Dazu müßte irgendwer da neue Grenzen ziehen und möglicherweise die Ethnien bzw. Glaubensrichtungen durch Umsiedlung trennen. Soll das der Westen machen? Oder wie kriegst du Schiiten und Sunniten ohne ein repressives Regime dazu, sich nicht gegenseitig umzubringen? Selbst im relativ friedlichen Jordanien besteht zwischen Beduinen und Nicht-Beduinen (wie nennt man die?) nur so eine Art Burgfrieden.

Am Ende hat man wieder eine Anzahl von Mikro-Einflußgebieten auf Stammesebene. Vielleicht sollte es im Nahen Osten einfach gar keine Staaten geben.

Es wäre auch mal ein Experiment, einen zusammenhängenden Kurdenstaat zu haben, aber meine Prognose ist, daß sich dann auch ganz schnell die verschiedenen Richtungen bekriegen, sobald der gemeinsame Gegner weg ist.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 11:44:34
Für Palmyra hätte ich mir einen lokal begrenzten, massiven Militäreinsatz gewünscht, bevor der IS da war.


Ich auch.

Zitat
Man hätte das durchaus beschützen können, aber in den Diskussionen auf SPON gab es genug Stimmen die meinten, daß man keine Steine beschützen muß, wenn woanders Menschen sterben.

Dann darf man nirgendwo mehr nichts beschützen.

Zitat
Und natürlich hätte man auch dann zivile Opfer verursacht und dann Diskussionen gehabt, ob es das Wert ist. Das muß man dann vorher ansprechen und einen Konsens finden.

Yep.

Daß man sich erstmal entscheidet, was man will und die naive Vorstellung ablegt, daß man wegen seiner guten Absichten dann auch willkommen ist.

Das sind zwei ganz wichtige Punkte.

Zitat
Soldaten hinschicken und hoffen, daß sie wie Zivilisten agieren können und wegen wegen ihrer guten Absichten in nichts verwickelt werden, ist naiv.

Natürlich.

Zitat
Und zuallererst sollte man die Vorstellung ablegen, immer verantwortlich sein zu müssen.

"Man" ist ja nicht verantwortlich. Es wird immer nur von außen eingegriffen, wenn derjenige, der eingreift, eigene Interessen in Gefahr sieht. Da ist es völlig gleich, ob es die Amis oder die Russen sind. Wenn sich irgendwer verantwortlich fühlte, hätte man sich schon längst z.B. Nordkorea vorgeknöpft.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 11:46:12
Vielleicht sollte es im Nahen Osten einfach gar keine Staaten geben.

Interessanter Ansatz.

Zitat
Es wäre auch mal ein Experiment, einen zusammenhängenden Kurdenstaat zu haben, aber meine Prognose ist, daß sich dann auch ganz schnell die verschiedenen Richtungen bekriegen, sobald der gemeinsame Gegner weg ist.

Damit könntest Du Recht haben.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: DieFrau am 08. September 2015, 12:16:18
Dazu müßte irgendwer da neue Grenzen ziehen und möglicherweise die Ethnien bzw. Glaubensrichtungen durch Umsiedlung trennen. Soll das der Westen machen? Oder wie kriegst du Schiiten und Sunniten ohne ein repressives Regime dazu, sich nicht gegenseitig umzubringen? Selbst im relativ friedlichen Jordanien besteht zwischen Beduinen und Nicht-Beduinen (wie nennt man die?) nur so eine Art Burgfrieden.

Am Ende hat man wieder eine Anzahl von Mikro-Einflußgebieten auf Stammesebene.

Das kommt noch, vielleicht werden wir nicht erleben dürfen aber es ist sogar so geplant.
Anfang der letzten Jahrzehnte ist eine Landkarte für den mittleren Osten durch die Medien versickert,  oder durchsickern gelassen!, auf den deine Einteilungen zu finden sind, zum staunen auf diese Karte war, wie präzis die Öl-felder verteilt waren  ???
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 08. September 2015, 13:24:09
Es wäre auch mal ein Experiment, einen zusammenhängenden Kurdenstaat zu haben, aber meine Prognose ist, daß sich dann auch ganz schnell die verschiedenen Richtungen bekriegen, sobald der gemeinsame Gegner weg ist.
Auf Kurdistan würde ich es ankommen lassen.
Titel: Neues von Poco
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 21:43:51
Poco liefert für kleines Geld Küchen mit Einbaugeräten. Der besondere Clou: Bei dem Hochschrank, in den der mitgelieferte Einbaukühlschrank eingesetzt wird, sind die Türen links angeschlagen. Man kann den Anschlag nicht wechseln. Der mitgelieferte Einbaukühlschrank hingegen hat rechts angeschlagene Türen. Auch hier kann man den Anschlag nicht wechseln.  :evil

