Das Männerforum

Beziehungen - leichtgenommen => Kampf der Geschlechter => Thema gestartet von: Yossarian am 21. November 2010, 14:23:31

Titel: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. November 2010, 14:23:31
http://maennersachementhing.wordpress.com/2010/11/15/auch-frauen-sind-schweine-neue-gewaltstudie-der-mannerarbeit-der-evangelischen-kirche/
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: GraceCutter am 21. November 2010, 19:55:52
Hatten wir das nicht schon mal ? Dejavu
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. November 2010, 20:04:43
Das haben wir jeden Tag.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: GraceCutter am 21. November 2010, 20:20:26
Ne ich meinte hier
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. November 2010, 20:24:52
Mann kann es nicht oft genug sagen.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: GraceCutter am 21. November 2010, 20:53:28
Okay du willst es so ;D ich kannte mal eine die hatte sich Jahre lang mit ihrem Ehe-Mann gebügelt.
Sie gebürtige Russin er Amerikaner, die haben sich scheiden lassen und er hat sich davon gemacht.
Sie ihm eine Privat-Detektiv auf dem Hals gehätz und ihn in Kuwait ausfindig gemaht.
$$$Unterhaltezahlung Ende der Poente.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Sinfonie am 22. November 2010, 11:35:04
Frauen sind auch Schweine?

Ja, jeden Tag...
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 22. November 2010, 11:46:53
Was soll das *auch* da eigentlich ?
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Sinfonie am 22. November 2010, 11:48:19
Was soll das *auch* da eigentlich ?

Das *auch* passt schooo...
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. November 2010, 11:49:51
Was soll das *auch* da eigentlich ?

Good point.  8)
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 03. Dezember 2010, 16:35:00
http://www.oe24.at/welt/weltchronik/Brutale-Friseurin-vergewaltigte-Raeuber/512982?comeFrom=FacebookSharer
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 11. Februar 2011, 22:46:44
unerforschte Abgründe: Psychopathinnen
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,743760,00.html
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: claudias am 28. Oktober 2011, 10:53:29
unerforschte Abgründe: Psychopathinnen
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,743760,00.html

Wow sehr interessanter Artikel....
Selten überhaupt was zu dme Thema gelesen geschweigedenn zu Frauen....
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 28. Oktober 2011, 11:15:20
Selten überhaupt was zu dme Thema gelesen geschweigedenn zu Frauen....

Das kommt, weil Du noch nicht solange hier bist.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: TurboC am 14. November 2011, 10:59:34
Also sind beide anteilig verrückt. Das ist doch nur fair :) Und ich bezweifel mal, dass Männer öfter "Psychopathen sind"
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Werner60 am 31. Januar 2012, 18:30:33
Es gibt widerliche Frauen. Der Alptraum eines jeden Mannes ist wohl eine fette hässliche ältere Chefin in der Firma, die den untergebenen Mann genüßlich schikaniert, indem sie ihn jeden Tag demütigt und ihm seine angebliche Inkompetenz mit boshagter Hochmut verdeutlicht. Frauen schlagen zwar im Allgemeinen die Männer nicht, aber sie "rotten sich zusammen" und sind Meister in sozialer Ausgrenzung und üben psychische Gewalt aus. Wenn der Mann Pech kommt er nach einem anstrengenden demütigenden Arbeitsalltag nach Hause und wird dort von der Ehefrau weiter schikaniert, womöglich noch als "Versager" betitelt, was vor Ärger eine schlaflose Nacht nach der anderen einbringt, die den nächsten Arbeitsalltag bei der gehässigen Chefin kaum lebend überstehen lässt.

Es kommt durchaus vor, dass gestandene Männer fix und fertig in der stationären Psychiatrie landen.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 31. Januar 2012, 18:38:28
Es kommt durchaus vor, dass gestandene Männer fix und fertig in der stationären Psychiatrie landen.

Und ihr habt jetzt schon Internet-Anschluss?
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 31. Januar 2012, 19:46:12
Er schleicht sch manchmal heimlich ins Schwesternzimmer.  8)

Werner, kannst Du mal ein bißchen konkreter werden, worum es Dir geht?
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Korinthenkackerin am 31. Januar 2012, 20:20:14
Beim ersten Posting schrieb er über einen ihm bekannten Abteilungsleiter und eine TV-Doku. Dieses Mal müssen noch "die Frauen" und "die gestandenen Männer" herhalten. Vielleicht ist Werner ja beim nächsten Posting bereit, über seine offensichtliche Mobbingsituation am Arbeitsplatz und seine lieblose Ehe zu schreiben, bevor er tatsächlich in der Psychiatrie landet. Dass dort gleichermaßen Männer als auch Frauen landen, muss ich ja wohl nicht erwähnen  :.).

Werner, inwiefern ist ein Arbeitsplatzwechsel realistisch? Was hält dich zudem in deiner Ehe? Nach Liebe oder wenigstens halbwegs harmonischen Nebeneinanderher hört sich das nicht an.
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 10. Juli 2012, 02:12:51
vllt. passt es hier hin
http://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-doku-ueber-sexuellen-missbrauch-mutterglueck-pervers-a-843300.html
Titel: Re:Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 30. Juli 2012, 19:51:07
"Sexbabe (26) sucht reichen Mann als Sugardaddy" (http://www.welt.de/lifestyle/article108417391/Sexbabe-26-sucht-reichen-Mann-als-Sugardaddy.html?wtmc=nl.wdwbpanorma)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Diskus am 03. Januar 2013, 22:50:20
Zumindest sind Frauen bedeutend oberflächlicher wie Männer.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 03. Januar 2013, 23:09:08
Als.

Bitte nicht so oberflächlich mit unserer schönen Sprache umgehen.

8)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 03. Januar 2013, 23:54:31
Die Zigeunerin Elena Diana Ivan aus der Via Stadionului 44bis in 11042 Pitesti, Rumänien hat mich um 25000€ betrogen, und wollte mir am Ende noch das Kind andrehen, dass sie vom dem Zigeuner hat, der ihr Mann ist, und den sie mir als ihren Bruder verkauft hat.

Dafür habe ich gewaltig was gut an Schweinsein  :evil
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 04. Januar 2013, 02:30:11
also das mit den 25 k musst du mir erklären
Wo kommen die denn her und wie hat sie dich abgezockt? Nicht, dass noch andere auf die Masche hereinfallen.

Ach ja, welche "Gegenleistungen" gabs denn?





(Wie sagt mein jüngstes Gössel immer: Du bist so böse...")
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 04. Januar 2013, 08:34:53
Zigeuner hat, der ihr Mann ist, und den sie mir als ihren Bruder verkauft hat.

Also ein gut durchtrainierter Zigeuner sollte in der Lage sein, durch Musizieren in der Fußgängerzone (tags) und kostenlose Einkäufe in geschlossenen Kaufhäusern und leerstehenden Wohnungen (nachts) die 25 Große, die Du für ihn hingeblättert hast, binnen sechs Monaten wieder hereinzuholen. Danach hat er sich amortisiert, und Du machst mit ihm Gewinn.  8)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 04. Januar 2013, 08:35:49
Das heißt übrigens nicht "Zigeuner", Herr ansonsten auch immer politisch korrekt, sondern Mobile Ethnische Minderheit.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 04. Januar 2013, 09:43:58
@ganter:
Grundsätzlich muss ich gaanix erklären.
Aber weil Du's bist: Sie hat mir eben einiges versprochen. Dann wurde in ein landwirtschaftliches Vorhaben investiert, dann gab es einige (wie ich heute weiß, erlogene) Unfälle und Krankheiten, alles zu rumänischen Regeln, und futsch war die Übersicht.

Natürlich war es mir klar, dass ich mit so einer Beziehung ein Risiko  eingehe; leider ist es etwas heftiger außer Kontrolle geraten, als ich dachte.

Stinksauer bin ich auf die scheißdeutschen Weiber, die mir 12 Jahre den kalten Arsch gezeigt haben und mich damit erst dazu gebracht haben, mich auf so was einzulassen.

Dass ich mein großmütterliches Erbe mit einer balkanesischen Hure vergeudet habe, hat natürlich auch sein Gutes: Eine geeignete Rache an dem verfluchten alten Drachen!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 04. Januar 2013, 09:46:32
@Yossie:

Scheiß auf die Korrektheit. Ich handhabe das in Zukunft immer einfach so, wie es mir gerade passt.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 04. Januar 2013, 09:56:44
Scheiß auf die Korrektheit. Ich handhabe das in Zukunft immer einfach so, wie es mir gerade passt.

Endlich! Glückwunsch!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 06. Januar 2013, 00:55:45
@ conte
natürlich musst du gar nix.
Aber trotzdem thx.
Also die typische Heiratsschwindlermasche.
Scheiße nur, dass mann (oder frau) erst aufwacht, wenns zu spät ist.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Korinthenkackerin am 06. Januar 2013, 11:50:44
Für diese Masche von Frauen (vor allem aus Ostblockländern/Asien) und Männern (vor allem aus Tunesien/Ägypten/Türkei/Kenia) gibt es den Begriff "Bezness". Viele Frauen schütten ihr Herz im Forum von www.1001geschichte.de aus. Es schreiben dort vor allem Frauen, ich bin aber sicher, dass es ebenso viel betroffene Männer gibt. Irgendwie haben die sich noch nicht in einem Forum organisiert und dort habe ich spontan nur einen Thread gefunden, der mit einer Rumänin zu tun hat. Wenn man in dem Forum liest, schüttelt man oft den Kopf über soviel Gutgläubigkeit und Naivität, daran zu glauben, dass der eigene Gefährte aber gaaaanz anders ist. Ehefrauen werden als Schwestern vorgestellt, aus eigenen Kindern werden Nichten und Neffen, die ganze Familie ist eingeweiht und hält die Klappe, schließlich gilt es die goldene Kuh zu melken. Häuser und Wohnungen werden gekauft als Altersvorsorge, nur leider sind die Verträge in der Landessprache verfasst und oft genug hat man nachher viel Geld für NICHTS ausgegeben.

Es ist dort allerdings aus rechtlichen Gründen tabu, Personendaten zu veröffentlichen, man kann aber solche Personendaten aber in eine "Schwarze Liste" eintragen lassen. Vielleicht sollte man das unten wenigstens in Elena I. aus P. oder so ändern, man weiß ja nie...
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 06. Januar 2013, 13:30:00
Vielleicht sollte man das unten wenigstens in Elena I. aus P. oder so ändern, man weiß ja nie...
Die soll mich mal verklagen. Dann ist sie tot (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/ff/Flag_of_Edward_England.svg/120px-Flag_of_Edward_England.svg.png)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 06. Januar 2013, 16:38:58
*Ahem* Ich darf behutsam darauf hinweisen, daß sie Admin / Admin-C und Domaininhaber mit am Arsch hat, wenn sie meint, Klagen zu müssen.  8)

Aber ich bin gerne bereit, das durchzuziehen, wenn sie es wirklich drauf anlegen sollte.  :evil
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 06. Januar 2013, 17:30:02
Aber ich bin gerne bereit, das durchzuziehen, wenn sie es wirklich drauf anlegen sollte.  :evil
Du bist ein wahrer Freund. Die Strafverteidigung, wenn sie tot ist, kannst Du dann auch haben, wenn Du Spaß daran hast.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Diskus am 06. Januar 2013, 22:20:11
Soviel Gewaltfantasien, schlimm.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 07. Januar 2013, 08:42:54
Schlimm vielleicht, aber verständlich. Und besser hier ausgelebt als im echten Leben Amok gelaufen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 08. Januar 2013, 19:57:45
 :evil http://24.media.tumblr.com/tumblr_mdzuzgjNJU1rl7373o1_1280.jpg  :evil
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Druide am 08. Januar 2013, 20:19:24
..geniale Idee  ;D

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 19. März 2013, 12:50:37
mal wieder (http://www.kanzlei-hoenig.de/2013/totschlag-und-vergewaltigung-per-internet-chat/)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 17. April 2014, 21:23:04
http://www.brandeins.de/archiv/2014/beobachten/es-sind-die-frauen-dummkopf.html
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Heiland am 14. Mai 2014, 15:28:20
Warum sollten Frauen nicht hier und da auch Schweine sein? Oder tragen sie ein gutes Gen in sich? Ich denke aber, dass eine von Frauen regierte Welt in weit geringerem Maß durch Krieg regiert würde als das unter der Herrschaft der Männer seit Jahrtausenden der Fall ist. Schon deshalb, weil sie stärker an die Kinder denken. Und jetzt bitte Thatcher & Co nicht als Gegenbeweis nehmen. Es geht um die Mehrheit der Frauen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 14. Mai 2014, 15:38:08
Es geht um die Mehrheit der Frauen.

Die Mehrheit der Frauen hatte einfach noch keine Gelegenheit, einen Krieg anzuzetteln.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Teppichporsche am 14. Mai 2014, 15:39:24
Warum sollten Frauen nicht hier und da auch Schweine sein? Oder tragen sie ein gutes Gen in sich? Ich denke aber, dass eine von Frauen regierte Welt in weit geringerem Maß durch Krieg regiert würde als das unter der Herrschaft der Männer seit Jahrtausenden der Fall ist. Schon deshalb, weil sie stärker an die Kinder denken. Und jetzt bitte Thatcher & Co nicht als Gegenbeweis nehmen. Es geht um die Mehrheit der Frauen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Order_of_the_White_Feather

"Die Kampagne war allerdings sehr effektiv und erfolgreich und setzte sich auch in anderen Ländern des britischen Commonwealth durch."

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ElTorro am 14. Mai 2014, 16:37:00
http://www.synergetik-institut.de/Buch-basic/schweine-10

Hab ich mal als T-Shirt von meiner Ex bekommen
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 28. Juni 2014, 08:15:26
Weiblicher Chauvinismus:

Unsere junge (40) Kollegin in der Kanzlei ist Nebenklagevertreterin in einem Vergewaltigungsverfahren. Mit dem Verteidiger des Beschuldigten hat sie ein Problem.

Ich sitze bei meinem Kollegen im Zimmer, die junge Kollegin kommt rein und hebt an: "Mein Vergewaltigungsverfahren..."

Kollege kuckt sie an und flachst: "Du hast jemanden vergewaltigt? Wer ist denn das bedauernswerte Opfer?"

Kollegin erbost: "Wieso bedauernswert?"

Aha. Wird ein Mann vergewaltigt, hat er die Qualitäten der Täterin zu loben und sich zu bedanken. Nur weibliche Vergewaltigungsopfer sind wirkliche Opfer.

Kollege und ich grinsen uns an, währen Kollegin beleidigt das Zimmer verläßt.

Ich glaube nicht, daß der bewußt ist, was sie da losgelassen hatte.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 28. Juni 2014, 09:18:45
Freud'sche Fehlleistung sozusagen ;D
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: nigel48 am 28. Juni 2014, 12:23:36
Freud'sche Fehlleistung sozusagen

neehee, die ist einfach narzistisch. SIE dürfte,weil sie ja soooo toll ist. verbrechen wär das nur bei anderen.


sorry, bei dem thema im moment etwas dünnhäutig. der staat hat hier im dorf gerade einen psychopathen eingesamelt,


dabei beobachte ich an mir, dass nur ein teil meines verstandes akzeptiert,
- was der alles angestellt hat/habe
- ich mich so hab blenden lassen.


falscher fred, das mußte aber mal raus...
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 28. Juni 2014, 13:11:38
neehee, die ist einfach narzistisch. SIE dürfte,weil sie ja soooo toll ist. verbrechen wär das nur bei anderen.

Viele Vergewaltiger denken genauso.

Zitat
dabei beobachte ich an mir, dass nur ein teil meines verstandes akzeptiert,
- was der alles angestellt hat/habe
- ich mich so hab blenden lassen.

Das muß Dich nicht grämen; dazu ist der Typ ja Psychopath.

Was hat er denn angestellt / soll er denn angestellt haben?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: nigel48 am 28. Juni 2014, 13:42:33
geklaut, betrogen, unterschlagen, eingebrochen, drogen, ohne führerschein im nicht versicherten auto ...
3 frauen paralell - hm benutzt bis zu zerstörung ( emotional und im glauben an die menschen. eine ist reif für traumatherapie)
wie der seher bei asterix alle gegeneinander ausgespielt...manipuliert bis zum kleinkrieg,,,
einen hat er mit gewalt geungen eine nutzungserkärun für seinen hof zu unterschreiben und dann zu verschwinden.
mindestenst ein kind sehr massiv und übel mißbraucht.

 bis jetzt> 30 leute hier, die mehr oder weniger geschädigt wurden...
und das wissen wir jetzt seit einer woche. malschauen, was noch alle kommt....

der typ ist hoch intelligent, charmant, hilfsbereit kann unglaublich viel und arbeitet für 3 ....
aber wenn er dir zb hilft etwas zu bauen ist dann 2-4 wochen später dein werkzeug teilweise unauffindbar. nur die guten sachen. neue akkuschrauber z.b.

im augenblick würde ich die sharia begrüßen. hände ab, knie zertrümmern und zunge rausschneiden.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: nigel48 am 28. Juni 2014, 13:52:22
das muste ich jetzt aus hygienischen gründen in ein extrapost...

gestern wurden uns 30 qbm holz vors haus gekippt. ca ein dutzend bekannte haben dem alten rückenkrüppel geholfen, alles unters dach zu holen.
d.h. ,die haben geschleppt, ich für alle gekocht und gegrillt.
klar gabs zu 90% nur ein thema. und siehe da.. alle vertragen, sich mögen sich..- 2 wiber, die noch vor einer woche kreischend aufeinander losgestürmt wären essen nebeneinander und betüddeln gemeinsam alle kinder..
es ist unglaublich, was das ausmacht, dass dieses arschloch weg ist.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: nigel48 am 28. Juni 2014, 14:16:25
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/psychopathen-fbi-profiler-erklaert-wie-man-sie-erkennt-a-963716.html

bei IHM kannst bei jeder checkliste alles ankreuzen....
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Druide am 28. Juni 2014, 14:32:55
...ist eh' wieder mal' an der Zeit, mir
ein (g'scheites) Buch zu kaufen ...

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Iphigenie am 29. Juni 2014, 00:03:50
Mein Psychopath macht gerade der Umgangspflegerin das Leben schwer und hat heute wieder eine tolle Nummer abgeliefert.

Ich mache mir ständig Vorwürfe, dass ich auf ihn hereingefallen bin und bin gleichzeitig verzweifelt, weil er andere so geschickt manipuliert, dass jeder denkt: der arme liebe Mann.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 31. August 2014, 22:13:10
Sie waren Mörderinnen aus Gelegenheit (http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article131751631/Sie-waren-Moerderinnen-aus-Gelegenheit.html?wtmc=nl.wdwbmeistgelesenT1)
Titel: Re: Frauen sind auch bescheuert
Beitrag von: Yossarian am 21. September 2014, 07:53:04
Dschihad lockt deutsche minderjährige Mädchen an (http://www.welt.de/politik/deutschland/article132443424/Dschihad-lockt-deutsche-minderjaehrige-Maedchen-an.html?wtmc=nl.wdwdreiT1)

Unter den Jugendlichen, die sich den Terroristen angeschlossen hätten, seien vier Mädchen. Sie "reisten mit der romantischen Vorstellung einer Dschihad-Ehe aus und haben junge Männer geheiratet, die sie als Kämpfer übers Internet kennengelernt hatten"
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 12:59:57
<Für Polizei und Verfassungsschutz sei es fast unmöglich, die Möchtegern-"Dschihadisten" vor deren Ausreise zu identifizieren. "Wir erfuhren von manchen erst durch nachrichtendienstliche Erkenntnisse von Partnerdiensten oder weil Eltern ihre Kinder als vermisst meldeten", sagte Maaßen der Zeitung.>

wieso kann die Polizei das nicht? und wie kann eine 13 jähriges Mädchen ohne die Erlaubnis ihre Eltern überhaupt ausreisen?! wer schreibt so ein Mist?!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 13:36:12
Weil es in der EU keine Grenzkontrollen gibt, und an der türkischen Grenze haben die Salafisten bereits etwas organisiert. Oder weil der Fischkutter von Frankreich direkt nach Libyen fährt. Oder ...
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 13:52:20
dann sollen sie erstens anderes schreiben und veröffentlichen! was die Polizei betrifft sollten sie solange es sich um überschaubare Menge handelt diese "Vermissten" oder die "zurückreisende" im Auge behalten!... für nicht's tun und danach jammern wurden sie nicht ausgebildet oder?!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Cine am 21. September 2014, 14:01:45
für nicht's tun und danach jammern wurden sie nicht ausgebildet oder?!

och weisste...bezüglich "nichts tun"...stand letztens im Offenbacher Kreuz 4 Stunden im Stau...das Problem war von 4 Spuren auf 3 in der Baustelle. Und dann hat´s da Bumm gemacht. Das Ergebnis war auf 1 Spur, rest gesperrt. Nun..es war ein Sonntag und viele Sonntagsfahrer waren unterwegs...und gaaaanz viele von denen können nicht richtig einfädeln. Also Megastau. Aber da wo der Blechschaden war, standen ! 3 Stunden lang 11 Polizisten rum..und keiner hat die Kelle ausgepackt, um das Einfädeln zu regeln.

Ich hab einen gefragt. Er meinte er sei nicht zuständig und hat sich ne Kippe angemacht.

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 14:08:23
was die Polizei betrifft sollten sie solange es sich um überschaubare Menge handelt diese "Vermissten" oder die "zurückreisende" im Auge behalten!... für nicht's tun und danach jammern wurden sie nicht ausgebildet oder?!
Das Problem bei den Vermissten ist typischweise das, dass sie schon weg sind.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 14:18:27
Das Problem bei den Vermissten ist typischweise das, dass sie schon weg sind.

na dann lies mal das noch mal, entweder habe ich falsch verstanden oder ist es tatsächlich so das keine um vermissten Anzeige in dieser Hinsicht kümmert, dabei handelt es sich um ausreisende jugendliche die erst "gefunden werden" wenn sie wieder "hirngewaschen" zurückkehren!

und jetzt weiss man bei solche Nachrichten natürlich nicht genau ob es sich um eine Propaganda handelt oder um faules Sicherheitssystem! 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 21. September 2014, 14:38:48

und jetzt weiss man bei solche Nachrichten natürlich nicht genau ob es sich um eine Propaganda handelt oder um faules Sicherheitssystem!

Naja, wie Conte schon geschrieben hat, gibt es immer einen Weg, das durchzuziehen. Auf Umwegen eben. Es kann natürlich auch Propaganda sein. Muss aber nicht. Es verschwinden jährlich viele Jugendliche, nach denen gesucht wird.

Die Möglichkeiten der Polizei/Kripo sind da auch begrenzt, denke ich mal.

Außer wir lassen uns alle chippen, damit wir "nachverfolgt" werden können. Willst Du das?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 14:58:37
Außer wir lassen uns alle chippen, damit wir "nachverfolgt" werden können. Willst Du das?

so nicht Hopperchen  ;)

auffällige jugendliche sind meistens bekannt je nach dem für Familie/Jugendamt oder Polizei, wenn diese auf einmal verschwinden/vermisst werden, dann sollte eben nachgehacht werden welche Kontakte sie gehabt haben und in welchen Kreisen sie sich aufgehalten haben, das gehört doch zur Aufgabe der Polizei oder sonst welche Einheiten des Systems, damit man wenigsten keine "explosive" Überraschung erleben muss!, warum wird erst laut gejammert nach dem diese jugendliche wieder auftauchen und die Schuld auf die Erziehung und Religion geschoben!!! die Verbrecher die Gelegenheit geben das Verbrechen zu begehen und vollenden!

wenn ein Verdacht besteht oder einen Anlass dazu besteht, dann sofort handeln dafür müssen nicht wir alle gechippt werden
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 15:40:49
Was sollen die Bullen denn Deiner Ansicht nach genau tun?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 21. September 2014, 15:49:13
Vor allem, wenn die Eltern noch nicht mal wissen (wollen), was ihre Kinder allgemein so treiben.

Man kann die Verantwortung nicht auf andere Institutionen abschieben, die nach dem Verschwinden eben die Arbeit deswegen haben. Faul sind die nämlich nicht :.) Eher mittlerweile überlastet.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 15:53:06
Eltern können meistens auch nichts machen. In der Pubertät haben Jungendliche immer jede Menge Geheimnisse.
Gebraucht wird ein gesellschaftliches Klima, in dem alle Jugendlichen angenommen und wertgeschätzt werden, dann laufen sie auch nicht weg.
Wenn irgendwelche alten Schachteln gleich von "sozialer Brennpunkt" faseln und nach dem Ordnungsamt rufen, wenn sich an ihrer Straßenecken jeden Abend ein paar Jungtürken treffen und sich ihre neuen Moppeds vorführen, dann ist das eben großer Mist.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 16:03:58
Was sollen die Bullen denn Deiner Ansicht nach genau tun?

na so was z.B.
auffällige jugendliche sind meistens bekannt je nach dem für Familie/Jugendamt oder Polizei, wenn diese auf einmal verschwinden/vermisst werden, dann sollte eben nachgehacht werden welche Kontakte sie gehabt haben und in welchen Kreisen sie sich aufgehalten haben, das gehört doch zur Aufgabe der Polizei oder sonst welche Einheiten des Systems, damit man wenigsten keine "explosive" Überraschung erleben muss!, warum wird erst laut gejammert nach dem diese jugendliche wieder auftauchen und die Schuld auf die Erziehung und Religion geschoben!!! die Verbrecher die Gelegenheit geben das Verbrechen zu begehen und vollenden!

wenn ein Verdacht besteht oder einen Anlass dazu besteht, dann sofort handeln dafür müssen nicht wir alle gechippt werden

wie sie da anstellen weiss ich nicht, ich keine Polizisten!.... so wie jede von uns um seine Kinder kümmert und schaut nach mit wem sie sich verkehren und bei wem sie Übernachten und die Haustür zusperrt um einem Einbrecher die Gelegenheit weggenommen wird , soll die Polizei bei vermissten in diesem labilen Alter, die Auffällig in ihrem Verhalte waren aufspüren und was unternehmen...die haben "Partnerdiensten" dessen "Erkenntnissen" scheinbar zur Verfügung steht, diese aber nicht rechtzeitig und effektiv genutzt wurden!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 16:18:47
es geht nicht um die Erziehungsaufgabe der Eltern sondern um die Aufgabe des Sicherheitssystems, potenzielle Gefahrquellen zu erkennen und zu verfolgen, solche Kinder/jugendliche sind meistens resistent... die Eltern/ die Umgebung hat es vermasselt und ein "Metamorphose" erzeugt, diese "Missbildung" rückgängig zu machen ist keine Aufgabe der Polizei aber die zu erwartenden Schäden zu verhindern schon!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 17:07:25
"Partnerdienste" sind nichts weiter als die Geheimdienste verbündeter Staate. Wie zuverläasig die allerdings sind, wenn es sich zum Beispiel um die Türkei handelt, steht dahin.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 21. September 2014, 17:11:16
Das Sicherheitssystem ist aber hier bei uns in Deutschland mehrstufig hinsichtlich der Zuständigkeiten. Bevor Du auf die Polizei schimpfst, mache Dich doch erst mal kundig, wer für was zuständig ist :.)