Ach ja, das Teil mit dem Einbauherd mußte nochmal zerlegt werden. Der vietnamesische Küchenaufbaugroßmeister hatte alle Transportsicherungen dringelassen, obwohl deutlich "vor der Montage entfernen" draufstand - nur halt nicht auf Vietnamesisch...
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: DieFrau am 08. September 2015, 21:47:32
Yossi, manchmal habe ich das Gefühl, du hättest nicht besseres zu tun  :P
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Yossarian am 08. September 2015, 22:06:37
Ich schon, aber mein Freund anscheinend nicht.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 08. September 2015, 23:01:41
Keiner ist verrückt genug, da mit Bodentruppen reinzugehen.

Okay, fast keiner.

Guck die an, wie sie bei  SPON den Putin bejubeln (http://www.spiegel.de/forum/politik/waffenlieferungen-putins-geheimplan-fuer-syrien-thread-351142-1.html). Da gibt es erstmal 30 Seiten nur Applaus von den Putin-Jubelpersern, weil ja nun endlich jemand was gegen den IS tut und den USA zeigt, wo's langgeht.

mal so ganz unrepräsentativ zitiert:

Zitat
Sollten diese Mutmahßungen Realität sein, dann kommt Hoffnung auf, dass es endlich FRieden gibt und das gebeutelte Volk zur Ruhe kommt!
Aber es kann der Fröömste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Und der Nachbar heißt USA!

Noch besser:

Zitat
weiterer Schlag ins Gesicht der USA- Fanboys bei SPON. Putin will einfach keine Bomben auf Frauen und Kinder werfen und sofort stürzt man sich auf etliche Berichte, denen mit dem Ausdruck "Hörensagen" schon geschmeichelt ist. Das die USA sämtliche Kriege und Krisen im Nahen Osten angezettelt hat, wird möglichst mit den bösen Diktatoren begründet und ansonsten wird weiter versucht, Putin in irgendeiner Form zu diskreditieren. Schade, das die Menschen in Deutschland Putin einfach nicht so hassen wollen, wie sich SPON und seine Mitstreiter das erhoffen.

90% der Posts sind von dieser Sorte. Ich frage mich da immer, ob das wirklich alles nur Durchgeknallte sind oder ob die Kremlschreiber auch so ein Thema bedienen. Wahrscheinlich letzteres, denn über die Ukraine wird derzeit wenig berichtet und da hat man Zeit für Abschweifungen.
Titel: Re: Neues von Poco
Beitrag von: Kjeld am 08. September 2015, 23:36:58
Poco liefert für kleines Geld Küchen mit Einbaugeräten. Der besondere Clou: Bei dem Hochschrank, in den der mitgelieferte Einbaukühlschrank eingesetzt wird, sind die Türen links angeschlagen. Man kann den Anschlag nicht wechseln.

Glaub ich nicht. Das werden stinknormale Topfscharniere sein, die Basisplatte kann man auf beiden Seiten des Schrankes anschrauben, die Tür paßt links wie rechts, man muß sie halt um 180 Grad drehen. Oder wo war hier das Problem?
Titel: Re: Neues von Poco
Beitrag von: Yossarian am 09. September 2015, 01:21:52
die Basisplatte kann man auf beiden Seiten des Schrankes anschrauben

Nein, gerade nicht. Der Schrank ging vormontiert von der Rampe, die rechte Seitenplatte innen glatt wie ein Babypopo. Da vertauschst Du keine Türen.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 09. September 2015, 08:29:24
Guck die an, wie sie bei  SPON den Putin bejubeln (http://www.spiegel.de/forum/politik/waffenlieferungen-putins-geheimplan-fuer-syrien-thread-351142-1.html). Da gibt es erstmal 30 Seiten nur Applaus von den Putin-Jubelpersern, weil ja nun endlich jemand was gegen den IS tut und den USA zeigt, wo's langgeht.

mal so ganz unrepräsentativ zitiert:

Noch besser:

90% der Posts sind von dieser Sorte. Ich frage mich da immer, ob das wirklich alles nur Durchgeknallte sind oder ob die Kremlschreiber auch so ein Thema bedienen. Wahrscheinlich letzteres, denn über die Ukraine wird derzeit wenig berichtet und da hat man Zeit für Abschweifungen.