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 17:20:10
Naja, das deutsche Sicherheitssystem hat schon so seine Eigenheiten. Ich sage nur "NSU"  :.)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 18:18:28
@ Hopper
alles was ich geschrieben habe war auf das Inhalt dieses Artikels bezogen, ich habe es nicht erfunden!

Dschihad lockt deutsche minderjährige Mädchen an (http://www.welt.de/politik/deutschland/article132443424/Dschihad-lockt-deutsche-minderjaehrige-Maedchen-an.html?wtmc=nl.wdwdreiT1)

<Für Polizei und Verfassungsschutz sei es fast unmöglich, die Möchtegern-"Dschihadisten" vor deren Ausreise zu identifizieren. "Wir erfuhren von manchen erst durch nachrichtendienstliche Erkenntnisse von Partnerdiensten oder weil Eltern ihre Kinder als vermisst meldeten", sagte Maaßen der Zeitung.>
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 18:26:02
Schon klar.

Aber was sollen die machen?

Die Jugendlichen hauen ab. Die Eltern warten ein paar Stunden und melden sie dann vermisst. Bis dahin sind die aber schon im Ausland ... irgendwo. Mann müsste pausenlos so gut wie sämtliche Fahrzeuge zwischen München und Istanbul kontrollieren ... wie soll das gehen?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 19:02:44
@ Conte,

du redest als ob es um eine Armee geht oder als ob abgezählte Polizisten "oder wer auch immer für diese Sektion der Sicherheit" für ganze Deutschland zuständig ist.

Aber was sollen die machen?

wie wär's mit Auflisten und dokumentieren, diese auf der Rückreise bei bestätigten Verdacht verhaften oder abschieben?... unter Beobachtung halten... im Moment sind sie überschaubar aber nicht wie bisher handeln oder eben nicht handeln bis sie hier verwachsen sind! 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 21. September 2014, 19:17:23
...wie wär's mit Auflisten und dokumentieren, diese auf der Rückreise bei bestätigten Verdacht verhaften oder abschieben?... ...
Du willst die Mädels verhaften und abschieben?

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 19:45:32
Du willst die Mädels verhaften und abschieben?

da liegt ein Missverständnis Die "Terror-verdächtige", potenzielle "Dschadisten" und solche die Gehirnwäsche unterzogen wurden oder diese Ideologie verbreitern, Staatsangehörigkeit entziehen und zurück schicken

sag mal, was willst du machen wenn deine Tochter verheiratet mit so einem zurück kommt und den Typ mitschleppt?!.... die Einliegerwohnung einrichten und den Netz erweitern?!.... irgendetwas muss ja unternommen werden!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 21. September 2014, 20:04:13
da liegt ein Missverständnis...
aber wohl bei dir. Mit
... Die "Terror-verdächtige", potenzielle "Dschadisten" und solche die Gehirnwäsche unterzogen wurden.....
sind die Mädels gemeint, die über das Internet Kontakt zur IS bekommen haben und dann verblendet Deutschland Richtung IS verlassen haben.
 Ich bin gelernter DDR-Bürger. Ich bin froh das meine Bewegungsfreiheit heute keine Staatsgrenzen mehr kennt (Nordkorea ausgenommen)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 20:07:27
da liegt ein Missverständnis Die "Terror-verdächtige", potenzielle "Dschadisten" und solche die Gehirnwäsche unterzogen wurden oder diese Ideologie verbreitern, Staatsangehörigkeit entziehen und zurück schicken
Und wenn es Deutsche sind?
Zitat
sag mal, was willst du machen wenn deine Tochter verheiratet mit so einem zurück kommt und den Typ mitschleppt?!.... die Einliegerwohnung einrichten und den Netz erweitern?!.... irgendetwas muss ja unternommen werden!
Na ja, der junge Mann, den sie da gecastet hat, ist guter Katholik. Aber so was wäre schon ganz schön blöd. Machst Du Dir Sorgen wegen Deiner Kinder?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 20:23:07
Und wenn es Deutsche sind?
macht das ein Unterschied wenn es um Attentäter handelt?!!

Zitat
Aber so was wäre schon ganz schön blöd

ganz schön blöd ist auch keine Antwort auf die Frage

Zitat
Machst Du Dir Sorgen wegen Deiner Kinder?

wieso soll ich?

Edit: ich habe meine Kinder auf die 10 Gebote los gelöst von jeglichen Religion erzogen dazu das Moral und der Anstand der umgebenden Gesellschaft, solange sie unter meinem Dach leben! wenn sie 18 sind, sollen sie für sich selber eine Glaubensrichtung bestimmen/annehmen oder auch nicht.... der Junge glaubt an die Wissenschaft, die Materie,.... aber an keinem Gott! seine Interessen sind die Umwelt und das Soziale daher trägt er keine Klamotten oder sonst was mehr wo ein Verdacht auf Kinderarbeit besteht, denkt beim Kochen und essen an die Kinder in den armen Länder(Essens Reste dürfen nicht weggeschmissen, sondern wieder verwertet!)und er macht freiwillig Ausbildung Rettungssanitäter beim roten Kreuz weil es mit "Menschen helfen" hat!... das Mädel tendiert zu Buddhismus, der Freundeskreis der beiden wurde schon seit dem Kindergarten "gesiebt, geschüttelt und gerüttelt" und besteht seit dem noch!...ich keinen Grund mir Sorgen zu machen Conte! 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 20:46:46
macht das ein Unterschied wenn es um Attentäter handelt?!!

wieso soll ich?
Wenn es Deutsche sind, kann man sie nicht abschieben.

Du hast von meiner Tochter angefangen, das war nur eine Retourkutsche
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 21:13:24
Wenn es Deutsche sind, kann man sie nicht abschieben

das ist mir schon klar!

Zitat
Du hast von meiner Tochter angefangen, das war nur eine Retourkutsche

die Frage war für Kulle gedacht!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 21:52:48
Wenn es Deutsche sind, kann man sie nicht abschieben.

Im Grunde ist das schade. Vielleicht wäre Tauschen eine Option. Für jeden bekloppten Deutschen einen nicht bekloppten Ausländer reinlassen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 21. September 2014, 21:59:36
Irgendwie gehört die Diskussion nicht hier hin. Bitte separat diskutieren. Frauen sind noch lange keine islam Extremisten!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 22:04:06
Irgendwie gehört die Diskussion nicht hier hin. Bitte separat diskutieren. Frauen sind noch lange keine islam Extremisten!

Hast du 'ne Ahnung. Frag man in Ägypten oder im Sudan, wer am meisten Druck macht, daß die Tochter genital beschnitten wird.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 21. September 2014, 22:10:05
Hast du 'ne Ahnung. Frag man in Ägypten oder im Sudan, wer am meisten Druck macht, daß die Tochter genital beschnitten wird.
Das hat noch weniger mit dem Islam  und IS zu tun. Daher separat diskutieren.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 22:14:29
Im Grunde ist das schade. Vielleicht wäre Tauschen eine Option

gute Idee!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 22:21:30
Hast du 'ne Ahnung. Frag man in Ägypten oder im Sudan, wer am meisten Druck macht, daß die Tochter genital beschnitten wird.
Das ist aber kein islamisches Grauen, sondern ein afrikanisches. Die christlichen Äthiopierinnen tun das ihren Töchtern auch an.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 22:23:20
Im Grunde ist das schade. Vielleicht wäre Tauschen eine Option. Für jeden bekloppten Deutschen einen nicht bekloppten Ausländer reinlassen.
Ist Brasilien ein sicheres Drittland?  :-* :-* :-*
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 22:41:30
Das hat noch weniger mit dem Islam  und IS zu tun. Daher separat diskutieren.

Kann man nicht separat diskutieren. Der radikalie Islam braucht ein bestimmtes Umfeld. Dazu gehören auch solche Dinge.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 22:42:49
Das ist aber kein islamisches Grauen, sondern ein afrikanisches. Die christlichen Äthiopierinnen tun das ihren Töchtern auch an.

Das weiß ich, aber das Regime der Taliban oder des IS geht auch auf vor-islamische Vorstellungen zurück, auf die der Islam aufgepfropft wurde. Die können in diesen Gesellschaften nur deshalb so erfolgreich sein, weil sie tradierte Vorstellungen bedienen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 22:43:35
Ist Brasilien ein sicheres Drittland?  :-* :-* :-*

Seit Ende der Militärdiktatur bestimmt.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 22:45:06
aber wohl bei dir. Mit
:.)
Zitat
sind die Mädels gemeint, die über das Internet Kontakt zur IS bekommen haben und dann verblendet Deutschland Richtung IS verlassen haben.
 Ich bin gelernter DDR-Bürger. Ich bin froh das meine Bewegungsfreiheit heute keine Staatsgrenzen mehr kennt (Nordkorea ausgenommen)

was hat deine Lehre und Bewegungsfreiheit mit dem Thema zu tun?!

gemeint sind verblendete jugendliche egal welches Geschlecht oder glaubst du etwa weibliche von männliche Hirne sich im Endergebnis unterscheiden werden!.... in dem Artikel wurde über verblendete Mädchen berichtet!

richten Bomben der weiblichen Attentäter weniger Schaden als diese von männlichen?!der Vergleich kannst du auch zwischen Deutsche und Ausländer auch stellen!!

wenn der Kopf manipuliert ist, wird jedes Geschlecht all seine natürlichen Fähigkeiten einsetzen um die vorgetäuschten Ziele zu erreichen z.B. das körperliche beim männlichen und das emotionale bei der weiblichen geschweige von mögliche körperliche Ausbildung dazu!

ich sehe keinen Grund zu unterscheiden, beide sind genauso Opfer aber auch genauso potenzielle Täter!

Irgendwie gehört die Diskussion nicht hier hin. Bitte separat diskutieren. Frauen sind noch lange keine islam Extremisten!

was gehört nicht hier?... und woher kommt diese Begrenzung der Extremität(egal in welcher Glauben) auf Männer?   
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 22:45:17
Seit Ende der Militärdiktatur bestimmt.
Gut!
Wen lassen wir dafür herein?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 22:46:31
Das ist aber kein islamisches Grauen, sondern ein afrikanisches. Die christlichen Äthiopierinnen tun das ihren Töchtern auch an.
jep!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 22:47:06
Gut!
Wen lassen wir dafür herein?

vernünftige Leute
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 22:54:23
(Er hat den dummen Scherz immer noch nicht verstanden. Lassen wir es dabei bewenden.)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 23:13:18
(Er hat den dummen Scherz immer noch nicht verstanden. Lassen wir es dabei bewenden.)

Doch, habe ich, aber es ist Zeitverschwendung, darauf einzugehen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 21. September 2014, 23:15:32
Verzeih mir. Steilvorlagen muss mann einlochen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 21. September 2014, 23:23:26
Aber im Grunde nicht falsch. Brasilien ist später mal eine Option, wenn die da die Kriminalität in den Griff kriegen. Es gibt nette, kleine Inseln vor der Küste.

Parati, keine Insel, aber ich könnte es hier aushalten. Da gibt's garantiert keine Islamisten.

(http://static.panoramio.com/photos/original/8157876.jpg)

Quelle bei Panoramio (http://www.panoramio.com/photo_explorer#view=photo&position=555&with_photo_id=8157876&order=date_desc&user=496676).
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 21. September 2014, 23:38:00
ein Traum  :)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. September 2014, 08:29:08
ich sehe keinen Grund zu unterscheiden, beide sind genauso Opfer aber auch genauso potenzielle Täter!