Hm. Syrien ist ein ziemlich durchschnittlicher Staat, geführt von einem gebildeten, wohlmeinenden Diktator, der sich bei einem großen Teil der Bevölkerung einer gewissen Beliebtheit erfreut.

Seit einiger Zeit herrscht Bürgerkrieg mit zwei die Staatsmacht und einander bekämpfenden Rebellenparteien. Die eine Rebellenpartei wird von den USA unterstützt, die andere von reichen Muslimen aus Arabien. Rußland unterstützt die Staatsmacht. Alle drei Parteien werfen sich gegenseitig Kriegsverbrechen vor.

Das ist alles, was wir hier wirklich wissen. Und irgendwie sieht es für mich so aus, als stünde Rußland hier auf der Seite, die am ehesten den Anspruch erheben kann, "im Recht" zu sein, und die am ehesten Frieden und Ordnung zu garantieren imstande ist.
Titel: Re: Neues von Poco
Beitrag von: Kjeld am 09. September 2015, 08:34:14
Nein, gerade nicht. Der Schrank ging vormontiert von der Rampe, die rechte Seitenplatte innen glatt wie ein Babypopo. Da vertauschst Du keine Türen.

Links ausmessen, rechts selbst bohren.

Ich mußte kürzlich neue Billytüren an alte Billyregale bauen, da hatte ich nicht mal eine Vorlage.  :kotz
Titel: Re: Neues von Poco
Beitrag von: Yossarian am 09. September 2015, 08:46:49
Links ausmessen, rechts selbst bohren.

Das kann der vietnamesische Künstler machen, der den Herd inklusive aller Trasportsicherungen verbaut un nicht gemerkt hat, daß das Ceranfeld deshalb einen knappen Zentimeter über der Arbeitsplatte steht und prima jeder Schmodder reinlaufen und Kurzschlüsse verursachen kann.

Ich fand das nur geil, so was überhaupt zu verkaufen. Echt katzenbergermäßig.  :evil
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Araxes am 09. September 2015, 12:08:56
Ich würde mal widersprechen, daß ein Staat, in dem ein Bürgerkrieg zwischen drei Parteien ausbrechen kann, ein "ziemlich durchschnittlicher Staat" sein kann. Es sei denn, man hat einen merkwürdigen Begriff von "ziemlich durchschnittlich".

Und "wohlmeinend" ist ja nun auch reichlich euphemistisch. Der Mann läßt seine Luftwaffe täglich Wohngebiete bombardieren.

Und ja klar kann ein Diktator Frieden und Ordnung garantieren. Wenn einem die Art und Weise zusagt, mag man das als gangbaren Weg empfinden. Genau hier sehe ich auch das Defizit bei dein Putin-Jublern.

Also da scheint mir ziemlich viel Schönfärberei im Spiel zu sein.
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Conte Palmieri am 09. September 2015, 12:11:30
Ich würde mal widersprechen, daß ein Staat, in dem ein Bürgerkrieg zwischen drei Parteien ausbrechen kann, ein "ziemlich durchschnittlicher Staat" sein kann. Es sei denn, man hat einen merkwürdigen Begriff von "ziemlich durchschnittlich".
Wenn Du unsere Insel der Seligen als "Durchschnitt" ansiehst ... Staaten sind ohnehin ein Auslaufmodell.



Titel: Re: Neues von Poco
Beitrag von: Araxes am 09. September 2015, 12:11:38
Das kann der vietnamesische Künstler machen, der den Herd inklusive aller Trasportsicherungen verbaut un nicht gemerkt hat, daß das Ceranfeld deshalb einen knappen Zentimeter über der Arbeitsplatte steht und prima jeder Schmodder reinlaufen und Kurzschlüsse verursachen kann.

Wer hat denn da den Stromanschluß gemacht? Haben die ein Drehfeldmessgerät?
Titel: Re: threadfremdes Geschwurbel
Beitrag von: Kjeld am 09. September 2015, 13:01:02
Und "wohlmeinend" ist ja nun auch reichlich euphemistisch. Der Mann läßt seine Luftwaffe täglich Wohngebiete bombardieren.

Das immerhin könnte auch Propaganda eines der Gegner sein. Ich sagte ja, daß sich alle gegenseitig Kriegsverbrechen vorwerfen.