Genau deshalb gehört es ja hierher!

Es wird uns in den Medien immer weis gemacht, es ginge nur um junge Männer!

Das ist aber kein islamisches Grauen, sondern ein afrikanisches. Die christlichen Äthiopierinnen tun das ihren Töchtern auch an.

Das war mir neu. Danke für die Information.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. September 2014, 08:33:42
sag mal, was willst du machen wenn deine Tochter verheiratet mit so einem zurück kommt und den Typ mitschleppt?!

Verdammt gute Frage.

macht das ein Unterschied wenn es um Attentäter handelt?!!

Naja, auch wenn das ein paar Irre in Berlin inzwischen fordern: Einem Deutschen kann man seine Staatsangehörigkeit nicht wegnehmen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: nigel48 am 22. September 2014, 09:33:00
Zitat
Einem Deutschen kann man seine Staatsangehörigkeit nicht wegnehmen.


auf mich hört zwar keiner, trotzdem:


helgoland umfunktionieren.
alle bewohner ausquartieren, die bösen buben und mädels dort ausladen. vielleicht rotten die sich gegenseitig aus.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Druide am 22. September 2014, 09:45:33
Ist zwar off Topic, ABER:

@Araxes: Super schönes Foto  :)

LG v. Druiden
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. September 2014, 10:09:04
@Araxes: Super schönes Foto  :)

Allerdings!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. September 2014, 10:13:43
Brasilien ist später mal eine Option, wenn die da die Kriminalität in den Griff kriegen.

Also nie.

Meine alte Studienfreundin hat ein paar Jahre in Brasilien gelebt und war vor ein paar Monaten mal wieder dort (Sao Paulo).

Sie sagte, es sei das letzte mal, daß sie dort gewesen sei; es sei ihr einfach viel zu anstrengend, ständig vor irgendwelchen Kriminiellen auf der Hut zu sein, nur mit verrammeltem Mietwagen durch die Gegend zu fahren und ausn da drei mal drauf zu achten, daß man nicht in die "verkehrte" Seitenstraße einbiegt.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 22. September 2014, 10:14:05
.
.
die bösen buben und mädels dort ausladen. vielleicht rotten die sich gegenseitig aus.

und ein LKW Feuerzeug dazu  :evil
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 22. September 2014, 10:23:40
Also nie.

alte Studienfreundin hat ein paar Jahre in Brasilien gelebt und war vor ein paar Monaten mal wieder dort (Sao Paulo).

Sie sagte, es sei das letzte mal, daß sie dort gewesen sei; es sei ihr einfach viel zu anstrengend, ständig vor irgendwelchen Kriminiellen auf der Hut zu sein, nur mit verrammeltem Mietwagen durch die Gegend zu fahren und ausn da drei mal drauf zu achten, daß man nicht in die "verkehrte" Seitenstraße einbiegt.
Gibt es keinen Unterschied zwischen der Großstadt und Raxies Island-in-the-Sun?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. September 2014, 10:27:15
Gibt es keinen Unterschied zwischen der Großstadt und Raxies Island-in-the-Sun?

Weiß ich nicht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 22. September 2014, 12:10:40
Ist zwar off Topic, ABER:

@Araxes: Super schönes Foto  :)

Danke, ist aber nicht von mir. Die in dem Reise-Thread sind meine.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 22. September 2014, 12:17:10
Gibt es keinen Unterschied zwischen der Großstadt und Raxies Island-in-the-Sun?

Doch, gibt es. Die gefährlichsten Gangster sind zugedröhnte Drogenabhängige, bei denen jede Hemmschwelle abgeschaltet ist. Die gibt's nur in Großstädten. Auf'm platten Land ist es sicherer und manchmal sogar sicher. Das Bemerkenswerte ist nur, daß es in Chile und Argentinien bei weitem nicht so schlimm ist wie in Brasilien. Selbst Kolumbien soll mittlerweile sicherer sein. Als Erklärung dient die Sklavenhaltervergangenheit, die zu einer stärkeren Trennung der sozialen Schichten geführt hat.

Die Inseln sind sowieso sicher. Da nimmt kein Bandit die Fähre. Es sind aber auch keine sterilen Ressorts. Es gibt durchaus Nachbarschaften mit relativ ärmlichen Hütten.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 22. September 2014, 12:34:09
@ Araxes, ich ziehe meine Begeisterung zurück oder sagen wir werde ich sie auf zuschauen begrenzen!... zu gefährlich, ich bin in dieser Hinsicht ein Feigling  ;D

meno, die Viecher sind zum Knuddeln süß  :schild
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 10. Oktober 2014, 09:27:02
Lesbische Bigotterie (http://justillon.de/2014/10/die-politisch-inkorrekteste-klage-aller-zeiten/)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 10. Oktober 2014, 11:07:44
Lesbische Bigotterie (http://justillon.de/2014/10/die-politisch-inkorrekteste-klage-aller-zeiten/)

 :o der Klageschrift, die Sorgen und Ängste sind einfach...... Kopfschütteln!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: simplemachine am 10. Oktober 2014, 13:51:11
Finde ich ganz normal, dass das Aussehen des Kindes ein nicht unwesentlicher Faktor für ein Elternteil ist. Eltern wollen sich gerne in ihren Kindern durch Ähnlichkeit widergespiegelt sehen, das wird jetzt nur schwer gelingen. Und es ist ja längst nicht nur die Hautfarbe, sondern eben auch die krausen Afro-Haare und vermutlich auch eine weniger europäische Gesichtsform, stärkeres Gebiss etc. Das hat dann mit der blonden kleinen Prinzessin, die der Mutter vllt. vorschwebte eben nicht mehr viel zu tun. 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 10. Oktober 2014, 14:23:17
Sie hat das Kind aber geboren. Ok, unwissend, dass es eine schwarze Hautfarbe haben wird. Aber es ist doch ihr Kind und kein Grund für eine Klage.

Die LP einer ehemaligen Kollegin hat sich 2x von einem afrikanischen Freund schwängern lassen. War alles zwischen den Dreien abgesprochen. Und die beiden Frauen sind (zu Recht) stolz auf ihre Mädels!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: simplemachine am 11. Oktober 2014, 17:47:39
Kein Grund für eine Klage? Die Frau wollte ja gerade nicht ein x-beliebiges Kind, sondern eines von einem Spender, der gewisse Qualitätskriterien erfüllt, die Teil des Auswahlprozesses anhand der Spenderprofile sind. Wenn dann nichtmal die Hauptfarbe gleich ist, hat die Samenbank schlicht falsch geliefert. Falschlieferung ist auch sonst überall ein Beanstandungsgrund. Zudem werden jetzt viele Leute, die Mutter und Tochter sehen, denken, dass sie mit einem Schwarzen verkehrt hat; an sich ja nichts Schlimmes, aber in manchen "rein"weißen Kreisen, wozu die Mutter offenbar gehört, sicher ein großes gesellschaftliches Problem.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 12. Oktober 2014, 01:27:04
Kein Grund für eine Klage?

Gegenfrage: Welchen "Schaden" stellt ein *gewolltes* Kind denn dar?

Zitat
Falschlieferung ist auch sonst überall ein Beanstandungsgrund.

Irgendwie verwechselst Du jetzt gerade ein menschliches Wesen mit einer falsch belegten Pizza.

Soll sie das Kind zurückgeben? Oder umtauschen?

Manchmal schreibst Du einen unerträglichen Stuß.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 12. Oktober 2014, 02:13:33
zustimmendes Gemurmel
Amazondenke offenbart Erschreckendes.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: simplemachine am 12. Oktober 2014, 13:59:52
Irgendwie verwechselst Du jetzt gerade ein menschliches Wesen mit einer falsch belegten Pizza.

Soll sie das Kind zurückgeben? Oder umtauschen?

Ist der Sachverhalt wirklich so schwer zu verstehen? Es geht nicht um das Kind, es geht um falsch geliefertes SPERMA. Die Pflicht der Samenbank ist nicht Lieferung eines Kindes, sondern Lieferung von Sperma. Aus einen Katalog mit Beschreibung der Merkmale des Spenders. Sie hat Sperma Nr. 380 bestellt und Nr. 330 mit ganz anderen Eigenschaften bekommen. Die Lieferung der falschen Ware ist, egal, ob Sperma oder Pizza, eine Pflichtverletzung des Versenders. Da die bloße Rückgabe der falschen Sache (nein, nicht das Kind, sondern das Sperma) gegen Preiserstattung nichts hilft, bleibt nur Schadensersatz. Ich meine, es geht nicht an, dass eine Samenbank pfuscht und die Vertragsverletzung nun gar keine Folgen haben soll.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: grashopper am 12. Oktober 2014, 16:20:45
Auch habe die Klägerin Sorgen bezüglich einer Einschulung ihrer Tochter in der konservativen Wohngegend und die dort zu erwartende Diskriminierung

Aber Lesben gegenüber scheint die Wohngegend dann wohl nicht so konservativ zu sein. Das arme Kind wird sich später  ggf. eher deswegen schämen müssen, wenn es eingeschult wird.

Es ist und bleibt einfach versuchte Abzocke.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 12. Oktober 2014, 16:33:22
Ist der Sachverhalt wirklich so schwer zu verstehen?

Das frage ich Dich!

Zitat
Es geht nicht um das Kind, es geht um falsch geliefertes SPERMA.

Das wäre ihr auch passiert, wenn sie besoffen mit dem "Falschen" Ins Bett gegangen wäre.

Zitat
Die Pflicht der Samenbank ist nicht Lieferung eines Kindes, sondern Lieferung von Sperma. Aus einen Katalog mit Beschreibung der Merkmale des Spenders. Sie hat Sperma Nr. 380 bestellt und Nr. 330 mit ganz anderen Eigenschaften bekommen. Die Lieferung der falschen Ware ist, egal, ob Sperma oder Pizza, eine Pflichtverletzung des Versenders.

Zivilrecht, 1. Semester. Oder war´s Frisör, 1. Lehrjahr?  :.)

Zitat
bleibt nur Schadensersatz.

Dann erklär mir doch mal, wo hier der Schaden sein soll? Ich sehe keinen. Das Kind scheint gesund zu sein und sich normal zu entwickeln.

Zitat
Ich meine, es geht nicht an, dass eine Samenbank pfuscht und die Vertragsverletzung nun gar keine Folgen haben soll.

Einverstanden. Die Samenbank sollte ihr aus Kulanzgründen den Preis des Spermas erstatten.

Auch habe die Klägerin Sorgen bezüglich einer Einschulung ihrer Tochter in der konservativen Wohngegend und die dort zu erwartende Diskriminierung

Aber Lesben gegenüber scheint die Wohngegend dann wohl nicht so konservativ zu sein.

Warum sollen Lesben auch weniger bigott sein als andere Menschen?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 12. Oktober 2014, 20:19:53
Und wo wurdest Du vertauscht, Einfachmaschine?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Cine am 12. Oktober 2014, 20:28:46
Leute ich weiss nicht.

So ganz unrecht hat Simple nicht. Der Vergleich zwischen Pizza und Baby ist aber unangebracht. Allerdings ist die Begründung der Klage absurd. Es fehlt der Mittelweg.
Fakt ist : Samenbankseitig wurde ein Fehler gemacht.
Fakt ist aber auch, dass die Begründung für die Klage absolut daneben ist, wenn sie nur anders formuliert und lediglich auf den Fehler abgestimmt wäre....aber so riecht es schon nach "Abzocken"...

Die Samenbank könnte ihr ja eine "gratis" Spende anbieten...?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 12. Oktober 2014, 20:39:54
Fakt ist : Samenbankseitig wurde ein Fehler gemacht.

Das streitet doch keiner ab. Aber Schadensersatz gibt es nur, wenn die Bank einen Schaden verursacht hat; den seh ich aber nicht. Ein Kind ist kein Schaden, schon gar nicht ein gewolltes.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 12. Oktober 2014, 20:43:53
Habe heute mal gegurgelt.
Die Samenbanken lehnen jede Verantwortung für körperliche, geistige und psychische "Mängel" an Neugeborenen ab. Zumindest in D. Wie über dem grossen Teich die Nummer läuft, ist mir nicht bekannt.
Schwieriges Terrain.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Cine am 12. Oktober 2014, 20:47:57
Schwieriges Terrain.

100 % Zustimmung
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Cine am 12. Oktober 2014, 20:49:40
Das streitet doch keiner ab. Aber Schadensersatz gibt es nur, wenn die Bank einen Schaden verursacht hat; den seh ich aber nicht. Ein Kind ist kein Schaden, schon gar nicht ein gewolltes.

Sie hätten auf Fehlerwiedergutmachung klagen sollen. Wenn es so was überhaupt gibt...keine Ahnung...
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 12. Oktober 2014, 20:50:38
Das streitet doch keiner ab. Aber Schadensersatz gibt es nur, wenn die Bank einen Schaden verursacht hat; den seh ich aber nicht. Ein Kind ist kein Schaden, schon gar nicht ein gewolltes.

Sicher nicht. Trotzdem tendiere ich auch dazu, dass die Samenbank für den Fehler einstehen sollte. Machen wir uns doch nix vor, die Welt ist immer noch nicht gut genug, um alle Hautfarben überall gleich zu behandeln. Lebt die Mutter in einem Brennpunkt, kann das schon für das Kind schwierig werden, eine bessere Schule, einen Umzug dürfen die dann ruhig finanzieren.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 12. Oktober 2014, 20:52:30
Die Dame lebt angeblich in einer "konservativen" Gegend. Ich kann mir nicht vorstellen dass dies Gegend zwischen Schwarz und Homosexuell einen Unterschied macht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 12. Oktober 2014, 20:57:35
Sie hätten auf Fehlerwiedergutmachung klagen sollen.

Das Kind weiß einfärben oder was?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 12. Oktober 2014, 21:01:56
Sie hätten auf Fehlerwiedergutmachung klagen sollen. Wenn es so was überhaupt gibt...keine Ahnung...
In usa ist wahrscheinlich alles möglich
Machen wir uns doch nix vor, die Welt ist immer noch nicht gut genug, um alle Hautfarben überall gleich zu behandeln.
Leider ja, aber da gehe ich mit Kulle mit - ihr Lebensstil wird im erzkonservativen Amerika genauso mit Argwohn beobachtet.
Trotzdem tendiere ich auch dazu, dass die Samenbank für den Fehler einstehen sollte.
Was in usa gleichbedeutend mit einer Ersatzzahlung in Millionenhöhe bedeutet. Darum halten die sich schön bedeckt.

Ist übrigens auch auf das Verhalten der Amis und Briten (incl. der britisch instruierten Inder) hier zu übertragen ist. Gib niemals einen Fehler zu!
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: simplemachine am 13. Oktober 2014, 20:52:40
Das wäre ihr auch passiert, wenn sie besoffen mit dem "Falschen" Ins Bett gegangen wäre.

Was nützen Ausflüge in solche alternativen Realitäten? Ein Mordopfer wäre auch gestorben, wenn es stattdessen 1 Tag später von einem Auto umgefahren worden wäre. Nur wen entlasten solche Fantasiegebilde.

Dann erklär mir doch mal, wo hier der Schaden sein soll? Ich sehe keinen. Das Kind scheint gesund zu sein und sich normal zu entwickeln.

Steht doch alles in dem Artikel. Der Schaden ist natürlich immateriell.
Titel: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Yossarian am 27. November 2014, 12:45:37
...jedenfalls zu Christine Neubauer (http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_71956364/christine-neubauer-fuehlt-sich-ungerecht-behandelt.html).  :evil
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 27. November 2014, 20:03:09
Die Deutschen sind auch schlecht.

 Flüchtlinge in Deutschland: Die hässlichen Deutschen (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/auslaenderfeindlichkeit-und-fluechtlinge-in-deutschland-jakob-augstein-a-1005368.html)

Agustein wieder mal wieder: "Es geht um Menschen in Not, denen wir in diesem reichen, glücklichen Land helfen können. Es geht darum, ob wir anständig sind - oder nicht."

Ja, richtig, aber jetzt würde ich gerne wissen, was er selber tut, oder ob bei ihm im Garten Zelte aufgestellt werden. Wer einfach mal alle anderen im Rundumschlag aburteilt und dabei die Moralkeule rausholt, sollte schon zeigen, daß er nicht selber nur hübsch daherredender "Gutmensch" ist.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Kulle am 27. November 2014, 20:55:35
.....Agustein wieder mal wieder....
Scheint ein absolutes Feindbild bei dir zu sein. Abgesehen davon dass der scheinbar sehr reaktionär links/rechts ist, ist er ein Schreiberling der mit provokativen Texten sein Geld verdient.

......Ja, richtig, aber jetzt würde ich gerne wissen, was er selber tut, oder ob bei ihm im Garten Zelte aufgestellt werden. Wer einfach mal alle anderen im Rundumschlag aburteilt und dabei die Moralkeule rausholt, sollte schon zeigen, daß er nicht selber nur hübsch daherredender "Gutmensch" ist.
Dieser "Gutmensch-Quatsch" ist langsam nur ein müder Runing-Gag. Ich vote dafür dieses Wort auf diesem Forum zu sperren.l
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 27. November 2014, 21:04:26
Scheint ein absolutes Feindbild bei dir zu sein. Abgesehen davon dass der scheinbar sehr reaktionär links/rechts ist, ist er ein Schreiberling der mit provokativen Texten sein Geld verdient.

Feindbild? Ganz schön dick aufgetragen. Nee. Und der verdient damit nicht sein Geld. Der Spiegel gehört ihm zu 24%. Ich glaube nicht, daß es die Kolumne sonst gäbe bzw. dass er dann so sicher der Autor wäre.

Zitat
Dieser "Gutmensch-Quatsch" ist langsam nur ein müder Runing-Gag. Ich vote dafür dieses Wort auf diesem Forum zu sperren.l

In dem Fall habe ich das Wort absichtlich benutzt, weil Augstein sich mit seiner Rundumschelte weit aus dem Fenster lehnt. Da will ich dann sehen, ob er besser ist. Vielleicht hält er sich schon für besser, weil er alles so schön schlimm findet. Mir kommt da nur wieder der Verdacht, daß er die Menschen nach ihren Lippenbekenntnissen einteilt.

bzw. nicht mal das, sondern das Thema ist für ihn mal wieder nur ein Vehikel für seine Systemkritik.

Augstein: "Wer da Reformen fordert, hat kein dankbares Publikum. Es geht da nicht um glitzernde Waffensysteme. Man kann darüber keine großen Reden auf internationalen Konferenzen halten. Für die großen Konzerne ist hier kein Geld zu verdienen. Darüber lassen sich keine pathetischen Essays über Soldaten und Heroentum in der Zeitung schreiben."

Darauf läuft's doch bei ihm immer hinaus. Eigentlich könnte man sagen: das System muß weg, dann lösen sich alle Probleme. Kommt mir bekannt vor, ist aber naiv.

Und darüber kann man wunderschön pathetische Essays schreiben. War da was mit Flüchtlingen?
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Kulle am 27. November 2014, 21:23:26
.....
Augstein: "Wer da Reformen fordert, hat kein dankbares Publikum. Es geht da nicht um glitzernde Waffensysteme. Man kann darüber keine großen Reden auf internationalen Konferenzen halten. Für die großen Konzerne ist hier kein Geld zu verdienen. Darüber lassen sich keine pathetischen Essays über Soldaten und Heroentum in der Zeitung schreiben."

Darauf läuft's doch bei ihm immer hinaus. Eigentlich könnte man sagen: das System muß weg, dann lösen sich alle Probleme. Kommt mir bekannt vor, ist aber naiv.
.....
In welchem Zusammenhang hat der das geschrieben? Es mag für dich unter ganz normale Alltags Nachrichten fallen, mir fehlt der Grund-Hintergrund. Welches System muss da weg?
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 27. November 2014, 21:26:02
In welchem Zusammenhang hat der das geschrieben?

Du diskutierst mit mir, ohne überhaupt den verlinkten Artikel gelesen zu haben?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Kulle am 27. November 2014, 21:34:24
Jetzt wo du es schreibst,

ich fand es ermüdend zu ende zu lesen. Wort gewaltige Kampfparolen machen mich nur misstrauisch.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 27. November 2014, 21:42:19
Eben.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Yossarian am 27. November 2014, 21:48:12
Welches System muss da weg?

Das mit den zusammenhängenden Sätzen.

Ab sofort wird das Forum auf Comicstrip umgestellt. Antworten dürfen nur noch gezeichnet werden und Sprechblasen nicht mehr als drei Worte enthalten.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Druide am 27. November 2014, 22:28:03
Das mit den zusammenhängenden Sätzen.

Ab sofort wird das Forum auf Comicstrip umgestellt. Antworten dürfen nur noch gezeichnet werden und Sprechblasen nicht mehr als drei Worte enthalten.

 :o - ich kann noch (viel) schlechter zeichnen als Fotografieren  :-\ - uiuiui, da werde ich
wohl nicht mehr oft hier im Forum vertreten sein   8) /  ;)

LG v. Druiden  :musik :musik


Titel: @Thematik in Punkto Flüchtlinge,...
Beitrag von: Druide am 27. November 2014, 22:37:51
Aus meiner (österr.) Sicht - ich finde dieses Thema (mittlerweile) echt zum  :kotz

...2015 sind in AUT div. Wahlen (in Wien, Stmk.,...) und was weiß ich wo noch ...  :.)

Warum unsere 9 Bundesländerm bis auf 3-4 Ausnahmen, "ihre Aufnahme-Quoten" nicht er-
füllen,  >:( ... eine Schande ! - seit Wochen bzw. Monaten wird blöd herum- und daher
diskutiert/-argumentiert.  Schei.. Wahlkämpfe !

Es gab und gibt Quoten, UND diese sind zu erfüllen; - aus, Punkt ! - und nicht irgendwelche
(erfundenen) Ausreden od./und sonstiges Gequatsche.

...just my 0,02 Cents,... --><Druide>

btw.: Die Unterkünfte, welche hier in AUT teilweise zur Verfügung gestellt werden - respektlos,
inakzeptabel, ... wirklich ! zum  :kotz  :kotz




Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 28. November 2014, 13:12:23
Wer Gutmensch als Schimpfwort gebraucht, darf isch ab sofort automatisch von mit als Arschloch betitelt fühlen. Ich schreibe das nicht mehr immer extra hin.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 28. November 2014, 15:10:22
Wer Gutmensch als Schimpfwort gebraucht, darf isch ab sofort automatisch von mit als Arschloch betitelt fühlen.

Das geht mir an selbigem vorbei, da Gutmensch tatsächlich ein Schimpfwort ist und nichts, aber auch absolut rein gar nichts mit einem guten Menschen zu tun hat. Leb damit.

Btw., was soll das überhaupt sein, ein "guter" Mensch?
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Yossarian am 28. November 2014, 18:56:19
jetzt würde ich gerne wissen, was er selber tut, oder ob bei ihm im Garten Zelte aufgestellt werden. Wer einfach mal alle anderen im Rundumschlag aburteilt und dabei die Moralkeule rausholt, sollte schon zeigen, daß er nicht selber nur hübsch daherredender "Gutmensch" ist.

Wohnraumzwangsbewirtschaftung bei Günter Grass daheim? (http://www.heise.de/tp/artikel/43/43441/1.html)  O0
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 28. November 2014, 23:05:03
Das geht mir an selbigem vorbei, da Gutmensch tatsächlich ein Schimpfwort ist und nichts, aber auch absolut rein gar nichts mit einem guten Menschen zu tun hat. Leb damit.

Wollte ich auch gerade schreiben.

Zitat
Btw., was soll das überhaupt sein, ein "guter" Mensch?

Einer, der gutes tut, obwohl er es gar nicht müßte? Oder einer, der das unter Entbehrungen tut? Die gibt es bestimmt, aber von den meisten weiß man es gar nicht. Standpunkte in Diskussionen bedeuten dafür rein gar nichts. Da gibt's den tollsten Sponti-Hecht, der private der reinste Arsch ist und den größten Kapitalisten, der heimlich sein Geld den Witwen&Waisen vermacht.

Und die meisten Menschen versuchen sowieso einfach klarzukommen.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 28. November 2014, 23:17:53
Wohnraumzwangsbewirtschaftung bei Günter Grass daheim? (http://www.heise.de/tp/artikel/43/43441/1.html)  O0

Das möchte ich auch mal wissen. Der hat doch sicher einen großen Garten für eine Notunterkunft. Aber vielleicht macht er ja auch schon was. Da will ich ihm nichts Böses unterstellen.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: ganter am 29. November 2014, 00:16:02
...

Einer, der gutes tut, obwohl er es gar nicht müßte? Oder einer, der das unter Entbehrungen tut? Die gibt es bestimmt, aber von den meisten weiß man es gar nicht. ...
Ich sach nur Mutter Theresa.
Titel: Re: Die Welt ist schlecht
Beitrag von: Araxes am 29. November 2014, 01:43:51
Der Todesengel von Kalkutta?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 29. November 2014, 07:50:29
Dann präzisiere ich meine Frage: Was ist "gut"?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 29. November 2014, 10:08:40
Btw., was soll das überhaupt sein, ein "guter" Mensch?
Jemand, der mehr für andere tut, als er muss.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 29. November 2014, 10:10:03
Dann präzisiere ich meine Frage: Was ist "gut"?
Sich entsprechend der als gültig betrachteten Ehtik zu verhalten. Das ist natürlich kulturabhängig und einem historischen Wandel unterworfen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 29. November 2014, 10:59:34
Jemand, der mehr für andere tut, als er muss.

Diese Definition befriedigt mich nicht.

Sich entsprechend der als gültig betrachteten Ehtik zu verhalten. Das ist natürlich kulturabhängig und einem historischen Wandel unterworfen.

Diese auch nicht.

"Gut" kann danach auch sein, als Salafist unter Salafisten "Ungläubige" zu köpfen und Ehebrecherinnen zu steinigen. In der jeweilgen Situation wäre dieses Verhalten entsprechend der kulturabhängig gültigen Ethik.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 29. November 2014, 12:25:57
Da hast Du ein Problem erkannt.
Vielleicht hilft Dir das weiter: Die Feststellung eines kulturrelativistischen Konzeptes sollte Dich durchaus nicht dazu bringen, Deine eigene Ethik aufzugeben.
Sagt Dir der Name Albert Camus etwas?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 29. November 2014, 13:16:10
Die Feststellung eines kulturrelativistischen Konzeptes sollte Dich durchaus nicht dazu bringen, Deine eigene Ethik aufzugeben.

Ah, eine neue Komponente!  :iro

Nach der eigenen Ethik ist jeder Mensch gut.  8)

Zitat
Sagt Dir der Name Albert Camus etwas?

Der Erfinder des Camusophons? Nee, das was Albert Sax...
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 29. November 2014, 13:38:14
Ein existentialistischer Humanist. Der hat 'ne Menge zum Thema beizutragen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 30. November 2014, 16:45:20
Ein existentialistischer Humanist.

Willst Du mich verarschen? Oder hatte ich den Ironiesmiley vergessen?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 30. November 2014, 17:43:29
Bei Dir kann mann nie wissen  :P :P :P :P
Titel: Genderscheiße
Beitrag von: Yossarian am 08. Dezember 2014, 14:51:45
Sollte man diese Sektion des Forums nicht von Kampf der Geschlechter in Genderscheiße umbenennen?
Titel: Re: Genderscheiße
Beitrag von: DieFrau am 08. Dezember 2014, 21:59:28
Sollte man diese Sektion des Forums nicht von Kampf der Geschlechter in Genderscheiße umbenennen?

liegt da ein Unterschied?... es läuft immer wieder dahin...im RL sieht es auch nicht anderes aus  :kotz
Titel: Re: Genderscheiße
Beitrag von: Yossarian am 08. Dezember 2014, 22:57:05
liegt da ein Unterschied?

Manchmal ist es wichtig oder jedenfalls sinnvoll, das richtige Etikett dranzumachen.
Titel: Re: Genderscheiße
Beitrag von: DieFrau am 09. Dezember 2014, 00:10:06
Manchmal ist es wichtig oder jedenfalls sinnvoll, das richtige Etikett dranzumachen.

Etikettieren?... keiner macht sich die Mühe zu etikettieren, wozu den?..... alles und alle werden über einem Kamm geschert  :-[ ... etikettiert wird nur das Geschlecht sonst nicht
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: ganter am 09. Dezember 2014, 02:02:06
Das ist völliger Quatsch. Gerade hier wird sehr fein differenziert zwischen Zicken, Barbies, Trullas, Nutten, mädels und frauen. Mit mädels kann mann rumscherzen und mit frauen diskutieren. Ab und an verwandeln sich frauen in mädels, das ist sehr angenehm. Et vice versa. Den Rest sortieren wir hier aus.

Um mal auf die Frage zurückzukommen:
Ich würde schon differenzieren zwischen dem Thema, in dem miese Verhaltensweisen der angeblich doch so hochgelobten weiblichkeit dokumentiert werden und einem anderen Thema, das sich dann als Genderscheiße mit Auswüxen der von Schwarzer indoktronierten gesellschaftlichen Umbaumaßnahmen beschäftigt.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 03. April 2015, 15:47:34
Endlich! Prozeß gegen ehemalige KZ-Aufseherin (http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=50617)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 13:08:34
Ich bin eine Mörderin (https://www.fischundfleisch.com/blogs/tabus/gestaendnis-einer-mutter-ich-bin-eine-moerderin.html)

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 21. Juni 2015, 14:12:58
Dieses Erwachen ist eine Befreiung. So habe ich es mit Anfang/Mitte 20 auch erlebt. Weg von der dominanten Übermutter kam eine Erkenntnis nach der anderen.

Ich stehe in meiner Stammfamilie auch allein mit meinen "frauenfeindlichen Ansichten", die nicht frauenfeindlich sind. Aber bei LaMama und den Schwestern gilt immer noch - wer nicht für mich ist, ist gegen mich.

Als "Hauptbeweis" für meine subversive Antiweiblichkeit wird gerne benutzt, dass ich als Einzige es nicht schaffe, eine jahrzehntelange Beziehung zu führen. Das müsse mir doch zu denken geben, dass mich und meine Denke sowohl Frauen als auch Männer ablehnen.

Und tatsächlich ist da ein Körnchen Wahrheit zu finden: meine bisherigen Partner hatten früher oder später oft ein Problem damit, dass ich in bestimmten Situationen nicht wie erwartet reagiere. Ihrem Bild einer typischen Frau nicht entspreche. Das hat zu Irritationen und dazu geführt, dass ich dann irgendwann als "bester Freund" klassifiziert wurde/werde. Mangels anderer Erklärungsmodelle.

Außer hier, in diesem Forum, treffe ich nicht oft auf Verständnis meiner Art.

Man vereinsamt, wenn man sich vom Stammdenken entfernt.

Edit: Männer mögen mich. Haben mich gerne als Freund. Aber zu Hause wollen viele einfach ihre überschau- und einschätzbare echte Frau haben.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 15:42:42
Dieses Erwachen ist eine Befreiung.

Was für eine Befreiung soll die Erkenntnis sein, den Vater seines Kindes auf dem Gewissen zu haben?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 21. Juni 2015, 16:17:30
Erwachen bezog sich auf den Ausstieg aus der Indoktrination.

Sie hat es erst durch ihre Schuldgefühle  erkannt.

Andere müssen "nur" aus dem Dunstkreis des Gurus ausziehen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 16:49:26
wer nicht für mich ist, ist gegen mich.

Diese Einstellung ist geschlechtsunabhängig anzutreffen. Mein Vater war genauso.

Zitat
Als "Hauptbeweis" für meine subversive Antiweiblichkeit wird gerne benutzt, dass ich als Einzige es nicht schaffe, eine jahrzehntelange Beziehung zu führen.

Ich sehe da keinen Zusammenhang.

Zitat
meine bisherigen Partner hatten früher oder später oft ein Problem damit, dass ich in bestimmten Situationen nicht wie erwartet reagiere. Ihrem Bild einer typischen Frau nicht entspreche.

Ja, eben: *Ihrem* Bild einer typischen Frau.

*Falsche* Partner, *falsches* Beuteschema, *falsches* Wasweißich. Zwischendrin gibt es immer wieder diese Momente, wo man nicht mehr weiß, wo man steht. Oder der Partner bzw. die Partnerin.

Zitat
Das hat zu Irritationen und dazu geführt, dass ich dann irgendwann als "bester Freund" klassifiziert wurde/werde.

Ich glaube, da bin ich auch gerade angelangt. Kommt vor. Dann eben keine Beziehung, sondern nur Riding Buddy. Oder vielleicht doch Beziehung. Was weiß ich. So what. Ich muß nicht mehr alles verstehen wollen.

Zitat
zu Hause wollen viele einfach ihre überschau- und einschätzbare echte Frau haben.

Was ist denn eine "echte Frau"?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 17:24:59
Zurück zu dem Link. Es ist das Erschütterndste, was ich seit langem gelesen habe. Aber das liegt vielleicht auch nur an meiner heutigen Gemütsverfassung.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 21. Juni 2015, 17:55:38
Aber das liegt vielleicht auch nur an meiner heutigen Gemütsverfassung.

Nein. Es IST in seiner Unabänderlichkeit erschütternd. Kein Happy End, keine Vater-Kind-Zusammenführung, kein Weg aus der Schuld.

Manchmal ist Selbstmord die ultimative Rache. Nur dass man sie nicht kontrollieren kann. Man kann nur hoffen, dass sie den Richtigen trifft.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 18:03:51
Manchmal ist Selbstmord die ultimative Rache.

Rache ist so ziemlich das bescheuertste Motiv, das man für Suizid haben kann; gleich nach einer Frau.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 21. Juni 2015, 18:29:09
Rache ist so ziemlich das bescheuertste Motiv, das man für Suizid haben kann; gleich nach einer Frau.


Und beides kommt dennoch vor.

Ich kenne den Abschiedsbrief meines Numero Uno. Eindeutige Schuldzuweisung an seine Frau. Geschrieben mit Wut und Rachegedanken.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. Juni 2015, 18:40:58
Eindeutige Schuldzuweisung an seine Frau. Geschrieben mit Wut und Rachegedanken.

Was für ein Idiot. Seiner Frau wird das bestenfalls lästig gewesen sein.

Ich lese gerade, daß die IS Palmyra vermint haben. Wer immer sinnvoll Suizid begehen möchte: Jetzt ist die Gelegenheit, dabei wenigstens ein paar von diesen Verbrechern mitzunehmen.

Suizidanten aller Länder: Sprengt Euch in den einschlägig bekannten Moscheen in die Luft! Auskünfte über das nächstgelegene Salafistennest erteilt Eure örtliche Polizeistation.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 22. Juni 2015, 09:11:27
Edit: Männer mögen mich. Haben mich gerne als Freund. Aber zu Hause wollen viele einfach ihre überschau- und einschätzbare echte Frau haben.

Das beruhigt mich ein bisschen, denn ich dachte, ich werde in dem Club einsam alt werden  :(

Diese Einstellung ist geschlechtsunabhängig anzutreffen.

aber "vielleicht" Generationsabhängig.

Zitat
Ich sehe da keinen Zusammenhang.

weil du keine typische Frau bist!

Zitat
Was ist denn eine "echte Frau"?

lass "echt" weg, "typisch" passt besser.
Untypische Frau hat selten Forderungen, mit ihr kann Mann Pferde stehlen, das macht sie am besten "bar Fuß", sie steht fest im Leben, mancher einer fehlt ihm bei so einer Frau die nötige "Fußbekleidung", unter denen er stehen kann  :.)

Wenn Frauen Schweine sind, und das sind sie, die typischen, dann sind untypische Frauen arme Schweine.


 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 09:37:59
Um mal auf die Verlinkung zurück zu kommen. Diese Frau ist 29, Erzieherin von Beruf und hat ein abgeschlossenes Pädagogikstudium. Und dann ein solches Handeln?
Und wenn sie studiert hat, Kinder bekommen, er sich getrennt hat, dann die Scheidung ablief ... Wie schnell arbeiten denn Gerichte? Und wie kann ein Gericht dem Umgang komplett verbieten bei einem Mann, der aufgrund einer dubios angedeuteten Step-by-Step-Liste fertig gemacht wurde - innerhalb dieser wenigen Jahre?

Wenn es der Wahrheit entspricht, dann ist es grauenhaft. Aber so ganz glaube ich nicht daran. Um welchen Berliner Verein geht es da?


 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 09:53:05
Um welchen Berliner Verein geht es da?

Das wüßte ich auch gerne. Es war leider nicht herauszubekommen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 10:04:56
Ist Dir sowas wie diese Step-by-Step-Liste denn schon mal untergekommen?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 22. Juni 2015, 10:11:54
Die Geschichte erschließt sich nicht-Insidern offenbar nicht unmittelbar. Man müsste in diesem Blog wohl erst einiges nachlesen, um durchzublicken.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 22. Juni 2015, 10:16:44
Wie schnell arbeiten denn Gerichte?

je nach dem, Die Scheidung und der Unterhalt zogen sich in meinem Fall in die Länge, aber das Sorgerecht ging ratz fatz schnell, weil eine Gefahr die Kinder von dem Vater ins Ausland "entführt" werden können bestand, allerdings habe ich erst befristet für 2 Monate nur das Recht bekommen, allein den Aufenthaltsort zu bestimmen, später dann die volle Sorgerecht, Da der Vater nicht mehr in Deutschland angemeldet war und um die alltäglichen Angelegenheiten der Kinder rechtzeitig erledigen zu können.

Den Umgangsrecht blieb außer Betracht, dieses wurde vom Vater auch nicht angestrebt  ???   

Die Liste mal anzuschauen wäre interessant, das klingt nach einem subtilen Plan. Einen Elternteil als "Erziehungsunfähig" vor Gericht darzustellen, damit so ein massiven Urteil zu Stande kommen kann erfordert auch eine Kolone von "Sachbearbeiter, Ärzte, Anwälte, Richter,...." die so was unterstützen, das überspringt mein Vorstellungsvermögen was das Rechtssystem angeht.
 

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 10:27:04
Einen Elternteil als "Erziehungsunfähig" vor Gericht darzustellen, damit so ein massiven Urteil zu Stande kommen kann erfordert auch eine Kolone von "Sachbearbeiter, Ärzte, Anwälte, Richter,...." die so was unterstützen, das überspringt mein Vorstellungsvermögen was das Rechtssystem angeht.

Innerhalb dieses Zeitraumes bei den genannten Eckdaten.
Sollte das stimmen, müsste gegen diesen Verein vorgegangen werden. Ist natürlichlich toll, Reue zu empfinden, besser wäre es jedoch, den Arsch in der Hose zu haben, namentlich aufzutreten und/oder Anzeige zu erstatten.

Für mich bleibt da nur ein schales Gefühl.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 10:28:37
Ist Dir sowas wie diese Step-by-Step-Liste denn schon mal untergekommen?

Ich habe noch keine in den Fingern gehabt. Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien.

Es braucht auch keine zu Papier gebrachte Bedienungsanleitung; die Ratschläge der Gruppenguruinnen, untermauert vom Gejohle der jeweiligen Claque, genügen völlig. Es ist immer wieder derselbe Ablauf mit verschiedenen Variationen.

Ich habe hier die gelegentlich die eine oder andere "feministische" Anwältin auf der Gegenseite, die einen überschaubaren und absehbaren Verhaltenskanon draufhaben, den sie an ihre Mandantinnen weitergeben. Wenn Männer nicht so oft einfach nur blöd wären, wären die leicht auszubremsen.

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 10:30:40
Sollte das stimmen, müsste gegen diesen Verein vorgegangen werden.

Natürlich.

Zitat
Ist natürlichlich toll, Reue zu empfinden, besser wäre es jedoch, den Arsch in der Hose zu haben, namentlich aufzutreten und/oder Anzeige zu erstatten.

Für mich bleibt da nur ein schales Gefühl.

Es gibt auch Frauen, die keinen Arsch in der Hose haben.  ;)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 10:36:16
Es gibt auch Frauen, die keinen Arsch in der Hose haben.  ;)

Ja, das stimmt. Warum gibt er ihr dann auf diese Art und Weise eine Bühne? Fehlt nur noch, dass er sie tröstet.
Diese vielen passenden Teilchen der Geschichte wirken auf mich "gemacht". Sie bedient mir zu viele Klischees. Er hätte sie nur älter machen müssen, dann wäre es glaubwürdiger.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 22. Juni 2015, 10:59:57
Diese vielen passenden Teilchen der Geschichte wirken auf mich "gemacht". Sie bedient mir zu viele Klischees. Er hätte sie nur älter machen müssen, dann wäre es glaubwürdiger.
Den Eindruck habe ich auch.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 11:38:03
Zum Zeitablauf: ich hab mit 20 geheiratet und Töchting geboren. Mit 24 angefangen, zu studieren, mit 28 die Scheidung beantragt, Trennungsjahr abgesessen und war mit 30 endlich auch mit der Rentenausgleichsstelle durch - das hat  bei der Scheidung am längsten gedauert. 29 ist nicht komplett unglaubwürdig. Sie könnte mit 25 die Scheidung beantragt haben. Oder er, wegen der Neuen.

Vielleicht waren sie auch gar nicht verheiratet oder noch nicht endgültig geschieden bei seinem Tod.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 11:39:06
Warum gibt er ihr dann auf diese Art und Weise eine Bühne?

Weil mann froh sein kann, wenn eine das überhaupt zugibt.

Zitat
Diese vielen passenden Teilchen der Geschichte wirken auf mich "gemacht".

Ein Fake wäre natürlich ein Super-GAU. Man wird abwarten müssen, ob und wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Zitat
Er hätte sie nur älter machen müssen, dann wäre es glaubwürdiger.

Das Alter war mir auch aufgefallen. Aber - da spekulieren wir natürlich - vielleicht hat er sie ja gerade *jünger* gemacht.

Fassen wir doch mal zusammen:

Zitat
Erzieherin von Beruf, hat ein abgeschlossenes Pädagogik-Studium

Sie war in dem Verein (von dem ich auch nicht weiß, welcher das sein soll) tätig, und man kann davon ausgehen, daß sie sich weiterhin beruflich im Dunstkreis dieser Personen bewegt. Wenn man da über ihre Identität allzuviel rausläßt, ist sie erledigt und kann Berlin verlassen.

Ihr mitleidheischendes Geseiere paßt dazu doch prima; so richtig hat sie den Schlag immer noch nicht gehört. kann gut sein, daß sie allen Ernstes Verständnis und Mitleid erwartet. Das Opferticket, einmal indoktriniert, wird frau so schnell nicht wieder los.

Man wird ein Auge auf die Sache haben müssen. Entweder der Blogbetreiber hat sich und die Sache der Väter bis auf die Knochen blamiert und irgendeine komische Tante sitzt mit ein paar Freundinnen gerade vorm Laptop und lacht sich tot, oder es ist was dran.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 11:49:12
Zudem war es ein Interview. Ich kenne etliche Mittesonstwas Leute, die sich bei ihrer Altersangabe in das letzte Jahr vor der vergangenen Null schummeln.


Höhepunkt ist Stringer, der sich mit seinen 48 Jahren immer noch als Mitte Dreisig verkaufen will.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 11:51:37
Dann halt uns mal auf dem Laufenden, wenn Du was erfährst, Yossarian.


Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 11:53:29
Zum Zeitablauf: ich hab mit 20 geheiratet und Töchting geboren. Mit 24 angefangen, zu studieren, mit 28 die Scheidung beantragt, Trennungsjahr abgesessen und war mit 30 endlich auch mit der Rentenausgleichsstelle durch - das hat  bei der Scheidung am längsten gedauert. 29 ist nicht komplett unglaubwürdig. Sie könnte mit 25 die Scheidung beantragt haben. Oder er, wegen der Neuen.

Vielleicht waren sie auch gar nicht verheiratet oder noch nicht endgültig geschieden bei seinem Tod.
Laut dem Interview hat der Sorgerechtsstreit "ein paar Jahre gedauert". Verheiratet waren sie nach dem Text.

Ich weiß schon, dass es Arschlochfrauen gibt. Aber der Bericht ist mir zu überzogen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 12:14:21
fischundfleisch (f+f)

ist eine interaktive Meinungsplattform und Casting-Bühne, wo jeder Leser Texte, Fotos, Zeichnungen, Videos und Hörproben online stellen kann. Die Videos sollen selbst gedreht, die Fotos selbst geschossen, die Hörproben selbst aufgezeichnet, die Zeichnungen selbst gemacht und die Texte selbst geschrieben sein. Bei uns zählt die Eigenleistung! Wir interessieren uns für dein Talent! Erhalten deine Beiträge hohen Zuspruch (gevoted wird mit Fischen und Likes), wirst du als bezahlter Blogger ins fischundfleisch-Team aufgenommen, als Schreiber an kooperierende Agenturen vermittelt und du kannst bei unseren Medienpartnern für Jobs vorsprechen.


https://www.fischundfleisch.com/wer-wir-sind.html

Sehr vertrauenerweckend klingt das in der Tat nicht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 12:23:09
Du musst den Schreiber anklicken. Der hat einen eigenen Block außerhalb und einen Facebookauftritt zum athema Rosenkrieg und Kinderrechte.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 22. Juni 2015, 12:32:07
Aber der Bericht ist mir zu überzogen.
Mir, als "Scheidungsvater" auch.
Wenn man dann noch bedenkt, welche "Ausbildung" die Gute hat, dann passt - aus meiner Sicht - da was nicht zusammen, oder die Tante hat die Vorlesungen verpasst. Kann auch sein, dass sie sich als Oberglucke verstanden hat und dieser "Verein" sie darin bestaerkte.
Die Drohungen von wegen Sorgerechtsentzug, ABR-Entzug, Verfall von Besuchsterminen (Geburtstage, Weihnachten, etc.) sind mir nur zu bekannt. Meine Toechter waren allerdings schon alt genug, um diesem "Spielchen" Einhalt zu gebieten. Und so haben/konnten WIR uns ueber die Machenschaften der Kindesmutter hinweg gesetzt.
In dem Artikel steht leider nicht wie alt die Kinder zum Zeitpunkt der Trennung waren, vermutlich juenger, so dass sie gegen die Mutter kaum eine Chance hatten.
Ich bezweifele nicht, dass (nicht nur) Frauen durch die Trennungssituation fuer Gehirnwaeschen empfaenglich sein koennen. Kerle machen das dann ueber die monetaere Schiene aus - Beispiele gibt es sicherlich genug.
Kinder sind ein probates Mittel, um den Verlasser der Familie abzustrafen - bei mir war sie es, die sich anderweitig umgeschaut hat und fuendig wurde.
Wie hat sie die ganze Nummer eigentlich ihren Kindern, egal wie alt, verkauft? Ach nee, halt, es faellt mir wieder ein, wie das geht: "Euer Papa hat keine Zeit fuer Euch, der hat a) viel zu arbeiten, b) eine neue Freundin, c) kuemmert sich lieber um sein Motorrad, d) spielt lieber Handball ... ". Wenn ich so zurueckdenke, dann koennte ich nur noch  :kotz
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 12:55:31
Die Kommentare unter dem Artikel sind zum Teil sehr interessant.

Arne Hoffmann, der Betreiber von Genderama, wo ich den Link her habe, hat auch keine Hintergrundinformationen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 22. Juni 2015, 13:57:18
Es gibt auch Frauen, die keinen Arsch in der Hose haben.  ;)

Die haben meist zu allem Überfluss auch nichts in der Bluse.
Also gar nicht zu gebrauchen.



Vielleicht waren sie auch gar nicht verheiratet oder noch nicht endgültig geschieden bei seinem Tod.

Ach, isser tot?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 14:31:08
Ach, isser tot?

Selbstmord. Hast du den Link angeklickt?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 22. Juni 2015, 14:40:54
Selbstmord. Hast du den Link angeklickt?

Ja, aber auf meinem Uraltrechner konnte ich nicht  weiterblättern, da tat sich nichts.
Jetzt hab Ich keine Zeit für  sowas. 
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 14:44:24
Okay - Kurzzusammenfassung - die Saulusine wurde zur Paulusine, nachdem sich der Ex wegen der entzogenen Kinder umgebracht hatte.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 22. Juni 2015, 14:46:31
Okay - Kurzzusammenfassung - die Saulusine wurde zur Paulusine, nachdem sich der Ex wegen der entzogenen Kinder umgebracht hatte.

Achgottchen, das nutzt jetzt auch viel.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Conte Palmieri am 22. Juni 2015, 15:07:34
Ich hab's noch mal nachegelesen ... ich halte den Interviewtext für nicht echt. Das ist bestenfalls eine Nacherzählung. Da fliegen die Bälle zu sittsam hin und her. Da gibt es zuviel Lob für den Blogger.

Ich bin skeptisch, was den Text betrifft. Die Geschichte kann ich schon glauben.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 15:18:31
Solche Geschichten wird es geben, ja. Diese hier ist eine Werbung für das Blog.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine - Was für ein Arschloch!
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 19:59:36
Da habe ich nun einfach nur interessiert nachgefragt:

Guten Tag,

Ihr Beitrag auf Fisch&Fleisch ist hier:

http://maennerboard.de/index.php?topic=369.165 (ab Seite 12)

– nach anfänglichem Wohlwollen – sehr skeptisch aufgenommen worden.

Ich muß gestehen, daß ich einige Kritik für gerechtfertigt halte.

Nach 30 Jahren Anwaltstätigkeit im Familienrecht – wenn auch nicht in Berlin – hatte ich bis heute nichts von einer Step by Step Liste irgendeines Vereins gehört. Etwas derartiges wäre mit Sicherheit auch in den entsprechenden Vereinen und Institutionen in Frankfurt und Umgebung im Umlauf.

Gibt es vielleicht noch ein bißchen “Butter bei die Fische”?

Beste Grüße


Und dann pampt mich dieser Knallkopp an:

Mit welchem recht verlangen sie von mir bitte eine Rechtfertigung? Wenn sie sie Liste möchten, empfehle ich Google. Ich leite sie nicht weiter, an der Verteilung dieser Liste will ich nicht beteiligt sein. Des weiteren ist mir ehrlich gesagt egal ob oder ob nicht ihnen oder den ihren meine Artikel gefallen.

Journalismus geht anders, aber auf jeden Fall ist er mächtig angestochen.

Ich fürchte, diese "Lebensbeichte" ist wirklich ein Fake.

Und, mein lieber Thomas Friedrichs, falls Du das hier liest:

Nein, die Liste möchte ich nicht an mich weiterverteilt haben, obwohl es unter Männerrechtlern eigentlich Ehrensache sein sollte, ein solches Dokument weiterzugeben, damit mann vorbereitet ist, wenn mann in die Situation kommen sollte, dagegen kämpfen zu müssen.

Es geht auch nicht darum, ob mir oder irgendjemandem Deine Artikel "gefallen". Es geht darum, welchen Schaden Du anrichtest, wenn Dein Artikel nicht auf - wie sagt man heute? - belastbaren Fakten beruht und sich herausstellen sollte, daß er zusammenphantasiert ist.

Thomas, Schnäuzelchen, Du bist kein Journalist. Du bist einfach nur ein blasierter Wichtigtuer mit nichts dahinter.

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 20:39:00
Ich glaube, er hat nur Anwalt gelesen und sich in seinem Recht als Journalist angegriffen gefühlt. Oder befürchtet, dass du für die "Gegenseite" recherchierst. Ich hätte als misstrauischer Mensch, ohne dich zu kennen, ähnliche Gedanken entwickelt.

Ich glaube, dass ihr aneinander vorbei geschrieben habt.

Ich habe mir seinen Blog angeschaut und nicht den Eindruck, dass da jemand rumspinnt.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 22. Juni 2015, 21:35:26
Ich habe mir seinen Blog angeschaut und nicht den Eindruck, dass da jemand rumspinnt.
Meinereiner auch. Er schreibt zwar auch über Gott und die Welt, aber seinen Trennungsstress bringt er ganz gut rüber. Ich vermute mal, dass er im Kleinkrieg mit der "Mütterlobby" - geführt von einer Barbara Thiele - ist. Die vertreten auf ihrer Homepage schon recht radikale Vorstellungen. Die Step-by-Step-Liste ist (natürlich) nicht abrufbar...
Boah, was habe ich gegurgelt heute abend.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 22. Juni 2015, 21:55:52
Die Step-by-Step-Liste ist (natürlich) nicht abrufbar...

Was hast Du denn erwartet?  :.)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 22. Juni 2015, 22:45:03
Ooch, im allgemeinen Wahnsinn alles im Netz einzustellen, hätte das doch ein gewissen Charme. By the way -die Dame heisst Thieme, nicht Thiele. Ich lehne mich mal jetzt gans weit raus: frustrierte /verlassene Spätgebärende...
Das solche Anleitungen nicht gezeigt werden, liegt doch auf der Hand.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 22. Juni 2015, 23:35:22
Ich habe mir seinen Blog auch angeschaut. Wenn der Journalist ist, fresse ich einen Besen. Der Gute will Leser für sein Blog. Followeranzeige habe ich keine gefunden und nur gerade mal einen Kommentar. Nicht mal zu seiner, sicherlich gut gemeinten Spendenaktion ist ein Kommentar geschrieben worden.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Gianluca am 22. Juni 2015, 23:42:27
Der schreibt nur von der Leber weg. Journalist - nee, glaub ich auch nicht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 22. Juni 2015, 23:57:31
Hat er irgendwo behauptet, Journalist zu sein?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 23. Juni 2015, 01:40:59
Nein, nicht direkt. Das "Interview" ist aber eine journalistische Tätigkeit.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 23. Juni 2015, 01:55:08
Das "Interview" ist aber eine journalistische Tätigkeit.

Nein. Jeder darf jeden befragen. Wenn beide einverstanden sind, darf die Befragung veröffentlicht oder an die Medien weitergegeben werden.

In diesem speziellen Fall hat die Dame sich von sich aus an den Blogbetreiber gewandt. Nicht er hat recherchiert und sie ausfindig gemacht.

Das verlangt keinerlei journalistische Ausbildung. Nur das, was er in seinem Blog auch tut - er berichtet über Dinge, die er für seine Interessen relevant findet. So gesehen wäre jeder Blogger ein Journalist, weil er etwas aufschreibt. Um Journalist zu sein, müssen allerdings noch ein paar Kriterien mehr erfüllt sein. Er muss zum Beispiel beruflich als Journalist tätig sein.

Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 23. Juni 2015, 02:00:31
Ist das (der 2. Satz) nicht unerheblich? Ich denke, er nutzt diese Plattform, um Öffentlichkeit für sein Thema herzustellen. Hat das nix von Journalismus? Frag ich jetzt mal doof.

Btw. Ich find schon die Plattform merkwürdig.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 23. Juni 2015, 02:09:34
Ist das (der 2. Satz) nicht unerheblich? Ich denke, er nutzt diese Plattform, um Öffentlichkeit für sein Thema herzustellen.

Das ist doch auch legitim. Sowohl sein Blog, als auch seine Facebookseite beschäftigen sich mit seinen Anliegen. Über diese andere Plattform hat er eventuell die Möglichkeit, noch mehr Interessierte zu erreichen. Und - wenn das Interview real ist - ist es ja auch eine ziemliche Bombe. Klar, dass er das einem größeren Publikum zugänglich machen will, als er über seinen Blog erreicht. Würde ich auch so machen. Und diese Plattform lässt jeden zu, der etwas veröffentlichen will - seien es jetzt Bilder oder Texte oder sonst was.



Hat das nix von Journalismus? Frag ich jetzt mal doof.

Nein. Hat es nicht. Ich habe Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit und Journalismus studiert und abgeschlossen und kann mich trotzdem nicht Journalistin nennen. Weil ich beruflich nicht journalistisch tätig bin.


Btw. Ich find schon die Plattform merkwürdig.

Es gibt jetzt aber auch nicht sooo viele Möglichkeiten, irgendwo etwas zu veröffentlichen. Die herkömmlichen Medien würden so einen Beitrag ohne harte Fakten nicht annehmen und wenn, dann würden sie ihn nur als Tipgeber nutzen und selbst recherchieren. So es denn interessant genug und politisch gewollt ist.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 23. Juni 2015, 02:13:52
Ich denke, er nutzt diese Plattform, um Öffentlichkeit für sein Thema herzustellen.

Jeder Vollhonk kann Videos bei YouTube hochladen und hoffen, sich einen Namen damit zu machen. Das sind dadurch auch keine Regisseure, Filmemacher oder Schauspieler. Nur Leute, die gesehen oder gehört werden wollen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 23. Juni 2015, 02:14:18
Bin zu müde, Marple, muss in die Kiste. Schlaf gut! Und danke für die Erklärung zum Journalismus ;) .
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 23. Juni 2015, 02:15:04
Jute Nacht. Schwäre Kost zum Abend. 8)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Nikibo am 23. Juni 2015, 02:15:17
Jeder Vollhonk kann Videos bei YouTube hochladen und hoffen, sich einen Namen damit zu machen. Das sind dadurch auch keine Regisseure, Filmemacher oder Schauspieler. Nur Leute, die gesehen oder gehört werden wollen.
Schlagendes Argument ;) Jetzt aber .. husch ins Körbchen. Also ich ;)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 23. Juni 2015, 08:18:00
"Mütterlobby" - geführt von einer Barbara Thiele

Thiele oder Thieme, die Gute hat einen ziemlichen Sockenschuß (http://www.muetterlobby.de/startseite/eine-lobby-f%C3%BCr-m%C3%BCtter/%C3%BCber-uns/).

Titel: Frauen sind auch irgendwie Scheiße
Beitrag von: Yossarian am 29. Juni 2015, 22:43:16
No Titties please (http://www.schindluder.net/11775/jennifer-rostock-praesentiert-ihre-titten-und-beschwert-sich-dass-die-bild-ihre-titten-praesentiert/)  :.)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. November 2015, 17:28:05
Schrecklich!  :evil

BILD-Kommentator entdeckt, daß Frauen Terroristinnen sein können. (http://www.schleckysilberstein.com/2015/11/franz-joseph-wagner-und-die-terrorfrau-ein-alter-mann-versteht-die-welt/)

Da ist wohl ein Weltbild zusammengebrochen.   8)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 15. April 2016, 16:02:52
(http://40.media.tumblr.com/ff2d3429ffacc19b33a8480c6a727626/tumblr_o5gftpb7Dh1rn7bzro1_1280.jpg)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 03. Juni 2016, 19:18:28
Sind Frauen die besseren Mörder? (https://broadly.vice.com/de/article/die-dunkle-seite-von-frauen-wird-unterschaetzt-wie-frauen-morden)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 21. August 2016, 08:27:58
Emanzipation (https://ungereimtheiten.wordpress.com/2016/08/20/gut-schluck/)  8)

Oder auch nicht (http://www.rechtsindex.de/sozialrecht/5641-kostenuebernahme-durch-jobcenter-oder-sind-einer-frau-renovierungsarbeiten-zuzumuten)  :evil
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 07. Januar 2017, 11:10:40
Warum Frauen Frauen verraten (https://alexandrabader.wordpress.com/2017/01/03/warum-frauen-frauen-verraten/)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: marple am 07. Januar 2017, 14:27:40
Was die Autorin als "so-gehts-Film" gleich selbst vorleben muss.
.
Nein, ich hab jetzt keine Lust, die vielen Trigger und Denkfehler in dem Artikel aufzuzählen. Ich krieg schon dass Kotzen, wenn der nächste mit dem Totschlagargument Lügenpresse und "Fake-News der Mainstreammedien" hausieren geht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 01. März 2017, 12:37:10
Serienmörderinnen (http://www.berliner-zeitung.de/panorama/unbekannte-serienmoerderinnen-experte-vermutet-allein-20-taeterinnen-in-deutschland-25942256?dmcid=f_msn_web)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: DieFrau am 01. März 2017, 16:34:46
Serienmörderinnen (http://www.berliner-zeitung.de/panorama/unbekannte-serienmoerderinnen-experte-vermutet-allein-20-taeterinnen-in-deutschland-25942256?dmcid=f_msn_web)

Wer hat behauptet oder gibt eine offizielle Behauptung, Mörd sei nur von männlichen Tätern zu erwarten, damit so ein Artikel geschrieben werden muss?
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 01. März 2017, 17:51:31
Das ewige Problem bei Dunkelziffern: Sie haben eine Range von 0 bis unendlich.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 10. März 2017, 18:57:02
Diese idiotischen jungen Frauen. (http://www.spiegel.de/einestages/erster-weltkrieg-weisse-federn-fuer-kriegsverweigerer-a-1129666.html#ref=nl-dertag)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 28. März 2017, 23:57:11
Auch ein interessanter Fall: Mutter gesteht sexuellen Missbrauch von kleinem Sohn (http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/prozess-in-berlin-mutter-gesteht-sexuellen-missbrauch-von-kleinem-sohn-26270384)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Korinthenkackerin am 29. März 2017, 13:32:05
Auch ein interessanter Fall: Mutter gesteht sexuellen Missbrauch von kleinem Sohn (http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/prozess-in-berlin-mutter-gesteht-sexuellen-missbrauch-von-kleinem-sohn-26270384)

Das ist nicht interessant, sondern grauenhaft. Wie kann man nur??
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 29. März 2017, 14:21:46
Das ist nicht interessant, sondern grauenhaft.

Und gar nicht mal so selten, wie frau und genderisierte Mainstreammedien wahrhaben wollen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 29. März 2017, 16:32:35
Das ist nicht interessant, sondern grauenhaft. Wie kann man nur??

Interessant ist es trotzdem in vielerlei Hinsicht. Das fängt mit der Verteidigung an, daß der Mann Schuld wäre. Interessant wird deshalb auch der Prozessverlauf sein und auch die Abdeckung durch die Medien. Vielleicht ist es nur subjektives Empfinden, aber andere Fälle finden nicht nur in den Lokalnachrichten statt.

Interessant ist auch das Licht, das auf ein Milieu geworfen wird, in dem bürgerliche Strukturen und Standards weitgehend unbekannt sind. Sowas kennt man sonst eher aus Zille-Karikaturen oder Sarrazin-Texten. Die Medien kommerzialisieren das bislang höchstens mal im Unterschichtenfernsehen (Berlin Tag & Nacht, Köln 50667), aber davon abgesehen macht jeder einen Bogen drum.
Titel: ...oder ziemlich blöd.
Beitrag von: Yossarian am 02. Mai 2017, 21:08:17
Väterroulette (https://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/m/presse/archiv/2017/05743/index.php)
Titel: Re: ...oder ziemlich blöd.
Beitrag von: DieFrau am 02. Mai 2017, 23:39:03
Väterroulette (https://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/m/presse/archiv/2017/05743/index.php)

Sachen gibt's  :.)
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Milo am 09. Mai 2017, 12:42:24
Auch wenn das Thema von gewalttätigen Frauen oft totgeschwiegen wird, so muss man doch erschreckend feststellen, dass die Zahl der entstehenden Männerhäuser immer mehr steigt.
So unschuldig sind Frauen nicht.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Mattieu am 09. Mai 2017, 17:18:48
Also ich finde, es gibt eher immer weniger Pissoirs.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Yossarian am 09. Mai 2017, 18:38:41
Also ich finde, es gibt eher immer weniger Pissoirs.

Ist mir auch schon aufgefallen.
Titel: Re: Frauen sind auch Schweine
Beitrag von: Araxes am 30. Mai 2017, 22:59:11
Millionen-Entschädigung für gescheiterten Professor (http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/uni-leipzig-gericht-spricht-professur-bewerber-schadenersatz-zu-a-1149905.html)

Krasser Fall, aber vermutlich nicht mal selten. Wenn das Urteil mal rechtskräftig wird, sollte die Rektorin gefeuert werden.

Mal abgesehen davon, daß man eine Orchideen-Professur für "Kompetenzentwicklung und lebenslanges Lernen" vielleicht einfach ganz abschaffen sollte.